Antonio Justel Rodriguez

EVOCANDO OSIRIS

 
... ao arder atravesso o desagrado de ser,
em meio a um mundo em chamas, o deus ruge;
são pedaços de instantes, horas, anos e idades rolando, purificando,
há gritos de dor e sombras fugindo, barulho e tristeza,
e forças que vieram da raiz do tempo para me destruir
e cobrir meu peito e ser total ruína e sede;
... enquanto isso está acontecendo, eu paro e protejo o corpo em um banco do parque
porque estou perdendo meus pés e mãos, minha cintura, meu rosto, minha paixão,
e o vento os leva embora;
Carros passam, mas não são carros, nem pássaros são pássaros,
nem as rosas do jardim são rosas;
e não há hostilidade ou ordens blasfemas, apenas corpo caído e derrotado
do meu amado e velho ser, aquele com quem empreendi uma viagem profunda, séria e longa
para a terra de pedra e ressurreição;
… Como Osiris, quando a noite terminar, minha alma irá buscar e coletar seus tesouros
e, escondendo-os, ele irá embora;
... mas antes, a tarde desmembrada - onde o sol brilha, brilha e ainda resiste -
os pássaros rodopiam e lá vou eu;
… E não, não haverá medo, a luz sempre liberta.
***
Antonio Justel Rodriguez
https://www.oriondepanthoseas.com
***

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Antonio Justel Rodriguez).
Der Beitrag wurde von Antonio Justel Rodriguez auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

  Antonio Justel Rodriguez als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Emma: Holt mich hier raus von Manfred Ende



Gesellschafts- oder zwischenmenschliche Fragen? Der Autor erzählt eine Familiengeschichte in einer inzwischen historischen Zeit und in einem Land, das es nicht mehr gibt: in der DDR. Emma, eine betagte, aber bisher sehr selbstständige und auf unaufdringliche Art freigeistige Rentnerin, verliert bei einem Autounfall ihre Tochter und einen Fuß. Mit beiden Verlusten gilt es, weiterzuleben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "General" (Portugiesische Gedichte)

Weitere Beiträge von Antonio Justel Rodriguez

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

HÁLITOS - Antonio Justel Rodriguez (General)
Tounge-Twisters - Jutta Walker (General)
that life is such a maze ... - Inge Hoppe-Grabinger (Emotions)