Uta Maria Wutte

Wer feiert schon gern Geburtstag?

 

 

Geburtstag, welch herrliches Gefühl!

Willkommen neues Lebensjahr. Rauschendes Fest, von allen beglückwünscht, das wird ein Tag.

 

Mitnichten.

Halt die Klappe, Wecker. Noch fünf Minuten.

Es hilft nichts. Raus aus dem warmen Bett. Fünf Uhr morgens. Kalt, zu kalt für Oktober.

Mein Mann schnarcht neben mir. Könnte nicht einmal er Frühstück machen?

Wo ist mein Morgenmantel? Das wäre ja ein guter Vorsatz fürs nächste Lebensjahr. Morgenmantel immer auf den Türhaken hängen.

Wieder ein Jahr älter, scheiße. Oh du Spiegelbild, aber um fünf Uhr Früh schaut wohl niemand gut aus.

 

Morgenkaffee, Zeitung, Kinder wecken. Alles wie immer. Selbst schuld, wenn dein Geburtstag auf einen Wochentag fällt. Hm, ein Morgenkuss von meinem Mann, doch nicht wie immer! Wir sind eine Familie von Morgenmuffeln.

 

Ganz normaler Arbeitstag, der ganz normale Wahnsinn. Meine Mutter ruft an, mein verlässlichster Geburtstagsgratulant. Sie hat noch nie vergessen.

Mittag ein Glas Sekt. Ich bin alleine zu Hause. Prost, Spiegelbild alles Gute. Sehe ich wirklich besser aus, als um fünf Uhr morgens?

Ich bringe meiner Tante ihr Mittagessen. Da schaut bestimmt ein Geburtstagsgeschenk raus. Meinem Mann hat sie 100 € geschenkt, vorigen Monat. Ich müsste dringend zum Frisör.

Hier, sagt sie, mehr hab ich nicht, und umarmt mich.

Super, Staubsaugersäcke hätte ich eh kaufen müssen. Und Vorwerk ist teuer, ehrlich. Macht nichts, dass einer fehlt.

Ich brauch noch ein Glas Sekt, Schnaps hab ich keinen. Schnaps und Alkoholgegner sein verträgt sich sowieso nicht.

 

Schön, Mann, Kinder, alle zu Hause. Wie wäre es mit  ein bisschen feiern?
 

Es läutet. Hallo, schöne Blumen, danke. Warum vergisst  von meinen Freunden ausgerechnet sie niemals meinen Geburtstag? Ich bleibe nur kurz, sagt sie.

Der neueste Klatsch dauert zwei Stunden.

Ich muss raus, sofort.

Wichtiger Termin! Sehen uns demnächst. Mein Mann versteht.
 
Anruf am Handy. Oh, mein Bruder denkt an mich, das freut mich. Gehen wir auf einen Kaffee? Natürlich. Sollten wir nicht gleich einen Termin vereinbaren? Nicht? Ruf halt an wenn du Zeit hast.
 

Als ich zurückkomme stehen meine Schwiegereltern vor unserem Haus. Wie nett.

Ah, da kommt ja das Geburtstagskind. Alles Gute, Gesundheit und Lebensfreude. Lebensfreude? Die hab ich immer dann, wenn ihr mir nicht gerade wieder erklärt, was ich alles falsch mache.

Drin ist ein Geschenk. Wenn es dir nicht gefällt, du kannst es ruhig umtauschen, meinen sie lächelnd.

Kommt doch herein.

Nein. Der Blick auf die Uhr zeigt: sie haben keine Zeit. Wie auch, ist ja nur mein Geburtstag.
 

Bin wieder da meine Lieben, Zeit zum Feiern.

Der übliche Streit wegen meiner Schwiegereltern. Könnte mein Mann nicht ein einziges Mal mir recht geben?

 

Hallo Spiegelbild. Vertragen sich geputzte Zähne mit Sekt?

Noch ein guter Vorsatz fürs nächste Lebensjahr.

An meinem  Geburtstag fahre ich fort, weit fort. Am besten gleich einige Tage, ja genau, und zwar allein.

Gute Nacht – und – happy birthday  Spiegelbild.

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Uta Maria Wutte).
Der Beitrag wurde von Uta Maria Wutte auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.10.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • w.utaaon.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Uta Maria Wutte als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebens... Spuren von Eleonore Görges



Hier wird gekonnt in poetische Worte gefasst, was das Leben uns schenkt. Sehr einfühlsam kommen Gefühle und Empfindungen, Beobachtungen und Erlebnisse, Gedanken und Meinungen, sowie auch die Fantasie zu Wort.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wie das Leben so spielt" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Uta Maria Wutte

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Holzstiege zum See von Uta Maria Wutte (Erinnerungen)
Der Rosenstrauß von Uwe Walter (Wie das Leben so spielt)
Ich muß wohl damit leben von Rüdiger Nazar (Lebensgeschichten & Schicksale)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen