Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte
„Es geht ums -Tierwohl-“ von Günter Weschke


Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Günter Weschke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiergeschichten“ lesen

Regina Vogel

04.06.2024
Bild vom Kommentator
Lieber Günter,
wir essen fast kein Fleisch mehr, wenn dann ist es aus dem Bioladen. Ich bedanke mich für alles Essen, was in meinen Körper kommt.

Liebe Grüße von Regina

Günter Weschke (05.06.2024):
Liebe Regina, der Mensch lebt nun einmal von Fleisch. Ich bin ja Jemand, der dem -Bio-Siegel- skeptisch gegenüber steht. Der -Bio- Metzger- wird das Tier nicht zuerst Betäuben, bevor er den Bolzen Schuss ansetzt, oder es gar Erwürgen, nein, hier wird genauso brutal, mit dem Messer gearbeitet, wie in allen anderen Metzgereien auch. Auch ich esse gern ein Steak. lieben Gruß von mir...dem Günter

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).