Joana Angelides

Tatoo Jaaaaa, aber wo?

 
Also, wo schaut jetzt das Tatoo besser aus?
Auf der linken, oder auf der rechten Pobacke? Eigentlich sollte es ja egal sein, aber man hat ja so seine Schokoladeseite!
 
Beim Gesicht macht man sich ja so seine Gedanken über die berühmte Schokoladenseite, warum also nicht beim Gesäß?
Wer sagt denn, dass beide Pobacken gleich sind? Vielleicht ist eine ein wenig größer, oder strammer, oder knackiger. Wäre ja nicht besonders schön, wenn die Blütenblätter dann verzogen wären. Besonders ins Licht gerückt wird die Ansicht ja in der Bikinizeit. Es ist eigentlich schade, dass man das Tatoo nicht auf beide Backen machen lassen kann, das schaut dann irgendwie seltsam aus.
 
Oder wäre das Tatoo besser rückwärts, dort wo das Rückgrat aufhört und in das kleine Grübchen oberhalb der Pospalte übergeht?
 
Dort könnte man es etwas höhere anlegen, sodass es beim Bücken ein wenig aus dem Hosenbund hervor blinzelt. Das würde dann die Fantasie anregen und die Frage aufwerfen, wieweit wohl die Blätter sich verzweigen, wo sie enden.
 
Oder wäre da eine Arabeske schöner, als eine Rose?
Schwere Entscheidungen sind das schon.
 
Oder sollte man vielleicht ein Tatoo auf die linke oder rechter Schulter machen lassen. Das würde dann ein kleiner Lichtblick sein, wenn man jemand die kalte Schulter zeigt.
 
Männer haben es ungleich schwerer, als Frauen! Dort wo es wahrscheinlich am interessantesten wäre, tut es auch am meisten weh!
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Joana Angelides).
Der Beitrag wurde von Joana Angelides auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.02.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Joana Angelides:

cover

Im Schatten des Olivenbaumes von Joana Angelides



Ein Olivenbaum zieht die Menschen in seinen Bann und bestimmt besonders das Leben einer leidenschaftlichen Frau.
Sie trifft eine überraschende Entscheidung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Joana Angelides

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ente Orange von Joana Angelides (Satire)
Das Schaf (Karlis Aufsatz aus meinem ersten Buch von Margit Kvarda (Humor)
Banales von Klaus Lutz (Humor)