Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte
„Lehrer / 3606“ von Klaus Mattes


Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Mattes anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Schule“ lesen

Bild vom Kommentator
Ich hatte einige gute Lehrer. Leute die das mit ganzem Herz waren. Das war so in den sechziger Jahren. Da war die Welt noch in Ordnung! Ein richtig interessanter Text. Wenn die Schriftstellerlaufbahn nichts aussichtsloses wäre. Dann würde ich Dir sagen, ergänze Deine Erfahrungen mit etwas Frankensteinhorror. Gebe einen Schuss an Philosoohie und Mystik dazu. Bette das ganze in ein paar unlösbare Fragen ein. Dann noch mit einer Prisea an Sex und unerfüllbarer Liebe. Mit existenziellen Zweifeln. Gelegentlichen Alkohol und Drogenexzessen. Gepaart mit hörig sein einer Domina. Ohne deren Peitsche und Fusstritte es nur leere für Dich gibt. Nebenbei noch etwas Sexsucht. Ausgelebt in einem Bordell, wo Dich alle das Monster nennen. In Verbindung damit das Du Sonntags als Laienprediger tätig bist. Mit Deinem Psychiater als Zuhörer. Der jedesmal in Begeisterungsstürme ausbricht. Zum Glück aber immer von seinem Betreuer begleitet wird. Damit er nicht ganz die Fassung verliert. Dann nehme einen Wochentag wo Du zu Deiner schwangeren Geliebten gehst. Und ihr erklärst das Du Deine Tablettenspchtige Frau und die elf Kinder, von Dir, nicht verlassen kannst. Das ganze mixe mit einer Weltreise, die Du als Anhalter in einer Einbahnstraße beginnst. Dann aber nach Hause gehst da Du die Tagesschau nicht versäumen willst. Wo Dir klar wird das noch eine Flasche Korn im Kühlschrank steht, mit der Du Dir die Kante gibst. Und in einen tiefen Schlaf verfällst. Und träumst Schneewittchen zu sein. Um dann als arbeitsloser Versicherunsvertreter auf zu wachen. Das erzählst Du dann alles Deinem Seelsorger. Wirst zum Mönch. Und der nächste Paost. Davor machst Du aus all dem einen Science Fictiin Roman. Stellst ihn bei e-stories ein. Und ich schreibe Dir einen liebevollen Kommentar dazu! Bleib dran. Und hab einen herrlichen Dienstag! Klaus

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).