Margit Kvarda

Sie i sog ihna wos geschr. 1980

Mir háb´n daham an Anrufbeantworter! Aso, sie wissen net wás des is! Des mácht nix!
I háb mi am Anfang a net auskennt. Owa  jetzt waß i schon wia i ma des aufe gesprochene ábhören kann.
Sie dá erleben´s Sáchn des glauben´s gár net! Najá als erstes muaßt dem Beantworter amál an Sáft gebn. Dann muaßt du wás einspeichern. Dá ságs´t  zum Beispiel in des Mikrofon:

 

 

Hier spricht der Anrufbeantworter der Familie
die sie gerade angerufen haben. Ich werde zurzeit nicht beobachtet,
aber sie können mir trotzdem etwas ins Ohr flüstern.
Ich sehe nämlich ganz genau wer da nicht spricht.
Ich mache jetzt PIEP und wenn sie keinen machen lege ich auf.
Oder einen Einbruch sicheren Text:
Hier spricht der Anrufbeantworter der Familie,
bei der es nichts zu holen gibt, außer Schuldscheine. Diese finden sie, wenn sie bei der Türe hereinschleichen gleich links im ersten Schubfach. Wenn sie aber beim Fenster einsteigen, gehen sie zuerst rechts durch den Gang, dann links im selben Schubfach. Aber bitte machen Sie keinen Schaden, wir sind leider nicht mehr kreditwürdig und ich bin auch noch nicht abbezahlt. Sie sehen es zahlt sich nicht aus, bei uns zu erkunden ob jemand zu Hause ist. Beim ersten PIEP müssen sie schnell verschwinden, denn in 15 Sek. explodiert der Apparat vor dem sie stehen. BOING!! Oder Hallo hier spricht der Anrufbeantworter mit dem sie nicht reden wollen. Ich weiß ganz  genau, dass sie am anderen Ende sind.
Ich höre doch, dass  sie  nichts sagen! Wenn sie schon anrufen, sagen sie wenigstens ich habe mich verwählt! Es könnte ja sein, daß sie krank sind! Und ich weiß nicht wie schwer! Somit kann ich ihnen gar nicht helfen. Bis ich alle durchgerufen habe, wer es hätte sein können. Vergeht zu viel Zeit. Wenn es blöd hergeht, erreiche ich sie viel zu spät und sie sind in der Zwischenzeit schon wieder gesund geworden. Nicht auszudenken was da alles passieren hätte können! Oder für Verliebte, hier spricht der Anrufbeantworter der verliebten Besitzerin von mir. Ich gehöre ihr mit Gehäuse und Draht. So viele Küsse die ich auf meinen Hörer bekomme, bekommt kein Mann von seiner Frau. Sprich du Anrufer du, mit dir spricht sie aber meinen Hörer küßt sie.
Warum rufst du nicht jeden Tag an?

© M.K.

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Kvarda).
Der Beitrag wurde von Margit Kvarda auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.10.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • margit.kvardadrei.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Margit Kvarda als Lieblingsautorin markieren

Buch von Margit Kvarda:

cover

Heiteres und Ernstes aus dem Leben - Gedichtband 4 von Margit Kvarda



Als junges Mädchen erfand ich schon lustige Geschichten, die ich meiner Nichte erzählte. Meine Dichterei geriet in Vergessenheit, erst meine Kinder Walter und Beatrix gaben mir, durch ihren herzigen Kindermund die Idee wieder zu schreiben.
Wie sie sehen, ging meine Phantasie mit mir durch und etliche Gedichtbände kamen raus. Ich hoffe auch sie finden das Eine oder Andere, worüber sie lächeln können. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht ihre Margit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Margit Kvarda

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Beginn meiner Eltern und unsere Familie von Margit Kvarda (Autobiografisches)
Das Schaf (Karlis Aufsatz aus meinem ersten Buch von Margit Kvarda (Humor)
Die zärtlichen Worte eines Streithahnes von Michael Reißig (Humor)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen