Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„STAR-WARS-Momente (STAR-WARS-Woche, Episode III)“ von Karl-Konrad Knooshood

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Science-Fiction“ lesen

Bild Leser

Karl Bednarik (eMail-Adresse privat) 19.12.2019

Mit den Midi-Chlorianern sind natürlich die Mitochondrien und die Chloroplasten gemeint, und diese versorgen als Endosymbionten alle eukaryotischen Lebewesen tatsächlich mit Energie.
Die menschenähnlichen Lebewesen, die vor langer Zeit in einer weit entfernten Galaxis lebten, hatten wesentlich weniger Mitochondrien als Endosymbionten in ihren Zellen, als der heutige Mensch der Erde.
Deshalb waren sowohl ihre Aktionen als auch ihr subjektives Erleben viel langsamer als beim heutigen Menschen.
Die Geschwindigkeit der Filmhandlung ist natürlich an das damals langsamere subjektive Erleben angepasst, so dass ein heutiger Mensch scheinbar als "Superman" erscheinen würde.
Weniger Mitochondrien in den Zellen zu haben, kann auch Vorteile haben.
Zum Beispiel erscheinen interstellare Reisen subjektiv viel kürzer, und man benötigt auch viel weniger Sauerstoff und Proviant.
Womöglich ist das ein Selektionsvorteil für raumfahrende Spezies.

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (09.01.2020)

Eine sehr witzige und dennoch logisch nachvollziehbare und etwas absurde Erklärung, lieber Karl, das ist schon etwas Besonderes. Ja, die Blutzellen, die Bestandteile dieses Körpersaftes...die sind schon was. Das mit der Energie hab ich auch schon gehört, ob das bei den Menschen der weit, weit entfernten Galaxie auch so war, vermag ich natürlich im Nachhinein nicht mehr zu beurteilen. Doch Du scheinst dort Experte zu sein auf dem Gebiet. Dann beuge ich mich Deinem fachlichen Urteil. LG und Schmunzeln und möge die Macht mit Dir sein. Karl- Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).