Beate Besse

Eine neue Liebe

                                            Eine neue Liebe!

 

 

Sitze hier und Denke an Dich. Was Du wohl gerade machst oder ob Du gar an mich denkst!

 

Du gehst mir einfach nicht aus dem Kopf. Träume sogar auch schon von Dir.

 

Ich weiß das es verkehrt ist, immer zu an Dich zu Denken.

 

Müßte mehr an meiner Familie denken, weil Sie brauchen mich sehr als Du mich.

 

Wenn ich Dich anrufe, wollte ich nur Deine Stimme hören. Manchmal fehlt es mir nicht einfach Dir zu sagen, dass ich Dich Liebe!

 

Gehe ich abends ins Bett, gehst Du, mir einfach nicht aus dem Kopf.

 

Morgens wenn ich aufstehe, ist es genau so wie abends.

 

Die Zeit mit Dir ist einfach schön. Endlich Bekomme ich das wonach ich mich die ganze Zeit nach gesehnt habe.

 

Einer der mir Wärme, Geborgenheit, Kraft, hallt und Zuneigung gibt.

 

Der mir Trost gibt. Einfach der mich versteht und mich in den Arm nimmt wenn es sein muss oder nur so!

 

Habe wieder Spaß am Leben gefunden, weil ich weiß, ich werde von Dir geliebt.

 

Mein Leben hat auch Farbe bekommen durch Dich.

 

Es ist nicht mehr so grau, nein bunt ist es jetzt durch Dich geworden.

 

Darüber bin ich ganz froh.

 

Bin auch froh, dass wir uns so gut verstehen.

 

Wenn der Tag kommt und wir uns wieder sehen, habe ich Herzklopfen vor Freude.

 

Freue mich auf Dich. Jedes mal wenn wir uns sehen arbeiten wir uns ein Stück vorwärts. Wenn wir uns Treffen und ich zu früh am Treffpunkt bin, will die Zeit nicht weiter gehen. Sobald Du bei mir bist vergeht die Zeit wie im Pfluge.

 

Wir Reden nehmen uns in den Arm, das tut mir einfach gut. Gerade sind wir zusammen und können schon bald Tschüs sagen, weil die Zeit rum ist.

 

Die Zeit mit Dir ist einfach schön! Ich kann es nicht oft genug sagen!

 

Habe auch das Kribbeln und die Schmetterlinge im Bauch die mir einfach fehlten.

 

Wenn ich alleine bin und meine Augen schließe, Träume ich von uns beiden wie, schön es einfach ist. Fange ein neues Leben wieder an „Dank Dich“.

 

Es ist einfach Wunderschön ich selbst zu sein. Wenn ich Träume wünschte ich das der Traum nie zu Ende geht.

 

Wenn ich alleine bin kann ich über verschiedene Sachen überlegen wie es mit uns weiter gehen soll oder gar wird!

 

Male mir dazu in Gedanken ein Bild. Das hilft mir mit der Situation besser klar zu kommen.

 

Hoffe das es bleibt mit uns. Möchte auch nicht mehr so enttäuscht werden, davon habe ich genug

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Beate Besse).
Der Beitrag wurde von Beate Besse auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.09.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Friedas Hunger - Erinnerungspassagen und Reflexionen von Gertrud Hug-Suhner



Was bedeutete es für ein Kind in den 1960er Jahren mit fünfeinhalb Jahren den Vater an der Folge eines Unfalles zu verlieren? Wie schaffte es seine Mutter – ohne Berufsausbildung und ohne Bezug von Sozialhilfe – vier kleine Kinder grosszuziehen? Wie prägend war der Verlust des Vaters für das Weiterleben der Familie, insbesondere für die Schreibende? Wie entwickelte sie sich zu der Frau, als die sie heute im Leben steht?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Beate Besse

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Leben von Beate Besse (Lebensgeschichten & Schicksale)
Disteln im Haar von Martina Wiemers (Liebesgeschichten)
autobiographisch...mein Freund Peter von Rüdiger Nazar (Sonstige)