Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte
„Awita´s Welt - Arbeitslos, Versuch einer Satire“ von Angelika Güth


Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Angelika Güth anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Anita,
so mancher schafft sich seine "Traumwelt" die nichts mehr mit dem realen Leben zu tun hat.
Dabei hat das LEBEN so viel zu bieten! Oft sind es die kleinen Dinge, die Freude ins Leben bringen.
Gern gelesen.

Zum Wochenende sende ich viele Sonnenstrahlen und
grüße herzlichst
Margitta

Angelika Güth (23.04.2021):
Liebe Margitta, schön, wieder von dir zu hören. Ich habe kürzlich deine schöne Ameisengeschichte kommentiert und erfahren, dass du wie ich in Hessen wohnst. Du hast zwar ANITA geschrieben, aber ich weiß, du meinst mich.haha Danke für deinen Kommentar zur Arbeitslosigkeit. Es ist anders gemeint, als du es wahrnimmst. Arbeitslos zu sein ist nicht schön. War ich selbst mit 57 jahren und habe 3 Jahre suchen müssen. Die Awita hat sich - um zu überleben - eine eigene Welt geschaffen. Wenn du dich schämst, arbeitslos zu sein, passierr es oft, dass sich Menschen total zurückziehen. Aus Geldmangel nützt auch der Blick auf das Leben machmal nichts. liebe Grüße Angelika

Bild vom Kommentator
Neue schöne Konsumwelt... Ja der moderne Mensch verändert sich immer mehr und wendet sich einer von ihm selbst erschaffende Scheinwelt zu... Weil er die Realität nicht mehr wahrnehmen will oder kann...

Angelika Güth (20.03.2021):
Die Aussage ist : Wie erschreckend kann sich die Persönlichkeit und seine Welt durch Arbeitslosigkeit verändern

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).