Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Der Verrat“ von Claudia Savelsberg

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Claudia Savelsberg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wahre Geschichten“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 25.11.2019

Wie gerne, liebe Claudia, habe ich diese Geschichte verschlungen, der ich Autobiografisches entnehme, das berührt. Auch ich verlor seinerzeit meinen besten Freund, was das Schreiben meines Gedichts "Verlorener Freund" auslöste. Dir einen herzlichen Gruß von RT.

 

Antwort von Claudia Savelsberg (25.11.2019)

Lieber Rainer, es sind tatsächlich einige autobiografische Züge in dieser KG. Es ist immer schlimm, den besten Freund/die beste Freundin zu verlieren. Menschen, die einen bisweilen besser kennen als der Ehepartner. Ich danke fürs Lesen und grüße herzlich, Claudia


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 25.11.2019

Oh, oh...Das ist hoffentlich nicht autobiografisch. Ich hab auch zufällig eine Alte Freundin, die Sabine heißt, dieselbe Person ist es gewiss nicht, denn sie ist jünger und wir kennen uns schon sehr viel länger als die Germanistik überhaupt existiert. Bei mir war das damals anders. Man sieht seine Freunde nicht mehr jeden Tag, doch ganz aufgeben die Freundschaft würden wir wohl nicht. Arme Annemarie. Möge sie das überwinden, vielleicht ist es noch nicht zu spät. Normalerweise zerbrechen Freundschaften heute doch an Demarkationslinien politischer Ebene, etwa: einer ist links verrückt und der andere konservativ geworden, also in den Augen Ersteren ein 'Nazi'... Jaja, da hat eine gewisse Raute wohl ganze Arbeit geleistet, die Spaltung der Gesellschaft auch durch Freundeskreise zu säen. Aber in diesem Fall? Weil es ihr zu viel wurde? Wtf?! Ich bin auch oft beschäftigt, meine Freunde auch - und trotzdem greife ich immer wieder zum Teflon oder Whatsschnaps oder SOS und rufe an oder schreibe. Und bitte um ein Treffen oder ein Gespräch. Übrigens hat Dein Text etwas Positives: Er animierte mich, endlich meinem besten Freund eine SOS zu schreiben, was ich seit zwei Wochen vorhatte.

LG und danke sehr. Freundschaft? Karl-Konrad

 

Antwort von Claudia Savelsberg (25.11.2019)

Hallo Karl-Konrad, da freue ich mich, dass meine Geschichte dich dazu animiert hat, deinem Freund eine SMS (SOS?) zu schreiben. Einige Dinge sind autobiografisch in meiner KG .... Wtf! LG und Freundschaft, Claudia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).