Antonio Justel Rodriguez

C-19: Umwandlung von Wut






... während das leichte Zittern, mit dem der Fluss fließt und marschiert, scheint und scheint,
- als ob es viel Licht und Gold brennt -

                                                        zu
                                                           r
                                                             d
                                                                und

und

                 c
                     zu
                          und


                                  das

                                                                                                      t
                                                                                                         zu
                                                                                                            r
                                                                                                              d
                                                                                                                 und


auf den goldenen Masten der Kakteen die Aura der Bäume und die Frische des Grases;
... aber hier und in diesem Moment, nein, es gibt keine Ängste oder Hass, keine Feuer, keine Eile,
weil der Gott der Welt Zeit und Luft, Frieden und Stille in Brand gesteckt hat,
- und blau und sehr hoch, dort oben, hoch, sehr hoch -
die totale und siderische Unendlichkeit des Himmels scheint und scheint;
... nach diesem Blick - mit einer Hymne von Flügeln - bricht plötzlich und die Brise steigt auf,
die in ihrem olympischen Flug,
es wirft Zimt, Honig, Äther und Bernstein, nein, nicht nur zum verwandelnden Schwung des Zorns,
aber auch zu diesen unbedeutenden und sehr zerbrechlichen Versen ewiger Lehrlinge oder menschlicher Novizen.
***.
Antonio Justel
https: /www.oriondepanthoseas.com
***.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Antonio Justel Rodriguez).
Der Beitrag wurde von Antonio Justel Rodriguez auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

  Antonio Justel Rodriguez als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Ausgeträumt. von Sabine Diebenbusch



"Ausgeträumt." - Tagebucheinträge von 1978 bis 2002. Das sind Gedichte vom Chaos der Gefühle, von Wünschen, die nicht wahr werden, und von der Einsicht, dass es besser ist, unsanft aufzuwachen, als immer nur zu träumen...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "General" (Spanische Gedichte)

Weitere Beiträge von Antonio Justel Rodriguez

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Profecía - Antonio Justel Rodriguez (Politics & Society)
RENAISSANCE - Mani Junio (General)
Love - Christina Dittwald (Emotions)