e-Stories.de Foren-Übersicht e-Stories.de
Kurzgeschichten, Gedichte und mehr!
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gedanken zu Rassismus, Diskriminierung und Hass

 



Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    e-Stories.de Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Administrator
Site Admin


Anmeldungsdatum: 14.12.2002
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Fr März 03, 2017 5:38 pm    Titel: Gedanken zu Rassismus, Diskriminierung und Hass Antworten mit Zitat

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn ich mein 17 Monate altes Kind beobachte, wie er mit anderen Menschen umgeht, regt mich dies an über unsere Gesellschaft nachzudenken.

Er winkt anderen Menschen und lächelt diese an, wenn diese eine freundliche Ausstrahlung haben und ihn beachten. Bei manchen Leuten weint er beim ersten Anblick.

Das Spannende daran ist: Er macht keinen Unterschied zwischen Rasse, Aussehen, Alter, Religionszugehörigkeit, Geschlecht, gesunden oder behinderten Menschen.

Ich stelle mir in solchen Momenten die Frage, was passiert mit uns wenn wir erwachsen werden?

Warum entwickeln Menschen auf einmal Vorurteile, Abneigung, Hass und sind sogar bereit zu töten?

Begriffe die mir dazu Einfallen sind:
- Fehlendes Wissen über andere Kulturen, Religionen
- Unzureichende Bildung
- Eine ungerechte Verteilung von Wirtschaftsgütern. Vor allem Hunger und Armut
- Fehlende Perspektiven

Mit e-Stories.de verfolge ich seit Gründung nicht nur ein Forum für Autoren und Leser zu bilden sondern mich damit auch für die Gesellschaft zu engagieren.

Gerade die internationale Ausrichtung des Forums, auch mit der Partnerseite e-Stories.org soll Menschen die Möglichkeit geben mehr übereinander zu lernen und Vorurteile abzubauen. Mit der Förderung der eigenen Sprache und von Fremdsprachen, dem Lesen und Schreiben im Allgemeinen möchte ich einen Beitrag zur Bildung leisten.
Für mich ist der freie Zugang zu Bildung ein Kernpunkt um gesellschaftliche Probleme zu lösen. Mir liegen hier Projekte am Herzen um den Austausch zwischen Menschen zu fördern.

Lasst uns die Hürden zwischen Alt und Jung, Gesund und Krank, Kulturen und Religionen überwinden. Ich freue mich hierfür auch über Eure Projekte wie Lesungen etc.


Ich begrüße jeden in diesem Forum, der ähnlich denkt und freue mich über Eure Meinung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rnyff



Anmeldungsdatum: 07.12.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mo März 13, 2017 2:24 pm    Titel: Antwort an Administrator Antworten mit Zitat

Lieber Jörg, du hast Deinen Sprössling bestens beobachtet und die richtigen Schlussfolgerungen gezogen. Jetzt heisst es noch etwas abwarten, knapp ein Jahr und dann beobachtest Du ihn wieder beim Spielen mit Kamerädli im Sandkasten und lässt ihn mit dem eben geschenkten roten Lastwagen sändelen. Dann teilst Du uns wieder Deine Beobachtungen mit und wir werden Dir gerne antworten. Herzlich und mit lieben Grüssen Robert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
aksapo



Anmeldungsdatum: 16.02.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mo März 13, 2017 6:04 pm    Titel: Confus Antworten mit Zitat

Lieber Jörg, es ist wirklich eine Freude so ein kleines Kind zu beobachten, wie es die Welt entdeckt, sie sind noch unvoreingenommen und voll Zutrauen und Unschuld, das macht sie auch verletzbar. Nicht alle Kinder haben liebende Eltern und die Möglichkeit, ein Kind kindgerecht heranwachsen zu lassen. Das ist sehr traurig, aber nicht zu leugnen.
Ich denke unsere heutige Situation, in der es so viel Masseneinwanderung, Demonstrationen, beklemmende Situationen, fremdenfeindliche Texte, Sympathieverluste, Terrorgefahr etc. gibt, müssen wir das System überdenken.
Ich denke, die Ökonomen glauben noch immer, dass Ungleichheit zu einer gut funktionierenden Marktwirtschaft dazu gehört, weil die Menschen sich so zu noch mehr Leistung anstrengen müssen. Aber die Unterschiede sind zu hoch, - nicht weil die Marktwirtschaft so gut funktioniert, sondern weil sie nicht funktioniert. Es geht nicht darum, Reiche ärmer zu machen sondern darum, die Armen reicher zu machen. Doch die Menschen sind desillusioniert - Dekadenzphänomen.
Auch wird heute ständig von Bildungsauftrag gesprochen, doch der Blick für die großen -Fragen der Hochschulen geht verloren, wenn der Nimbus "universitas" dazu führt, daß alle Einrichtungen höherer Bildung "uni" sein wollen Wie findet man so denn Stärken? Was, wenn immer mehr Jugendliche studieren werden? Ich werfe da den Verantwortlichen schon vor , daß sie vielleicht gut im Elfenbeinturm, aber schwach in der Anwendung sind. Allerdings nicht, wenn es um sie selbst geht.
Auch Erzählungen von den großen Fortschritten der Demokratie und Gerechtigkeit in demokratischen Gesellschaften des Westens hat in mir immer ein großes Fragezeichen aufleuchten lassen. Nicht nur, weil diese westlichen Gesellschaften bei allen Errungenschaften von gravierenden gesellschaftlichen Ungleichheiten durchzogen sind und sich daneben eine Form der globalen Apartheid herausgebildet hat und das sichere und freie Leben in einigen Regionen der Welt mit vielfältigen Bedrohungen, Unsicherheiten und Not einhergeht.
Wir leben heute in einer politisch sehr paradoxen Zeit, denn egal über welche Problematik gesprochen wird, stets fallen Problemanalysen und politische Reaktionen auseinander.



Confused Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Horst Fleitmann



Anmeldungsdatum: 07.10.2015
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mi März 15, 2017 10:39 am    Titel: Stimme Dir zu Antworten mit Zitat

Hallo Jörg,
zunächst mal Dank für das Einrichten des Forums. Finde ich gut, sollte nur mehr genutzt werden. Mein Tipp: bei jeder Mail von Dir, (z.B. Kommentar-Infos) ein automatischer Hinweis auf die sich hier darbietenden Möglichkeiten der Kommunikation untereinander.

Zu Deinem Text: habe drei inzwischen 41,40 und 25 jährige Söhne, die aufwachsen zu sehen habe ich eigentlich erst bei dem letzten so richtig genossen. Je älter man wird, umso schöner ist die Zeit mit den Kindern.

Genieße das... kommt so nicht wieder. Dass Du von Deinem Kind lernen kannst, ist normal, denn es ist noch nicht "verdorben"... wenn wir uns alle die Kindliche Neugier und das Kindliche Vertrauen bewahren könnten, dann hätten wir eine andere Welt. Da stimme ich Dir zu.

Herzlich grüßt Horst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    e-Stories.de Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Haftung:

Der Betreiber ist im Rahmen seiner Möglichkeiten bemüht, den reibungslosen Austausch im Forum zu gewährleisten und auf die Einhaltung der Regeln und Gesetze zu achten. Jedoch kann der Betreiber nicht gewährleisten, alle Regel- und Gesetzesverstöße sofort zu erkennen und die betroffenen Beiträge zu löschen oder zu sperren.
Der Betreiber übernimmt keinerlei Haftung für jegliches Handeln Dritter im Forum und daraus resultierender Schadensersatzansprüche. Jeder Nutzer haftet für die durch Ihn begangenen Gesetzesverstöße selbst ohne Einschränkung. Es besteht keinerlei Anspruch auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit der hier im Forum dargebotenen Inhalte.

Haftungsauschluss für Links:

Der Inhaber dieser Seite - im Nachfolgenden kurz Inhaber genannt - erklärt ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung durch Ihn selbst die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Auch versucht der Inhaber im Rahmen seiner Möglichkeiten durch Gäste und Mitglieder gesetzte Links entsprechend zu überprüfen. Der Inhaber hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert sich der Inhaber hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.
Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Inhaber eingerichteten Chats und Diskussionsforen.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht der Inhaber dieser Seite als derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 (Az. 312 O 85/98 - "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite zu verantworten hat, wenn man von den Inhalten Kenntnis hat und es technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Sollten Sie derartige Links in diesem Angebot finden, teilen Sie dies bitte sofort über Kontakt mit. Wir werden Ihn löschen!