Jennifer Brieskorn

Blutspende als Liebesbeweiß 2

Jonas war als erster wach und blickte in die wunderschönen blauen Augen von Maike, erst  jetzt fiel ihm auf das sie sehr schön ist. Maike konnte sich sehen lassen sie war 1,75 groß, blaue Augen und braune schulterlange Haare. Er wollte es vermeiden dass sie aufwacht aber da war es schon zuspät. Als sie ihre Augen aufmachte sah sie ihn direkt an. Ja Jonas sah ebenfalls nicht schlecht aus, er war braungebrannt und dazu sehr durch trainiert. Das ist es worauf die Mädels bei ihm achten. Mit seinen kurzen schwarzen Haaren und braunen Augen sah er manchmal aus wie ein kleiner süßer Teddybär. Diesen Spitznamen hatte sie ihm mal gegeben. Und so nannte sie ihn auch heute noch, schließlich nennt er sie auch Prinzessin. „Guten Morgen Teddybär, gut geschlafen?“, meinte sie dann. Zuerst wollte sie ihn fragen warum er bei ihr im Bett liege aber dann fiel es ihr wieder ein, sie wollte nach gestern Abend nicht alleine schlafen denn sie hatte irgendwie Angst.  „Guten Morgen Prinzessin, ja ich habe sehr gut geschlafen ich war ja nicht alleine“, saget er und sah sie auf einmal mit ganz anderen Augen. Auf einmal war sie nicht mehr seine kleine Stiefschwester sondern einen sehr schöne Frau bei der er heute Nacht geschlafen hatte. Maike wusste was er gerade dachte denn genau das gleiche dachte sie auch. Aber warum jetzt? Jetzt wo sie keinen Freund mehr hat viel ihr das auf. Es war ihr irgendwie schleierhaft! Wobei Florian ja meinte dass er sich immer überall einmische warum tat er das bloß?“ Jonas, sagt mal warum hast du dich eigentlich immer in die Beziehung eingemischt? Florian…es war auch ein Grund dafür das er Schluss gemacht hat!“, sagte sie wobei ihr doch wieder tränen übers Gesicht  liefen. Ohne darüber nachzudenken sagte er:“ Ich habe mich doch nie eingemischt oder kam es dir so vor? Ich wollte bloß nicht dass er dir wehtut oder sonstiges, ich kann doch meine Prinzessin nicht leiden sehen. Und nun komm er und lass dich tröstend“! Dieses Angebot konnte sie sich nicht entgehen lassen und kuschelte sich wieder in seine Arme. Die beiden müssen wohl eingeschlafen sein. Plötzlich ging die Tür auf und Anita stand in der Tür gerade wollte sie noch etwas sagen aber als sie die beiden schlafen sah dachte sie sich schon etwas und ging wieder raus. Am Telefon war Steffen der mit Jonas sprechen wollte. Anita ging wieder raus und sagte dann zu Steffen:“ Tut mir leid aber er schläft noch war wohl sehr spät heut Nacht was?“ Steffen bejahte dies und legte auf. Anita ging wieder runter zu ihrem Mann und berichtete ihm gleich was sie oben gesehen hat und Mike antwortete nur:“ Irgendwie hab ich es mir denken können. Die beiden passen aber auch gut zusammen, dass müssen sich die beiden bei den Eltern abgeschaut haben“! Anita wusste ja worauf er hinspielte und lächelte nur. Beide konnten Florian nicht leiden und waren froh als sie hörten dass die beiden nicht mehr zusammen waren.  Da Florians Eltern gestern Abend auch da gewesen waren haben die es gleich erzählt dass ihr Sohn nun eine andere Freundin habe und dass ihnen Maike sehr Leid tat.  Anita war zuerst etwas geschockt davon hatte ihr Maike doch gar nichts erzählt aber dann fiel ihr ein das Jonas sie mitgenommen hatte. „ Deswegen hat er sie gestern Abend mitgenommen er wusste das Florian sich getrennt hatte“, brach es aus ihr heraus. Mike schaute sie nur an und meinte:“ Wir müssen uns keine Gedanken machen er wird sie schon ablenkten und wenn die beiden wirklich ein Paar sind so können wir es nicht einmal verbieten das sie nicht Blutsverwandt sind. Also Schatz denkt nicht nach.“!  Er hatte recht ändern könne sie es sowieso nicht.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jennifer Brieskorn).
Der Beitrag wurde von Jennifer Brieskorn auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.06.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Initiation und Liebe in Zaubermärchen: Eine Brücke zu dem alten Wissen von Jürgen Wagner



9 europäische Initiationsmärchen über die Einweihung in wesentliche Aspekte des Lebens, vorgestellt und ausgelegt

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Jennifer Brieskorn

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Selbstmord?! von Jennifer Brieskorn (Sonstige)
Der Rosenstrauß Teil 02 von Uwe Walter (Liebesgeschichten)
Wahre Werbung von Norbert Wittke (Glossen)