Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Misere - Geschichte einer Tat“ von Hans K. Reiter

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans K. Reiter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einfach so zum Lesen und Nachdenken“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de)

20.04.2021
Bild vom Kommentator
... ja der Unfallbericht, lieber Hans ...

hatte ich gelernt zu schreiben, als MM-Volontär
und sehe mich mehr als Ferdinand-Egbert
in deinem Bericht, der leider SO nie in der
regionalen Tageszeitung veröffentlicht wird ...

... weil wie auch mein Sohn schulisch dies lernte
sich kurz & knapp und emotionslos zu halten sei,
so zwischen den Textspalten vom Kaninchenzuchtverein
und Preisausschreiben-Gewinner eines Autohauses,
mit ihrer versteckten Werbung ...

Welche diffizilen Einzelbiografien hier zusammenlaufen
ist in den Polizei-Kurzanzeigen nur DURCH NACHFÜHLEN
zu erhaschen, wenn sich in der Oberpfalz oder Oberfranken
sich junge Menschen um die Bäume wickeln
mit ihren übermotorisierten Untersätzen.

Nur die Statistik des ADAC und die hohe Einstufung der
PKW-Fahrzeugklassen - auf abgelegenen Landstrichen -
ergibt ein Bild, was hier täglich passiert.

So wie hier an schönen Tagen in der fränkischen Schweiz
in den felsig-kurvig gewundenen gut ausgebauten Landstraßen
reihenweise die Motorradfahrer - ihr Organspender-Leben -
bewusst - der Freiheit wegen - aushauchen.

Mein Schwager, der Virologe in Erlangen bekommt
am Wochenende die Gewebeproben um Sie auf
Verträglichkeit für den Spender zu testen.

... oder wenn überlebt beim Kurven-Schneiden,
sich zerlegt & zerfetzt schon wieder überlegen
wie das neue BIKE aussehen wird, wenn man sich
- bei der Kathy - im Biker-Treff bei Pottenstein
stolz erzählt, wie er dem ewigen Schnitter von
der Schaufel gesprungen,bzw. davongefahren ist.

Dein golfspielender Übermenssch (über alle ist das Ziel)
ist hier der Drahtzieher allen Übels, es hätte AUCH ein
beratungsresistenter Motorradfahrer sein können.

Hier vor meiner Haustüre an der Münchner Strasse
werden sich dieses zweite C19-Jahr wohl keine Biker
am 01. Mail treffen. Sonst waren es meist an die vier
bis 5tausend die umwelt(un)freundlich sich auf den Weg
- in die - besagte - Fränkische - aufmachten.

Na da wird sich mein Schwager freuen, mal ein freies
Wochenende in Erlangen, NUR mit zwei Toten ... statt ....
und DIE ERSTHELFER - vor Ort - haben Schockfrei ...

Gruß Egbert (Oma-Radfahrer)

freude (bertlnagelegmail.com)

16.04.2021
Bild vom Kommentator
Hans, eine perfekt gelungene Kurzgeschichte, die alle Tage wieder in ähnlicher Weise passieren kann.
LG Adalbert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).