Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Unvergleichlich - Ostern 2020“ von Hans K. Reiter

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans K. Reiter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mensch kontra Mensch“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 13.05.2020

Hallo allseits verehrter Hans,

ich hoffe nicht nur Dir und Frau geht es gesundheitlich einwandfrei,
so wie ich - rein von den Tabletten her – unter die zu Gefährdeten
mich zählen darf …

Ja, ich habe HOME-Office. Bin also nicht ganz von dem
- Wohn-Gefängnis mit Freigang - von der Außenwelt abgeschnitten.

WIR sind ja jetzt schon hier zu Hause in eine Phase eingetreten,
wo sich eine Melange aus persönlicher Leibeigenschaft
meiner nervengeplagten Frau (du musst mal, dies & jenes)
im 20 Minutentakt und dem ständigen Kampf mit dem
abbrechendem WELAN und dem extrem gesicherten
Firmen-Klapprechner, bis Nächtens nach 22 Uhr vermischt …

Gut dass unser Konzern vor einem dreiviertel Jahr, auf ein
neues System umstellte, wo jeder der wollte, von zu Hause
(nur aus zwingenden Gründen) agieren durfte.

Jetzt sind 95 % zu Hause, was damals auf Wi(e)derstand stieß,
hauptsächlich von den (studierten BW und Jura) Abteilungsleitern,
die jetzt merken, auch ohne– ihre Folienpräsens- der Laden läuft.

Eigentlich besser, denn je. Bei Krisen sind WIR der Anker
im Steuergetriebe. Du weist ja WO ICH agiere.

So gut, dass unsere eingespielte Verlags-Abteilung redaktionell
und texttechnisch nicht vor August in den kleinen Standort,
von den derzeit sieben, nicht zurückkehren soll oder muss.

WIR brauchen für das analoge und virtuelle Bücher-Tagesgeschäft
keinen der uns sagt, wo es hakt … oder langgeht …

Da haben ANDERE - mit Kurzarbeit – oder selbstständig
ganz andere Schwierigkeiten, wo der - eigentliche Virus –
und der Mundschutz (der lasch gehandhabte) in den Hintergrund tritt.

Von anderen KULTUR-Nationen ohne Absicherung-Systemen,
wollen WIR hier erst nicht …. die Toten aufzählen, die vorher schon
über Jahrzehnte krank waren in ihrer unteren Armut und jetzt
nicht einmal in der Statistik auftauchen ….

Habe begonnen WIEDER ein Buch in Eigenregie zu erstellen,
so wie ich dies bereits seit meiner Lehrzeit als Blei-Setzer erlernte
vor 45 Jahren und es dann meiner Mutter schenke, die isoliert lebt,
wie deine echt-virtuelle Frau in deiner vortrefflichen Beschreibung.

In dem Buch werde ich meine Texte der letzten Dekaden einbringen
und wenn es Dir Recht ist, diesmal auch DEINE KOMMENTARE dazu.

Muss sein, weil Sie mein Geschriebenes auf DEN PUNKT bringen
Und abrunden. Ist wie in der Tageszeitung vom Leitartikel.
Erst der einspaltige Kommentar aus Seite 2 setzt die Maßstäbe.

Im Dezember hat meine Mutter Jahrgang 1936 Geburtstag,
dann bekommst DU ein PDF von mir und meine Mutter
(so ihr Gott will) eine gebundene Ausgabe von der Officin HANDBUCH
hier aus Nürnberg, die Einzelanfertigungen für mich erstellen,
so wie vor 500 Jahren – der Gensfleisch zu Gutenberg – dies voranbrachte
ins heute digitale Zeitalter, ohne dies letzteres (positiv gesehen)
an dem Virus wie in Pestzeiten elendig verreckt wären.

Fehlt nur noch ein Vulkanausbruch im größeren Maßstab und DANN IST ….

Manchmal ist Digitalisierung (oder Vernetzung) doch lebenserhaltend.


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 14.04.2020

Lieber Hans, für manche ist das Alleinsein besonders schwer zu ertragen, auch unter normalen Umständen. Jetzt durch die Überflutung an Medienberichten wird es noch aufgeschaukelt, und Feiertage "verbringt man doch mit Familie", altes Gedankengut, wie es wohl zu Weihnachten dann aussieht?
Ich bin auch schon 5 Wochen isoliert und getrennt von der Familie, allerdings habe ich einen großen Garten, wo ich mir die Füße vertreten kann...
Liebe Grüße zu dir,
Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).