Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte
„Der InformationserhaltungsSatz“ von Maik Tippner


Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Maik Tippner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Spirituelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Das, mein lieber Maik, würde dich berechtigen vom Tippner'schen Informationsquantengesetz zu sprechen. Jegliche dazu gemachten Aussagen werden zwangsläufig duch die zugrundeliegende Abstraktionstheorie, deren begriffliche Elemente wiederrum eine Darstellung bzw. Zusammenfassung der Gleichförmigkeit darstellen, in einen reaktiven und repräsentativen Aktivitätsvereich reduziert werden mit der Folge eines lediglich monistischen Informationsgrundes. Die sich daraus ergebenden Schwierigkeiten werden dir wohl bewußt sein und der Ausweg könnte darin liegen ein deterministisches Modell zugrunde zu legen.

So, und nun das Ganze als Poesie! :-)

Maik Tippner (01.07.2022):
Herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Ich kann mich nicht so sehr in Fremdwörtern ausdrücken. Ich weiß, dass es mit dem von Mir vetfasstem Satz, so allerlei Schwierigkeiten gibt. Damals 2011, als mir das begegnete, war es wie der Blitz. Ja das muss richtig sein. Es waren Myrriaden an Gedanken und Informationen in meinem Leib, blos weil einer gesagt hatte: " INFORMATION IST UNTERSCHIED." Plötzlich war da ein riesiges Feld an Freiheit und Herrausforderungen. Ich weiss, wahrscheinlich ist der InformationserhaltungsSatz völlig unwissenschaftlich. Aber vielleicht ist es nicht entgangen, dass er in der Kategorie: Spirrituelles veröffentlicht wurde.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).