Maddiie Vali

Frustrations I Could Have Prevented

Not really one to suffer from bouts of depression

or severe anxiety - only occasionally

Never attempted suicide

or hurting others - due to my own inner pain

Yet thoughts of suicide have passed through my mind

not that I would ever consider it though

Thought about how people might feel without me

and somehow I know I couldn’t leave them alone


Regret is the worst of all feelings

Regret because of incomplete homework - it sucks

Regret because of lack of sleep - it sucks

But regret for doing something stupid

Always there

Not being able to do the spring musical because of forged late notes

That is worst

It isn’t like my parents didn’t know, they knew

Yet somehow it’s still a crime


Now my first period absences and lates are piling up

Danger of losing credit

For one of the easiest classes ever

Debating whether or not I should forge again to save myself


Hating when people do not take my advice

I try to help

It kills me inside to see them suffer

Do they do anything? - No

Realizing that I am a cruel bitch

One who tries to help but gets frustrated when some are too weak

Apparently I’m intimidating

Okay

Life just sucks sometimes anyway


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Maddiie Vali).
Der Beitrag wurde von Maddiie Vali auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.01.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

  Maddiie Vali als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

1979 Transit ins Ungewisse von Bernhard W. Rahe



Die Story spielt im Jahr 1979. In einem geheimen Forschungslabor an der Sowjetischen Grenze entwickelt ein genialer Wissenschaftler eine biologisch hochbrisante Substanz, die die Menschheit zu vernichten droht, sofern der “Stoff“ in falsche Hände gerät. Der besessene Virologe “Ramanowicz“ tauft seinen biologischen Kampfstoff auf den Namen “AGON XXI“. Die BRD ist darüber informiert!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Thoughts" (Englische Gedichte)

Weitere Beiträge von Maddiie Vali

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

The Last Day of April - Maddiie Vali (Thoughts)
Darkness of a way - Helga Edelsfeld (Thoughts)
Le isole della pace (Übersetzung von Inseln der Ruhe) - Ursula Mori (Life)