Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Das Weihnachtslied“ von Ingrid Bezold

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Bezold anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wahre Geschichten“ lesen

Bild vom Kommentator
Kinder sagen oft was sie denken. Erwachsene trauen sich meistens gar nicht.
Was soll der kleene Krotzen auch mit "kyrieleison "anfangen und dass die Maria durch den Dornwald
stiefelt. Ich mag dieses Lied auch nicht. ist mir zu kirchlich.
Jedenfalls will der Kleine , dass sein Opa mit ihm spielt, anstatt zu singen.
Schöne Geschichte mit Humor , wie ich es mag.
Lieben Gruß an dich Heike

Ingrid Bezold (16.12.2020):
Liebe Heike, hab versehentlich in einem eigenen Kommi geantwortet. Da muss mich heute jemand wuschig gemacht haben.. ..Lies bitte nach. War übrigens die Tage wieder in deiner lustig gestalteten HP unterwegs ( ohne mich zu zeigen)..

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid, jetzt muss ich auch mal auf diesem Portal kommentieren, sonst bekomme ich wieder Schimpfe!! Deine kleine Geschichte kann man sich bildlich und auch hörbar vorstellen. Aber so ist das halt, wenn man mit Kindern unterwegs ist, da muss man auf alles gefasst sein. Und wie sagt der Volksmund so schön : Kindermund tut Wahrheit kund ! Adventliche Grüße von Helga

Ingrid Bezold (16.12.2020):
Tja, die Ingrid ist halt manchmal ziemlich geradeaus, Helga. Freut mich aber, dass du meine kleine Geschichte gelesen und kommentiert hast. Das ist Situationskomik, mit der uns die Kids immer mal aufheitern. Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht dir Ingrid.

Margit Farwig (farwigmweb.de)

16.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,

so ein Dornwald ist ja auch schlimm zu hören für ein Kind, da kann der Opa noch so schön singen. Eine feierliche Geschichte von dir erzählt.

Herzlichst Margit

Ingrid Bezold (16.12.2020):
Stimmt, Margit. Wenn ein kleines Kind den lustigen Opa so erlebt, muss es sich Sorgen machen.-))) Grüße in diese andere Vorweihnachtszeit schickt dir Ingrid

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

16.12.2020
Bild vom Kommentator
Ein Sänger singt meistens die Lieder. die nicht so geläufig sind, gern. In diesem Fall waren natürlich auch die bekannten' Hits' dabei - nicht nur traurige Lieder.
Da der 'Tenor-Opa ' sonst ein sehr humorvoller Mann war, konnte der Knirps ihn einfach so 'steif' nicht länger ertragen.
Danke, Heike für deinen lustigen Kommi.
Liebe Grüße in deinen Abend von Ingrid.

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de)

15.12.2020
Bild vom Kommentator
kleine, feine Anekdote, mit dennoch reichlich (Vor-) Weihnachtsfeeling.

Nachtgrüße kommen mit dem fliegenden Rentier-Schlitten angebr(a)ust, Ingrid.

Ingrid Bezold (15.12.2020):
So temperamentvoll durch die Winternacht - da ist die Ingrid gleich hellwach. Danke, Ralph für das schöne Lob. Ist dir was aufgefallen? Ich hab ein Wort dem Ralphgeistigen Eigentum geraubt, weil mir das so gut gefallen hat. Wenn's sein muss, lass ich mich dafür im Rentierschlitten -vom Schnee umschlungen-in die Hütte sperren. Gute Nacht , Ralph.

freude (bertlnagelegmail.com)

15.12.2020
Bild vom Kommentator
...sehr amüsant und sehr gut geschrieben Ingrid;-) es liest sich, als ob man in dem schneebedeckten Dorf dem Ganzen beigewohnt wäre.
LG Bertl.

Ingrid Bezold (15.12.2020):
Freut mich, Bertl. Vielleicht hast Du ein Gösser zuviel geschluckt und weißt gar nicht mehr, dass du doch dort warst. Heitere Grüße schickt dir Ingrid

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

15.12.2020
Bild vom Kommentator
Eine toll erzählte Weihnachtsgeschichte, finde ich.
Nur bei dem "kleinen Sänger" bin ich mir nicht
ganz sicher. Ich denke, er spielte Violine, diese
kleine Arschgeige ! Schöne Adventstage !
HG Olaf

Ingrid Bezold (15.12.2020):
Danke für´s Kompliment, Olaf. Der kleine Mann spielte die erste Geige und war gewohnt, vom Opa durch die Luft gewirbelt und aufgefangen zu werden - da gefiel ihm gar nicht, dass dieser so ruhig dastand und sang. Wie langweilig! Grüße in deinen Abend von Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).