Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Fremd“ von Heinz Werner

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz Werner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Sonstige“ lesen

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

21.07.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Heinz-Werner,
heute bin ich mal bei den Geschichten gelandet und bei dir. Sehr beeindruckend, deine Erfahrungen und Gedanken zum Fremdsein.
Auch ich habe ähnliche ( auch Selbst-)Erfahrungen gemacht. Bin aufgeschlossen für Neues, aber auch gern für viele Mitmenschen fremd. ..
bin ich mir selbst manchmal auch.
Die Enttäuschung, sehr nahestehende Menschen plötzlich als Fremde wahrzunehmen, hab ich hautnah erlebt.
Also, die große Palette des Fremdseins hast du sehr, sehr gut beschrieben.
Zwingt zum Nachdenken.
Es grüßt dich Ingrid

chriAs (christa.astla1.net)

18.07.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Heinz,
endlich wieder ein Beitrag von dir, der mir auch aus dem Herzen spricht. Das Fremdsein, besonders unter Nahestehenden, kenne ich sehr gut. Allein im fremden Land würde ich mich nicht so fremd fühlen, da ist die Neugier, Land und Menschen kennen zu lernen. Doch Vertraute, die man zu kennen glaubt, bleiben oft Fremde. Ich glaube, du verstehst mich...?
Danke für diesen Text, den ich, wenn ich darf, meiner privaten Sammlung beifügen darf. Welche Bücher gibt es von dir? Eines habe ich.
Liebe Grüße von Christa aus den Bergen Tirols, die sich aber auch auf der Insel Hiddensee ncht fremd fühlen würde.

Margitta (margitta.langegmx.net)

11.07.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Heinz Werner,

"FREMD" sehr gern gelesen. Deine Sichtweite regt zum Nachdenken an.
Vieles sehe und empfinde ich genau so. Bedingt durch die Flucht
aus der ehemaligen DDR, lernte ich das Gefühl des Fremdseins im eigenen
Land kennen. Viele Vorurteile bestanden. Sätze wie, habt ihr bei den
Russen auch mit Gabel und Messer gegessen. Das tat weh!
Mit einem Lächeln und Humor ist es gelungen, darauf nur mit einem fröhlichen
- JA - zu antworten. Diese Erfahrung machte stark!

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, mit Sonne im Herzen
Margitta



Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).