Inge Offermann

Dreams In Winter

Dreams In Winter

 

Winter dreams

recalled in a song

telling of bright eyes’ fire.

 

The eyes in front of me

were dark blue sky.

Sunny hair

curled around

a small face.

 

A splash of sympathy

spread out

in this garden,

awakened by flowers

grow for a while.

 

Forgot to be

a traveller,

a voyageusse,

who calls

many places

her home.

 

To be a

voyageusse

means

to dream life

to live life,

but never have

a steady place to rest.

 

Rest for

some minutes,

some hours,

some days.

Why to count time?

time is endless for me.

The time of a week

seems too short,

better not to think

about.

© Inge Hornisch

Träume im Winter

Winterträume
leben wieder auf
durch ein Lied,
das vom Feuer
leuchtender Augen
handelt.

Die Augen vor mir
gleichen einem
dunkelblauem Himmel,
Sonnenhaar lockte sich
um ein schmales Gesicht.

Eine durch Blumen erweckte
Welle der Sympathie
breitete sich in diesem
Garten aus, verstärkte
sich für eine Zeitdauer.

Ich vergaß, eine
Vagabundin zu sein,
eine Reisende,
die viele Orte
ihre Heimat nennt.

Eine Reisende sein
heißt, vom Leben
zu träumen und
es zu erleben,
aber keinen
ständigen Ort
der Ruhe
zu haben.

Ich verweile
einige Minuten,
einige Stunden,
einige Tage:
Warum
die Zeit
messen?
Zeit ist
unendlich
für mich.

Eine Woche Zeit
scheint zu knapp,
lieber nicht
daran denken.

© Inge Hornisch

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Offermann).
Der Beitrag wurde von Inge Offermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.06.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

  Inge Offermann als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Rico sucht seine Farben von Marika Thommen



Erzählt wird ein fantastisches Abenteuer, in dem ein Schmetterling sich auf die abenteuerliche Suche nach seinen verlorenen Farben begibt.
Zusammen mit seinem neuen Freund dem Storch überwinden sie Gefahren und lösen schwierige Rätsel.

Für Kinder ab 5 geeignet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "General" (Englische Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Offermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Moonflower - Inge Offermann (Emotions)
Emergenza primaverile - Antonio Justel Rodriguez (General)
A new day - Adalbert Nagele (Everyday Life)