K.N.Klaus Hiebaum

Autobiographie *h* ER-LEBEN * V I I I* FOKOLARE* Kap. 1-16

                    Band    VIII             FOKOLARE

 

         AUTOBIOGRAPHIE                               vom     E R - L E B E N 

                                            eines

                                                   SUCHENDEN

 

    L  - * * *    I  * * * ERSTE JAHRE  * * *  unbeschwertes Leben  1945 - 195o   14  Kap.

     MEIN * * *  II  * * * KLEINKIND  * * *  entdeckt die Welt               1950 - 1955   15  Kap.

   B  –* * *  III * * *  KINDHEIT  * * *  wenn es dunkel wird             1955 - 1959   19  Kap.

   E  * * * IV  * * * BERUF * * * Lehrjahre sind keine Herrenjahre 1959 -1964   13  Kap.

   N  * * *  V  * * * NEUES LEBEN  * * *  Nachfolge                    1964 - 1966   11  Kap.

     * * * VI  * * * FREIHEIT  * * *  und Freizeit                            1964 - 1966   14  Kap.

   E   * * * VII * * * LEBENS - SCHULE * * * ein Fundament          1966 - 1969   11  Kap.

   R  * * * VIII ***  FOKOLARE und dann* * * Höhen und Tiefen  1969 - 1971   13  Kap.

   L  * * * IX  * * * IMMER HÖHER* * *  Es geht aufwärts            1971 – 1973   21  Kap.

   E  * * * X  * * *   ES GEHT BERGAB* * *  Eine harte Probe   1973  - 1977  12  Kap.    

   B  * * * XI  * * * BEWEGTE  ZEITEN* * * Auf der Suche      1977 -1983  20 Kap.        

   E  * * *XII  * * * EHE und FAMILIE  * * * Ausdauer               1983 - 2003  18  Kap.

   N


 

VIII.    Band  ***  FOKOLARE und dann ??        Höhen und Tiefen


        
1   Ökumenisches-Lebens-Zentrum...............Ottmaring

         2   Bruderschaft…………..............mit den „Protestanten“

         3   Leitertreffen................................Ein geistiger Schock

4       FOKOLARE  KÖLN...............................................Harmonie

5       SCHWEFEL UND PFERDEFUSS...........Sturm übers Land

6       NACHT  BRICHT  HEREIN.……..………über meinen Geist

7       DEM ENDE NAHE.........................................Zerreißprobe

8       WIDERSTAND..................…...........wie schön ist erfrieren?

9       IN DER HÖHLE DES LÖWEN..........Rom, Centro Mariapoli

       10   BERG-RETTUNGS-DIENST……......in der Gletscherspalte

       11   EIN  MAKABRER  FUND...............................am Wasserfall

       12   MUTTIS LETZTER GIPFELSIEG.......mit 66 auf dem Hirzer

       13   EINE WAHNSINNSTOUR...........23 Std. Todesverachtung

       14   NACHWEHEN…………………..………und Todessehnsucht

       15   IM REICH DER GLETSCHERLEICHE...Ötzi und Genossen

       16   ÖTZTALER LYRIK...........................Gedicht zur Bergwoche

 


VIII ,    1

ÖKUMENISCHES – LEBENS - ZENTRUM

Ottmaring

 

Im Laufe meines Aufenthaltes in Loppiano, hatte ich mich entschlossen, vollzeitig für einen missionarischen Dienst tätig zu sein, und im engsten Kreis der Fokolare mitzuarbeiten.

So wurde entschieden, dass ich nach Schulende ins ÖLZ (ökumenisches Lebenszentrum) von Ottmaring bei Augsburg kam.

Ich war dort sozusagen Hausmütterchen und Hauswart in einem.

Vom Kochen für die Gemeinschaft, Hausreinigung, Wäsche, über Garten- und Rasenpflege, war alles mir anvertraut. Zusätzlich der finanzielle Bereich, Einkauf, Buchführung sowie Verkauf, Vertrieb und Bestellungen sämtlicher Bücher des Verlages NEUE STADT und der Schallplatten der immer populärer werdenden Musikbands von GEN ROSSO und GEN VERDE, die übrigens, während meiner Zeit in Loppiano dort „geboren“ wurden.

