Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Wolfsstunde“ von Leandra Tenebra

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Leandra Tenebra anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Surrealismus“ lesen

Klaus Mallwitz (klmallwitzgmx.de)

04.12.2020
Bild vom Kommentator
Leandra, diese Geschichte hat mich sehr berührt, sie hat mich erreicht... und tief bewegt. Und jetzt kreist sie um mich herum, und ich kann es zulassen. Während des Lesens öffnen sich in mir Ahnungen, Befürchtungen, Hoffnungen..., und dann dieses Ende, ein Ende in einer Idylle von Hügeln, Wäldern und Bächen. Und der Wind rauscht still, unterbrochen von einem heftigen Windstoß, der ein silbern schimmerndes Haar "verschwinden" lässt, so wie der donnernde Knall des Dampfhammers uns aus den Träumen reißt. Und der umgestürzte Baum spräche Bände, wenn er sprechen könnte.
Danke für diese Wolfsstunde!

Leandra Tenebra (08.12.2020):
Hallo Klaus, Es freut mich zu hören, dass jemand Gefallen an dieser Geschichte gefunden zu haben scheint. Die Literatur ist nunmal ein guter Weg, um innere "Ahnungen und Befürchtungen" auszudrücken und jene somit beim Leser in einer Art und Weise wieder hervorzurufen, dass er Pfade zu seinem eigenen Unterbewusstsein ergründen kann. Deshalb ist diese Website auch mehr als ein bloßer Zeitvertreib, während man am Nebengleis auf Züge wartet, die einen nicht nach Hause bringen.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).