Eva Markou

Ein Mädchen...

Ein Mädchen....

hmm...wie würde ich sie beschreiben? Ein bisschen neugierig. wissensdurstig... nachdenklich.. hilfsbereit...zärtlich (xD) ...

hat nur einen Traum... Glücklich zu sein... denn das ist es, worauf sie alles anstrebt.. sie wünscht sich nichts sehnlicher als diese Sache..

Doch was stellt sie sich von dem Glück vor? was empfindet sie als Glück? Manchmal sind es nur so kleine dinge, wenn sie ein Baby im arm hällt...wenn sie jemanden zum lachen gebracht hat oder jemanden geholfen hat. Doch dann gibt es wieder so stunden wo sie sich einfach nur nach jemanden sehnt der bei ihr ist...jemanden der sie in den arm nimmt wenn es ihr schlecht geht...

jemanden der für sie da ist wenn sie aufgehoben werden muss...

jemanden der sein leben für sie aufopfern würde... doch leider hat sie so jemanden nie kennen gelernt ... es gab immer so anreize, doch bevor das alles geschehen konnte ging es wieder kaputt...

doch da war jemand...den sie nie vergessen konnte... jemanden der immer in ihren Gedanken herumspukt und ihr keine ruhige Minute gibt.. doch es gab mehrere Situationen wo er ihr sehr wehgetan hat... hat er dann noch ihre liebe verdient?

Verschwendet sie nicht ihre ganze Energie damit etwas hinterherzulaufen... um etwas zu kämpfen... doch dann sah es so aus als ob sie ganau diese Person gefunden hätte...sie gefunden hätte und es beinahe geschafft das er zu ihr gehört... doch leider gibt es nicht immer ein happyend...

So kam es das er ein bissel anders tickt und sie eifersüchtig machen will um zu gucken was sie alles für ihn machen würde... Genau das hat sie sich schon so oft gefragt...was würde sie alles für ihn aufgeben? was würde sie alles unternehmen....? egal was passierte er glaubte ihr nicht das sie ihn über alles auf der Welt liebt. was könnte sie noch machen damit er es endlich verstehen würde?... gab es echt nur diesen einen weg?...diesen einen weg es ihm zu zeigen, denn hören tut er schon lange nicht mehr... und dann kam dieser Tag... sie musste sich wieder irgendwas von einem neuen Mädchen in seiner nähe anhören..

Sie hielt es nicht mehr aus und wollte einfach nur weg...weg von zu hause, weg von den Menschen...weg von ihrer Umgebung...doch vor allem weg von IHM...

Der einzige weg... immer wieder kamen ihr diese Gedanken...immer wieder musste sie daran denken... und dann kam die Endscheidung... sie machte das Internet an...loggte sich unter ihren Namen ein...zum letzten mal... ging ganz normal in den Chat...

Unterhielt sich mit Freunden...zum letzten mal... sie weinte 1000 tränen....zum letzten mal... sie breitete nebenbei für jeden einen Brief vor.. einen Brief für jeden...einen für ihre beste Freundin... sie weinte und weinte...musste es aber hinter sich bringen...

Sie schrieb einen Brief an ihren besten Freund...der beste Freund, der ihr schon so manchmal das Gefühl gegeben hatte geliebt zu werden...dann noch einen Brief an die Familie und zu letzt einen Brief an ihn... einen letzten Brief...sie hatte keine kraft mehr...hatte schon alles bis ins letzte Detail geplant. sie schrieb alle ihre Gefühle nieder...alles was sie dachte und sich erhofft hatte...und weswegen sie das alles tat...weil er nicht verstand...bzw es nicht verstehen wollte...

Sie schickte alle Briefe per Email ab...Was passiert wohl wenn ich nicht mehr da bin? was wenn sie verstanden haben warum ich das alles mache?...doch darauf kam es jetzt nicht an...das war unwichtig, denn ihre Entscheidung war getroffen.... sie würde es machen...zum letzten mal für sie an dem Haus vorbei... sah, das er am Pc saß...sah das er alleine war...sie weinte wieder...sie konnte die tränen nicht zurückhalten.... sie griff in ihrer Tasche...nahm die Tabletten und den Ring raus...

den Ring legte sie sorgfälltig in einen Briefumschlag, beschriftete ihn und steckte ihn in den Briefkasten... dann war der vorletzte schritt dran...

Sie sah die 10 Tabletten an...wie viele würde sie wohl brauchen?...

Sie entschied sich für alle....schluckte eine Tablette nach der anderen und weinte immer mehr...ja...so musste es sein...

Sie spürte eine kleine Müdigkeit...doch den letzten schritt musste sie auch noch schaffen....sie für in den Park....an die stelle wo sie immer waren....blieb eine weile da.. verabschiedete sich noch mal von der Welt...zum letzten mal...zum letzten mal....zum letzen mal....ihre einzigen Gedanken... Sie fuhr weiter...merkte immer mehr das die Tabletten wirkten... sie stellte ihr Fahrad ab und ging den restlichen weg... ihr war ein wenig schwummrig auf den Beinen... doch der letzte schritt...es war nicht mehr weit bis dahin... sie stand auf der Brücke... 25 Meter... das müsste reichen....

Sie blickte nach unten....weinte noch mehr und war bereit dieses Opfer zu bringen.... sie schloss die Augen ... sah noch einmal ihn vor Augen....ihre beste Freundin....ihren besten freund, der ihr so wichtig geworden ist. ein letztes mal,.....uns sie sprang...

Ihr letzter Gedanke ~*"jetzt muss er es endlich begreifen" ... doch dann wachte sie auf.... lag in seinen armen und wusste das sie im Himmel war...*~

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Eva Markou).
Der Beitrag wurde von Eva Markou auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.02.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

Baader-Meinhof [...] (eBook) von Huberti Jentsch



Hubertus Jentsch präsentiert sein Buch "Baader-Meinhof - Täter, Sympathisanten, Opfer und Andere aus der Personenanalyse und Karmabetrachtung mit den Hubertus-Systemen" als gratis Version zum Online-Lesen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Eva Markou

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Angst von Eva Markou (Gedanken)
Die zwei Bäume von Dieter Hoppe (Liebesgeschichten)
FLORIBUNDA - ... genau so von Monika Hoesch (Wie das Leben so spielt)