Heino Suess

Ach so !

 

(Aphoristischer Dialog)

 

"Hör mal, Franz, weisst du, dass man Dunkelheiten zählen kann? Jede bekommt ihre eigene Nummer : Das ist dann eine Dunkelziffer."

"Du, Florian, du kennst doch Fächer, die kann man auf- und dann wieder zusammenklappen, das sind dann Schließfächer."

"Kennst du eigentlich schon den neuesten Trend in der Nudisten Szene, Franz?"

"Nee"

"Man trägt jetzt Windhosen!"

"Florian, weißt du, was paradox ist ? Wirklich nicht ? Vordenker sind oft reichlich nachdenklich...."

"Ey, Franz,ein Hosenbund ist auch keine Gemeinschaft verschiedener Hosen !"

"Und um seine Qualität zu beweisen, muss ein Stehauf Männchen sich ständig nieder schlagen lassen !"

"Genau so, Franz, wie nicht immer der seine Schlüssel sucht, die Schlüsselfrage stellt."

"Oder, Florian,der sich weit aus dem Fenster lehnt, nicht den Absturz, sondern Aufsehen erwartet."

"Wie eine Vorteilsnahme sich gerichtlich in ihr Gegenteil verkehren kann..."

"Und manches Gericht gerade den Gerechten übel aufstoßen lässt."

"Weil auch manche Grenzüberschreitung nicht ins gelobte Land führt."

"Florian, wenn jemand einmal wiedergeboren werden muss, um in den zweiten Himmel zu kommen, ob er dann nach der sechsten Wiedergeburt auch in den siebenten Himmel kommt?"

"Ach, Franz, das können wir den Herrn Gott leider nicht fragen, denn er ist der einzige Herr, den noch niemand sah, und der nirgendwo gemeldet ist!"

© Heino Suess

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.07.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hsues_47web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heino Suess als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Gefühlstütenwanderer von Joachim Güntzel



Warum Geschichten am Limit ? Alle Kurzgeschichten handeln in der einen oder anderen Weise von Grenzsituationen. Seien es Grenzerfahrungen zwischen realer und imaginärer Welt, seien es gefühlte oder tatsächliche Stigmatisierungen und Ausgrenzungen oder seien es Grenzerfahrungen zwischen Gewalt und Rache. Alle Protagonisten müssen kämpfen, um mit diesen Situationen zurechtzukommen und kommen doch in den wenigsten Fällen unbeschadet davon.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tote Tiere essen von Heino Suess (Wahre Geschichten)
unbekannter Kamerad... von Rüdiger Nazar (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Chinesischer Richter von Margit Kvarda (Humor)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen