Alexandra Efstathiou

Sin vaqueros

Una vez más, el profesor había dormido a pierna suelta y cuando el despertador señaló el comienzo del día, se levantó a duras penas. La casa estaba patas arriba, no tenía café ni ropa limpia. Sus únicos vaqueros limpios estaban tendidos en la terraza, pero cuando iba a recogerlos se le cayeron a la terraza del piso de abajo. Se armó de valentía y bajó rápidamente. Tocó el timbre y una mujer guapa y joven abrió la puerta. Ella lo miró a los ojos con curiosidad y él se quedó con la boca abierta, olvidando por qué estaba allí.

-Drepone, mis terrazas están en sus vaqueros
¯le dijo cuando finalmente decidió hablar.

-No hablar spañol
¯le contestó la mujer.

Entonces el profesor decidió usar gestos. Señaló las piernas, la cadera y el interior de su casa, pero ella lo malinterpretó, él la sacó de quicio y le cerró con fuerza la puerta gritando algo, quizás lo mandara a freír espárragos.

Estaba hasta la coronilla, subió la escalera pero se dio cuenta de que no tenía llaves, ni móvil y además llevaba el pijama. Seguro que había metido la pata.

[…]

El profesor entró en el aula sonriendo, como si tal cosa, en pijama.

-Buenos días. Hoy aprenderemos a sentirnos cómodos en nuestro trabajo…

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Alexandra Efstathiou).
Der Beitrag wurde von Alexandra Efstathiou auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.04.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

  Alexandra Efstathiou als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Trug und Wahrhaftigkeit: Eine Liebesgeschichte von Christiane Mielck-Retzdorff



Zum wiederholten Mal muss sich die Gymnasiastin Lisa-Marie in einer neuen Schule zurechtfinden. Dabei fällt sie allein durch ihre bescheidene Kleidung und Zurückhaltung auf. Schon bei der ersten Begegnung fühlt sie sich zu ihrem jungen, attraktiven Lehrer, Hendrik von Auental, der einem alten Adelsgeschlecht entstammt, hingezogen. Aber das geht nicht ihr allein so.
Die junge Frau muss gegen Ablehnung und Misstrauen kämpfen. Doch auch der Lehrer sieht sich plötzlich einer bösartigen Anschuldigung ausgesetzt. Trotzdem kommt es zwischen beiden zu einer zarten Annäherung. Dann treibt ein Schicksalsschlag den Mann zurück auf das elterliche Gut, wo ihn nicht nur neue Aufgaben erwarten sondern auch Familientraditionen, die ihn in Ketten legen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humour" (Spanische Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Alexandra Efstathiou

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Heaven and Hell - Rainer Tiemann (Humour)
Bad year 2021 - Rainer Tiemann (Historical)