Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte
„Die Extraktionen“ von Arno Abendschön


Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Arno Abendschön anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Arno, ein interessanter Lebensbericht eines modernen Nomaden. Mit dem Unterschied, dass Nomaden doch ihr Hab und Gut immer mitnehmen. Den Begriff "Heimat" scheint es für dich gar nicht zu geben? Eine Geschichte, die mich sehr nachdenklich macht.
Abendgrüße aus Tirol von
Christa.

Arno Abendschön (07.12.2023):
Danke, Christa, für dein Eingehen auf den Text. Mein Hab und Gut? Das waren und sind vor allem Dokumente und Medien, u.a. 61 Jahrgänge Tagebücher, Briefe aus fünfeinhalb Jahrzehnten, Ordner mit eigenen Texten, sehr viele Bücher, Schallplatten, CDs, Filme, Stadtpläne, Wanderkarten. Die Frage nach meinem Heimatverständnis habe ich ja im Text gegen Ende schon beantwortet: "Etwas wie Heimat gab es für ihn immer nur im eigenen Kopf, es bezeichnete ein Mosaik aus Bildern, die er sich in der Welt hier und da verschafft hatte und die er bei sich aufbewahrte." Formal war es ein Experiment: eine Lebensgeschichte wie im Zeitraffer so zu komprimieren, dass sie als Kürzestroman nur den Umfang einer etwas längeren Kurzgeschichte hat. Das Ergebnis macht auch mich recht nachdenklich ... Freundliche Grüße Arno Abendschön

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).