Jasmin Räbsamen

Gefühle

Ein falsches Lächeln ist mit Tränen aufzuwiegen.
Eine falsche Träne jedoch ist zu verachten, denn sie wiegt gleich viel wie ein gespieltes Gefühl!
Ich weiss, am Ende leide nur ich selbst unter meiner gespielten Stärke, meinem Sarkasmus, doch ich kann es sicht lassen.
So glaube ich, wenn ich anderen nicht zeige, wie schwach ich bin, dann gibt mir das Kraft.
Vielleicht sieht jemand darüber hinweg, erblickt meine Schmerzen und nimmt mich in die Arme. Das wäre schön.
 
Versprich mir, dass wenn ich im Begriff bin, jemanden so zu verletzen, wie man es mit mir tat, du mich auf der Stelle zurechtweist. Schlag oder erschiess’ mich wenn nötig, versprich es mir!
Niemand soll wegen mir weinen!
Ich weinte tausend Tränen und lächelte tausend falsche Lächeln dafür. Niemand kann sie mir bezahlen, doch mit etwas echter Liebe werden die Tränen allmählich versiegen und die Lächeln werden echt...
 
So viele falsche Tränen wurden vor mir geweint, so viele Gefühle vorgetäuscht. Oder waren sie gar doch echt? Vielleicht. Doch was heisst das schon? Wenn es am Ende doch falsche Gefühle sind, spielt alles was vorher war keine Rolle mehr.
Und was bleibt, ist der Schmerz, sind die Tränen und das Lächeln...
Ein Teufelskreis!
Weise mich zurecht, sollte jemals ein Wesen meinetwegen weinen und falsch lächeln.
Doch sei gewiss, ich werde all jene zurechtweisen, die falsch sind in ihren Herzen und deren Tränen nichts anderes sind als triefende Tropfen der Lüge, die bloss Schuldgefühle erwecken wollen, und deren Gefühle nicht minder falsch sind wie die Worte von Unschuld, die ein Schuldiger spricht!
Ja, das tut gut! Ich bin kein Freund von Gewalt, doch wenn Gerechtigkeit nach blutigen Mitteln schreit, so sei gewiss, werde ich von solchen gebrauch machen! Und wenn Gerechtigkeit keine Gnade mit der Falschheit erlaubt, so werde ich das Wort „Gnade“ aus all meinen Gedanken streichen, auf dass sie nicht über meine Lippen und nicht in meine Hände kommt!
 
Tiefes Durchatmen hilft mir. Doch bis in mein blutendes Herz reicht der befreiende Seufzer niemals...

Dieser Text (ich konnte mich nicht entscheiden ob Gedicht oder Kurzgeschichte...) entstand im Juni 2004, in einer Zeit, in der ich stark auf mein Innerstes fixiert war und in der einige solche Texte meiner Feder entsprangen... ich schrieb sie alle in ein kleines Büchlein, ehe sie auf den Computer übertragen wurden.
Ich schrieb den Text in einer Nacht, gegen 1 Uhr, meine Gefühle haben sich bis anhin nicht verändert oder zumindest nicht im Groben.
Wäre um Kommentare und oder Kritik froh.
Jasmin
Jasmin Räbsamen, Anmerkung zur Geschichte

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jasmin Räbsamen).
Der Beitrag wurde von Jasmin Räbsamen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.09.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • pinkyoderbuddyweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Jasmin Räbsamen als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Hexe von Ameland von Mathias Meyer-Langenhoff



Eine spannende Abenteuergeschichte auf der niederländischen Insel Ameland, in der Kinder die Diebe einer wertvollen Galionsfigur eines alten Walfängerschiffes verfolgen. Für Kinder ab 8.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges / Verzweiflung" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Jasmin Räbsamen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gedanken von Jasmin Räbsamen (Gedanken)
Eine Traurige Geschichte von Sina Klette (Trauriges / Verzweiflung)
Pilgertour IV. von Rüdiger Nazar (Abenteuer)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen