Lisa Lobby

Aus Freundschaft wird Liebe Teil 4

Nina und Tim standen immer noch vor dem Babygeschäft. " Ich wünsch dir und Ben alles gute" Tim setzte ein Lächeln auf und ging.
"Was mache ich nur" redete Nina leise vor sich hin. Wir sehr hatte sie sich gewünscht das sie Tim alles erlären könnte , sagen das
das Baby unter ihrem Herzen seins ist. " Schatz" Ben saß auf der Couch. " Hey" mit trauriger Miene saß sie sich zu Ben.
Es nahm sie vorsichtig in den Arm. Sie ließ ihren Tränen freien lauf. "Ben bist du sicher das du die kleine lieben wirst, wie dein eigenes Kind" Nina sah Ben erwartungsvoll an. " Natürlich , sie ist ein teil von dir" sagte er rührend. Nina nickte.
Ben streichelte ihr über ihren Bauch. " Ich liebe euch" diese einen Worte tuten Nina gerade sehr gut. Nina wollte endlich versuchen die Vergangenheit abzuschließen. Und das tat sie wirklich als sie Ben´s Heiratsantrag annahm. Es war der Tag der Hochzeit.
Alle versammelten sich vor der Kirche.Nina war total nervös und lief ein Stück um die Kirche. Das Auto von Lisa stand da.
"Gott sei dank" dachte sich Nina ihre beste Freundinn würde ihr bestimmt zu reden. Sie  ist auch die einzige die weiß wer der richtige Vater ist.
Nina lief auf das Auto zu , in der Hoffnung Lisa währe dort. Als sie näher kam traute sie ihren Augen nicht.
Ben und Lisa lagen halb Nackt auf der Rückbank. Lisa bermerkte Nina und weißte Ben darauf hin. Ben wollte Nina alles erklären.
Doch sie rannte mit Tränen in den Augen davon. " Nina" Tim rief ihr hinterher. Sie setzte sich in ihr Auto und fuhr im hohen Tempo
davon. Tim fuhr ihr hinterher. Nina war zutiefst entäuscht, sie fuhr orientierungslos durch die Gegend. Plötzlich klingelte das Handy das neben ihr auf dem Beifahrersitz lag. In dem Augenblick als sie abnehmen wollte ,passte sie kurz nicht auf.
Sie geriet auf die Nebenfahrbahn als ihr gerade ein anderes Auto entgegen kam. Sie konnte gerade noch ausweichen , doch dann fuhr sie direkt auf einen Baum zu. " Nina" Ben rannte zu dem Frack. Nina lag in ihrem Kaputten Auto, mit einer Platzwunde am Kopf.
"Ben" Nina sah ihn Kraftlos an. Ganz vorsichtig zog Ben sie aus dem Auto. In sicherer Entfernung lag Ben sie auf den Boden.
Nina zuckte und lag ihre Hand auf ihren Bauch. "Nina ist alles inordnung" wollte Tim besorgt wissen." Ich bekomme Wehen" Nina zuckte wieder zusammen. "Ich rufe den Krankenwagen" Tim zog sein Handy aus seiner Hosentasche." Ja hallo, meine Frau hatte einen schwierigen Autounfall sie liegt in den Wehen" Tim hörte auf die Anweisungen die ihm der Artzt gab." Nina ganz ruhig , ein und ausatmen" Tim machte mit Nina Atemübungen. " Tim ich habe Angst" Tim nahm Nina in den Arm. " Hör mal mein Schatz, es wird alles inordung" sagte er und Küsste ihre Stirn. " Was ist wenn unser Baby das nicht übersteht" sagte Nina entkräftet." Unser Baby" Tim sah Nina verwundert an. Nina schreite vor Schmerzen."Ganz ruhig" sagte er und streichelte ihren Bauch. " Nina ich glaube wir müssen das ohne den Artzt machen" sagte er aufgeregt." Ok pressen Nina" Nina nahm all ihre Kraft zusammen." Pressen" Tim sah das Köphchen schon. Nina war total Kraftlos. " ich kann nicht mehr" hetzte sie. " Nina komm schon ich kann den Kopf schon sehen" Tim nahm Nina´s Hand.
" Schatz du schaffst das" Tim sah sie erwarungsvoll an. Nina presste noch ein letztes Mal , mit ihrer ganzen Kraft.Und ein kräftiges Schreien erblickte ." Sie ist da" Tim grinzte und staunte über die Wette.  Nina war total fertig. " Meine kleine" Tim lag die kleine auf Nina´s Bauch. " Sie ist so schön" sagte Nina rührend." Das ist sie" sagte Tim und streichelte Nina übers Gesicht.
"Willst du deine Tochter nicht mal auf den Arm nehmen" sagte Nina leise." Ja das möchte ich" sagte Tim rührend ,und nahm die kleine.
"Die blauen Augen hat sie von mir" grinzte Tim übers ganze Gesicht. " ich liebe dich Tim" sagte Nina mit Tränen in den Augen.
" ich liebe dich auch" sagte er und Küsste sie.
 
                                                                                   Ende
 
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lisa Lobby).
Der Beitrag wurde von Lisa Lobby auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.08.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Invulatus von Beate Puls



Anna, ein Findelkind, das mit viel Liebe von ihren Eltern aufgezogen wurde, wusste immer, dass sie anders war. Hunde und Katzen nahmen reißaus, wenn sie in der Nähe war. Sie erfreute sich nicht sonderlich vieler Freunde. Ihr ganzes Leben war sie auf der Suche nach sich selbst. Sie meinte die Bösen als Sanitäterin im Strafvollzug zu kennen. Frederick, ein neuer geheimnisvoller Vollzugsteilnehmer zeigt der jungen Frau, was sie für ein Wesen ist. Ein jagendes Wesen der Nacht, dazu da, um Vampiren und Werwölfen das Handwerk zu legen. Den bösen und abartigen Dämonen der Nacht Einhalt zu gebieten. Doch sollte sie das Wagnis eingehen?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Lisa Lobby

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

I´ love you von Lisa Lobby (Liebesgeschichten)
Brennende Tränen - Teil II von Sandra Lenz (Liebesgeschichten)
Goslarer Geschichten von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)