Frank Guelden

Der Grashüpfer Karl

 
Auf einer bunten Wiese lebte einmal ein Grashüpfer. Er war ein ganz gewöhnliches Heupferdchen, nur sein Name war ungewöhnlich. Er hieß nämlich "Karl" - und so heißt eigentlich kein Grashüpfer. Grashüpfer haben eigentlich nämlich Elfennamen wie: Schilariben, oder Kerrowin. Doch in einem bitterkalten Winter hatte die Familie von Karl Unterschlupf im Wintergarten des alten Gusthofes in der Nähe der Wiese gefunden, und so hatte man ihm den Namen "Karl" gegeben. Das gefiel diesem gar nicht. Er war ein ganz normales Heupferdchen und wollte so auch leben, ganz ohne jede Besonderheit. Doch durch den Namen fiel er auf, und jedesmal durfte er erklären, wie er dazu gekommen war, wenn er einem Heuschreck begegnete, den er noch nicht kannte. Und dann wurde hingeschaut: "Hüpft er auch richtig?" "Fiedelt er auch gut mit seinen Beinen?" - Alles wurde in Frage gestellt. - Armer Karl! Vor lauter Fragen wußte er bald gar nicht mehr wie er sich verhalten sollte, und wurde ganz unsicher. Schließlich hielt er es auf der Wiese nicht mehr aus und floh in den Wintergarten. - Doch da - welche Überraschung! Da hüpfte tatsächlich eine wunderschöne Heuschreckendame herum. Karl begrüßte sie höflich und wurde ganz grün. Das ist bei Heuschrecken dasselbe wie bei uns Menschen das Erröten. Die Heuschreckin lächelte und fragte ihn warum er so schüchtern sei. - Und Karl erklärte stockend alles. - " Das ist ja wunderbar Karl!" sagte die kleine Heuschreckendame, als er geendet hatte. "Ich heiße Karoline!" - Ja und so wurden die beiden ein Paar und störten sich nicht mehr an dummen Fragen. - Und sie begründeten den Heuschreckenstamm der " Karoliner ," der bald sehr angesehen war, weil er mit ungewöhnlichen Situationen problemlos fertig wurde.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Frank Guelden).
Der Beitrag wurde von Frank Guelden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.04.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • frankgueldweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Frank Guelden

  Frank Guelden als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Von Schindludern und Fliedermäusen: Unglaubliche Geschichten um Großvater, Ole und Irmi von Diethelm Reiner Kaminski



Erzieht Großvater seine Enkel Ole und Irmi, oder erziehen Ole und Irmi ihren Großvater?
Das ist nicht immer leicht zu entscheiden in den 48 munteren Geschichten.

Auf jeden Fall ist Großvater ebenso gut im Lügen und Erfinden von fantastischen Erlebnissen im Fahrstuhl, auf dem Mond, in Afrika oder auf dem heimischen Gemüsemarkt wie Ole und Irmi im Erfinden von Spielen oder Ausreden.
Erfolgreich wehren sie mit vereinten Kinderkräften Großvaters unermüdliche Erziehungsversuche ab.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fabeln" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Frank Guelden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Janusmärchen von Frank Guelden (Zwischenmenschliches)
Freunde auf Umwegen von Uli Garschagen (Fabeln)
Meine Straße von Monika Klemmstein (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen