e-Stories.de Foren-Übersicht e-Stories.de
Kurzgeschichten, Gedichte und mehr!
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fragen nach dem Warum
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 



Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    e-Stories.de Foren-Übersicht -> Allgemeines Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Norbert hefner



Anmeldungsdatum: 24.06.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Jun 25, 2013 2:49 pm    Titel: Hi Leute. Antworten mit Zitat

Warum ich gerne, wenn auch nicht besonders gut Sad schreibe? Zunächst einmal bin ich eine große Leseratte. Ich lese fast alles von Nora Roberts bis Stephen King. Ja E.L.James habe ich auch gelesen. Embarassed Dabei ist mir aufgefallen, dass man in Geschichten sehr gut sich über die Realität auslassen kann ohne sie direkt beim Namen zu nennen. Natürlich habe ich auch persönliche Erlebnisse zu Papier gebracht. Beispiel: Spaziergang oder Begegnung. Aber zur Zeit schreibe ich an einem Mysteriroman. (Stephanies Traum) Dieser ist auf den ersten Blick im Reich der Fantasy angesiedelt. In Wahrheit jedoch versuche ich damit persönliche erlebnisse zu verarbeiten. Und das macht mir einen riesen Spaß
Liebe Grüße Norbert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sglau



Anmeldungsdatum: 12.01.2005
Beiträge: 18
Wohnort: Spenge/NRW

BeitragVerfasst am: So Jun 29, 2014 12:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
dein Beitrag ist zwar schon lang her, aber ich war auch lange nicht hier.
Sollte das Thema noch aktuell sein ... dann melde ich mich wieder gern dazu.
Liebe Grüße Steffen
_________________
Nur wer Gas gibt - ist im Ziel vorn mit dabei!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boltar



Anmeldungsdatum: 08.10.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Do Okt 09, 2014 12:02 am    Titel: Tja... Antworten mit Zitat

Moin, moin...ich habe mit 15/16 angefangen lyrische Gedichte, Aphorismen zu schreiben - das war Ende der 60ziger Jahre.
Das Warum war sehr einfach - ich war verliebt und das war nicht so eine flüchtige Verliebtheit wie das in dem Alter so üblich ist.

In solch einem Zustand der ein ständiges Wechselbad der Gefühle ist, wollte ich mich ausdrücken und meiner großen Liebe mit Worten, um die ich manchmal eine Nacht lang kämpfte, seelische "Streicheleinheiten" schenken....
Als wir getrennt wurden, schrieb ich um so mehr, um meinen Trennungsschmerz zu überwinden und zu verarbeiten.

Auch danach haben mich viele Frauen immer wieder inspiriert neue Texte zu verfassen.
Mit der Zeit verfasste ich auch politische Texte, Kommentare u.v.m.

Schreiben ist für mich eine Art Ventil, meine inneren Überzeugungen und meine Gefühle auszudrücken.
Beim Schreiben ist man präziser, weil man Zeit zum formulieren hat...ich denke "langsam".

Und nun mit meinen 62 Lenzen habe ich noch mehr Grund zum schreiben - denn: Ich habe nach über 45 Jahren meine erste große wunderbare Liebe wiedergefunden...hätte nie gedacht, daß ich in dem Alter noch derartig intensiv lieben kann.
Wir lernen uns nun neu kennen - ein echtes Abenteuer nach einem Menschenleben.
Ich habe jeden Tag das Gefühl, als würde mein Kopf und Herz sich in die Luft sprengen wollen.
Und das liebe Leser verspricht neue Kreativität...

Gott segne Euch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Michele Dark Angel



Anmeldungsdatum: 08.06.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 6:55 pm    Titel: Re: Fragen nach dem Warum Antworten mit Zitat

Eye S hat Folgendes geschrieben:
Mich würde mal interessieren, wie ihr zum Schreiben gekommen seit?
Ich habe mich hier bereits auf einigen Profilen umgeschaut, aber wirkliche Antworten fand ich noch nicht.
Deshalb möchte ich hier im Forum einige Antworten finden.
Ich möchte aber hier nicht nur eure wunderbaren Texte lesen, sondern auch erfahren ob ihr einfach nur so losschreibt oder einen großen Teil eurer selbst mit in die Werke einbringt?

Was wollt ihr mit euren Werken erreichen? Ruhm und Anerkennung oder doch lieber einfach euer Gedankengut mit anderen Menschen teilen?

Für mich sind Gedichte nicht nur Wortgefüge, sondern oftmals der Spiegel einer Seele für und über die ich schreibe.
Mehr möchte ich dazu jetzt erst einmal nicht schreiben, denn ich weiß nicht, ob dies Thema euch wirklich interessiert.
Lg, Eve


das geschriebene Wort
die größte Errungenschaft der Menschheit
eine der mächtigsten Waffen dieser Welt

Mein Schreiben befreit mich, andere
es hilft mir mich zu entwickeln
es hilft mir zu teilen
Erfahrungen, Gefühle, Erkenntnisse
und darum lese ich auch gerne die Worte der anderen und lasse mich inspirieren und lehren
wenn meine Worte dies auch können, dann ist das Anerkennung genug
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paule



Anmeldungsdatum: 22.07.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Di Jan 24, 2017 12:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schreibe aus Leidenschaft, oft sind es autobiografische Erlebnisse, aber auch Stellungnahmen zu Aktuellem, z.B. Trump...
Warum, es ist mir ein Bedürfnis und wenn ich Kommebtare bekomme, freut es mich und ich diskutiere übers mali das Thema mit Freunden weiter.
Ich habe jetzt fast 4000 Gedichte geschrieben - vielleicht werde ich ja berühmt wie Goethe, oder Hans Sachs, der auch so fleißig war?
Sicher erst, wenn ich tot bin.
Dieselbe Frage musst du den Romantikern Eichenddorff usw. stellen... Warum hat Schiller geschrieben?
Nur Sturm und Drang? vielleicht, um etwas loszuwerden. Niemand weiß es genau...
Frag nicht, tue es einfach!
Herzlich der Paul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Horst Fleitmann



Anmeldungsdatum: 07.10.2015
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di Jan 24, 2017 3:21 pm    Titel: Jede hat seine eigene Triebfeder Antworten mit Zitat

jeder schreibt doch aus sich selbst heraus. Der eine weil es ihm Freude bereitet und er somit auch anderen eine Freunde bereiten kann, der andere, der sich noch schwer tut, kann durch Kritiken lernen und wird nach und nach besser. Der es gar nicht kann und trotzdem immer wieder versucht, zeigt Hartnäckigkeit und wird sich ebenso weiterentwickeln.

Ich z.B schreibe aus Freude am Wort. Die mannigfache Möglichkeit sich auszudrücken, der Wortwitz, das Unvorhergesehene, die Wortspielereien, Selbstironie und Humor sollten beim Schreiben von Gedichten, Dialogen und KG's unbedingt vorhanden sein.

Ich hoffe jetzt nicht am Thema vorbeigeredet zu haben.
Horst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Greta Hennen



Anmeldungsdatum: 05.01.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Sa Feb 25, 2017 4:17 pm    Titel: Mein Grund zum Schreiben Antworten mit Zitat

Es rief der Ertrinkende:
Hilfe, hilfe!
Darauf rief ein Mensch vom Ufer aus:
Wozu brauchst Du denn Hilfe?
Darauf der Ertrinkende in Panik:
Ich finde keinen Grund.
Die Antwort kommt prompt.
Ja wenn du keinen Grund findest, warum schreist du denn dann so?

Spaß beiseite. das fiel mir so spontan zur Frage ein.

Ich konnte mich immer schon besser schriftlich mitteilen
Man kann so schön lautlos schreien flüstern hauchen fluchen.....
Für mich ist Reden silber und Schreiben ist gold. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karinkarin



Anmeldungsdatum: 01.01.2016
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: Mo Mai 01, 2017 5:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ich zum schreiben gekommen bin?
Ich habe am Anfang sehr lose Geschichte geschrieben die ich nur für mich behalten habe doch eines Tages habe ich am PC einfach angefangen eine längere Geschichte zu schreiben mit der ich irgend wie nicht mehr aufhören konnte. Nach einem Jahr Arbeit sass ich vor ca. 130 Seiten! Da habe ich gemerkt das ich ziehmlich gut Geschichten schreiben kann und das mach ich bis heute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    e-Stories.de Foren-Übersicht -> Allgemeines Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Haftung:

Der Betreiber ist im Rahmen seiner Möglichkeiten bemüht, den reibungslosen Austausch im Forum zu gewährleisten und auf die Einhaltung der Regeln und Gesetze zu achten. Jedoch kann der Betreiber nicht gewährleisten, alle Regel- und Gesetzesverstöße sofort zu erkennen und die betroffenen Beiträge zu löschen oder zu sperren.
Der Betreiber übernimmt keinerlei Haftung für jegliches Handeln Dritter im Forum und daraus resultierender Schadensersatzansprüche. Jeder Nutzer haftet für die durch Ihn begangenen Gesetzesverstöße selbst ohne Einschränkung. Es besteht keinerlei Anspruch auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit der hier im Forum dargebotenen Inhalte.

Haftungsauschluss für Links:

Der Inhaber dieser Seite - im Nachfolgenden kurz Inhaber genannt - erklärt ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung durch Ihn selbst die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Auch versucht der Inhaber im Rahmen seiner Möglichkeiten durch Gäste und Mitglieder gesetzte Links entsprechend zu überprüfen. Der Inhaber hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert sich der Inhaber hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.
Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Inhaber eingerichteten Chats und Diskussionsforen.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht der Inhaber dieser Seite als derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 (Az. 312 O 85/98 - "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite zu verantworten hat, wenn man von den Inhalten Kenntnis hat und es technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Sollten Sie derartige Links in diesem Angebot finden, teilen Sie dies bitte sofort über Kontakt mit. Wir werden Ihn löschen!