Margit Kvarda

Der Bienen-Aufsatz vom kleinen Karli

Die Biene ist ein Saug-Getier,
die weibliche Biene heißt Maja und die männliche Willi.
Am liebsten spielen sie fang mich,
und wenn sie Hunger haben, saugen sie mit ihrem Rüssel den Nektar von den Blüten.
Der am anderen Ende als Honig erscheint, der Honig wird von einem maskierten Mann gestohlen.
Die Maske trägt er, damit ihn die Bienen nicht erkennen, wenn sie ihn wieder sehen.
Meine Mama läßt sich den Honig ins Gesicht schmieren damit sie genießbar wird.
Wenn der Honig wieder herunter kommt, ist sie genauso wie vorher,
aber wenn ich einen Löffel voll essen will werde ich geschimpft:
Du verpickst dir den Magen und wirst krank,
ich verpicke mir lieber den Magen als das Gesicht.
Wenn der Papa Gelenksschmerzen hat,
holt er sich vom Doktor Bienenstiche.
Es gibt Konditoreien da kann man die Bienenstiche essen,
nein danke, so etwas würde ich nie essen.
Bienen haben eine Königin und viele Arbeitsbienen, die alle für Ihre Königin arbeiten.
Meine Mama glaubt auch sie ist die Königin
und der Papa und ich sind ihre Arbeitstiere.
Sie treibt uns aus dem Haus,
den Papa ins Gasthaus und mich auf den Fußballplatz das hat sie davon.
© M.K.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Kvarda).
Der Beitrag wurde von Margit Kvarda auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.11.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • margit.kvardadrei.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Margit Kvarda als Lieblingsautorin markieren

Buch von Margit Kvarda:

cover

Heiteres und Ernstes aus dem Leben - Gedichtband 4 von Margit Kvarda



Als junges Mädchen erfand ich schon lustige Geschichten, die ich meiner Nichte erzählte. Meine Dichterei geriet in Vergessenheit, erst meine Kinder Walter und Beatrix gaben mir, durch ihren herzigen Kindermund die Idee wieder zu schreiben.
Wie sie sehen, ging meine Phantasie mit mir durch und etliche Gedichtbände kamen raus. Ich hoffe auch sie finden das Eine oder Andere, worüber sie lächeln können. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht ihre Margit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Margit Kvarda

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein lieber Karli von Tante Mali von Margit Kvarda (Humor)
Auf ein Wort - Einfache Küchenzeile mit Wortspülen von Siegfried Fischer (Humor)
Amanda von Monika Drake (Wahre Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen