Angelina Robert

Mauerblümchen

Chia war schon immer heimlich in einen Jungen aus ihrer Klasse verliebt gewessen,sein name war Enrico,doch er triste sie immer nur ,weil sie nicht gerade die hüpscheste war,um genau zu sein,war sie schon hüpsch,doch sie machte nichts aus sich,war ebend ein mauerblümchen,nun is es fast vier jahre her das sie zur schule ging,stolze zwanzig jahre war sie nun ,nach dem sie aus der schule kamm,wollte sie nur noch eins sich endern ,und erfolgrich werden,was warscheinlich wirklich niemand von ihr gedacht hätte,da sie nicht mal ein abschluss hatte ,doch was ja auch niemand wusste ,war das sie anders war als andere,sie konnte in die seele der menschen hinein sehen,was durch den augen geschar,shira fand es immer recht amüssant das es ja hiess ,mann kann in einen menschen nicht hinein sehen ,da sie es ja konnte,auf jedenfall hatte sie es dadurch geschaft zum FBI zu kommen,mitlerweile war Chia auch ziemlich atraktive geworden,sie hatte langes braunes haar mit braunen augen ,ihre partnerrin Alexia war mitlerweile auch zur iher besten Freundin geworden,sie war die einzigste die davon wusste,den ihr vertraute shira unerdenklich,alexia hatte ebendfals dunkles aber lockig haar und blaue augen,was chia schon immer so fassinierend an ihr fand,

 

nun hatten sie den fall bekommen in einem studenten heim eine orrganisation aufzudenken,da die beiden noch so jung waren,passten se auch idial darein,da dort alle ihrer alters gruppe endsprachen,bis hin zu ein paar jahre älter ,ebend stundenten und keine schüler mehr ,das war auch die genaue gelegenheit für chia an enrico ran zu kommen,da er dort auch hin ging,shira war schon immer total inteligend,jedoch bedeitigte sie sich nie am unterricht,da sie auch keinen guten drat zu den mitschülern hatte,war die schulzeit nicht gerade ein kinderschlecken,

 

 

"oh mann ich bin echt gespannt wie er jetzt aussieht" schloss shira im bus zum studenten heim ,herzklopfend die augen ,alex musste einfach nur leicht auflachen,den sie wusste ja das chia immer noch total in ihn verschossen war

 

"wer weiss ne" schaute sie chia nekend an ,worauf sie ihr einfach nur aus trotz die zunge raus strenkte

 

 

"wir müssen jetzt erstmal zum sekteriat" seufste alex etwas beschwert,da diese schule mehr als nur gross war,gelassen gingen die beiden dann über den schulhoff um so einen kleinen überblick zu bekommen ,wobei sie auch einige blicke auf sich zogen,chia hingegen suchte die ganze zeit nur nach enrico,als plötzlich jemand sie anrämpelte

 

"kannst du nicht aufpassen?" drehte sie sich erschrocken mit um und schaute nun in zwei dunkle augen ,es traf sie wie der schlag,es war enrico,der sie grinsend anschaute,er erkannte sie jedoch nicht

 

"dann lauf beim nästen mal nicht ohne nach vorne zu schauen durch die menge,dann passiert dir sowas auch nicht"zischte er grinsend,wovor er noch tryomphirend und belustigend ausschnaupte

 

"du meinst dann rempelt sie auch keiner extra an oder wie?" mischte sich alex mit rein und funkelte ihn arrogant an

 

"ja vielleicht " er war immer noch der gleiche wie früher,überheblich arrogant,er hatte sich nicht geendert,viel chia dofort auf,es war fast genau wie früher,als er sie immer so schräg anmachte

 

"ach komm alex,solche halten sich doch immer für was besseres" zog chia ihre freundin provokannt weiter,den sie wusste ganz genau das er sich das nicht gefallen lässt

 

"ja genau gehen wir weiter" packte er plötzlich chia an die schulter und drehte sie mit sich zur anderen seite,was zeigte das er sich über sie lustig machte,wobei er sie teils aber auch anflirthete

 

"sach mal wo bist du eigentlich in deiner kindheit stehen geblieben?" blieb sie trotzig einfach stehen,er jedoch lachte nur ,wonach sie mit alex einfach weiter gingen,

 

 

"ich bin mir nicht sicher alter,kannst du sie jetzt nicht leiden oder is es doch genau das gegenteil" murmelte tandan leise zu enrico,wärend er genau wie enrico den beiden noch hinter her schaute

 

"wer weiss" zuckte er nur mit den schulter und ging einfach weiter,wird sich noch zeigen,aber an wenn erinnert sie mich,ihre art ,die habe ich irrgendwo schon mal gesehen,die weise wie sie streitet,nur wo?überlgete er leicht,kamm jedoch zu keinen ergebniss

 

 

"das war also dein enrico ja" grinste alex schelmisch

 

"ja ,so war er darmals schon"seufste chia nur,den sie wusste nicht was sie davon halten sollte,doch der würde sich noch wunder,dem war sie sich hingegen schon bewusst

 

 

"ok das hier is raum siebenunzwanzig" brummte alex genervt ,als sie vor dem raum standen,jedoch würde die näste stunde erst in ner virtel stunde beginen,

 

"wie is das eigentlich kann mann sich da hinsetzen wo mann will?" schaute chia alex fragend an ,

 

"ja kann mann ,mann muss sich nur durchsetzten" grinsten sie ,den das konnte sie und chia mitlerweile auch und zwar richtig

 

"dann lass uns doch mal schauen ob uns gleich meint jemand blöd zu kommen,die schule is ja sowieso für ihre schägerei bekannt ne " ging chia belustigend und genau dem erhoffend rein,den sie liebte das trainig und die schlägerein auch ,also sollte dies kein problem werden

 

sie setzten sich dann in die mitte,genau zwieschen beliebt und unbeliebt,das gab zu beiden kontakt

 

 

"und wie willst du nun an enrico ran kommen,so wie es aussah scheint er ja ne hohe nummer zu sein ,also ziemlich beliebt" fragte alex leise,fals einer rein kommt,den das sollte ja wirklich niemand höhren

 

"mal sehen" flüsterte sie noch leise,als auch schon die ersten schüler rein kammen

 

nach und nach wurd es immer voller,bis her hatte noch keiner was gesagt ,weil die beiden da sassen,aber auch noch keiner sie angeredet,einige blicke ruhten zwar auf ihnen ,aber mehr auch nicht

 

doch als dann eine gruppe von weibern rein kammen,machte alex chia auf genau diese aufmerksam,da sie missbilligend zu den beiden hinsahen,es waren genau vier ,eine aufgetakelter als die andere

 

"hm" endfuhr es alex leise,den sie war gespannt was jetzt kommt

 

 

"ihr sitzt auf unseren plätzen mädels" sprach eine von ihen,wobei die anderen neben ihr standen,sie hatte blondes lockiges haar und sah total hochnäsig aus

 

"so weit ich weiss gibt es hier keine sitzortnung,oder willst du mir das gegenteil beweissen" fragte alex ruhig,wärend chia die vier noch gelassen anschaute und sich zurück lehnte

 

"ich wieder hohle mich ungerne also macht das ihr weites gewinnt"wurde ihr blick nun ernster

 

"weites gewinnt,du solltest mal an deine sprache feilen mädel" betonnte chia extra das wort mädel,weil sie die beiden ja vorher auch so nannte

 

 

"hm...ob die sich das gefallen lassen" stand plötzlich enrico mit welchen in der tür,was chia auch sofort bemerkte,nun sollte schriet eins kommen,sich respect hohlen

 

"wollt ihr jetzt hier stehen bleiben,also von mir aus gerne,aber steht mir bitte nicht im weg und quatschen bitte auch nicht" stand chia nun auf ,mit selbstsicherer stimme,ihr war anzusehen das sie es ernst meinte und nicht spasste

 

"sag mal hörst du nicht richtig ,weg da" fauchte die blonde nun wütend

 

"schrei mich noch mal an und ich lang dir eine püpchen" ging sie nun auf die blonde ganz nah zu ,so das sie ihr direkt in die augen kuken musste

 

"soll ich jetzt ansgt haben" grinste die blonde fiess,

 

"ja" zischte chia knap und stach ihr mit zwei fingern zielgenau auf den brustkorp vor einen ativipunkt,so das ein schmerzliches gefühl sich für einen moment in ihren körper ausbreitete,wonach die weibsbielder aber auch abhauten und sich nen neuen platz suchten

 

 

"respect respect ,für einen zwerk echt erstaunlich" setzte sich enrico hinter ihnen ,mit seinen collegen,was auch der grund war,warum die vier weiber da unbedingt sitzen wollte

 

"zwerk?,du bist doch selber nicht viel grosser du maulheld" gab sie zurück,jedoch ohne zurück zu schauen ,

 

"maulheld,auf sowas stehst madam also,naja wenn du deinen traummann maulheld nennst nagut "alex musste sich das lachen richtig verkneifen

 

"ich glaube der denkt wirklich in hohen tönen über sich,vielleicht zu hoch" lachte chia zu ihrer freundin,

 

"sie können in meinen fall nicht hoch genug sein um mir grecht zu werden" flüsterte er ihr plötzlich ins ohr ,wodurch eine gänsehaut sich durch ihren ganzen körper frass und ihr herz sich fast übersprang,wie offt hatte sie sich gewünscht das er sie mal so ansprächen würde,mit ihr flirthen würde,deswegn genoss sie es richtig ,aber anmerken lassen wollte sie es sich noch nicht

 

"also ich seh hier viele die weit aus besser aussehen als du und sich nicht so hoch im himmel tragen enrico"drehte sie sich nun dóch mit halb offenen augen um

 

"ach so ,aber hausptsache du weisst schon meinen namen ne" ging er ihr mit dem gesicht etwas näher,so das nur noch wenige centimeter zwieschen ihnen waren

 

"ja sicher ,ich meine wenn mann mal zusammen in einer klasse war,sollte mann den name des anderen schon wiessen oder meinste nicht auch?" zusammen in einer klasse?sein blick wurd genau so fragend wie er auch wurde,den er wusste nicht das er mit ihr mal zusammen in einer klasse gewessen sein soll,daran würde er sich doch erinnern,wurde sein blick skeptisch

 

"wie heisst du?"

 

"chia ,na klingelts" nun wusste er es wieder,ja es klingelte

 

"ach so,wie nannte ich dich immer mauerblümchen,ja unseres kleines mauerblümchen ,so sieht mann sich also wieder" lehnte er sich wieder zurück

 

"ja ,jetzt haben wir smaltolk gehalten,dann kannst du mich ja auch wieder in ruhe lassen ne" forderte sie ihn mit scharfen unterton auf

 

"in ruhe lassen ,nö wieso auch blümchen" blümchen hat der mich gerade blümchen genannt.huschte es irritiert durch ihren kopf,wieso blümchen,wegen mauer blümchen,nun verstand sie gar nichts mehr ,wesswegen sie sich einfach nur noch umdrehte,

 

 

"hey blümchen ,soll ich dir nach hielfe in sachen intim werden geben,den ich glaube kaum das du schon erfahrung in sowas hast" tippte er sie mitten im unterricht an ,wonach er ihr das zu flüsterte

 

"das hättest du woll gerne ,aber nein danke" brummte sie wütend,wie kann er es nur wagen sowas zu fragen,hetzte es in ihren kopf,für sie hatte er wirklich ein an der waffel

 

"ich?,woll er du ne blümchen" zog er ihr leicht ans ohr,was ihr sehends peinlich war

 

"höhr auf zu nerven du maulheld" fauchte sie ihn nun fassunglos ohne vorher nach gedacht zu haben an ,wodurch nun einige sie überrascht anschuetn

 

 

als der unterricht zuende war,machte chia das sie so schnell wie möglich raus kamm ,natürlich volgte alex ihr sofort,die sich mehr als nur darüber amüsierte,denn sie hatte alles im unterricht aufs genau mitbekommen auch seine blöden fragen

 

auf schulhof stehen geblieben,konnte enrico sie noch genau sehen,immer noch war er mehr als verwundet darüber das chia so hüpsch werden konnte,sie hatte sich wirklich hammer geendert,doch intresse an ihr haben,ne das wollte er wirklich nicht,vor allem wegen der tatsache das sie ihn genau so wenig leiden kann wie er sie ,was leider aber unwissendes irtümliches denken war,

 

 

suchend nach etwas merkwürdiges liess alex ihren blick durch die megen gehen,da sie ja nicht umsonst hier waren,doch noch viel nichts merkwürdiges auf,nur schüler halt,die ganz normal wirkten

 

doch shira war schon längst etwas aufgefallen,sie hatte es in enrico gesehen,er wusste was,doch was es war konnte sie noch nicht sehen,dafür schaute sie zu kurz,nur das es ein dunkles geheimniss sein musste,was sich um diese schule kreiste,

 

"komm schon irrgendwas muss doch auffallen,lass uns mal ein wenig umschauen!"zog alx chia ohne vorwarnung einfach mit sich

 

 

"aua ,mann gehts noch?" schrie chia enrico wieder sauer an ,als er meinte sie ein zweites mal anrämpeln zu müssen

 

"ich sagte doch ,schau beim nästen mal lieber nach vorne blümchen" wieder dieses blümchen,dieses wort klang total peinlich,

 

"soll ich dich mal anrämpeln,aber dann lernst du den boden kennen das schwöre ich dir " schaute sie nun grimmig,wobei sie ganz nah auf ihn zu ging

 

"willst du mich jetzt küssen blümchen?" grinste er ,ohne einen einzigen schriett zurück zu gehen

 

"küssen dich ,du tikst doch nicht richtig" blieb sie mit einem mal knall rot deswegen stehen

 

"dann komm näher und ich küss dich,wenn es dir lieber is " alex konnte nicht mehr,es war nun zu schwer um das lachen zu verkneifen,jedoch kaschierrte sie es noch gut

 

"bevor ich mich von dir küssen lasse,knutscht du zuerst den boden " drehte sie sich wieder um ,wurd im gleichen augenblick aber wieder zurück gedrehte

 

"wa.." wollte sie gerade fragen ,als sie aber schon seine lippen auf die ihre hatte,keiner von beiden schloss dabei die augen ,er schaute sie mit leicht gesenkten augen an ,was zeigte das es ihm amüssierte und sie ihn mit weit aufgerissenen vor schreck

 

"na ,also ich mein mich nicht erinnern zu können,den boden geknutsch zu haben" liess er wieder selbst fällig von ihr,in chia tobte alles,zorn ,wut das herz rasste

 

"du.." wollte sie auf ihn zu ,ihm den arm umdrehen und wirklich den boden knutschen lassen ,doch er war schneller drehte sich mit,so das er hinter ihr war und ihre arme nun verschrenkt auf ihren rücken hielt

 

"lass mich los du maulheld" schrie sie panisch ,alex konnte nicht mehr ,aber staunte auch andersgesehen nicht schlecht,den das hatte sie ihn echt nicht zu getraut,aber anderseits,war sie nur unvorsichtig

 

"was is ,willst du es noch mal drauf ankommen lassen,also wenn du sehnsucht nach meinen lippen hast und so an ihnen hängst..."flüsterte er ihr provokant ins ohr

 

"wags dich und du wirst danach ne andere augen farbe haben ,zumindestens das was es umringt is blau "sprach sie völlig ruhig und selbstbewusst

 

"ja ja blümchen,wenn du mir beim sex zeigst was sm is oder wie?" liess er wider von ihr

 

"waaaaaaaaaaaaas?" schrie völlig ausser sich ,der brachte sie immer mehr auf die palme

 

"komm lass den doch" zog alex ihre freundin lachend mit sich

 

 

"hey alter,aber dieser kuss war jetzt wirklich echt ,komm schon du hast dir nen narren an ihr gefressen" stiess tandan ihn leicht an ,

 

"nen narren?wer sich in sie verliebt is ein narr" drehte er sich einfach nur grinsend ausschnaubend um ,als ob er sagen wollte ,ich? vonwegen

 

 

"mann wie kann dieser maulheld sich das wagen ,für wehn hällt der sich?" fauchte sie immer noch weiter vor sich hin,vor wut

 

"komm schon irrgendwo hat der kuss dir doch gefallen blümchen" betonnte alex etra das blümchen,weil sie das mehr als nur witzig fand

 

"nein nicht so ,das war unverschämmt dreiss"

 

"ja aber so is er halt,er is dreiss"ja damit hatte alex aber leider schon recht ,musste chia zugeben

 

"wieso muss ich mich gerade in so einen verlieben"senkte sie den kopf

 

"hm tja..." grinste alex immer noch

 

"die liebe is doch beschissen" seufste chia nun endteuscht

 

"beschissen? nur weil die alle vor dir weg rennen blümchen" schon wieder dieses blümchen

 

"enrico" drehte sie sich fauchend um ,der schaffte es immer wieder noch einen drauf zu setzen

 

"ich weiss das ich so heisse,haste meinen namen jetzt auswendig gelernt oder was?" lachte er ,wobei er seine arme gelassen hinterm kopf verschrängte

 

"ja ich habe so offt geschrieben ich hasse enrico ,da muss ich in doch irrgendwann können" verzog sie den mund

 

"hasse? du meinst woll liebe ,ja das habe ich gelessen ,war süss so schön in rosa" strich er ihr übers haar

 

"gehts noch?" drehte sie sich endpört um ,der hatte es wirklich auf sie abgesehen,mann könnte fast meinen der is genau so in sie verliebt,ja eigentlich sieht es wirklich danach aus ,dachte alex sich ,als sie die beiden so anschaute,das war wie bei tinis,wenn die verknallt waren ärgerten die auch immer

 

"also mal erlich ihr beiden.." nun hatte alex die aufmerksamkeit mit einen schlag von beiden bekommen,als sie frech meinte was sich nekt das liebt sich ,doch ihre blicke sahen mehr nach, was sich nekt ,bringt dich gleich um ,aus

 

"was? sagt mann doch oder " grinste alex noch einen drauf setzend ,

 

"ach so ,dann bist du also in mich verknallt ?" drehte sich enrico wieder zu chia um

 

"ich???hallo du gehst mir auf den geist ,..also lass mich in ruhe,wenn du nicht willst ,das die anderen was anderes denken"

 

"aber vielleicht will ich ja gar nicht das die anderen was anderes denken,vielleicht will ich ja wirklich was von dir " kamm er ihr nun richtig richtig nah ,sie konnte seinen athem nun auf ihre lippen spüren,was daher kamm,das er nur ein paar zentimeter grösser war,als sie

 

"dann halt es für dich,den das will ich erst gar nicht wissen du maulheld,schliesslich steh ich nicht so auf alpträume" senkte sie fiess die augen

 

"alpträume,..du meinst ,wenn ich dann sage ,das ich dich doch nicht liebe blümchen" grrrrrrrrrrr lief sie wieder wütend an

 

"denk was du willst maulheld,aber verschon mich damit ok ,komm alex" forderte sie ihre freundin wieder auf ,die nur noch lachen musste

 

 

als die beiden endlich abweging der anderen waren,so das niemand ihn mehr zuhört,vor allem kein enrico

 

"ich weiss jetzt mehr als vorher"schaute chia ihre freundin mit gesenkten blick an ,den was sie sah ,war nicht ganz schlüssig

 

"was haste den gesehen?"

 

shira überlegte kurz um es genaustens beschreiben zu können

 

"ich sah eine tür eine grüne alte tur,an einem grossen haus und schreie ,ichkonnte schreie höhren"nachdenklich das das sein könnte setzte sich alex auf eine der bänke,die den ganzen schulhof teils umkreisten

 

 

"schreie?vielleicht ne sekte oder so,da werden auch menschen opfer durch aus gequällt bevor sie ,so gesehen hingerichtet wurden" chia nickte,weil das gut sein könnte,doch sie war sich auch nicht sicher

 

 

"scheisse chia,der unterricht fängt in zehn minuten an " hetzte alex ihre freundin an zum gehen,worauf die beiden auch schon richtung des raumes rannten, der unterricht fand immer im gleichen raum stadt ,raum siebenunzwanzig

 

"schnell,,die tür is noch offen" die beiden hatten es gerade noch so geschafft und begaben sich schnell und leise auf die plätze,weil der lehrer nach ihnen rein kamm

 

 

"für so kleine beine rennste aber ziemlich flink,blümchen" deutete enrico auf das fenster zu ,was zeigte das er sie beim rennen gesehen hatte

 

"nenn mich nicht blümmchen du maulheld " drehte sie sich leicht zurück,wobei ihr eine gruppe von jungendtlichen aufviel,die weiter oben sassen,sie blickten chia und alex eindringlich an ,ihre blicke sahen kalt aus und geheimnisvoll

 

"was los blümchen?" fragte enrico leicht besorgt,als er ihren blick auf die gruppe sah

 

"nichts " drehte sie sich aber einfach wieder um

 

 

so tuend als ob sie sich nutzizend von der vorlessung machen wollte, schrieb chia etwas in ihren nutizheft und reichte es unbemerkt alex,die irritert drauf schaute und dann lars

 

"die gruppe ganz hinten ,die so kalt schauen,gehören zu diesen geheimbund dazu .."

 

alex nikte ,als zeichen das sie es verstanden hatte und liess einen flüchtigen blick auf diese gruppe gehen,sie hatten alle etwas gemeinsam,sie trugen ein rotes armband,viel alex sofort auf,was sie chia zu flüsterte,die es schon selbst längst bemerkt hatte

 

 

"erzählst du deiner freundin gerade wie geil ich bin ,blümchen?" flüsterte enrico ihr zu ,dabei hatte er das mit dem armband schon verstanden ,was ihn ein wenig besorgt vorher schauen liess,den von dennen sollte sie sich vern halten

 

"von dir du maulheld?..ja sicher ich sagte wie geil es wär..." brach sie ab ,grinste genüsslich "wenn du einmal die fresse halten würdest"

 

"ach so ,das blümchen mag es romatisch,wenn vor dem kuss nicht gesprochen wird ,ach so " sauer schaute chia ihn nur an ,zügte den mittelfinger und drehte sich um

 

"ach so das willst du ,wo auf dem klo oder bei mir,wenn du willst auch bei dir blümchen" sauer verkrampfte chia sich,der hat sie doch echt nicht mehr alle wütete es in ihren gedanken,alex hingegen fing plötzlich deswegen einfach nur laut an zu lachen

 

 

"wie is ihr name?" fragte der lehrer sie plötzlich "

 

"alex " gab sie leicht verschüchtert und ertabt ,aber immer noch leicht lachend als antwort

 

"na gut alex,da sie woll wegen dem herr enrico und der persohn neben ihnen lachen ,haben sie ja nichts dagegen wenn ich die beiden raus schmeisse oder "

 

nun schauten auch chia und enrico verdutzt nach vorne

 

"raus ihr beiden aber dalli"

 

"aber::" wollte chia gerade protestieren

 

"bringt nichts.." grinste enrico nur und ging raus,worauf chia ihm volgte

 

 

"toll echt toll du maulheld " setzte sie sich sauer auf die fensterbank,die genau gegenüber der tür war

 

"was denn jetzt bist du doch mit mir alleine blümchen " kamm er auf sie zu ,

 

"was soll das werden?" schaute sie ihn irritiert an,weil er direkt auf sie zu kamm

 

"wirst du sehen" zog er sie an den füssen runter und hielt beide arme von ihr fest ,weil sie ihn gerade weg schupsen wollte

 

mist er is stärker als ich ,riess sie ihre augen erschrocken auf

 

"was jetzt blümchen hä.....du hast zwar mehr aus dir gemacht,aber du bist immer noch das gleiche kleine dummerchen von darmals" diese worte traffen sie tief,den sie wollte nicht mehr die von früher sein,doch er hatte recht,das streiten blieb,auch wenn es jetzt anders war

 

"was hast du gegen mich enrico ich tu dir doch nichts oder?"schaute sie plötzlich erst

 

"ich mag dich einfach nicht blümchen ,mehr nicht" gab er völlig gelassen als antwort,sie zuckte gleichgültig mit den schultern ,auch wenn es nur gespielt war,den es tat schon weh

 

"dann lass mich doch in ruhe " schaute sie ihn nun direkt in die augen,da sie vorher immer an ihm vorbei schaute

 

"dich in ruhe lassen blümchen?tat ich das darmals`?nein,also wieso sollte ich es jetzt tun?"

 

"weil ich dich drum bitte ,du maulheld,sonst mache ich dir auch die hölle heiss ,das schwöre ich dir " fauchte sie wütend

 

"ach ja und was für ein anlass braucht es dazu ,das du es tust?"grinste er fiess

 

"komm mir noch mal zu nah und du wirst es herrausfinden" gab sie schroff als antwort

 

"ok"

 

ihr herz rasste wie wild,sein gesicht war nun genau vor ihrs ,ein grinsen zirrte seine lippen, das sie am liebsten einfach nur rein schlagen würde,doch er hielt ihre hände an den fersen immer noch fest ,total zusammen zuckend hatte sie nun seine lippen auf ihre,und ihre nervösität wurde grösser,sie merkte wie seine mundwinkeln sich wieder zu einen grinsen verzogen und seine augen gesenkt in ihre schauten,

 

dann spürrte sie mehr druk auf ihre lippen ,was eine gänsehaut auslöste,sein körper schminkte sich nun vollkommen an ihren ,sie versuchte sich daraus zu drängen,ihn weg zu schupsen,doch er hielt sie mit leichtigkeit einfach weiter in der position fest ,dann schloss er plötzlich seine augen und der kuss wurde wirklich zu einen kuss, er spielte mit ihrere zunge  ,er merkte das es ihr geviel,oder meinte es zu merken,weil er fühlte wie schnell ihr herz rasste ,was aber auch vom hass kommen könnte,doch er dachte das es ihr gefält,deswegen wurde er nach sichtig ,liess ihre hände los und umfasste ihre teilie um den kuss entensiver werden zu lassen ,doch genau in diesen augen blick drückte sie ihn von sich und schaute ihn fassungslos an

 

"du hast es so gewollt,ich werde nun auch dein leben schwerer machen enrico" wie sie es sprach ,voller leid und ernsthaftigkeit ,wollte sie das wirklich?

 

sauer stampfte sie einfach davon

 

 

scheisse wieso habe ich das getan?ich wollte ihr doch nur einen leichten unbedeutenden kuss auf drücken mehr nicht ,..wurd er sauer auf sich selbst,weil er es nicht verstehen konnte, doch sein blut kochte immer noch ,er hatte sich in diesen augenblick einfach nicht mehr unter kontrolle

 

 

total vertig mit den nerven sass sie unten auf einen der bänke ,wovon immer zwei neben einander standen ,aus allten holz ,ihr herz tat weh und es rasste immer noch so sehr ,sie sah es noch genau vor sich,wie nah er ihr war,sein grinsen und dann der kuss

 

er hat mich wirklich geküsst !!!schaute sie hoch zum himmel,wieso tat er das?wieso??

 

 

an einem baum angelehnt schaute enrico sie ne weile einfach nur stum an ,es beruhigte ihn irrgendwie ,sie so anzusehen,wie sie dort sass,den blick hoch zum himmel und das leichte sommerkleid was durch den leichten wind nach hinten geweht wurde und durch den engen saum an der teilie genaustens zeigte was für eine perfecte figur sie doch besass, ja er innerte sich an darmals,an die chia von darmals,wenn er so recht überlegte,war sie darmals auch schon recht niedlich,leider nicht gerade beliebt,was es unmöglich machte,sie süss finden zu dürfen,doch nun war sie auch atraktive ,wusste sich durch zu setzen und ihre augen hatten so einen glanz,

 

"na toll enrico,ja sicher denk ruhig noch mehr das sie süss is,warum sie nicht gleich heirraten" machte er sich leise über sich selbst lustig,weil diese gedanken mehr als nur demlich und verachtend waren ,seinen blick nun selber zum himmel hoch gehen lassend merkte er gar nicht das chia ihn schon längst bemerkt hatte

 

 

na gut du willst das ich dir die hölle heiss mache,kannste haben enrico!schaute sie ihn sauer an und stand auf

 

 

"auch im schatten siehst du nicht besser aus !" stand sie plötzlich genau vor ihm

 

"haste sehnsucht nach mir gehabt blümchen?" sie grinste,was eigentlich untypisch für sie war,erst recht bei so einer bemerkung

 

ja ich habe gemerkt das du mir fehltest ...kamm sie ihn plötzlich näher, zu nah ,sie war nun genau vor ihm ,schaute ihn direkt und verführerisch in die augen ,so hatte er sie noch nie gesehen ,

 

"was soll das werden blümchen willst du mich jetzt küssen?wenn ja dann bereil dich sonst übernehm ich es wieder " lekte er sich leicht genüsslich über die unterlippe,womit er auf den kuss von ebend deutete,doch chia riss sich zusammen um nicht wieder los zu schreien

 

"ich mach das schon!" schaute sie ihn nun mit gesenkten augen an und kam ihn noch ein wenig näher,so das er ihren athem nun schon auf seine lippen fühlen konnte und es machte ihn warnsinnig,er wusste das sie nur mit ihm spielt,sie wollte es ihm heimzahlen,er war sich sicher das sie es nicht tuen würde,doch wieso wollte er das sie es tut?deswegen total durcheinander verboth er sich ihr weiter in die grossen augen rein zu schauen ,die ihn so verführerrisch anschauten ,wesswegen er ihr leise zu hauchte,das das eine larme vorstellung is und an ihr vorbei ging ,sauer blickte sie ihm nach

 

"vergiss ihn chia" murmelte sie ganz leise zu sich selbst und ging wieder hoch zum klassenzimmer

 

ein paar minuten stand chia alleine vor dem klassenraum,sie war fest endschlossen enrico nun doch endlich zu vergessen,den es hatte einfach keine chance ,larme vorstellung,dieses wort wiederhollte sich immer wieder in ihr

 

als enrico hoch kamm und sie sah blieb er einen moment lang stehen und fing wieder an zu grinsen,wonach er weiter ging

 

"da is das blümchen ja wieder " kamm er auf sie zu und lehnte sich an der wand an ,so das er ihr ins gesicht sehen konnte,den sie sass wieder auf der fensterbank,sein blick wurde plötzlich eindeutig und noch schelmischer grinsend

 

"was???" fauchte sie ihn missbilligend deswegen an

 

"du weisst das dein kleid nicht gerade das längste is oder blümchen" endsetzt schaute sie an ihren körper runter,mann konnte ihre oberschenkel gut sehen und fast auch ihren tanga schon ,total knallrot schloss sie ihre beine,doch enrico hätte es nicht gestört,wenn sie weiter so geblieben wär,sich auf die unterlippe beissend liess er seinen blick wieder hoch zu ihren gesicht gehen und sah wie wütend sie ihn anblickte,

 


"war dir das etwa peinlich blümchen" sie schwieg,das war ihr viel zu blöd um zu antworten,

 

wieso muss er nur so endlos gut aussehen?wurde ihr blick leicht verletzlich ,aber sie musste ihn vergessen,das wär das beste ,dachte sie sich noch und rang sich ein leichtes lächeln ab

 

"versuchst du mich jetzt mit einem lächeln zu verführen,also da war das mit dem falschen sitzen gerade noch besser" zwinkerte er ihr zu,doch sie schaute einfach nur eingeschnapt aus dem fester,bloss nicht zu ihm

 

 

der unterricht ging schnell vorbei,doch mit ihren ermitlungen kammen alex und chia immer noch nicht wirklich weiter,sie wussten zwar jetzt an welche leute sie sich wenden sollten ,mehr aber auch nicht und das war noch zu wenig ,um sich den zielpersohnen zu nähern

 

 

betrüpt sass chia in ihren zimmer, sie teilte sich mit alex eine wohnung,wo jeder ein zimmer für sich hatte um abschalten zu können und das konnte chia gerade gut gebrauchen

 

 

"chia!?" kamm alex leise rein,die auch sofort von ihr fragend angeschaut wurde, weil sie so geheimnissvoll am grinsen war

 

"ich habe einen überraschung für dich süsse" setzte sie sich zu ihr aufs bett

 

"was?" schaute chia nun mehr als nur neugirig und wieder fröhlich

 

"ich habe mich mit tandan angefreundet,der is mehr als nur süss" fing sie an zu schwermen

 

"und er kommt heute vorbei,er schlöpf enrico mit,weil die beiden wollten sich treffen ,also er sagt enrico das du es nicht weisst,weil er denkt du kannst ihn nicht ab und ich sagte das ich es dir deswegen nicht sage " chias blick wurde kommplet kreidebleich und endgeistert

 

"was is süsse,so kommst du an ihn ran,das wolltest du doch oder??"sie schüttelte weh leidig den kopf

 

"nein nicht mehr ,der hat es gewagt mich zu küssen" protestierte sie

 

"ja und es war halt seine art ,hast du doch selbst gesagt" sie schüttelte wieder den kopf

 

"nein als wir raus geflogen sind,hat er mich richtig geküsst und das einfach so " nun schaute auch alex etwas irritiert ,wonach chia ihr alles erklärte

 

"hey was willst du mehr süsse, wenn er sogar unvorsichtig wurde,muss es etwas heissen" doch das wollte chia nicht höhren,sie wollte ihn einfach nur vergessen,wie sie es all die jahre hätte tuen sollen

 

 

"tut mir leid süsse,aber sie sind schon unterwegs " ging sie wieder aus chias zimmer raus,die völlig verdutzt nun hochschaute ,als es dann auch noch klingelte,aber schnell die tür schloss, leider gab es in dieser wohnung keinen schlüssel,doch den gab es schon ,nur er war genau wie alex ihrer woanders,fals was sein sollte,konnten die beiden sich dann nehmlich ungehindert erreichen

 

 

"hi" begrüsste alex die beiden ,als sie die tür öffnete,tantan lächelte lieb und enrico grinste nur und schaute an ihr vorbei ins wohnzimmer rein,doch keine spur von chia ,wo er sich dann auch fragte ,wieso er sie überhaupt suchte und sein blick wieder leicht angefressener wurde

 

 

ne weile sassen sie alle einfach nur im wohnzimmer und alex und tandan kammen sich langsam aber sicher näher,als das eis endlich brach auch mit enrico freundete sie sich leicht an

 

"wo is eigentlich chia?" fragte er dann einfach mal so neben bei,damit alex nichts falsches dachte,doch das tat sie schon längst,als sie seinen suchenen blick sah,beim tür öffnen

 

"in ihr zimmer,kannst gerne rein gehen,hier benutzen wir keine schlüssel zum abschliessen,aber leise,sonst schreit sie die ganze bude zusammen,wenn du einfach rein gehst " grinste alex ,worauf er auch schon aufstand und die treppen hoch ging,wo sich die beiden zimmer befanden

 

 

"kann das sein das dein freund sich ein an chia gefressen hat?"fragte alex leise, tadan musste lachen,weil er das selber auch schon angenommen hatte ,aber zuckte nur mit den schultern,weil enrico es ja abstriet,weil sonst hatte er nie ein problem intresse zu zeigen und auch zu zugeben,aber sonst gehen auch die weiber auf ihn zu ,er hatte es nehmlich nicht nötig den weibern nach zu rennen ,das taten die nehmlich schon

 

 

verträumt sass chia auf iher fensterbank,wo sie vorher das fester weit öffnete ,sie musste sich ablenken,den die tatsache,das enrico hier in diesen haus war,machte sie total nervös,

 

vorsichtig öffnete dieser nun ihre zimmer tür,was sie noch nicht bemerkte,ein fiesses grinsen kamm wieder über seine lippen als er sie dort so träumend sitzen sah

 

"wenn das nicht die mittagsruhe störren würde,würde ich dich ja raus schmeissen,aber das gibt nur ergär,also schliesse lieber das fenster,den die versuchung is gross" erschrocken fuhr sie hoch,als sie seine stimme hörte und schaute ihn rot angelaufen und wut zerfressen an

 

"WAS WiLST DU DEN SCHON WIEDER??" schrie sie ihn hysterrisch an ,doch er schloss einfach die tür hinter sich und setzte sich auf ihren stuhl,der am schreibtisch stand

 

"reg dich doch nicht immer so künstlich auf,andere würden alles geben,wenn ich mal bei ihn nur in der wohnung wär und bei dir bin ich sogar in deinem schlafzimmer blümchen" zog er sie gleich wieder auf

 

mit einen satz sprang sie von der fensterbank runter und setzte sich auf ihr bett ,mit grimmigen blick zu ihm

 

"was willst du ,du maulheld?" sprach sie wieder normaler

 

"was ich will,??" er zuckte mit den schultern

 

ich brauche eine lösung,um nicht an ihn denken zu müssen!! dachte sie sich panisch,wo ihr dann auch einviel,das es die gelegenheit is um ihn auszufragen ,ein verhör praktisch gesehen

 

"darf ich dich was fragen ?" fing sie mit einen zuckersüssen blick an

 

"also wenn du mich fragen willst ob ich auf dich steh,nein du bist nicht mein typ,aber gegen ein schäferstündchen hab ich nichts gegen"

 

"ha ha ha" fauchte sie ausser sich ,über seine bemerkung

 

"was wolltest du den dann fragen?"

 

"was weisst du über die grüppe hinten,mit dem roten armbändern?"

 

"das is egal,halt dich einfach von ihnen fern,haben wir uns verstanden chia " wurde sein blick erst und drohend,was sie leicht einschüchterte

 

"wieso,was is mit ihnen?"

 

"is egal,sagte ich doch oder bist du schwerhörig" wurd er immer wütender,es passte ihm nicht das sie ausgerecht über diese persohnen fragen stellen musste

 

"wwenn du es mir nichts sagst muss ich es halt selber raus finden" schaute sie eingeschnappt zur seite weg ,wobei ihm nun völlig der kragen platzte

 

 

"du hällst dich von ihnen vern haben wir uns verstanden chia !?" drückte er sie am bett zurück,so das er sich über sie befand und ihre hände neben ihren schultern fest hielt

 

"haben wir uns verstanden?" wieder hollte er sich schroff, mit grossen augen schaute sie ihn nun an,er war ihr wieder so nah ,aber diesmal viel näher ,ihr herz rasste ,doch auch er schaute sie nun etwas anders an ,wie sie da unter ihm larg,auch wenn er mit den armen abgestützt über sie sich befand, es war ein betörender anblick,ihr kleid war leicht nach oben verrutscht und liess nicht mehr viel zum nachdenken übrig,es verrit zugenau ihre figur,was ihn leicht warnsinnig machte

 

"so gefällst du mir gleich viel besser blümchen,so schön unter mir platziert" grinste er wieder,doch chia war zu nervös,zu sehr rasste ihr herz ,als das sie was sagen konnte, weswegen sie ihn nur panisch anschaute ,was ihn belustigte,ihre verlegenheit amüssierte ihn richtig

 

"was is los,hast du etwa angst,das ich weiter gehen könnte?" fragte er leicht mit verhuchten unter ton ,sie schwieg ihre augen zeigten schon eindeutig ,das er recht hatte

 

"willst du das ich weiter gehe blümchen?" panisch schüttelte sie mit dem kopf und ihr herz wollte fast stehen bleiben ,als er sich auf sie nieder liess und nun nur noch wenige zentimeter zwieschen ihren lippen waren

 

"ge-geh"

 

"geh runter?meinst du?" lachte er leicht ausschnaubend ,

 

"JAAAAAAA" fauchte sie dann wütend ,doch ihr herz verriet sie und ihre angst erfühlten augen auch ,genau wie ihr nervöses zittern ,am ganzen körper

 

"bist du sicher das ich runter gehen soll blümchen,wir könne auch gerne was anders machen ,als das ich runter gehe "

 

"gehhhhhhhhhhhh..............ruuuuuuuuuuuunnnnnnnnnter" schaute sie ihn nun böse funkelt an,was aber von ihrer unsicherheit übertönt wurde und als er ihr dann auch noch mit der linken hand über den oberschenkel strich,durch fuhr sie eine gähnsehaut,die sie total zusammen zucken liess

 

"was is jetzt mein angeboth steht noch,soll ich dir zeigen wie mann intim wird blümchen?" strich er ihr mit den lippen über ihren halz,

 

"nein" gab sie ihn als antwort als er sie wieder anschaute

 

"sicher "

 

"ja" er grinste noch einmal ,biss sich leicht auf die lippe und stand wieder auf,

 

ihr herz rasste immer noch,obwohl er wieder auf den stuhl sass, seine arme im nacken verschrängt und sie fiess angrinste,als ob er sagen wollte, oh bist du nervös,habe ich dir angst eingejakt ?dich in verlegenheit gebracht blümchen ,

 

lachend ausschnaubend stand er wieder auf ,ging zu tür ,aber machte dann doch wieder kerte ,blieb vor ihr stehen und beugte sich über sie

 

"das mit dem kuss im flur,bleibt unter uns ja,ich will nicht das die anderen was falsches denken " flüsterte er ihr noch zu ,wonach er das zimmer verliess,

 

total irritiert starrte chia nun vor sich hin

 

wieso tut er das,was bringt es ihm? sie war nun noch viel mehr durch einander ,als vorher ,ihr herz tat so sehr weh ,weil er ihr so weh tat ,doch sie war sich dafür jetzt mehr sicher als je zu for,sie musste ihn vergessen

 

 

"was los alter?" fragte tadan leicht überrascht,als enrico sich sauer schauend auf der coutsch hin setzte ,

 

"nichts" brummte er und starrte wieder aus dem fenster

 

wie konnte ich das nur tun?fing er an sich zu fragen,den er war sich nun gar nicht mehr so sicher,ob er es nicht doch gewollt hatte und es doch nicht nur ein spass war, begierrte es ihm plötzlich nach ihr? denn er konnte immer noch spüren wie heiss ihm war und wie sein blut kochte ,doch wegen chia?die chia?nein sicher nicht verband er wieder jeden gedanke an sie aus seinen kopf,das war nehmlich unmöglich,nicht dieses mauerblümchen

 

 

ihre gedanken wieder sammeln wollend,ging sie einfach etwas raus,sie wollte einfach nur ihre ruhe,den ihr herz schmerzte,ja sie war darmals nicht beliebt gewessen und runtergemacht hatte mann sie auch,sie schämmte sich für ihre vergangenheit und würde sie gern vergessen,doch das ging nicht einfach so ,

 

sie bracuhte jetzt einfach etwas abweckslung,deswegen endschied sie sich ,ein wenig durch die stand und den park zu wandern,

 

 

als ihr plötzlich ein junger mann aufviel,er hatte blondes kurzes haar und braune augen und sein arm schmückte eins dieser roten armbänder, er sass auch bei dieser gruppe bei und schien etwas hielflos zu wirken

 

ganz vorsichtig ging sie auf ihn zu

 

"bist du nicht auch bei uns auf der schule?" fragte sie lieb,er schaute sie überrascht an und ein unsicheres grinsen larg nun auf seinen lippen

 

"ja ,du auch oder?" chia nikte

 

"darf ich dich was fragen?"

 

"nur zu " sein blick sah geheimnissvoll aus und leicht kalt

 

"diese armbänder,haben sie ne bedeutung?" er lachte kurz auf

 

"du gefällst mir,hast mut " ihr blick ging leicht runter

 

"ja haben sie ,sie verbinden einige mit einander " nun schaute sie wieder hoch

 

"wie verbinden?" er schüttelte den kopf und ging weiter

 

"wir sehen uns chia" drehte er sich noch mal um und ging dann normal weiter

 

woher weiss er meinen namen?schaute sie misstrauisch den jungen mann nach ,den das  hatte was zu bedeuten

 

 

zuhause erzählte sie später alles ihrer freundin,die genau so misstrauisch darüber dachte wie chia selbst,da stimmte etwas nicht,sie mussten sich über chia informiert haben,

 

 

im unterricht schaute chia nur starr gerade aus ,sie wollte nich einen gedanken an enrico verlieren ,der genau so sauer geradeaus nur blickte,den er kamm immer noch nicht drauf klar, das er gestern so ein hammer verlangen nach ihr hatte ,genau so wie er sie hier in der schule auf den flür küsste ,das war genau das gleiche ,das wollte er einfach nicht

 

 

in der pause lief chia neben alex endlang und neben ihr tandem und enrico,der auch sauer nur weg schaute,was chia irrgendwann zu blöd wurde, wesswegen sie einfach nur kert machte ,grimmig schaute enrico ihr flüchtig nach ,aber dann wieder gerade aus

 

 

so auf ner bank sitzend,wo der typ von gestern mit den blonden haaren wieder aufmerksam wurde und von der gruppe,mit einen vielsagenden blick vorher ,löste

 

"hallo chia!" stand er plötzlich vor ihr ,sein ton klang so sicher,überheblich ,dem sicher ,was er tat ,in jeder bewegung

 

"oh hallo!" lachte sie lieb ,worauf er sich zu ihr setzte

 

"wieso so alleine,war vorher nicht immer dieses andere mädchen bei dir?" lächelte er ganz ebend nur

 

"ja,ich wollte einfach etwas nach denken " gestand chia ,lieb lachend,

 

"nachdenken? hast du irrgendwelche probleme chia?" wie er immer wieder ihren name betonnte,wie von einem kind und doch auch nicht ,sie schüttelte den kopf

 

"du sagtest doch gestern ,das ihre irrgendeine verbindung habt ,soll es freundschaftlich gemeint sein" als sie ihn das fragte schaute er leicht kopf schütteld,den sie hatte wirklich mut ,schliesslich wird sie auch schon genau wissen und vorgewarrnt worden sein ,das sie gefährlich sind !

 

"ja so kann mann es auch sehen " kamm er ihr mit dem gesicht näher

 

"übrigends ich bin kev" ging er wieder ein teil zurück,eigentlich war kev auch ziemlich atraktive,er sah ungemein gut aus ,aber leider nichts zu enrico dachte sch chia,nicht wissend ,das er sich die ganze szene von einen baum aus genaustens anschaute

 

"hast du einen freund chia?" sie schüttelte leicht rot werdend den kopf

 

bis her habe ich nicht mit bekommen ,das sie ihren name genannt hatte ,nur das er seinen nannte ! überlegte enrico misstrauisch und als er dann auch noch sah ,das er ihr über die wange strich ,bevor er wieder auf stand,kochte er innerlich richtig vor wut,aber orderte es darunter ein ,das es deswegen sei.,weil diese kerle gefährlich sind

 

 

auf der suche nach ihre freundin ,wollte chia gerade an den tolletten rein ,als sie jemand unsanft hinein drückte,total endsetzt schaute sie nun in enricos gesicht,der sie sauer anschaute

 

"hab ich dir nicht gesagt ,das du dich von ihnen vern halten sollst " kamm er ihr wieder näher

 

"las das" fauchte sie ,wobei er kurz vor ihrem gesicht halt machte

 

"wieso,mache ich dich wieder nervös blümchen?" grinste er wieder,wobei er sie an der teilie an sich ran drückte

 

"ich will das du dich von ihnen vern hältst klar chia?" liess er seinen athem leicht über ihren halz gehen ,wonach er einen schritt zurück ging und die selbst sicher angrinste

 

"wieso?" schaute sie ihn fast schon getroffen an

 

"weil sie gefährlich sind" sie schüttelte den kopf

 

"wieso tust du das,wieso willst du mir wieder mein leben schwer machen enrico?" kamm sie nun etwas auf ihn zu ,um ihn ernst haft in die augen zu schauen

 

"tja blümchen" zuckte er nur mit den schultern

 

"verstehst du nicht das es wirklich weh tut ?" was? schaute er total irritiert ,weil er nicht verstand was sie meint ,nun ging sie immer näher auf ihn zu ,wodurch er sie noch immer grinsend ,aber im innern verwirrt anschaute ,leichts strich sie mit den fingernägeln durch sein gesicht und näherte sich mit den lippen seinen ,was ihn fast warnsinnig werden liess, will sie mich jetzt echt küssen? starrte er sie endsetzt an ,aber kaschierte es gut ,ihre lippen berührten sich schon fast ,als sie die augen schloss und er dachte nun küsst sie ihn wirklich ,doch dann öffnete sie sie wieder,grinste ihn schadenfroh an und wollte sich gerade wieder umdrhen ,als er sie plötzlich zurück zog und wirklich küsste ,ein inniger richtiger kuss,der mehr als nur nach mehr verlangte,den er drückte sie gegen die wand und hielt sie dort gegen um sie weiter zu küssen ,doch als er merkte ,was er da tat ,liess er wieder von ihr

 

"tja blümchen ,wenn schon ,dann macht mann das so und nicht wie deine larme darbietung ne " grinste er zu zwinkernt und ging raus

 

 

sein herz tobtte immer noch ,wäre das jetzt zuhause bei ihr oder bei ihm geschehen ,hätte er nicht sagen können ,wie weit er wirklich gegangen wär,den seine lust wird mit jeden mal schliemmer,was ihn wieder wütend werden liess

 

 

chia füllte sich so miess, sie fing langsam innerlich an immer mehr den gedanke zu hegen ,doch endlich ,die liebe zur hölle zu schicken ,...doch weinen ,nein das wollte sie jetzt nun wirklich nicht ,wessegen sie einfach mir einem erhobenden grinsen ,die tolette wieder verliess, enrico verdrehte sofort die augen und schaute woanders hin ,doch ihr blick blieb deutlich ,er zeigte ,das sie sich daran nicht ins geringste störrte ,auch wenn es nur eine versade war, die aufrecht und halt in ihren gednken pfand,doch sie fand sie ..

 

nun larg es an ihr ,der auftrag war immer noch nicht weiter gekommen und die zeit übte druck aus ,chia wusste zwar ,das sich sowas ,auch in die länge ziehen könnte,doch auch ,das es besser wäre,so schnell wie möglich ,herraus zu finden ,was sich in diesen geheimbund abspielte und es endlich zu verhindern,das es weiter geht ,

 

wesswegen sie ihren blick suchend nach irrgendwelchen roten arbendern gehen liess, die verrieten ,das die träger dessen ,zu diesen bund gehörten ,..

 

 

zwei wochen waren in zwieschen vergangen ,die enrico und chia sich ervolgreich aus dem weg gegangen sind ,nicht einmal wirklich überm weg sind sie sich gelaufen ,doch dandan und alex waren inzwieschen auch zusammen gekommen ,was natürlich zu erwarten war, so schnell wie sie zu einander fanden ,

 

 

"komm schin chia ,wird mal zeit ,das du dich mal wieder in einen typen ,der wirklich lieb is ,verliebst,die liebe is was schönes, wenn sie erwiedert wird ,glaubs mir " lachte alex sie an ,als sie gerade an der schule ankammen und den schulhof betraten ,

 

"ja ,leider meint die liebe es nicht gut mit mir " seufste chia,im gedanken an enrico ,was ihr wieder einen ungewollten stich verpasste

 

"ja ja blümchen ,die liebe ,..kein wunder ,das sie bei dir nicht einhält bezieht,schliesslich muss der jenige ja echt krasse nerven haben um dich zu ertragen" lief plötzlich enrico den beiden über den weg

 

"ja kein wunder, glaub ich gern ,das die liebe drauf achten ,schliesslich bist du ja auch allein " fauchte chia ihn aus trotz an ,doch er grinste nur und steckte die hände in die tasche,da der wind ziemlich kühl war

 

"nein nein blümchen ,da muss ich dich endteuschen ,ich habe eine freundin ,aber nicht traurig sein ,auch so wärst du nicht mein typ "strich er ihr grinsend mit einer mitleidigen tuenden bewegung über den kopf

 

"lass das !!" fauchte sie jedoch nur und ging einen schritt zurück ,doch enrico lachte nur ,wobei er auch schon weiter ging ,mitfühlend schaute alex ihre freundin an ,es war wirklich nicht fear,was das leben ihr so auflegte

 

"es macht mir nichts aus " lächelte chia aber nur vergebens,ihre wut und trauer unterdrückend wollen

 

 

im unterricht ,musste chia sich mehr als nur zusammen reissen um ,gerade aus zu schauen ,den enrico sass nun mit seinen freundin wieder genau hinter ihr,dabei war der platz ,die letzten zwei wochen frei ,doch ,das war es nicht was ihr so an die nerven zerrte,nein es war die tatsache ,das er die ganze zeit mit seiner freundin rum turtelte,noch war der unterricht nicht angefangen ,den der lehrer würd erst in zehn minuten kommen ,was das ganze noch viel schwerer machte

 

"hallo chia" total erschrocken schauten nun alex,enrico ,chia und die anderen kev an ,der mit einem grinsenden hallo vor ihr stand

 

"oh ja hi" lächelte chia

 

"darf ich mich kurz zu dir setzten chia?" deutete er auf den platz neben ihr ,der frei war ,sie nikte,wobei ein ungutes gefühl alex überkamm,

 

"wie geht es dir chia?" schaute er ihr nun direkt in die augen
"gut danke und dir ?" er nikte ,als zeichen ,das es ihm gut geht

 

"chia pass auf ,ich sollte dich ansprechen ,um zu schauen wie du bist und so " sie nikte

 

"ja das hat nehmlich einen bestimmten grund ,sicher wird der name jäto die was sagen oder,den davon gehe ich mal aus " sie nikte, den das tat es und zwar nicht nur ihr ,jäto war ein wirklich atraktiver junger mann ,den viele heimlich umschwärmten ,aber natürlich nicht wagten ,auch nur eine andeutung zu machen ,er hatte dunkles halb langes haar, was zu einen zopf gebunden war,dazu stechend grüne augen und wirklich atraktive gesichtzüge,der typ den die meisten in ihren träumen immer sahen ,doch ,der grund ,wieso ihn niemand ansprach war, das er nehmlich mehr als nur öffensichtlich ,das oberhaupt von der ganzen truppe war, er brauchte nur jemanden sagen ,mach das oder holl dies und jeder würd ohne zu überlegen springen ,ob in oder nicht aus der truppe,wirklich jeder

 

"ja die sache is die chia,ich soll dir mitteilen ,das du nach der schule an dem osteingang warten sollst ,den das hier is nun eine einladung zu einem treffen ,er hat nehmlich seid dem ersten tag ein auge auf dich geworfen gehabt und das is wirklich ,das erste mal,das ein intresse von seiner seits her endsteht " stand kev mit einem leichten zuniken auf um sich wieder nach hinten zu begeben ,chia konnte einfach nicht glauben ,was da gerade geschehen is,aber auch enrico ,war mehr als nur zusammen gekrampft,musste sich mehr als nur zusammen reissen ,um ihr jetzt nicht was anderes zu erzählen ,den seine wut ,durch die vorstellung ,das dieser typ ihr zu nahe kommt und wie gefährlich er is ,stieg bis ins unermessliche und genau so ungläubig war es auch ,den jäto war einer ,der wirklich mehr als nur die weiber sich hinter her rennen wusste und bis her unerreichtbar für jede war

 

 

als die erste pause nun eingeleutet wurde,sagte chia ihrer freundin ebend bescheid,das sie gleich nach komme,weil se ebend die tollete aufsuchen wollte,die tollette wieder verlassen wollend ,stand plötzlich enrico,mit zusammen geschrängten armen vor der tür,sein blick ,sie konnte ihn nicht richtig deuten ,er sah besorgt aber noch viel mehr wütend aus

 

"du wirst doch hoffentlich so schlau sein und nicht hingehen oder?"sie zuckte nur mit den schultern

 

"das is keine antwort " brummte er ,immer noch ruhig wirkend

 

"ich werde hin gehen ,das kannst du mir nehmlich nicht verbieten "gab sie ihn trotzig als antwort, den das hatte sie wirklich vor

 

"nein" brummte er knab,was sie aber nur grinsen liess

 

"ich tue was ich will und nicht was du willst ,nur weil wir uns kennen und mal in der gleichen klasse waren ,heisst es noch lange nicht ,das du mir was vorschreiben kannst " ging sie sturr an ihm vorbei ,doch als sie die tür öffnen wollte,stellte er kurzer hand den fuss vor

 

"was soll das?" schrie sie ,doch er blieb ruhig

 

"du wirst da nicht hingehen verstanden" verfinsterte sich nun sein blick

 

"doch" schrie sie ,er schüttelte den kopf

 

"was ich tue und mit wehm is meine sache verstanden " ging sie einen schritt zurück

 

"ach tu doch was du willst,is mir doch egal" öffnete er dann jedoch die tür und ging selber raus ,chia verstand das einfach nicht ,wieso tat er das, doch wohl nicht weil er sich sorgen machte oder? aber das war auch egal,sie musste hin ,schliesslich ,war si deswegen ja auch hier ,es war ihr auftrag ,den sie erfühllen musste

 

 

als es dann so weit war, stand chia wie abgemacht ,an der vereinbarten stelle,immer noch musste sie an enrico denken ,was ihr herz leicht schwer machte

 

"hallo chia" stand nun jäto vor ihr ,er sah so verdammt endlos gut aus ,seine harre gingen etwas über die ohren hinaus ,wahren sehr stark stufig geschnietten ,so das sie immer leicht im wind sich mit bewegten ,die er diesmal offen trug ,es sah wirkloch verdammt gut aus ,wo ihm vorne ein paar haare auch ins gesicht standen ,seine augen schauten mit ihren dunklen glanz direkt in ihre und sahen so endlos geheimnissvoll aus ,als ob sie jeden noch so geheimen gedanken tief hinter sich verbergen könnten und so voll damit wären ,was ein überwiegendes grinsen zeigte,immer noch leicht verwirrt ,weil er sie treffen wollte,schaute chia ihn mit ihren grossen augen an ,die in ihren ganzen hellen braun strahlten

 

"hast du nicht lust etwas spazieren zu gehen? danach kann ich dir die anderen alle vorstellen!" fragte er mit ruhiger selbst sicheren stimme,als ob es ihm schon klar wär,das sie ja sagt ,einfach so neben bei gefragt ,die anderen? das liess sie sich natürlich nicht zweimal sagen ,aber auch das ihr herz leicht höhrer schlug bekamm sie mit, was sie innerlich ziemlich verwirrte,den es ähnelte dem ,was sie immer bei enrico hatte und doch war es nicht genau das gleiche,den es war auch diese gefährliche kik dabei,aber denn noch nicht ,so entesie, wie bei enrico ,es immer der fall war

 

"spazieren? warum nicht" lachte sie ihn freundlich an ,was ein versuch war, ihre nervösität zu verdrängen und auch gut klappte

 

"hast du einen freund chia?" mit dem kopf schnell schüttelnd senkte sie den blick ,weil ihr die frage sehends peinlich war,was ihn ein amüssiertes leichtes lächeln auf den lippen gab ,shira war ihm am ersten tag schon aufgefallen ,ihre rehaugen ,die von den dunklen wimpern so umranden waren,dazu ihr langes haar, sie war einfach nur wirklich wunderschön ,schaute er sie nachdenklich an ,

 

"hast du angst vor mir chia?" er fragte es so selbst verständlich ,einfach gerade aus weiter kukend,als ob sie sich gerade über das wetter unterhielten ,was sie doch schon sehr beeindruckte, seine ganze art war einfach nur total fazenierend

 

"habe ich den grund um angst zu haben?" schaute sie ebend so nur gerade aus ,was ihn etwas verwunderte,den jede andere würde ihn die ganze zeit anschauen und so bald er schaute ,panisch weg kuken ,doch sie schaute ruhig geradeaus und zwieschendurch erwiederte sie auch lächelnd den blick ,was ihn wirklich geviel ,wie alles andere an ihr auch

 

"nein den hast du nicht "lachte er leicht ,wobei er freundlich zu ihr kukte, aber immer noch so selbst sicher und geheimnissovoll,wie jeder blick von ihm war

 

die beiden unterhielten sich dann auf den weg noch über dies und das und chia musste zugeben ,immer mehr gefallen an ihn zu finden ,er liess sie sogar für gewisse zeit enrico einfach vergessen ,nun standen sie vor diesem gebäude,was an der schule grenste,eine grosse tür,prägte den eingang ,es war der wohntreff, von ihn allen ,chias herz wurde langsam nervös,den nun würde sie einblick davon bekommen und sogar alle anderen kennen lernen !!

 

die tür öffnend,hielt er sie leicht für sie offen ,so das sie an ihm vorbei in das haus einschritt, es war alles bis her ganz normal eingerichtet ,ein langer heller flur streckte sich vor den beiden aus ,der zu einen grossen zimmer führte,mit zwei grossen ,sehr langen coutschen ,die sich gegenüber standen ,er stellte ihr dann auch alle anderen vor,bis auf einen ,da sagte er das er jeden moment kommen würde, wozu chia nur lieb lächelte, bis her würde noch nichts merkwürdiges auffallen ,doch in den augen der anderen sah ,sie genug ,was ihr herz abschreckte, sie sah ,dunkle geheimnisse, jedoch nur teilweisse, was im ganzen keinen richtigen sinn ergaben ,

 

"das wäre also unser letztes mietglied chia" deutete jäto mit einem leichten grinsen hinter ihr auf einen jungen mann ,der gerade das zimmer betrat,neugirig drehte chia sich auch sofort um ,doch wer nun vor ihr stand ,mit einem gleichgültigen grinsen und kalten blick ,verschlug ihr sehends die sprache ,es traf sie wirklich tief,den der junge mann der nun grinsend ,nikend,als hallo,vor ihr stand ,war kein geringer als enrico selbst ,chia nikte nur zurück,doch ihr blick zeigte enrico offensichtlich ,wie geschockt und getroffen sie war, sie zwank sich aber auch sofort wieder,den blick von ihm abzuwenden und schaute wieder gerade aus zu jäto rüber,der mit leicht angewinkelten beinen ,wo eins etwas über das andere abgelehnt war, dort sass

 

"also chia, meine frage is volgende,was ich hir für dich habe ,is ein armband,jedoch ,habe ich auch ein anderes anliegen ,was dies recht vertigt " fragend schaute chia jäto noch immer an ,der leicht lächelnd ,aber auch selbst sicher zu ihr schaute

 

"mein anliegen is vollgendes,seid dem du an dieser schule bist, gilt mein intresse nur noch dir und ich wollte nun wissen ,ob du einen versuch mit mir zu starten bedenkst ?" es war zwar eine frage,aber klang mehr so,wie nur die höfflichkeit zu fragen ,als ob er sie ausgewällt hätte und dies nun eine ehre ,ein traum sei ,der in erfüllung für sie gehen würde, immer noch total erschrocken schaute chia jäto an ,der geduldig von seiner zigarette zog, den sowas wie aufruhe ,ungeduld,oder berechenkeit,wie wut,zeichnete seine persohn nicht aus ,

 

enrico verkrampfte leicht innerlich ,die angst ,das sie nein sagt ,war gross, den das wäre gefährlich ,aber auch die angst vor einem ja,larg tief, den der gedanke,das sie ,das er sie für sich beanspruchen würde und das auch noch jäto ,larg nicht gerade in seinen interessenbereich ,es zerrte wirklich an ihm ,was aber niemand seinem blick oder seiner haltng ansah ,den er setzte sich ganz normal ,zu der truppe dazu ,

 

"ich ähm.ja ok gut ja" lächelte sie sie jäto glücklich wirkend an ,aber auf einer seite rasste ihr herz auch ,den jäto tat dieses gefühl bei ihr auch auslösen,was alles so sehr durch einander brachte ,mit einem grinsenden ausschnauben ,erhob jäto sich ,grief nach chias hand,wobei er nun um den tisch herrum ging und sie dann zu sich zog ,in seine arme,tief schaute er ihr in die augen ,was ihr herz noch mehr rassen liess, wonach er sie vielbedeutend küsste ,es war ein inniger vielverlangender kuss, der aber nicht lange dauerte,danach schaute er sofort wieder zu den anderen ,

 

"das bedeutet wohl das es gefeiert werden muss,denkt ihr nicht auch " lachte er sich seiner sicher,mit so viel selbst mud und eleganz ,doch chias blick ging genau zu enrico ,der sie grinsend anschaute ,es machte den anschein ,als ob würd er sich für die beiden freuen ,doch sein hass,seine wut,die innerlich so tief exestierte ,sagte was anders,dieser anblick,wie jäto sie kusste,er sah es immer noch vor sich ,wobei er sich leicht verkampfte,es aber hinter seiner versade zu verstecken wusste !!

 

"tut mir leid süsse,doch ich muss jetzt auch wieder los ,doch enrico wird dir geselschaft leissten und alles hier zeigen " gab jäto ihr noch einen kuss, wonach er mit der truppe auch wieder verschwand,

 

 

da waren die beiden nun ,chia stand immer noch dort an der stelle,den blick nach unten gerichtet ,sie fühlte sich so hielflos,so kommisch ,auch enrico schaute starr gerade aus gegen die wand,den seine wut war zu gross um chia anzuschauen ,vor allem ,da sie nun unter den schutz von jäto stand ,jetzt erst viel ihm auch auf,das es ihn verletzte,das er es nicht wollte und zwar nicht weil jato gefährlich war, den eigentlich ,war er auch wirklich inordnung ,er war immer für enrico da,wenn er ihn brauchte ,doch sein herz wollte es nicht ,es wollte diese bilder nicht war haben ,wie er sie küsste ,was er selber sich aber auch wieder ausredete ,..so das er es nicht war nahm

 

"los komm,ich zeig dir alles" sprach er mit schroffer stimme,chia volgte ihm ohne nur ein wort zu sagen

 

 

"soll ich dir mal was sagen blümchen?" öffnete er eine tür,eigentlich hätte chia ihn jetzt angefaucht ,einen passenden spruch zurück gesetzt ,doch sie blieb einfach nur stumm,

 

"ich hätte mich fast in dich verliebt blümchen ,is das nicht kommisch " obwohl er das sagte lachte er leicht dabei,ohne sie anzuschauen ,

 

was?schaute sie panisch geradeaus,das verschlug ihr wirklich die sprache,leider,gab es jetzt dafür keine chance mehr,das wusste sie genau so wie auch enrico,der jatö dafür nun hasste und auch sich selber, weil er vorher nichts dafür tat ,er wollte es einfach all die jahre nicht war haben und auch jetzt wollte er es nicht sehen ,als er sie wieder traf ,doch nun wo ,sie unerreichtbar wirklich war, fing er an es endlich sich einzustehen ,doch nun war es zu spät

 

den rest zeigte er ihr ,dann ohne ein weiteres wort zu sagen ,oder sie anzuschauen ,das haus war wirklich unglaublich gross und bestand aus zwei etagen ,alles war teuer eingerichtet ,doch eine tür blieb verschlossen ,dessen inhalt auch sofort chias neugier weckte,

 

"was is dort drine?" zeigte sie auf die hinterset letzte tür,doch enrico schüttelte finster kukend mit dem kopf

 

"diese tür is terbu verstanden ,es is ganz egal was dahinter is und ich würd dir raten ,es auch nicht weiter zu versuchen ,aus irrgendjemanden herraus zu finden ,den das ismehr als nur gefährlich,sie reagieren ziemlich akresive,wenn danach geborht wird" wahrnte er sie mit ernsten blick,chia senkte nur stumm den blick ,den ihr herz schmerzte immer noch ,was sie sich aber wirklich nicht anmerken lassen wollte

 

 

als jäto mit der truppe wieder kamm,war feiern angesagt ,glücklich zog er chia zu sich ,die gerade durch die menge lief

 

"na süsse bist du wenigstens glücklich?" schaute er sie lächelnd an ,was sie wieder leicht nervös machte ,seine dunklen augen ,sahen so hammer aus,die genau in ihren augen schauten ,lieb lächelnd,aber auch genau so schüchtern nikte sie ,worauf er sie leicht küsste ,enrico krampfte wieder innerlich zusammen ,er stand an ner wand,das ganze genau sehend,am liebsten würde er sie einfach mit raus ziehen ,einfach weg von den allen ,doch blieb er stumm dort mit den glas stehen ,schloss die augen und trank einen weiteren schluck

 

"enrico wird während der schulzeit ,immer für dich verantwortlich sein ,ich glaube zwar nicht ,das jemand dich nun noch blöd anschauen würde, doch die polizei und so sind mit ihrer nase immer in unseren gelegenheiten drinne und werden schnell auch auf dich zurück kommen ,so kann er wenigstens dich immer wieder davon weg hohlen ,den sie können dich gegen deinen willen nicht verhöhren,nur weil du meine freundin bist " lachte jäto chia an ,die in seinen augen auch endlos viel erlichkeit sah ,manschmal wünschte sie sich auch liebe zu sehen ,was leider nicht möglich war

 

 

mit traurigen blick sass chia auf ihren bett, einfach nur aus dem fenster schauend,wo die blätter so in aller ruhe im wind hin und her bewegt wurden ,sah es fast schon beruhigend aus ,sie war so sehr in ihren gedanken versunken ,das sie nicht mal merkte,wie sich leise die tür öffnete und leise auch alex herrein kamm,die ihre freundin traurig anschaute, den sie sah ihr an ,das sie leidete ,sie war die ganze zeit nur noch in ihrem zimmer gewessen ,hat kein wort,seid gestern mehr gesprochen und schien so endlos abwessend zu sein ,langsam ging alex auf chia zu ,setzte sie zu ihr und liess ihren blick ebendfalls nur aus dem fenster gehen ,mitleriweile hatte shira natürlich ihre freundin schon bemerkt,doch immer noch sagte sie auch kein wort

 

"willst du reden chia?" fragte alex leise, noch blieb es ruhig, eine stille war nun eingebrochen die so unerträglich zu sein schien ,das mann am liebsten woanders wär,sie zerrte einfach nur unglaublich an den nerven und liess jeden funken von hoffnung innerloch erlöschen

 

"ich..." stockte sie "ich "stockte sie wieder um tief durch zu athmen ,den es viel ihr so schwer, es auszusprechen ,das es so viel zeit brauchte

 

"ich weisst du ,ich bin mit jäto zusammen" als alex das hörte wurde ihr blick total panisch und ihre augen riesen gross

 

"aber ,..wie?? was??" schaute alex ihre freundin nun fassungslos an ,die ihren blick nun auch alex zu wendete

 

"er hat mir gesagt ,das er mich liebt und ,ja ,es ging einfach nicht anders" chia erzählte ihr dann auch ,das enrico zu ihr meinte, das er sich fast in sie verliebt hätte,das er sogar sein so gesheender leibwächter hier fast sei,den er gehöhre auch dazu ,aber auch ,das jäto eigentlich ein aufrichtiger guter mensch war,den das hatte sie in seinen augen gesehen,mitfühlend nahm alex sie in ihren armen ,sie konnte gut nach volziehen wie das sein muss, wenn das herz in zwei gerissen wird, aber der eine nun wegen dem anderen unerreichbar is,..sowas tut einfach nur weh ,vor allen wenn mann den anderen so sehr liebt ,aber beide sogesehen ,nicht wirklich einen platz in ihren leben haben dürfen ,auf grund dessen wieso sie beide hier waren ..

 

 

total niedergeschlagen sass chia im unterricht,enrico sass wieder genau hinter ihr ,doch nicht ein wort,nicht ein dummer spruch kamm von ihm ,er schaute nur sturr gerade aus ,nachdenklich schaute sich chia das rote armband an ,was ihr rechtes handgelenk zirrte, es war aus echtem silber,rot lackiert,sah wirklich ziemlich aussergewöhnlich  und verschnürrkelt aus ,doch hatte dieses kleine stück schmuck,nun so viel unheil ,in ihr leben gebracht,sie erinnerte sich wieder ,an daran wie enrico sie einfach küsste,wie er ihr sowas wie ein fast gestäntnis machte,aber auch an den kuss von jäto,seine augen ,sein auftretten ,ihr herz war einfach nun in zwei gerissen ,den auch für ihn hatte sie wirklich vom ersten augenblick was übrieg ,was sie so sehr verwirrte

 

tandan wusste auch nicht so ganz was er davon halten sollte,enricos blick sah so verletzt und sturr aus und chia wirkte nun nicht mehr so ,anmutig und unnahbar,nein nun wirkte sie so sehr zerbrechlich und verletzt,

 

"was is los mit den beiden?" tippte tandan alex an ,nach dem er das leise flüsterte,sie schaute ihn traurig an ,den sie durfte es ihm nicht sagen ,wesswegen sie nur sagte das sie es auch nicht wüsste ,was natürlich eine lüge war,

 

 

als die pause eingeleutet wurde, stand chia mit enrico hinten an den tolleten ,wo sie auf jäto und den anderen warteten,den enrico wollte nicht ,das jemand weiss,das er dazu ghörte ,

 

"es tut mir leid enrico,ich wollte nicht ,das wir uns so sehr in die haare bekommen " sprach sie leise,als jäto auch schon kamm,dem sie endgegen ging,starr schaute enrico nun chia hinter her, es traf ihn was sie sagte und ging sehr nah ,er behandelte sie wirklich ungerecht,was ihn nun auch aufviel,doch er konnte nicht anders, den er musste sie nun vergessen ,deswegen konnte er einfach nicht anders ,als so zu handeln ,egal ob er es wollte oder nicht ,es ging einfach nicht anders,

 

 

"na süsse" zog jäto sie auch gleich in seine arme,was viele ziemlich überrascht und auch neidhaft schauen liessen ,chia fühlte sich sofort irrgendwo wieder wohler, ihr herz rasste und es gab ihr so ein gefühl von geborgen heit,wogegen sie mit aller kraft versuchte gegen anzukämpfen

 

"weisst du was süsse, heute werde ich dir mal zeigen ,was es heisst überrascht zu werden" gab er ihr einen kuss auf die stirn ,sie lächelte ihn zwar lieb und glücklich an ,doch ihr herz tat immer noch weh ,aber nun auch ,weil sie sich auch in ihn nicht verlieben durfte,

 

 

nach der schule wartete sie am ausgang ,wo plötzlich ein mann auf sie zu kamm

 

"miss chia wang?" fragte er vorsichtig nach ,etwas irritiert nikte sie nur zu

 

"sie sind mit jäto lirr zusammen stimmt das?" wieder nikte sie nur ,doch nun verstand sie was dies sollte,

 

"tut mir leid ,aber sie hat gerade keine zeit " zog enrico sie grinsend einfach mit sich ,so das der mann den beiden bedenklich nach schaute , das war ein polizist ,der sofort auf chia aufmerksamwurde, als sie mit jäto gesehen wurde

 

 

"na süsse" kamm nun dieser auf die beiden zu ,nikte enrico als hallo und gab chia einen kuss, wobei enrico weg schaute,den das wollte er nicht sehen ,

 

 

jäto führte chia in ein restorant aus ,der tag war einfach nur wunderschön wie sie fand,sie genoss seine gegenwart und jedes lächeln,grinsen oder lachen,liess ihr herz höher schlagen,nach dem sie essen waren ging er mit ihr wieder zurück zu der einrichtung,wo nur die jenigen eintritt hatten,die dieses armband trugen ,

 

"ich möchte dir nun etwas zeigen shira, was nur vereinzelte hir kennen,genau gesehen drei nur ,mit mir,doch dir will ich es auch zeigen " lächelte er sie sanft an ,chia schaute ihn fragend an ,als er auf die letzte tür deutete,doch sein lächeln verrit ihr nur,das sie es gleich sehen würde, vor der tür,hob er langsam die hand,womit sich die tür öffnete,chias augen erweiterten sich ,nicht nur ,das er es mit der hand einfach öffnen konnte, die tür,nein ein podest befand sich in diesen zimmer, wo eine kette drauf larg ,die war aus roten silber, wie die armbänder, doch war ein kristalischer anhänger dran

 

" was is das für eine kette?" fragte sie jäto vorsichtig ,der mit dem kopf deutete,das sie weiter gehen solle,ihre augen fingen richtig an zu klänzen .noch nie hatte sie sowas schönes gesehen

 

"diese kette ,besteht aus einem teil meiner kraft ,was ich für den menschen geschaffen habe,der eins mein herz steheln würde und nun is dies geschehen!" chias blick sah immer noch fassungslos aus,weil sie es nicht verstehen konnte,doch sein lächeln,zeigte ihr ,das sie ihn vertrauen konnte,

 

mit einer weiteren handbewegung,liess er es einfach leicht schneien,ohne das es kalt wurde

 

"du sagtest doch ,das du schnee liebst oder?" fassungslos dem gegenüber nikte sie nur,dabei müsste gerade sie ,an sowas glauben ,den sie hatte ja unter anderem auch eine besondere gabe,jedoch übertraf dieses hier,das alles in weiten

 

"diese kette is für dich chia" nahm er sie in seinen händen ,chia konnte einfach nicht glauben was da gerade geschiet, ihr herz rasste so sehr und in seinen augen sah ,sie ,das soviel mit der kette verbunden war, das das fpi und alle anderen ,bloss hinter diesen geheimniss hinter her sind,das sie ahnen ,das er etwas besonderes kann ,das es diese kette gibt,

 

vorsichtig legte er ihr diese kette an ,womit plötzlich der kristall anfing zu glühen ,in blaues reihnes licht ,chia schloss einfach die augen ,den sie vertraute jäto auch ,was er dadurch sah und es bedeutete ihn so viel,das sie ihn ohne weiteres wirklich so sehr vertraute ,als das leuchten langsam immer schwächer wurd und irrgendwann erlosch ,öffnete chia wieder ihre augen ,überrascht schaute sie nun zu der kette hin ,sie war nun zu einer art tätoo geworden ,einfach wie aufgemalt,was wirklich total schön aussah und noch immer konnte sie diese energy in sich fühlen

 

"jäto ich muss dir etwas sagen " schaute sie ihn getroffen mit tränen in den augen an ,den ihr herz tat so weh ,sie wollte ihn einfach alles sagen ,den das war es was ihr herz wollte

 

"schon gut,ich wusste das du es mir irrgendwann von alleine sagen werden wirst " verwirrt schaute chia ihn nun an ,er sagte ihr dann ,das er von anfang an wusste ,das welche hier her geschickt wurden ,er kannte auch ihre namen ,aber wusste nicht ,das er sich in eine von ihnen verlieben würde, doch genau das is geschehen ,überglücklich sprang chia ihm in die arme, sie spürrte ,das ihr herz sich langsam immer mehr an ihm verlor,den sonst hätte sie nie im leben in einfach so sagen wollen ,das sie zum fbi gehört, den sie war mehr als nur loyal,

 

 

 

 ,als der abend langsam den ende zu ging ,brachte er sie auch noch nach hause,wo er sie noch einmal vielsagend küsste und dann rein gehen liess, in dem er seinen weg vort fuhr, jäto hatte sich vom ersten augenblick in chia verliebt und es wude von tag zu tag auch immer mehr ,er wusste ,das sie der mensch is,den er sein herz schenken würde und genau das war nun geschehen

 

 

chia wollte gerade aufschliessen ,als plötzlich jemand sie von hinten antipte, erschrocken drehte sie sich um ,vier männer vollkommen in schwarz gekleidet standen nun vor ihr ,

 

"nun kannst du nicht einfach wieder so weiter gehen miss wang ,jetzt sagen sie uns doch gleich mal was sie so wissen " schaute einer von ihnen sie grimmig an

 

"ICH DENK GAR NICHT DRANE ;IHR KÖNNT MICH NICHT ZWINGEN AUSZUSAGEN"schrie sie voller wut, doch der mann wurde nur total sauer und schlug ohne vorwarnung zu ,so das sie mit einen satz zu boden ging,genau in diesen moment ging der mann mit einen schlag auch zu boden ,wut voll schaute jäto nun durch die runde

 

"wenn es noch einer von euch wagt ,sie nur anzurühren ,ein haar bloss zu krümmen ,schwöre ich euch ,das ihr es bereut "schrie er mit endloser wut,wonach er sich zu chia um drehte um ihr aufzuhelfen ,doch genau in diesen augen blick ,war plötzlich nur noch  zu höhren wie ein schuss viel,er seine augen weit aufriss und zu boden ging ,wie in tronce sah chia den mann an ,wonach ihr blick langsam und aufgelösst aber immer noch schockartig und nicht glaubend wollend ,was geschar zu jäto ging, der dort am boden larg ,das blut lief einfach so über den boden was sie kreide bleich werden liess,vorsichtig ging sie langsam weinend zu ihm runter

 

"nein bitte jäto sag doch was bitte öffne deine augen ,nein bitte bitte lass mich nicht alleine bitte jato bitte" liefen ihr immer mehr die tränen herrunter,schwer öffnete jäto die augen ,sein blick sah ,trotz des schmerzes und der müdigkeit die nun über seinen körper larg so sanft und lieb aus

 

"keine..angst....süsse....vergiss niemals das ....das ich...ich dich liebe" vielen ihm wieder die augen zu ,wonach sein herzschlag aussetze und der pulz immer langsamer wurde, bis er verschwand

 

chias herze wollte in diesen augenblick einfach stehen bleiben,es krampfte sich mit einen mall so zusammen,ihr athem stockte und beschleunigte sich immer mehr ,tränen zeigten was sie fühlte und ein verzweifelter schrei endviel ihr dann nur noch ,

 

nein du darfst nicht tot sein ,nicht jetzt wo mein herz bereit war sich zu öffnen ,endlich auch bereit war dich zu lieben ,da kannst du mich doch nicht einfach so alleine  lassen ,liefen ihr weiter nun die trännen herrunter,als der schrei verstummte, sie fühlte sie nun so hielflos,alles ershien mit einen mal nur noch so endlos sinnlos,wieder sah sie diese bilder vor sich ,wie er sie mit seinen saften lächeln anschaute und ihr sagte ,das sie nie vergessen solle, das er sie liebt,ihr herz ging wieder schneller,ihr athem stockte und es schmerzte so unendlich ,dann merkte sie nur noch ,wie sie mit einen mal verzweifelt die augen schliessen musste ,weil alles so dunkel um sie herrum wurde und drehte ,worauf sie auch schon das bewusst sein verlor

 

 

mit tränen in den augen wachte sie wieder auf ,immer noch schmerzte ihr herz ,ihre gedanken waren voll mit diesen bildern ,wie er nach dem schuss zu boden ging,die augen weit aufgerissen ,so das sie verzweifelt die augen zu machen musste ,weil das weinen die überhand gewann,sie konnte einfach nicht mehr aufhöhren zu weinen ,weil es so weh tat, es fühlte sich so an ,als ob jemand ihr herz zu drücken würde, alles wurd ihr einfach nur noch egal ,ihr job ,ihr leben ,einfach alles und jeder,..

 

nach ein paar minuten ,als sie sich wieder einiger massen beruhigen konnte, und ihre sicht vor tränen nicht mehr so sehr verschwommen war,schaute sie sich leicht um ,sie befand sich in einem weissen raum ,natürlich erkannte sie sofort das sich dabei um ein fbi obserwart handelte,wobei ihr herz sich wieder zusammen krampfte und hass bis ins unermesslich wuks,mit einen mal öffnete sich plötzlich die tür,wo zwei männer rein kammen ,die sie endschuldigend anschauten

 

"es tut uns leid ,was da geschehen is ,miss wang ,unsere männer konnten nicht wissen ,das sie verdeckt,dort ermitteln und das mit ihren freund tut uns auch aufrecht leid,den es stellte sich raus,das das dort alles mit hamlosen dingen vor sich ging,deswegen bedauern wir diesen vorfall wirklich "

 

"VORFALL????VOOOOOOOOORFAAAALL?? JÄTO IS TOT;ER IS TOT;VERSTEHEN SIE ;ER IS TOT IS TOT!! "schrie sie ihn verzweifelt immer leiser werdend an ,wobei sie sich zusammen reissen musste um nicht wieder verzweifelt zusammen zu brechen

 

"es tut uns wirklich leid chia" kamm nun noch jemand herein,wobei chia ihre augen weit aufriss,aber ihr hass noch grösser wurde, den es war enrico ,der nun dazu stiess

 

"den herr enrico kennen sie ja sicherlich ,er war auch verdeckt dort eingeschleusst worden " erklärte der mann ,doch chia schaute ihn nur hasserfühlt an ,den ihr herz war nun wirkloch wie vereisst ,es war nur noch von schmerz und verzweifltem hass geprägt

 

"ich werde sofort ,dieses erwart verlassen und ich hoffe bei gott, das sich unsere wege nicht mehr kreuzen,den an sonsten kann ich nicht dafür garantieren ,was dann geschehen wird, ging sie mit kalten blick an ihnen vorbei ,was enrico einen festen stich verstezte, er wusste nicht ,das sie selbst auch verdeckt ermittelte,den er war beim ks und sie beim fbi ,so das keiner über den anderen bescheid wusste ,

 

sie muss ihn wirklich geliebt haben !! schaute er ihr mit schweren herzen hinter her,was aber sein blick ,nicht ansatzweise zeigte

 

 

"chia" hörte sie plötzlich enricos stimme ,wobei sie sich mit eisigen blick umdrehte

 

"es tut mir wirklich leid" schaute er sie nun demütig und verletzt an ,doch ihr blick blieb gleich ,wonach sie sich wieder umdrehte und ihren weg vort setzte

 

 

mitlerweile is fast ein jahr vergangen ,chia war gerade in der stadt und wollte sich einfach etwas kaufen ,egal was,hauptsache irrgenwas,so durch die strasse gehend ,blieb sie plötzlich mit einenmal starr stehen ,den sie sah enrico,der gerade von weiten auf sie zu kamm,aber sie noch nicht gesehen hatte ,ihr herz rasste ,nervösität stieg auf,wodurch sie schnell umdrehte und in der näste einbigung rein ging,wo sie sich in einem geschäft verschanste,mit hammer herzklopfen ,tat sie einfach so als ob sie sich ein paar teile anschauen würde und bemerkte mit endsetzten ,das sie in einen herren gescheft rein gegangen war und wurd demendsprechend doof angeschaut ,von dem verkäufer,der leicht die augenbraun hob ,doch genau in den moment,als sie was sagen wollte,hörte sie jemand guten tag sagen ,enrico!! hallte es endsetzt in ihren gedanken,als dieser an ihr vorbei ging,sich dann aber doch skeptisch umdrehte und nun genau so überrascht schaute

 

"blümchen?" schaute er etwas verwirrt, aber ohne zu grinsen ,mehr einfach nur überrascht

 

"ich heisse nicht..ach vergiss es " drehte sie einfach nur um und ging wieder aus dem gescheft raus,wo sie draussen plötzlich am arm fest gehalten wurde und sich endsetzt und sauer umdrehte

 

"bitte ,wieso kanns du mir nicht endlich einfach verzeihen?" fragte er leicht mit verzweifelten blick,so hatte sie ihn noch nie gesehen ,endwieder schaute er sie sonst immer böse oder  grinsend an ,aber nie getroffen

 

"weil ich dich einfach nicht mag möchte gern ,mehr nicht " schaute sie gleichgültih ,sein grinsen zeigte,das er schon verstand,wieso sie das sagte,den er sagte es am anfang auch mal zu ihr

 

"weil du mich also nicht mags blümchen?" grinste er schon leicht sich selber auslachend,weil er es sich selber zu verschulden war,sie nikte

 

"und was is wenn ich dir sage,das ich dich liebe blümchen?" grinste er weiter,getroffen schaute sie zur seite weg

 

"tut mir leid ...du bist nicht mein typ möchte gern,..aber keine sorge braust nicht einversüchtig sein ,den mein freund is ja tot" wurde ihr blick mit einen mal vorwurfsmässig und verzweifelt in sich ,weil sie ihn immer noch nicht vergessen konnte, die bilder wie er zu boden ging,seine letzten worte wie er sagte,das er sie liebt, es brannte immer noch auf ihrer seele

 

"soll das heissen das du mich nicht liebst ?" fragte er auch etwas sauer werdend,weil es weh tat

 

"das habe ich nie gesagt und jetzt lass mich bitte wieder in ruhe enrico" ihr blieck war so ernst ,das er nicht genau wusste ob er sie wirklich los lassen soll,aber tat es dann doch nicht

 

"also liebst du mich doch?" sie schwieg,schaute nur zum boden runter, was für ihn aber schon alles sagte

 

"also doch ,wieso kannst du uns dann nicht einfach eine chance geben?" zog er sie ein wenig,aber nicht viel zu sich

 

"wieso konntest du mich darmals den nicht mögen?" wurde ihr blick wieder garstig

 

"weil ich es jetzt tu und noch viel mehr als dies blümchen" zog er sie weiter grinsend zu sich ,ihr herz rasste ,er war ihr nun so nah ,schaute ihr direkt in die augen

 

"bekomme ich nun meine chance blümchen?" sie schwieg immer noch

 

"soll ich es anders raus finden ?" immer noch keine antwort,worauf er einfach nur grinste,sie nun ganz zu sich zog und küsste ,ihr herz schmerzte ,rasste und schrie gleichzeitig,als er sie dann wieder los liess und tränen in ihren augen sah ,schmerzte auch sein herz ,den es war nicht das was er ich erhofft hatte

 

"es tut mir leid chia" liess er sie los und drehte sich wieder um zum gehen ,

 

ohne ein wort raus zu griegen schaute sie ihm nach ,sie wollte ja ,aber ihr herz hing auch immer noch an jäto,es konnte ihn einfach nicht vergessen ,dabei wünschte sie sich in diesen augenblick nichts mehr ,als einfach nur für einen augenblick mit ihm ganz alleine hier zu sein ,nur fünf minuten ,verzweifelt liefen ihr weiter die tränen herrunter und als eine seinen weg übers gesicht,den halz endlang bis zu der kette, die als taato ihr halz zirrte gelang ,fing diese bplötzlich an zu leuchten und ihr wunsch wurd war, alles um sie herrum verschwand,bis auf sie und enrico,der sich endsetzt und erschrocken umdrehte

 

"ja,das war mein wunsch ,für fünf minuten ,das wir alleine sind " obwohl enrico so überrascht und unter schock schaute,larg auch wieder ein grinsen auf seinen lippen,den er kannte diese kette ja,er war einr von den dreien,die es wussten und kev der dritte "und wieso wünscht du dir das?" ging er wieder auf sie zu ,er wusste das es die kette war, den er kannte ja auch das geheimniss von jäto und wusste das er chia wirklich liebte

 

"weil ich,.." stockte sie,weil sie das zu jäto nie sagen konnte, sie hatte die gelegenheit dazu einfach nicht mehr gehabt,obwohl eine helfte ihres herzens ihn schon längst hat geliebt

 

"weil du mich liebst stimms blümchen?" sie nikte unter tränen ,worauf er sie einfach nur glücklich lächelnd im arm nahm

 

"wurd auch zeit,das du es endlich zu gibst ,den ich liebe dich ja auch ne blümchen "schaute er sie liebevoll an ,das war das erste mal das sie ihn so schauen sah ,was ihr herz erwärmte...

 

"das geheimniss meiner kraft war der wille zu lieben süsse und den hast du nun wieder ,....ich hoffe du wirst glücklich,genau so wie ich es an dem tag war, als du mir meine chance gabst nun lass enrico glücklich werden in dem du sie ihm gibst " hörte sie jäkos stimme,wonach alles um den beiden herrum wieder normal wurde,den die fünf minuten waren vorbei,...

 

 

chia hatte jäto trotz ihrer liebe zu enrico nie vergessen ,obwohl sie ihn nur so kurz hatte gekannt,hatte ihr herz ihn lieben gelernt und wieder verlieren müssen ,doch lebte er in ihren herzen weiter,wo er für immer einen festen platz drinne hatte ,..doch im hier und jetzt liebte sie wie am anfang immer noch enrico ,der sich nun seine liebe zu ihr auch endlich zugestand........

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Angelina Robert).
Der Beitrag wurde von Angelina Robert auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.06.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Liebes(t)räume von Manuela Mang



Dieses Buch erzählt über die unterschiedlichsten Empfindungen und Stimmungen, die die Liebe mit sich bringt, kombiniert mit gefühlvollen und ausdrucksstarken schwarz-weiß Illustrationen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Angelina Robert

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Glück auf Umwegen von Angelina Robert (Liebesgeschichten)
Der Rosenstrauß Teil 02 von Uwe Walter (Liebesgeschichten)
Oma....warum lachst du nie ? von Engelbert Blabsreiter (Trauriges / Verzweiflung)