Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Die Leiche im Keller“ von Hans K. Reiter

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans K. Reiter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Spannende Geschichten“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 11.11.2019

Hallo Hans,
sehr spannend und rätselhaft bis
zum unerwartenden Ende.

Manche Leichen sind noch lebendig,
so wie die politischen von Angelika M. .

Diese säumen Ihren Weg:

Die Wahl von Schäuble zum Bundespräsidenten verhindert.

Großkanzler Kohl abserviert.

Generalsekrätär Laurenz Meyer war nach kurzer Zeit (wieder) verschwunden.

Für Koch tat sich (mit Merkels Hilfe) ein Abgrund auf.

Öttinger wurde in das Austragsstübel Brüssel - weggelobt -
und so vom Hals abgeschafft ...

... sowie noch einige geistige Frührentner der Jungen Union.

Aber jetzt kommt der F.M.-Rächer aus dem Sauerland
aus der Deckung hervorgesprungen, als er (damals)
von der Chefin zum Stellvertreter degradiert wurde.

Nur, wer braucht einen falschen Robin Hood
dessen Bestimmung es ist der den Reichtum
der Reichen zu mehren UND SEINEN Weg
oder Zugang zur Oberschicht zu ebnen.

Gruß vom Egbert
(Rächer der Entnervten)

 

Antwort von Hans K. Reiter (11.11.2019)

Lieber Egbert, es ist, wie du schreibst. Weg muss, wer nicht passt! Und passen tut nicht, wer stört, die eigenen Macht torpedieren könnte. Du hast sie aufgezählt. Jetzt tritt der Herr aus dem Nebel des Schwarzen Berges hervor, auch Black Rock genannt. Und warum kann er das? Er kann es, weil die amtierende Chefin der Partei zu schwach ist und diejenige, die ihn schon einmal geschasst hatte, demnächst abtritt und keine Lust mehr auf Geplänkel hat (Ihre Rache am Aufstand der Möchtegerns in der Partei!). Da rundet sich das Bild und wir haben vielleicht schon bald einen neuen Titel für uns Drei, der da lauten könnte: Viele Köche verderben den Brei! Ich grüße dich! Servus und ciao Hans


Gherkin (gherkinhotmail.de) 10.11.2019

Funky, bei Dir geht es immer sehr spannend zu.
Da fragt man sich unentwegt "Jetzt geht es ja
gleich los, oder?" Und dann kommt eine solch
unerwartete Wendung. Froh "enttäuscht" und
mehr als beruhigt denkt man: Dieser Schelm!

Der hat uns mal wieder fein derbleckt.

Gut gemacht. Jeder macht es auf seine Art.
Und Deine Art ist einfach die beste. Chapeau!

Ich denke, Deine "Leiche" kann sich wirklich
sehen lassen. Ich danke Dir für diese recht
kurzweilige Unterhaltung mit Wissens-Wert.
Ich nämlich weiß jetzt, dass Caterpillar-
Fahrer Piloten heißen.

Am 12.12. geht´s in die neue Runde. Du
freust Dich schon drauf? Die 12 ist ohne
jeden Zweifel meine Lieblingszahl. Daher
auch der Launch um 12:12 Uhr.

Groetjes von Gherkin

 

Antwort von Hans K. Reiter (11.11.2019)

Lieber Gerd, danke für deine freundlichen Worte. Ich habe deinen Beitrag sehr gelungen gefunden, denn die Anleihe an die vielen intelligenten Lautsprecher, und sie zur Leiche im Keller zu machen, die dann wiederaufersteht, das ist schon sehr gekonnt! Ebenso Egberts beinahe dokumentarischer Wissensbeitrag, ebenfalls große Klasse. Unsere Leser finden eben alles: Information wie Kurzweil. Übrigens: Ich habe mal im Fernsehen einen Beitrag verfolgt, bei dem sich die Fahrer solcher Riesenungetüme, wie z. B. Caterpillar, als Piloten bezeichnet haben. Ob das alle Fahrer so sehen, weiß ich nicht und ist auch nicht sicher! Beste Grüße Hans


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 10.11.2019

Lieber Hans, also "diese Leiche", da bin ich aber beruhigt! Spannend war die Geschichte aber!
Lieben Gruß, Christa

 

Antwort von Hans K. Reiter (10.11.2019)

Liebe Christa, Redewendungen haben es (manchmal) in sich. Servus Hans


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).