Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Die erotisch-sexuelle Sprachlosigkeit des Mannes“ von Georges Ettlin

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de)

25.04.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Georges,

Hierzu sagt Piet Klocke:
das Sehzentrum des Mannes
liegt zwischen seinen Augen.
Mit zunehmenden Alter lässt
das Sehvermögen nach …

..Theoretisch gerät ja der Verstand des Mannes
ab einer bestimmten Komplexitätsstufe des Wissens
an seine Frauen-Verständnisgrenze, – beharrt aber
trotzdem darauf, alles verstehen zu wollen …

Unser ganzes Leben ist vollgestopft mit abstrusen Sachen,
von denen wir keinerlei Ahnung habe und wir sprechen da
nicht einmal von Frauen … !

Ein schelmischer Gelehrter berechnete, dass die Verdichtung
aller Sternensysteme des Weltalls, komprimiert nicht ausreicht,
um die Komplexität eines einzelnen Frauen-Gehirns
und - deren Kosmos - zu beschreiben.

Ihre Vernetzung der einzelnen Nervenstränge und Zellen ist
insgesamt komplizierter, als der Gesamtbestand des Weltalls.

Das wäre insofern Kontraproduktiv. Weil eigentlich ist
das unendliche Universum kalt, leer, dünn besiedelt
und eigentlich total unordentlich …

Sind diese kausale Begegnung und die Ehe-Folgen
reiner Quantenschaum-Zufall im Weltenstrudel,
oder schon „vorgegebene Bestimmung“ !?

Alice Schwarzer, auf die Frage:
ob Frauen friedlicher seien als Männer ?
Nein, sie sind halt nur so gemein,
wie ihnen erlaubt ist …

Dahier "ein Treppen-Witz":
Flaschengeist am Meer:
Geist: Sie haben einen Wunsch frei.
Mann: Toll. Könnte eine Treppe zu meinem Haus
hinauf auf die Steilküste gebrauchen …
Geist: Geht nicht, zu schwierig. Was anderes.
Mann: Ich möchte das Wesen der Frauen ergründen.
Geist: Also –, DIE Wendel-TREPPE … etz'
nur Marmor oder auch Überdacht !?

Gruß vom Egbert

Georges Ettlin (25.04.2021):
Lieber Egbert, ich verstehe die Frauen weil ich die Frauen Liebe... Herzliche Grüsse von Georges

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).