 

Mit Erstaunen stellte ich fest, dass die offenen Rechnungen gegenüber dem „werkseigenen“ Verlag NEUE STADT, in keinem Verhältnis zu den Lagerbeständen waren. Tausende von DM waren ungedeckt.

Als ich die Verantwortlichen darauf aufmerksam machte, schien sie das nicht sonderlich zu berühren.

Wenn die Haushaltskasse leer war, hatte man eben für Benzinkosten und „Apostolatsreisen“ in die Bücher-Kasse gegriffen.

 

Es tat mir weh, solche Dinge „erfahren“ zu müssen – wo doch unsere Gemeinschaft auf ein Leben nach dem Evangelium in absoluter Wahrheit und Ehrlichkeit beruhte – aber es sollte noch schlimmer kommen, davon im nächsten Kapitel.

 

 

Abgesehen von diesen suspekten Dingen, war ich sehr gerne hier.

Wir befanden uns in einer ländlichen Gegend, mit vielen, sanften, grünen Hügeln, mitten in der Natur. Die 3000er fehlten allerdings, aber was hätten sie genützt, hätten doch nur Sehnsucht und Wollen verursacht – denn persönliche Freizeit gab es in dieser Bewegung ohnehin nicht. Die bestand nur aus den verpflichtenden religiösen Tätigkeiten: tägliche Messe, „Stille Zeit“ – eine Stunde der Betrachtung und Zwiesprache mit Gott - und dem Rosenkranz.

Damit möchte ich nicht sagen, dass ich dies als Belastung oder „Muss“ empfand – im Gegenteil, diese Zeit war ja nötig für eine intensive Gottesbeziehung und ohne sie wäre „dieses“ Leben hier nicht möglich gewesen.

Was ich jedoch vermisste, war das Entspannen: etwas Sport, Spaziergänge, Wandern, Spiele...

Ein einziges mal in neun Monaten, hatte mich der Capozona (Verantwortlicher für Süddeutschland) zu einem Bergausflug in der Nähe von Oberammergau mitgenommen. Das war toll von ihm!

 

Im Übrigen musste ich mich mit der hier vorhandenen Natur begnügen. Dazu zählten die Grillen in der Wohnung, die irgendwo unauffindbar in Ritzen – in die Stille hinein – regelmäßig ihr Zirpkonzert begannen.

Und als der Winter vorbei war, und diese die Natur bevorzugten, drang vom nahen Löschteich das Konzert unzähliger Frösche bis zwei Uhr morgens an’s und ins Ohr und tiefer... immer tiefer... ins Gemüt der Schlafsuchenden...

Oft hab ich sie imitiert, sie herausgefordert, mit ihnen „kommuniziert“, aber irgendwann – wollte ich auch meine Ruhe haben. Ihre aufgeblasenen Kehlen schienen wie Luftballons im Schlafzimmer zu hängen ggg. Wie gern, hätte ich sie mit meinen Blicken durchbohrt, aber es war stockfinster.

 

VIII,   1

...alles nur vom eigenen Standpunkt aus zu betrachten

und DIESEN als unfehlbar

ist der  LIEBE  TOD 

 

 


VIII ,    2

B R U D E R S C H A F T

Mit den „Protestanten“

 

 

Neben den beiden Häusern der Fokolare – Gemeinschaft (Männer und Frauen) gab es unsere ökumenischen Partner: zum einen die 3-4 Männer der evangelischen. Kreuzbruderschaft zum andern eine Familie von der „Bruderschaft vom gemeinsamen Leben“.

 

Lange bevor das II. Vatikanum (Konzil) sozusagen das Kriegsbeil eingrub, gab es seitens der Fokolare -Bewegung sehr intensive Kontakte zu den evangelischen Brüdern, heute heißt das natürlich Geschwister.

 

In der gemeinsamen Liebe zur, - und Wertschätzung der - Bibel, hatten die Katholiken entdeckt, welch kostbaren Schatz die sogenannten Protestanten aus der früheren Kirchengeschichte bewahrt hatten.

Nicht bewahrt wie die Katholiken... in den Bücherregalen der Theologen, sondern im Herzen, bewahrt und gelebt, als Allgemeingut des Gottesvolkes.

 

Ich bin überzeugt, dass die vorkonziliäre ökumenische Bewegung wesentlich dazu beigetragen hat, dass wir Katholiken, den Liebesbrief Gottes an sein Volk – die Heilige Schrift – wieder „entdeckt“ haben, und dass ihr im Konzil aufs Neue der gebührende Platz eingeräumt wurde.

Erst dadurch, kam das kath. Fußvolk wirklich in den Genuss, dieses WORT selbst lesen zu können und zu dürfen. (Früher war’s ja meist nur in Lateinisch oder Griechisch erhältlich).

 

Es war eine segensreiche und begnadete Erfahrung für mich, mit Evangelischen zu leben, Glaubenserfahrungen auszutauschen, gemeinsam zu beten... noch bevor Ökumene Allgemeingut der Kirche wurde.

Ich möchte all meinen ev. Geschwistern danken für ihr Leben, ihr Zeugnis, und sie ermutigen, an ihrem Schatz und an ihrer Treue am Wort Gottes festzuhalten und es im Alltag weiterhin beispielhaft umzusetzen.

 

 

 

VIII,   2

 

...immer in Protest-Position

zu lauern

und alles anzuzweifeln

ist der  LIEBE  TOD

 

 Möchten sie mehr über mein Leben erfahren,
können sie mich von Nov. bis Mai übers internet erreichen
und meine Autobiographie bestellen

Eigenverlag  
Bestellung an:....


peter.hauger@edumail.at

                                  

oder unter Tel. Handy Österreich (oo43) 0681-102 48 9 58
von MAI bis OKTOBER
nur telefonisch
Handy ITALEN (oo39) 34 9o 47 82

Information über meine Ferienwohnung in Südtirol finden sie unter
http.www.fuchstrat.tyrolia.net

 

4 Bücher  XIII Bände  195 Kapitel

Mein Leben  ER-LEBEN

Autobiographie in Reimen, Prosa und Lyrik

1. Buch   KinderJahre in himmelblau und dunkelgrau


Band    I    Erste Jahre    unbeschwertes Leben

Band    II   KleinKind       entdeckt die Welt

Band   III   KINDHEIT       wenn es dunkel wird

 

2. Buch  GOTT greift in die Speichen

Band    IV    Beruf                   Lehrjahre sind kein Honigschlecken

Band    V      Neues Leben           Nachfolge

Band   VI      Freiheit               und Freizeit

Band   VII     Lebens-Schule       ein Fundament

 

3. Buch Von Gipfeln und Schluchten

Band  VIII    Fokolare                         und dann...?

Band   IX      Immer höher                    Hohe Gipfel-Hohe Ziele

Band    X      Nun  geht’s bergab            eine  harte Probe

 

4. Buch  Sonnenschein und Finsternis

Band   XI        Zeit der Gnade               Leben im Geist

Band   XII       Ehe und Familie              Ausdauer und Geduld

Band    XIII     Das Bittere Ende            Zusammenbruch

© von Peter   Hauger

 

MINI – LITERATUR

 in   LYRIK und PROSA

Preis

1              Allerlei Prosa

 

2              Beseelte Tierwelt – Animalisches         5.20

 

3              Blumige Gedichte ---von Kalt-

Warm-und Heiß-Blühern                           4.80

 

4              Durchs finstre Tal   

erschütternde Gedichte                            3.80

 

5              DU BIST MEIN  Liebes-.                    

gedichte – Naturmetapher                       2.80

 

6              DU, Gipfel meiner Sehnsucht              

Erotische Natur                                         5.20

 

7              Ein Blütenkelch voll Poesie                    6.80

 

8              ERDIGEs  DICHTEn                   2.80

 

9              Ein Herz voll Frühling                            1.80

 

10            Es singt und stöhnt die Nacht                              

in meinen Adern                                       5.80

 

11            EX(r)OTIKA – Lustvoll-Frivoles             8.80

 

12            Fliegende Blätter                                     1.80

 

13            Frust – Lust – Liebe                                4.80

 

14            GE H  Dichte                                           2.20

 

15            Gespalten ist das Herz der Erde            4.80

 

16            HeimWeh + Sehnsucht n. Drüben        3.20 

 

17            HUMOR hoch SEX

    mit Witz und Lust                                   8.80

18            Humor zieht Kreise                              5.80

 

19            I.Q. wortspielereien                       3,20

 

20            Kostbarkeiten                            

aus Natur-Liebe-Erotik                            3.80

 

21            Kritische Gedanken                                 2.80

 

22            Kunterbunte Lyrik                               

 

23a-e       LIEBE ist wie .Metahapher  I - V           2.20

 

23r          Liebes-Rosen – Liebes-Dornen              3.20

 

23s          So stirbt die Liebe (der Liebe Tod)        2.80

 

23w         Wie Gold ist die Liebe                             1.20

 

31            LIEBES-SCHMERZ                                7.80

 

32            ModExPO nicht nur,,,

Moderne experimentelle POESIE         6.80

 

33            MundART Gedichte                                2.80

 

34            NEBEL –Schleier Gedichte                    2.80

 

35                  nEuROTISCHE Gedichte                        3.80

 

36            nEuROTISCHE MundART                    3.20

 

37            RÄTSELhafte Gedichte                          2.80

 

38            Regentropfen                              

auf sengendes Land                                  6.80

 

39            Sehn-Sucht                                               3.80

 

40            STILLE ZEIT Advent-Weihnacht           6.80 

 

41            Verrücktes Denken und Dichten           5.80

 

42            VorSicht scharf!!!                                     3.20

 

43            Warm ums Herz der Erde                        5.80

 

44            WASSER Melodie                                    1.80

 

45            Weihnachts count down                           1.80

 

46            Weise Worte                                              4.80

 

47            WINDRAD der Liebe                          

Liebesgedichte –  Naturmetapher          3.20

 

48            Wo-Zu FESTE FEIERN?

                 (WzF)    kritisch-biblisch-besinnl.        5.80

 

               

49            Wozu SONNTAG ?             

(WzS)     Texte zur Bibel –                      6.80

 

50            ZAUBER der Jahreszeiten                      6.80

 

51            Zwischen-Menschliches                          4.80

 

52            Zeitlose MundART                                   3.20

 

53            ZEIT Splitter + zeitlose Ged.                  3.80

 

54            ZEIT mit GOTT    

        Gedanken und Gespräche     

        Im Abgrund Deiner Nähe                        7.80

55            Zeit zum Leben-

Wohin gehst DU ?                                     6.80

 


Ab 15.-- €  Einkauf 1o% Skonto oder Gratis Zustellung für Mini Literatur


Bestellung an:....

peter.hauger@edumail.at

Eigenverlag

                                   


 Roman

 

FLUCH  und  SEGEN

 

 

6   Jahrzehnte

voll Leid, Liebe und Glück

Ein Beitrag gegen die unselige Kluft

zwischen Erotik und Religion

 

320 Seiten inkl. 6o Gedichte

mit 26 Original Zeichnungen

und extra großem Druck                  19.-- €

ohne Zeichnungen          18o Seiten   16.-- €

Kleindruck

 

Roman           demnächst !

 

V a t e r – S c h r e i

 

Die dramatische Geschichte

eines Mädchens

über Missbrauch 
                            und seine Folgen


Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (K.N.Klaus Hiebaum).
Der Beitrag wurde von K.N.Klaus Hiebaum auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.05.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zeit ist ewig neu von Siegfried Kopf



Themenbezogen und nachsinnend werden in lyrischer Form viele Facetten des Lebens behandelt und mit farbigen Illustrationen visuell dargestellt. Begeben sie sich mit außergewöhnlichen Texten und Bildern auf eine Reise durch die Zeit, das Leben und die Liebe ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von K.N.Klaus Hiebaum

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

E L E F A N T en______Dankgebet von K.N.Klaus Hiebaum (Besinnliches)
… die Geschichte vom Maffeiplatz ! von Egbert Schmitt (Autobiografisches)
...Eiszeit.. von Annie Krug (Kindheit)