Konstantin Weddige

Langeweile

Endlos streckte sich das Meer aus Sand. Die Sonne brannte unerbittlich auf die wellige Oberfläche der Wüste, über die das Schiff dahinglitt.
Sand, Sand und noch mal Sand... Für John hatte diese Einöde ihre Faszination schon vor langer Zeit verloren. Seit fast 30 Jahren belieferte er jetzt schon die abgelegensten Winkel dieses Sonnensystems.
Es würde noch mindestens eine halbe Woche dauern, bis er die Station erreichen würde, und er hatte ein Problem:
Essen und Trinken hatte er für fast einen Monat an Bord, Treibstoff mehr als 10mal soviel, wie für die Strecke notwendig und die Motoren liefen einwandfrei. Sein Problem war wesentlich schlimmer, sein Problem war die Langeweile.
Er war allein auf dem Schiff und es gab nicht viel zu tun. Der Bordcomputer fand den Weg auch alleine und auch sonst hatte er keine Aufgaben.
"James, die Betriebsdaten!" Die Zahlen, die die eintönige Roboterstimme herunterbetete, waren nicht interessant, aber sie waren besser als gar nichts. Auch wenn er sich etwas aufregender vorstellen konnte, als sich mit einem doch ziemlich dummen Computer zu unterhalten, schaltete John das Mikrofon nicht gleich wieder aus. Gelangweilt forderte er ihn auf ihm eine Liste mit den verfügbaren Büchern zu geben.
"In der Datenbank befinden sich eintausendzweihundertundelf Bücher. Darunter Null ungelesene und eintausendzweihundertundelf gelesene." "Stopp!", unterbrach er die blecherne Stimme. Von den Büchern hatte er die meisten schon doppelt, mache sogar schon dreifach oder noch öfter gelesen. "Hast du wirklich nichts Neues?", fragte er trotz der Gewissheit, dass dem nicht so war.
"Es konnten keine weiteren Daten gefunden werden.", tönte es aus den Lautsprechern. "Es stehen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:
-Daten aus externer Datenbank importieren
-Daten manuell eingeben
-Suche Abbrechen"
Verzweifelt schlug John auf das Steuerpult. Wie lang war es her, dass er ein neues Buch gelesen hatte?
Als er in seine Kajüte lag, ging ihm ein Satz, den der Bordcomputer geleiert hatte, nicht mehr aus dem Kopf: "Daten manuell eingeben"
Die Idee war gar nicht so schlecht und er hatte in seinem Leben genug für zehn Bücher erlebt. Zufrieden legte er sich zurück: Morgen würde er seine eigen Geschichte schreiben und einen Anfang hatte er auch schon:
"Endlos streckte sich das Meer aus Sand..."

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Konstantin Weddige).
Der Beitrag wurde von Konstantin Weddige auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.12.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Konstantin Weddige als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

wechselhaft heiter bis wolkig von Horst Rehmann



"wechselhaft heiter bis wolkig“ spricht Gemüter an, die durch Humor
des Lebens die leichtere Seite betrachten lässt. Über 190 unterschied-
liche Geschichten, Gedichte und Weisheiten mit gekonnter Poesie im
Wortschatz durchzogen, bringen auch Ihre Gehirnzellen zum nachden-
ken und setzen einen humorvollen Impuls. Humorvoll, nachdenklich,
poetisch, heiter – ein echter Rehmann eben, unverkennbar und einzig-
artig, wie der Mensch selbst. Ein wahrer Künstler im Wort, der dem
Individuum an sich viel zu geben hat. Er schenkt Ihnen Gute Laune,
die sich so ganz nebenbei ergibt, indem Sie die Zeilen lesen, während
Sie gerade noch über die Poente grübeln. Tun Sie sich etwas buchstäb-
lich Gutes und vergessen Sie nicht, dass man sich niemals traurig
fühlen kann, wenn heitere Worte Ihre Gedanken anregen…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Science-Fiction" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Konstantin Weddige

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ganymed 1 von Paul Rudolf Uhl (Science-Fiction)
Der Kampf gegen die panische Angst von Michael Reißig (Alltag)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen