Claudia Lichtenwald

Wer weiß?

„Bist du dir wirklich sicher, daß du gehen willst?“ fragte die
junge Dame von der Agentur zweifelnd, und musterte das euphorisch grinsende
Mädchen mit ernstem Gesichtsausdruck. „Du weißt, es gibt kein zurück
wenn du erst einmal auf dem Weg bist, bis deine Sanduhr abgelaufen
ist.“ Sie zeigte mit einem ihrer grell lackierten Fingernägel auf
eine kleine Eieruhr mir grünem Sand.
Das Kind nickte ohne zu zögern und sah ihrer Begleiterin trotzig in die
Augen. „Natürlich will ich. Es gibt keinen besseren Trainingsparcours
als den dort unten, und ich werde alle mir gestellten Aufgaben und Prüfungen
meisterhaft bewältigen. Du wirst schon sehen, ich werde den dritten Grad
erreichen und vielleicht sogar eine Medaille gewinnen.“ Sie
verschränkte die Arme vor dem Körper, eine Geste die zum Ausdruck bringen
sollte daß die Diskussion hier für sie abgeschlossen war.
Nachdenklich wiegte die Frau ihren Kopf hin und her. Sie dachte an die
Provision, dann dachte sie daran, daß das Mädchen womöglich gar nicht
geeignet war. Doch sie lebte davon. Sie konnte sich die Gefühlsduselei nicht
leisten. „Es ist deine Entscheidung. Alles ist deine Entscheidung. Ich
hoffe nur, du hast deine Plazierung richtig gewählt. Willst du noch einmal
die allgemeinen Programmregeln hören, bevor du gehst?“
Das Mädchen machte eine abwehrende Handbewegung, schien es sich aber doch
anders zu überlegen und antwortete: „Ich kenne sie zwar schon, aber
schaden kann es wohl nicht. Lies sie mir noch mal vor, wenn dir soviel daran
liegt.“
Die Werbedame nahm ein bedrucktes Blatt zur Hand, und begann mit fester
Stimme:
1. Bestandteil des Programms und notwendig für den Prüfungserfolg ist der
absolute Verlust des Gedächtnisses und der Erinnerung an die Identität und
Herkunft des Teilnehmers.
2. Die dem Teilnehmer zur Verfügung stehende Zeit ist begrenzt, leider kann
auf die genaue Länge des Aufenthalts kein Einfluß genommen werden. .
3. Für Unterkunft und Verpflegung kann keine Gewähr übernommen werden.
4. Die Organisation behält sich das Recht vor, Änderungen im Programm und
dessen Durchführung vorzunehmen, soweit solche Änderungen nicht wider Treu
und Glauben herbeigeführt sind und den Gesamtzuschnitt des gebuchten
Programmes nicht beeinträchtigen.
5. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, für Schäden kann nicht
gehaftet werden.
6. Stornierung bzw. Programmabbruch ist nach erfolgter Zusage nicht mehr
möglich, Zuwiderhandlung hat ein Nichtbestehen der Abschlußprüfung zur
Folge.
7. Alle Teilnahmegebühren sind bis eine Woche vor Programmbeginn an den
Zuständigen Berater zu entrichten.
Als sie fertig war, sah sie von ihrem Blatt auf . Sie deutete auf ein
großes, ummauertes Loch im Boden.
„Nun, wenn du bereit bist, dann spring“.
Das letzte, was sie von dem Mädchen sah, war ihr wehender Haarschopf, der in
der dunklen Öffnung verschwand.
Sie ordnete einige Blätter zu einem Stapel, heftete sie in einem Ordner ab,
der den Namen des Mädchens trug und verfolgte schließlich auf dem Computer
die Ankunft des Kindes auf der großen runden Kugel, weit unten im Nichts.
Dann legte sie sich schlafen, denn es war ein anstrengender Tag gewesen.


14.3.02

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Claudia Lichtenwald).
Der Beitrag wurde von Claudia Lichtenwald auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.04.2002. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

222 Gedichte: Liebe & Lyrik & Humor & Aphorismen von Horst Rehmann



222 Gedichte; eindeutig - zweideutig, mehrdeutige, nachdenkliche und gekonnt gereimte Poesie, die geschmackvoll mit vielerlei Liebesversen durchwirkt ist. Ein außergewöhnliches Buch mit Satire und guter Unterhaltung, das zu den verschiedensten Anlässen und Begebenheiten serviert werden kann. Schmunzelnde Buchstaben der Wortspielereien, welche liebevoll mit Aphorismen angereichert sind. Ein gehöriger Spritzer Humor mischt sich ebenfalls unter. Liebliche Wortküsse und passend zu den Jahreszeiten sortierte Reim-Kompositionen, die jeden Lachmuskel zum Training einladen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Claudia Lichtenwald

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Verwandlung von Claudia Lichtenwald (Humor)
Menschen im Hotel III von Margit Farwig (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Heut ist mein Tag von Martina Wiemers (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)