Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte
„... die Verstummung der Frau, oder das Schweigen der Männer ?_Tag 1“ von Egbert Schmitt


Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Egbert Schmitt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Absurd“ lesen

ibaum (i.treegardent-online.de)

06.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bert,
mit dieser Thematik ist dir ein vielversprechender Ansatz gelungen. Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen.
Das von dir gewählte Thema ist für Mann und Frau gleichermaßen von Interesse.

Es grüßt dich aufmunternd Ingrid

Egbert Schmitt (06.06.2021):
... Ja aufmunternd sind meine Fortsetzungen, die jetzt da Donnerstags noch folgen, eigentlich nur für Kennerinnen der Materie, wo sich - vornehmlich - (was für ein Unwort, in dem Zusammenhang) ES um die kreationistische Machtstellung gewisser männlich dominierende Glaubensgemeinschaft sich dreht. Eigentlich sind alle Teile bereits fertig, und so gestaltet, dass es für jedem, von der Lesemenge erfassbar wird. Auch für den reinen Mobilfon-User konzepiert, von der Satzbreite her im Rauhsatz, ohne Trennungen und sinngemäß umbrochen. Komme beruflich aus der redaktionellen Ecke, maximal 35 Zeichen pro Zeile zu setzten. Es ist im Zeitungssatz oder Internet des Ebooks schier unmöglich in der heutigen Vielfalt der In- oder Desinformation Leser zu gewinnen Wo die Lesedauer mehr als drei Minuten überschreitet. KEINER ließ mehr Textwüsten. Auch ich zerpflücken Beinen Beitrag in Teile die ich entsprechend mit Rückführungen zu vergangenen Textzeilen umgestalten MUSS. Versuche hier in den nächsten TEIL-Beiträgen einen Spannungsbogen zu halten, der von den alten MÄNNER Religionen zu den neudigitalen Netztmanipulatierer sich darlegt, als Religionsersatz, wo neue Betätigungsfelder für Machtusopatoren geschaffen werden. Frauen sind wie immer auch hier untergeordnet. DIE Rubrik Absurd bleibt, da im ersten Moment meine abstrusen Zusammenhänge sich im Kontext Der Weltgeschichte sich schlussendlich als richtig erweisen, wenn ich DIE NEUEN Drahtzieher des Machtmissbrauchs mit den Alten Vergleiche, die stehts im Hintergrund manipulieren um stehts neue männliche Geschäftsfelder zu generieren. GRUß vom Egbert Auf dem unhandlich Tablett getippt, mit dicken alten FINGERN

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).