Meine e-Stories-Story - Erlebnisse, Erfahrungen und Erfolge unserer Autoren

Erfahrungsbericht von Christa Astl:

17 Jahre e-stories.de

Vor 17 Jahren habe ich noch nicht einmal ans Schreiben gedacht. Kinder, Haus und Garten, dazu eine hilfsbedürftige Mutter, ich war ausgelastet, mein Denken vom Alltag bestimmt. Pflichten, Termine, Organisatorisches, mein Kopf war voll, Lyrisches hätte keinen Platz mehr darin gefunden. – Bis ich nahezu am Ende meiner Kraft war – doch das durfte ich nicht und niemand sagen, man hatte ja Stärke zu zeigen.
Dann kam die Begegnung mit einer frühen Freundin, sie war nach diversen privaten Fehlschlägen vom Boden der Realität abgeglitten, abgestürzt, wusste sich nicht mehr zu helfen. Ich war entsetzt, als ich sie sah. – Doch wem sollte ich das zu Hause sagen, ihr Anblick ging mir nicht mehr aus dem Sinn. Ich versuchte mir, das „weg zu schreiben, begann, ein „Gedankenheft“ anzulegen. Gleichzeitig erschienen dabei erste lyrische Versuche, auch in diesem Zusammenhang. So schrieb ich meine eigenen persönlichen Gefühle, Empfindungen nieder, und sonderbar, was geschrieben war, bedrückte mich nicht mehr so. Ich hatte Distanz bekommen, indem ich meine Worte las, als ob sie jemand anders geschrieben hätte. So konnte ich diese Worte auch weiter geben.
Auf einem Mundartwochenende traf ich Paul. Er machte mich auf dieses Forum aufmerksam, warnte mich aber gleichzeitig, du wirst viel Zeit dazu brauchen, mindestens eine Stunde am Tag, auch bis zu drei. Gut, die Zeit hatte ich mittlerweile, die Kinder waren ausgezogen, der Haushalt kleiner geworden.
Ich setzte mich hin, schrieb mein erstes Gedicht, das ich einstellen wollte. Aber Paul war nicht zufrieden! An der Metrik haperte es, er gab mir gleich einige Blätter mit Regeln mit. Soll ich weiter machen oder das Dichten gleich wieder sein lassen?
Trochäus, Jambus, Daktilus, Anapäst – Wörter, die ich in der Schule mal gehört hatte. Man lernt schließlich fürs Leben – und ich lernte. Endlich wurde mein erstes Gedicht von meinem gestrengen Herrn Lehrer frei gegeben – und bekam gleich einige mutmachende Kommentare. Ich war also angekommen. Natürlich schrieb ich dankende Antworten, begann mich für deren Werke zu interessieren und kommentierte selber. Und so wuchs ich in die e-stories-family hinein. Endlich hatte ich wo Anschluss gefunden, wurde gehört, meist auch verstanden, durfte „mit-reden“.
Es entstanden erste Freundschaften, Einladungen zu mir oder zu denen, meine Reiselust begann zu erwachen.
In vielen Städten und Gegenden habe ich mittlerweile Dichterfreunde, meist über mehr oder weniger regen Mailverkehr, ob in Deutschland von Bayern bis in den höchsten Norden, in Kanada, Ungarn, Portugal, der Schweiz, Russland, sogar bis Thailand erstrecken sich meine Tastatur-Finger.
Manche Dichterfreunde waren bereits bei mir in den Bergen, deren Anblick vielen eine großartige Seltenheit ist, zu Besuch. Ich hingegen wurde bei meinen Reisen in deren Städte auch bestens betreut. Ich fand Übernachtungsmöglichkeit, wurde „durch die Gegend geschleppt“, was zwar manchmal anstrengend war, aber ich habe dem viel zu danken. Und die schönen Stunden der Gespräche machten die müden Beine wett.
Und stellt euch vor, dies alles habe ich e-stories.de zu verdanken!
Aber nicht nur das! Manches Mal bekam ich Zuschriften von irgendwoher, man hätte ein Gedicht von mir entdeckt, ob man das in einer Zeitschrift, für eine Ausstellung oder für einen Kalender verwenden dürfe. Eine Geschichte ist sogar für einen Wettbewerb ins Russische übersetzt worden.
Den großen Erfolg, einen Bestseller zu landen, strebe ich nicht an, ich bleibe bei meinem Stil, meiner Ausdrucksweise, ich will authentisch sein und bleiben. Aber so kleine Erfolge in aller Welt freuen mich.
ChA 10.10.16

Veröffentlicht: 18.11.2016 - Zum Autorensteckbrief von Christa Astl

 

Wie hat e-Stories.de Dein Leben beeinflusst?

Welche Erfahrungen hast Du Durch Deine Veröffentlichungen bei e-Stories.de gemacht? Hast Du Deinen ersten Bestseller herausgebracht? Hast Du die Herzen der Menschen auf Lesungen erreicht? Neue Freundschaften geschlossen?
Viele unserer Autorinnen und Autoren haben durch e-Stories.de besondere Erfolge und Erfahrungen gemacht. Ihre Geschichten findest Du hier - Gerne veröffentlichen wir auch Deine - Sende uns dazu bitte eine Mail!

- Übersicht der Beiträge -

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Erfahrungsberichte liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).