e-Stories.de News

Seine Autobiographie schreiben leichtgemacht


Vorstellung der Plattform Meet my Life von Erich Bohli

Tausende von Deutschen, Österreichern und Schweizern sollen ihre Autobiografie schreiben und für die Nachkommen wie auch die wissenschaftliche Forschung erhalten. So jedenfalls lautet die Zielsetzung der nichtkommerziellen und werbefreien Autobiographie-Plattform www.meet-my-life.net. Das aus der Universität Zürich heraus, entwickelte Schreibkonzept erlaubt auf einfachste Weise, autobiografische Erinnerungen wachzurufen, aufzuzeichnen und gleichzeitig zu publizieren. Die größte Vereinfachung besteht darin, dass die Schreibenden nicht einfach vor ihrem blanken Bildschirm sitzen, sondern ihre Lebensgeschichte in Interviewform anhand von rund 500 Fragen in über 40 Kapiteln erzählen. Dabei sind die Autoren/-innen in der Auswahl der Kapitel und Fragen völlig frei und können selbstverständlich auch von diesem Gliederungsvorschlag abweichen. Auch bereits aufgeschriebene Erinnerungen lassen sich ganz normal einfügen. Der Text ist dann innert Minuten publiziert, inkl. Fotos oder Dokumente, wobei auch die Möglichkeit besteht, vorerst ohne Publikation zu schreiben. Kein Wunder, attestiert das Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft (ISEK) der Universität Zürich dem Projekt, dass es durch die Verschriftlichung von "Oral History" einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unseres immateriellen kulturellen Erbes und kulturellen Gedächtnisses leiste.

15.05.2017

Veröffentlicht: 03.06.2017

Zum Autorensteckbrief von Eric Julius Bohli

- zurück zur Übersicht -