Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Frieda, das Waisenmädchen“ von Christa Astl

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

14.12.2020
Bild vom Kommentator
Das ist für mich eine Geschichte, die das Leben auf dem Land früherer Zeiten beschreibt. Auf mich wirkt
die Erzählung realistisch. Andererseits: An einem Sonntag strömten diese "sonderbaren" Menschen
in die Kirche und versprühten (auch: heuchelten) tiefe Gläubigkeit. Um mit Eugen Roth zu sprechen:
Ein Mensch fühlt gleich sich wie verwandelt,
sobald man menschlich ihn behandelt.
Ich hoffe (glaube), dass ein liebender Gott das Mädel beobachtete und ihr letztendlich auch half.
HG Olaf

Christa Astl (16.12.2020):
Grüß dich Olaf, die Geschichte ist aus mehreren von meiner Mutter erzählten Erlebnissen entstanden. Diese Leute haben glaube ich, mit Weihwasser sehr gespart, sich lieber nachher mit Bier und Wein innerlich "gereinigt" Eine Adventgeschichte stelle ich noch ein... Danke dass du sie gelesen hast! Liebe Grüße in den Abend, Christa

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).