Joana Angelides

Na, wie war ich?

Na, wie war ich?
 
Wir können sie schon nicht mehr hören.
Die Frage: "Na, wie war ich?"
Natürlich erwartet die erfolggewohnte Krone der Schöpfung, dass wir zumindest pflichtgetreu nicken.
Wenn er wenigstens fragen würde: "Na, wie war es?"
Das wäre eine halbwegs akzeptable Frage und wir könnten abgehoben lächeln, was immer wir damit ausdrücken wollen und er könnte es interpretieren, wie immer es ihm gefällt.
Die Frage ist ja eigentlich unverständlich, denn sichtbar zu tragende Medaillen gibt es ja nicht! Und ein selbstgefälliges Lächeln den ganzen nächsten Tag im Büro wird von den ahnungslosen Kollegen auch nicht immer richtig zugeordnet.
 
Eigentlich könnten sie sich auch das NA sparen, klingt so neugierig, abschließend und nach Leistungssport.
Wenn man dann aber zurück fragt: "War das alles? Ist schon Schluß?", schauen unsere leistungsorientierten Liebhaber ganz verdutzt.
Aber wenigstens kann man damit rechnen, dass es eine Fortsetzung gibt und die Reserven aktiviert werden. Nicht immer, aber die Hoffnung besteht immerhin.
 
Eine gute Frage wäre zum Beispiel: "Es war wunderschön, gell?"
Da könnte man lächeln, nicken oder auch "Ja, wunderschön!", sagen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Joana Angelides).
Der Beitrag wurde von Joana Angelides auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.10.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Joana Angelides:

cover

Im Schatten des Olivenbaumes von Joana Angelides



Ein Olivenbaum zieht die Menschen in seinen Bann und bestimmt besonders das Leben einer leidenschaftlichen Frau.
Sie trifft eine überraschende Entscheidung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Joana Angelides

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Rache der Drachme von Joana Angelides (Satire)
7 Punkte, warum Sie als Mann NIEMALS ... von Helena Ugrenovic (Humor)
… wie meine Frau an MICH; und zu Ihrem Führerschein kam ! von Egbert Schmitt (Satire)