Aleksandra Bilcane

Rache an Ben Teil 10

Meine Cousine, die 19 Jahre alt ist, wird am 17 August heiraten! Ehrlich gesagt bin ich schockiert und kann das nicht verstehen. Also, wenn Ben mich fragen würde, ob ich ihn heiraten will, würde ich ihn sprachlos anschauen und dann mich totlachen. Vielleicht bin ich ein bisschen grausam und gemein aber heiraten... Das ist doch ernst, oder? Na ja, jedem sein Schicksal usw. Natürlich, habe ich ihren Verlobten heute gesehen. Ich mache es kurz: er sieht schon gut aus aber wie er anders so drauf ist - keine Ahnung - ich habe mit ihm kein Wort gewechselt (als ich ihm gesagt habe mir aus dem Weg zu gehen, zählt nicht). So dass ich ihn nicht kenne und meine Cousine nicht den Mund aufmachen kann um uns vorzustellen, habe ich nur eins zu sagen - das war ein langweiliger Abend.
Andere Neuigkeiten?
Von Ben habe ich, natürlich, nichts gehört. Er ruft nicht an, schreibt nicht und ist ein Volltrottel!!!! Ich bin sauer und habe mich darum mit Lissy, Matts Schwester, verabredet. Wir werden ins Kino gehen und dann werden wir ein bisschen shoppen. Wird bestimmt total lustig und aufregend! Lissy hat mir erzählt, dass Matt eine neue Freundin hat, die ein Model ist aber sie meint, dass sie total hässlich ist. Ich glaube, dass Lissy gemein ist und darum wird sie mir Photos von ihr bringen, damit ich mir meine Meinung bilden kann, eigentlich damit ich Lissy sagen kann, dass sie recht hat. Ja, so ist es mit ihr.
Früher wr ich der Meinung, dass ich total bescheuert bin und die Einzige bin, die einen Knall hat aber jetzt habe ich ja jemanden kennengelernt, der genau so ist wie ich es bin, nämlich, Lissy. Die ist schon ziemlich verrrückt und es macht Spaß mit ihr die Zeit zu verbringen.
Hoffentlich, geht alles gut und ich zerbreche etwas nicht, wenn wir in einen Laden shoppen gehen, wo es viele zerbrechliche Sachen sind. Das passiert mir schon seltener und als ich früher mit Ben in solchen Laden ging, hielt mich Ben fern von den Regalen. Ich fand das blöd aber er meinte eben, dass es so besser ist. Also, das ist doch bescheuert; ich fasse die Sachen nicht mal an aber er schaut zu, dass der Abstand zwischen mir und den Regalen mindestens ein (!) Meter ist. Man muss bedenken, dass der Gang mindestens zwei Meter breit ist oder noch kleiner!! Dann wird es schon peinlich, wenn andere ansehen, wie ich von Ben von einer Seite zu der anderen geschubst werde. Ich werde, natürlich, sofort wütend aber er schaut mich mit seinen Hundeaugen so an, als ob er nichts gemacht hätte.
Ich habe gerade eine Entscheidung getroffen - ich werde an Ben morgen eine Grußkarte schicken - er soll mich nicht vergessen!!!! Mh!!

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aleksandra Bilcane).
Der Beitrag wurde von Aleksandra Bilcane auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.09.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • glucose_hyahoo.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Aleksandra Bilcane als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Vier Graupapageien und ein Happy Oldie von Fritz Rubin



Gestatten, dass ich mich vorstelle. Ich heiße Pedro und bin ein Graupapagei, ja, genau, der mit dem schwarzen Krummschnabel, der weißen Maske, dem grauen Gefieder und den roten Schwanzfedern. Meine drei Freunde Kasimier, genannt »Karl-Karl Kasel«, Grete, genannt »Motte-Maus« oder »Prinzessin«, Peter, genannt »O«, und ich leben seit Dezember 1994 in einem schönen Einfamilienhaus in einem Dorf in der Vorharzregion. Ich habe mir vorgenommen, aus meinem Leben zu berichten, was mir alles so passiert ist, wie mein Tagesablauf ist und war und was mich alles so bewegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensgeschichten & Schicksale" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Aleksandra Bilcane

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

keine hochzeit Teil 3 von Aleksandra Bilcane (Liebesgeschichten)
Die Hilfe der Sophie von Pit Staub (Lebensgeschichten & Schicksale)
Die Frau ohne Hund von Margit Farwig (Wahre Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen