Joana Angelides

Die Liebe zwischen dem Südwind und dem Westwind

Wenn der Westwind den Südwind (der weiblich ist) liebt, dann bewegt das nicht nur die beiden, sondern die Kronen der Bäume und die Zweige und die Blätter.
Mit heftigen Böen kommt er von den Azoren, treibt Wolken vor sich her, wirbelt die Blätter und Blütenköpfe der Blumen auf und überschüttet den Südwind damit.
 
Der Südwind lehnt sich leicht in den Wolken zurück, rückte eine besondere weiche  zurecht, um das Haar mit den Blätter und Blüten, die ihr der Westwind gebracht hat, darauf zu verteilen und verhält sich ganz ruhig in der süßen Erwartung dessen, was nun kommt. Nur ein leichtes Säuseln ist zu hören.
 
Der Westwind wird langsamer, verteilt in der Umgebung weitere Blüten und streut sie auf den zarten Schleiern des Kleides, der den Südwind umspielt.
 
Nun bläst er kräftiger und lässt die Schleier des Kleides wehen und den Körper des Südwindes sich im kräftigen Windstoß sich aufbäumen. Er berührt die zarten Knospen mit seinen Lippen, die sich aus seinen geblähten Wangen abheben und der heftige Sturm der Gefühle  des Westwindes machen, dass der Südwind sich mit zarten Schwingen empor hebt, über den Kronen der Bäume Kapriolen schlägt und seufzt und lockt.
 
Sie spielen mit dem Kornfeld, lassen die Wellen des Flusses sich kräuseln und verfangen sich in den Büschen, die die Ufer säumen.
 
Nur dann, wenn es dem Westwind  gelingt, den Südwind ganz zu umfangen, ihm bis hinauf in das strahlende Blau des Himmels zu heben, kann man das erlösende Seufzen und Klingen des Südwindes hören.
Sie haben sich kurz vereint und trennen sich wieder, aber nur für kurze Zeit. Sie werden immer wieder zueinander streben und die Natur ein wenig verwirren.
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Joana Angelides).
Der Beitrag wurde von Joana Angelides auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.09.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Joana Angelides:

cover

Im Schatten des Olivenbaumes von Joana Angelides



Ein Olivenbaum zieht die Menschen in seinen Bann und bestimmt besonders das Leben einer leidenschaftlichen Frau.
Sie trifft eine überraschende Entscheidung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Parabeln" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Joana Angelides

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Entscheidung in der Dunkelheit von Joana Angelides (Unheimliche Geschichten)
Der Rosenstrauß von Uwe Walter (Wie das Leben so spielt)