Jessica Scharf

Sehnsucht 2

Mit einem neckenden grinsen öffnete Jack die tür und ließ Jessy in ihre Wohnung rein,ihr gefiel die ganze Sache ganz und gar nicht ,sie bekam das Gefühl nicht los,das er nur mit ihr spielte,aber bei den Gedanke,kam ihr auch der Traum wieder in Gedanken zurück,es is alles nur ein Spiel,ein langes Spiel,wo es um viel geht!! schaute sie Jack für ein Augenblick traurig an ,ein Stich mitten ins Herz ,führte dieser blick mitten in Jacks Gefühle hinein,-was sollte dieser blick,wieso schaute sie mich so an und senkt einfach wieder den Kopf,als ob nicht wär?-,er würde sie das zu gern fragen ,doch ne Antwort,würde sie ihm ja so wieso nicht geben ,also ließ er es

"was willst du trinken?ach ja ein Kaffee war das ne ?"Jack nickte und folgte ihr in die Küche.

-Eigenartiges Gefühl-,setzte er sich auf einen der beiden Stühle,am tisch,den es erinnerte an ihre alte Küche,wo er schon einmal was mit ihr zusammen getrunken hatte .

Keiner von beiden sagte ein Wort,Jessy setzte den Kaffee auf,stellte Milch und Zucker auf den Tisch,wonach sie noch eine Tasse für sich sauber machte,weil nur eine sauber im Schrank stand.

Wieder herrschte stille,die beiden saßen sich gegenüber,schauten sich zwischen durch mal eindringlich an ,aber senkten dann auch wieder das Bild,

"bist du wirklich wegen mir her gekommen?" hob Jack nun den Kopf,um eine Antwort zu bekommen

"was soll das Jack,was bringt dieses Gespräch noch?" diese Frage tat ihr zu weh ,als das sie einfach mit ja antworten könnte

"Antworte bitte Jessy" Jack wusste ja selber nicht so genau,wieso er sie das fragte,wieso diese Frage so sehr an im nagte und ihm einfach keine ruhe ließ

"ja Jack,ja ich bin wegen dir gekommen ,doch du ,hast es ja nicht einmal nötig gehabt,dich bei mir zu melden,neun Monate Jack,also hast du nun nicht mehr das Recht,mich so was zu fragen ,das hast du verloren,als ich dich mit Gjin gesehen habe" stand sie auf ,um den Kaffee zu hohlen,der gerade fertig durch gelaufen war

"vielleicht sollte ich auf Gjin hören und was mit ihren Bruder anfangen"

was???drehte Jack sich fassungslos um ,mit Deannen?

"du liebst ihn doch nicht oder??" die Tatsache,das sie es so ruhig und selbst verständlich ausgesprochen hatte, die Vorstellung ,das ein anderer sie haben könnte passte ihn nicht,selbst die Tatsache,das es sich hier um seinen besten Freund handelte

"spielt das denn noch eine rolle Jack?"füllte sie seine Tasse mit Kaffee,ihre Hand zitterte,was es schwierig machte,nichts da neben zu giessen

"ja spielt es,du liebst ihn nicht " -ich liebe ihn nicht?ja das weiss ich doch selbst!-schaute sie ihn mit einem leichten lächeln an ,wobei sie nicht bemerkte,das sie ihre Tasse schon längst voll hatte und nun alles über schwebte

"deine Tasse " deutete Jack sie drauf hin

"Scheiße!!!!" hob sie die Kanne ,stellte sie schnell weg um einen Lappen zu holen

"soll ich den ein Leben lang alleine bleiben,nur weil ich ihn nicht liebe?" trocknete sie ihre Tasse und den Tisch ,sorgfältig ab

"nein du sollst den jenigen nehmen den du auch liebst " das klang so einfach ,doch sie liebte ja ihn,was das alles ein wenig schwerer machte

"ich habe dieses Spiel satt Jack" setzte sie sich mit einem wütenden und zerbrechlichen Blick hin

"Spiel?" wieso klang das so wichtig,so vertraut?

"ja Jack,ich will nicht mehr ,mir sind die folgen nun egal,verstehst du " nein er verstand nicht ,er verstand gar nichts mehr

"was für folgen,wovon redest du "

"du willst wissen wovon ich rede ?ok ich erzähle es dir" holte sie noch mal tief Luft ,sie war fest entschlossen es ihm zu sagen ,egal was bei raus kommt

"Jack ,als ich 16 Jahre war,hast du mich schon einmal getroffen ,du fragtest mich ob ich ein Spiel mit dir spiele .." unterbrach sie sich ,Jacks Augen wurden immer grö0er,das war genau wie in seinen Traum

"was für ein Spiel?" fragte er ruhig ,um nicht zu zeigen ,das es ihn so verflix an die Nieren ging

"ich solle dich wieder erkennen und dich dazu bringen ,das du dich an mich erinnerst ,an sonsten werde ich nie wieder lieben können ,du hast mich zwar aus dieser Einsamkeit raus geholt,doch es wäre mir lieber gewesen ,du hättest mich...-du hättest mich dort gelassen ,versteh-hest du ,dort war es besser,als diesen Schmerz zu haben"Jessy konnte nun ihre Tränen nicht mehr zurück halten ,nervös fing sie an mit ihren Fingern zu spielen ,doch es ging einfach nicht,den ihr Herz hatte schon zu lange ,all diese Schmerzen zurück gehalten,all die Risse die ihr Herz reißen ließen,erst ihre Eltern,dann die Vergangenheit und jetzt auch noch das ,das war einfach zu viel für sie

"diesen Traum hatte ich auch ,doch ich kann einfach das Gesicht nicht erkennen " sie nickte

"du auch? wie jetzt der gleiche Traum?"

"j-j-ja ich konnte Anfangs dein Gesicht auch nicht sehen ,weil ich dich noch nicht erkannte" jetzt verstand Jack auch die Fragen,die sie ihm stellte,nun hatten sie einen Sinn .

Ja er erinnerte sich an seinen Traum,doch noch immer hatte dieses Mädchen kein Gesicht für ihn .

-war es Jessy?war sie es auf die er so lange wartete?

"bitte Jack,ich ertrage deine Gegenwart nicht ,es zerrt zu sehr an mir,bitte bitte Jack geh einfach ..geh"

Ohne ein weiteres Wort stand Jack einfach auf,ballte die Fäuste und verließ ihre Wohnung.

Weder war Jessy nun allein,obwohl sie sich so sehr wünschte das er bei ihr is ,sie wollte doch nur bei ihm sein ,doch das war wohl zu viel ,als das es mach bar war.

 

"Verdammt Verdammt" schlug er immer wieder gegen den Lecker,des Wagens,Jack war mehr als nur aufgebracht,wieso ging nur alles schief,wieso konnte sie ihn nicht einfach sagen das sie ihn liebt,dann wär doch alles gut .

Wär es dann?wär dann alles gut?ja er merkte nehmlich immer mehr ,das er diese kleine starsinnige Göre wirklich liebte,ja er lieb Jessy.

Einige Minuten sind schon vergangen und Jack fuhr einfach nur in der Gegend so rum,nach Hause wollte er nicht ,weil er einfach Zeit zum nach denken brauchte.

Sein leben war nun so Verdammt durcheinander, er hatte eine Freundin,die ihn sehr liebte,doch er liebte nicht sie ,sondern eine andere,die ihn wiederum nur Probleme machte,wieso konnte er sich nicht einfach in eine andere verlieben,wieso ausgerechnet in so eine streitlustige Kratzbürste??.

Ein leichtes Grinsen huschte für einen Augenblick über seine Lippen

"ja Kratzbürste passt wirklich" murmelte er belustigend,er wollte nicht aufgeben,sie würde schon noch sehen ,dachte er sich,den er hatte ihr ja schon mal gesagt,das wenn er etwas wirklich will,das er es auch griegt und sie will er wirklich .

Die Nacht nahm mit dem schellen an der tür ,nun auch fü Jessy ein schnelles Ende.

Etwas verwirrt,weil sie aus ihren Traum gerissen wurde,öfnete sie die Augen ,aber rannte so schnell wie sie konnte zur Tür,als ihr wieder einviel,das Kaili heute kommt,

"Jeeeeeessi" begrüßte ihre Freundin sie auch gleich ,mit einer innigen umarmung

"Kaili,du erdrückst mich" machte sie auf sich aufmerksam,wonach die Blau Äugige Blondine sie auch wieder los ließ

"ich habe doch gesagt ,das ich eine Überraschung für dich habe oder?" Jessy nickte empört tuend,weil Kaili genau wusste ,das sie Überraschungen hasste,die Tatsache ,das sie nicht wusste was es is,machte sie teils nehmlich fast verrückt,doch sie hatte gar keine Zeit ,um sich wirklich damit auseinander zu setzen ,viel ihr wieder ein,weil sie das vollkommen vergessen hatte

"was is es denn ,spuck schon raus mit der Sprache" drängte sie ihre Freundin ,die nun ein Stück zur Seite trat

"Taschen,so viele Taschen?" schaute Jessy ihre Freundin etwas fragend an

"ja ich wurde ,mit ein bisschen nach Hilfe" zwinkerte sie"auch auf der Columbia angenommen is das nicht Toll"

"OH MEIN GOTT OH MEIN GOTT" sprang die zierliche Blondine Kaili um den Hals

"jetzt erdrückst du mich aber" lachte Kili,worauf Jessy auch sofort wieder von ihr ließ

"ja meine Mutter hatte gesehen,das du mir so sehr fehltes und kam einen Abend einfach mit der Überraschung an" erklärte Kaili ihr,als sie im Wohnzimmer sassen und Kaffee tranken

"oh mann das is wirklich eine Überraschung "Kaili nickte und erklärte ihr ,das sie auch hier in der Straße wohnt,es sei alles schon eingerichtet ,bis halt auf den Inhalt in den Taschen ,

"und hat es schon was mit Jack ergeben?" schaute sie Jessy nun mit einen breiten Grinsen an ,aber bekam ein besorgten Blick,als sie sah wie verletzt Jessy schaute

"was is passiert?"

"er hat ne Freundin und macht mich end warnsinnig,er war Gestern bei mir,hat mich sogar einfach mit essen geschlöpt und sich später selbst bei mir eingeladen,doch wir hatten uns wieder in die Haare bekommen ,als ich ihm dann den Traum sagte ,bat ich ihn zu gehen,was er auch tat" Kaili hörte sich das Aufmerksam an,es war wirklich heftig ,was diese kleine Person ,immer alles durch machen musste ,ja Jessy hatte es nicht leicht,das hatte sie noch nie.

Erst wurden ihre eltern umgebracht,als sie neun Jahre alt war,man zwang sie dem mörder gegenüber zu tretten ,steckte sie von einem Heim ins näste,Jahre lang,wodurch sie nie wirklich Freunde fand,doch mit 13 lernte sie dann Kaili kenen,die ihr nach und nach wieder Halt gab und das Gefühl vermittelte wichtig zu sein ,den vorher war sie immer fast wie unsichtbar schon,niemand hätte gemerkt,wenn sie einfach verschwunden wär,

"ich habe ihn dann noch gesagt,das ich am besten doch was mit Deanen anfangen sollte" beendete Jessy,die erzählung

"Deannen?" fragte Kaili etwas irritiert nach,wobei Jessy lachen musste,den sie kannte ihn ja nicht

"Deannen is der Bruder von Jacks Freundin,.." erzählte sie ihr dann auch die Geschichte

"dann tu es doch,mach Jack richtig einversüchtig" schlug sie Jessy vor,was gar nicht mal so abwegig war,Jessy hielt es sogar für eine richtig gute Idee

"ja du hast Recht das mach ich ,ach ja wusstest du das Kevin auch auf unserer Schule is?"

"WAS??" lief Kaili Kreidebleich an ,der hätte ihr nehmlich wirklich gestohlen bleiben können .

Nch dem Jessy und Kaili die Sachen von Kaili zu Kailis Wohnung brachten,machten sie sich auch schon wieder auf den Weg zurück,weil Tallia gegen drei Uhr kommen wollte und es war zehn vor,

"hi" stand sie schon vor der Tür und begrüßte die beiden lieb

"na Talli ,ach ja Talli das is Kali und Kaili das is Talli" stellte sie die beiden Mädels einander vor,die sich freundlich zu lächelten

"was du willst was mit Deannen Anfangen?" schaute Talli Jessy Baff an ,den Deannen war selber so einer der nur mit Mädchen spielte

"ja" nickte sie etwas verschüchtert lächelnd,als ob sie sagen wollte,lieber nicht?

"sie will es ja machen um Jack ein aus zu wieschen" erklärte Kaili ihr dann die Situtation

"hm hm" nickte talli nachdenklich und nahm einen Schluck von der Cola um das erst einmal zu verdauen.

Nach dem Jessy ihr dan auch erzählte was gestern passiert war,war Tallia mehr als nur dafür,dem eine auszuwischen

"der hat es langsam echt verdinnt ,ja der braucht ein Denkzettel"blitzten ihre Augen Rache süchtig auf

"wie willst du es machen?" ja das war ne gute Frage,nach denklich fing Jessy an mit dem Stuhl leicht rum zu kippeln,doch es wollte ihr einfach nichts einfallen,deswegen zuckte sie nur mit den Schultern

"überlass es am besten mir" schlug Tallia ihr vor,was vielleicht auch besser sein würde,den Tallia kannte ihn ja und was so wie mit Jack auch mit Deanen befreundet

"ok" lächelte Jessy einverstanden .

 

Total nervös stand Kaili nun vor der Klasse,sie war in einer anderen Klasse gekommen und ihr Blick ging auch gleich Überrascht zu Gjin,die in der Klasse war (Jessy hatte sie ihr gezeigt,vor der schule)

Die die Bau Äugige Blondine etwas skeptisch anschaute .

Der Lehrer wies sie dann auch genau auf den Platz neben Gjin,den sie wurde mit Tessi auseinander gesetzt ,weil die beiden nur am quatschen waren,missbilligend schaute Tessi Kaili hinter her

"hi" setzte sie sich auf ihren Platz und wirkte gleich freundlich,was natürlich nur gespielt war

"hi ,bist du nicht die Freundin von Jessy?"

"ja kennst du sie?" Gjin nickte,sie musste wieder daran denken,was sie beim letzten mal für ein Gefühl hatte,als sie sie leiden sah ,als ob sie es nachempfinden konnte

"wenn du etwas für dich berhalten kannst dann sag ich dir auch was,naja ich sag es eigentlich nur ,weil ich Jessy helfen will"flüsterte Kaili ihr leise zu

"was denn?" sie hatte auch sofort angebissen

"naja Jessy findet deinen Bruder ganz passabel,doch sie kann noch immer nicht von ihrer alten Liebe los lassen"

"was ehrlich?Deanen is auch voll von ihr hin und weg ,lass mal versuchen die zu verkuppeln ja ich helf dir " Kaili nickte,sie konnte sich nicht helfen,aber irgendwie war Gjin gar nicht mal so schliem,im Gegenteil,sie war sogar ganz nett .

"ok du redest mir Jessy und ich mit Deanen ok" Kaili nickte,wonach die beiden dann auch schon zur Pause raus gingen .

Tessi passte das ganz und gar nicht,das die beiden sich sofort so verstanden

"na ihr beiden" kam Kaili fröhlich auf Jessy und Tallia zu ,die gleich lächelnd nickten

"wieso so fröhlich?" fragte Jessy misstrauisch nach ,wobei Tallia einfach nur lachen musste ,es war immer noch komisch für sie zwei Freundinnen jetzt zu haben ,aber anders kam sie sich auch so vor,als ob es schon immer so gewesen wär

"ich habe mich mit Gjin angefreundet uuuuuuuuuunnnnd sie redet jetzt mit Deanen ,ich soll natürlich mit dir reden ne Jessy,also bitte fang doch was mit ihm an " machte sich Kaili lustig über Jessy, die nur ein auf empört lachen tat

"ja unsere kleine Zicke macht das schon" lachte Tallia und Kaili lachte sofort mit

 

"hi Schatz" gab Gjin Jack einen Kuss und ließ ihr Blick dann aufgeregt zu Deanan gehen der genau daneben stand

"Deanen?" fing sie Zuckersüß an

"was willst du Gjin" fragte er auch gleich etwas genervt,weil wenn sie so Anfing,wollte sie immer was

"naja du bist mir zu dank bepflichtet" grinste sie ihn geheimnisvoll an ,was auch Jack leicht irritiert schauen ließ,weil warum sollte er ihr zu dank verpflichtet sein??

"wieso?" fragte Deanen auch gleich etwas perplex

"naja du musst nur noch ja sagen ,dann bist du gleich wahrscheinlich schon mit dem Mädchen deiner Träume zusammen" Jack musste sich das lachen teils ein wenig verkneifen,weil Gjin schon so offt versucht hatte ihn mit ihrgend einer zu verkuppeln,nur weil mann sie lieb fragte und das waren schon ne ganze menge Weiber,die scharf auf ihn waren

"wer is es diesmal?" fragte Deanen seine Schwester entgeistert

"also wenn du nicht willst dann lassen wir es "

"ja hört sich ganz vernünftig an " natürlich wusste Gjin,das er nur dachte,das es wieder eine von den anderen wär,deswegen drehte sie sich empört spielen um zu ihren Freund und nahm ihn lieb kukend an beide Hände

"dann hilfst du mir doch sicher oder,weil dann muss ich jemand anderes für sie finden"

"willst du mich jetzt verkuppeln ??" schaute Jack sie total verdutzt grinsend an

"ja verkuppel ihn mit ihr " lachte Deanen,der froh war ,aus dem Siel raus zu sein

"ok dann verkuppeln ich ebend Jack,.." schaute sie wieder zu ihm "und Schatz,soll ich dich mit Jessy verkuppeln?" total fassungslos schaute er nun auf die Braun haarige herunter -Jessy?- das hatte ihn jetzt wirklich einen Stich verpasst ,weil sein Herz genau das wollte,was sie ihn jetzt fragte,es wollte sie

"was Jessy?" fragte Deanen jetzt doch ganz Ohr und interessiert nach

"ja Jessy ,aber ich werde ich sagen,das du nicht willst" ging sie ein paar Schritte schon in Richtung Sportplatz,wo sie Jessy vermutete

"halt warte doch mal" hielt Deanen aber seine Schwester gleich wieder auf

"jetzt wirklich Jessy?die kleine Blonde,die neu is?" Gjin nickte fröhlich

"ja ja ja jaaaaaaa " gab er ihr nun doch die Antwort

"warum nicht gleich so "lachte Gjin

Jack glaubte immer noch das das alles nur ein schlechter Traum is ,er wusste doch das Jessy was für ihn empfindet ,schliesslich war sie wegen ihm her gekommen,wieso will sie jetzt was mit Deanen Anfangen,das passte nicht,doch er konnte es seinem Freund ja auch nicht ausreden,ohne das es fies wäre oder es verdächtig klingen würde

"man alter freust du dich gar nicht für mich" kloppte Deanen Jack leicht auf die Schulter,womit er ihn aus seinen Gedankengänge herraus zog

"ja du hast die wette gewonnen" versuchte Jack sich nichts anmerken zu lassen

"nein ich hab sie verloren,den es war die rede von verliebt machen und nicht selbst verlieben" flüsterte er Jack leise zu ,aber das war Deanen egal,den er wollte nur sie,alles andere hatte keine Bedeutung

 

"oh nein" wollte Jessy gleich wieder weg gehen,bloß wo anders hin,als sie Deanen auf sich zu kommen sah ,mit Gjin

"los Augen zu und durch "flüsterte Tallia leise

"ich weiß nicht was du willst der is mehr als nur süß" flüsterte dann auch noch Kaili ihr zu ,Jessy nickte nur stumm,worauf Tallia und Kaili woanders hingingen

"hi Jessy" kam Deanen fröhlich auf sie zu

"ja hi" wurde sie leicht rot,weil das wohl doch nicht so einfach war,wie sie dachte,doch jetzt gab es kein zurück mehr

"ich lass euch mal alleine" lachte Gjin und ging auch

"schön dich wieder zu sehen " Jessy nickte schüchtern

"du braust doch nicht schüchtern zu sein Jessy," grinste Deanen selbst sicher

"bin ich doch auch gar nicht" versuchte Jessy sich da raus zu reden ,aber das war mehr gestammelt als geredet,sie war verschüchtert

 

"kann ich mal mit dir reden?" überrascht drehte Kaili sich um,als sie Jacks Stimme hörte ,aber nickte zu,wonach Tallia wo anders hin ging

"was soll das?wieso macht ihr das,sei bitte erlich!!" er klang mehr als nur sauer und außer sich

"was?" tat sie ein auf unwissend

"wieso verkuppelt ihr Jessy mit Deanen?" Kaili zuckte mit den Schultern,sollte sie ihm jetzt sagen,das sie ihn liebt?dann würde er aber ganz aus srasten und alles wär kaputt

"tu nicht so unschuldig Kaili"

"ok is ja schon gut ,sie soll dich vergessen Jack" blieb sie dann doch ehrlich,naja zum teil,das es ihn einverüschtig machen sollte,an statt vergessen ,ließ sie natürlich aus

"mich?" schaute er nun total verwirrt ,sollte das heißen das sie ihn auch liebt?

"ja dich Jack,bist du nur so blöd,oder tust du nur so,sie is extra wegen dir her gekommen und sie hatte sich gegen Kevin versucht zu wären,doch er is nun mal zu stark gewesen ,aber du hast ne Freundin,also muss sie dich vergessen is doch wohl Logisch " ja das war es wirklich

"darf ich dich was fragen Jack?" er nickte stumm

"liebst du sie,also hast du sie geliebt,oder nur mit ihr gespielt?" er schwieg

"bist du zu feige um mir zu Antworten?" wurde sie leicht sauer

"ich liebe sie immer noch zu Frieden "

Er liebte sie und liebt sie immer noch?? Gjin traute ihren Ohren nicht,es tat weh ,doch es holte kein Hass auf Jessy hoch ,sie fing jetzt nur an zu verstehen,das bedeutete Jessys Schmerz,wie konnte sie nur so dumm sein und sie an diesen Tag,als Freundin,von den jungen den sie so sehr liebte,auch noch mit jemand anderen verkuppeln wollen ? .

Und Jacks seine Launen,sein verhalten,alles hatte nun einen Sinn,es war,weil er sich gegen seine Gefühle wären wollte,deswegen schaute er auch gerade so getroffen,als sie Deanen die Nachricht übermittelte und vor her ihn fragte,ob sie ihn mit ihr verkuppeln soll,Gjin hätte sich dafür am liebsten jetzt selbst im Arsch treten können


"was is los?" kam Tessi dazu ,die Gjin nur erschrocken anschaute und mit dem Kopf schüttelte,von wegen es sei alles in Ordnung ,Gjin konnte Gefühle schon immer gut verbergen .

Und zog ihre freundin einfach mit woanders hin

"was soll ich den machen deiner meinung nach,sie lässt mich nicht an sich ran" fuhr Jack Kaili sauer an ,den so war es ja auch

"is doch klar,wie würdest du reagieren,wenn du extra so gut werden müsstest auf einer bestimmten Schule,in einem anderen Land aufgenommen zu werden,nur um ihr nach zu können und sie dann mit einem anderen sehen würdest hm..??"

"ja stimmt du hast Recht ,aber ich weiß wirklich nicht was ich tun soll" Kaili wusste es auch nicht ,den das ganze war aussichtslos ,er hatte ne Freundin und sie jetzt sicher auch nen Freund ,da hatte das Schicksal wirklich alles kaputt gemacht

"meine Schwester meinte zwar das du mich liebst ,aber es is nicht so hab ich recht Jessy?" erschrocken schaute Jessy Deanen nun an ,woher weiß er das??woher nur???.

Sie schwieg,ne weile lang saßen die beiden einfach nur auf der Bank,die kurz vorm Eingang stand

"woher weißt du das?" fragte sie nach einigen Sekunden ,dann doch leise

"ich weiß nicht ,ich spüre es ,keine Ahnung,doch du liebst einen anderen und das mit Herz und Seele Jessy,wieso sagst du es dem jenigen nicht einfach ?" schaute er nun lächelnd zu ihr,was ihr Herz mit wärme füllte, den er verstand sie,nahm es ihr nicht böse ,im Gegenteil,er wollte das sie glücklich is

"das darf ich nicht Deanen,weil der jenige den ich liebe,der hat ne Freundin und ich kann mein Glück nicht vor das ihres stellen oder??" Jessy lächelte zwar,doch in Wirklichkeit kaschierte sie damit nur ,das ihr nach weinen zu mute war ,was Deanen sofort bemerkte, deswegen nahm er sie behutsamem in seine Arme

"ich kann dich gut verstehen Jessy"

Der Anblick wie sie in seinen Armen lag ,es ging Jack wirklich nah ,doch er wurde nicht sauer,den er konnte jetzt nach vollziehen,wie sie sich fühlen musste,wo sie ihn mit Gjin gesehen hatte ,deswegen steckte er nur seine Hände in den Hosentaschen und ging einfach weiter.

Das Schicksal meinte es mit den beiden wirklich nicht gut ,den Tallia wusste jetzt wirklich nicht mehr was sie tun sollte,sie hatte gehört was Jack zu Kaili sagte und gesehen,das Gjin es hörte und nun bekam sie ungewollt mit was Deanen zu Jessy sagte und sah Jack seinen blick und wie er weiter ging .

Kopf schüttelnd fing Tallias Herz an weh zu tun ,den die ganze Geschichte hier,forderte nicht nur ein Herz ,nein mehrere ,es vordert vier Herzen,vier Herzen die gebrochen waren und nur zwei davon gehörten zusammen oder?.

Tallia musste wieder an ihren Freund denken,wie sehr Sam ihr doch fehlte, so oft wünschte sie sich noch mal sein Lachen zu hören

"siehst du das Sam...was soll ich nur tun?ich will nicht das sie alle leiden,selbst Jack,der der allen das Herz immer brach hat jetzt ein gebrochenes Herz " Jack und Tallia waren eigentlich früher gute Freunde gewesen auch Deanen gehörte dazu ,sie waren sehr gute Freunde von Sam,aber als er starb,zog Tallia sich zurück und ließ keinen mehr an sich ran ,machte sich die Rasta rein ,als Zeichen ,das sie zu ihm gehört,den damit und den Klamotten (hip hop sachen) wirkte sie mehr wie ein Kumpel,sie hatte nur noch wenig einer Frau an sich,aber das war ihr egal,auch wenn im Gesicht man immer das Mädchen in ihr sah ,den Tallia war wirklich hübsch ,doch genau das wollte sie nicht mehr sein,sie wollte nicht das sich jemand wieder in sie verliebt und sie sich in ihn ,aus Angst ihn dann auch zu verlieren,davor hatte sie panische Angst.

Der Unterricht fing wieder an und Jessy saß schweigend neben Tallia ,die ebendfalls schwieg.

-Soll ich es ihr sagen?-schaute sie flüchtig zu Jessy rüber,die konzentriert gegen ihre tränen kämpfen musste.

Ihr Herz schmerzte,sie fühlte sich so Hilflos.

Traurig senkte Tallia den Kopf,sie wollte ihre Freundin nicht so leiden sehen ,das hatte Jessy nicht verdient,

"Jessy!" die Blondine schaute tapfer lächelnd zu ihr rüber,was Tallia einen weiteren Stich versetzte,

"ich habe vorhin gehört was Jack zu Kaili meinte, er liebt dich wirklich ,doch er sah dich dann wie du bei Deanen im Arm lagst,du musst mit ihm reden Jessy" Jessy nickte, sie hatte ihn gesehen ,wie er ging,doch sie war zu schwach um was zu machen ,sie wollt ihn ja aufhalten,doch das durfte sie nicht,den er war der Freund von Gjin .nicht der ihre

 

"was is los Jack?" fragte Deanen ihn etwas verwirrt,als er seinen getroffenen Blick sah und sah wie er starr zur Tafel blickte.

Er fing an eins und eins zusammen zu zählen,er erinnerte sich nun wieder an die Beschreibung,von dem Mädchen ,es war Jessy!!!!! schaute er nun Jack fassungslos an

"dieses Mädchen Jack,die du nicht vergessen kannst is es Jessy, sei ehrlich sie is es oder?"

total panisch schaute Jack seinen Freund nun an ,aber sagte nichts

"ich wusste es sie is es, weißt du das sie dich auch liebt Jack!!"

"was?sie du! ihr lagt doch zusammen im Arm ?"Deanen musste lachen

"weißt du du hättest genauer hinsehen sollen,Jessy weinte,deswegen hatte ich sie ihm Arm genommen,weil sie meinte,das sie ihr Glück doch nicht vor das Gjins setzten kann ,als ich zu ihr meinte,das sie mit dir reden soll" Jack war mehr als nur getroffen ,er musste unbedingt mit ihr reden,..alles in Ordnung bringen und zwar heute noch ,er lächelte seinen Freund dankbar an und ließ sich vom Lehrer vom Unterrichtsstunde befreien,er sagte ihm sei schlecht.

Durch die Flure rennen musste er erst einmal vor Gjins Klasse halt machen ,zum Glück bin ich Schulsprecher!!! dachte Jack sich,wonach er die Klassentür nach dem anklopfen öffnete

"ich müsste ihn einen mal kurz die Schülerin Gjin entnehmen,es is wichtig" erklärte er der Lehrerin,die etwas skeptisch schaute aber dann zu nickte,Kailia schaute Jack fragend an ,aber er nickte nur

"Gjin ich .." fing Jack an ,doch sie lächelte nur und unterbrach ihn
"schon gut Jack,wirklich ich weiß Bescheid,du liebst Jessy hab ich recht ?" er nickte

"worauf wartest du dann noch,geh zu ihr " dankend nahm Jack Gjin ein letztes mal im Arm,wobei Gjin eine träne übers Gesicht lief,den es tat wirklich weh ,ihn gehen zu lassen,doch das muss sein dachte sie sich und schaute Jack einen Moment lang nach ,wie er den Flur endlang rannte .

Vor Jessys Klasse musste Jack noch einmal tief ein Atmen,wonach er Anklopfte und die Klasse auch schon betrat

"entschuldigen sie für die störrung,ich bin der Schulsprecher und müsste ihnen die schüllerin Jessy Pirrsen einmal kurz endreissen " der Lehrer schaute Jack skeptisch an

"und mit welchen Grund Herr Deran wenn ich mal fragen darf?"Scheiße dachte Jack sich ,aber ließ sich schnell was einfallen

"in einem Streitfall mit einer anderen Schülerin Mister Klan" der Lehrer nickte ,womit Jessy total unverstehend aufstand und aus die Klasse ging

"was soll das Jack ?" fragte sie ihn sauer

"bitte hör mir einfach nur zu ok!!"

"wieso sollte ich??" Jessy hatte nicht den Nerv,sich das jetzt anzutun

"bitte Jessy ,oder soll ich dir wieder den Wohnungsschlüssel klauen hm..?" schränkte er provokant die Arme ineinander

"ok ich höre dir zu " gab sie sich dann doch geschlagen,weil dem alles zu zutrauen is

"es tut mir Leid,alles was ich getan habe,aber es tut mir nicht Leid das ich dich jetzt da raus gezogen habe Jessy"

"ich verstehe nicht ,was willst du Jack??" wurde sie langsam leicht ungeduldig ,er grinste nur,zog sie ohne Vorwarnung zu sich ,flüsterte ihr ein ich liebe dich zu und küsste sie einfach

-er liebt mich??-weiterten sich ihre Augen

"Jessy" ließ er wieder leicht von ihr

"du zerstörst den Moment ,also schliss endlich deine Augen " verwirrt schaute sie ihn an

"tut mir leid" kicherte sie dann aber leise und schloss die Augen,wonach der erste wirklich gewollte Kuss zwischen den beiden statt fand,es war ein herrliches Gefühl,Jessy fühlte wie ihr Herz hörer schlug und das ohne eine bitteren Geschmack,es fühlte sich ehrlich an ,samt dieses kribbeln im Bauch und den schwachen knien ,alles war dabei ja,es musste die wahre Liebe sein .

"du erinnerst dich wieder an mich?" schaute sie ihn total aufgeregt an ,als sie merkte,das es wirklich liebe is ,

er nickte

"ja mein Traum hat endlich ein Gesicht Jessy,du hast das Spiel gewonnen,dafür danke ich dir,du hast es geschafft mich an dich zu erinnern ,ich sagte doch ,wenn ich mich nicht erinnere,wirst du nie die wahre liebe finden oder?" sie nickte und ihr Herz raste so sehr

"weil ich deine wahre Liebe bin Jessy,das habe ich an diesen einen Abend im Wald schon gemerkt,ich halte mein versprechen,ich werde dir jetzt alles erklären"

" der Mann der deine Eltern getötet hatte Jessy,den habe ich schon längst Gerichtet ,aber den der von der Polizei gerichtet wurde,den du sahst ,der war nicht der Mörder deiner Eltern "

"was??nein das kann nicht sein,soll das heißen das ein Unschuldiger.."

"nein soll es nicht "unterbrach er sie,als sie gerade völlig zusammen brechen wollte

"er hätte dich getötet,wenn die Polizei nicht gekommen wär,weil du das Kind des Mondes und des Windes bist Jessy"

"ja aber was heißt das " fragte sie vorsichtig nach,das hatte sie schon mal gehört,aber es ergab keinen Sinn

"du Dummerchen" grinste Jack und strich ihr leicht durchs Haar

"Mond bedeutet Licht und Frieden und Wind steht für Gefühle die kommen und gehen und die die ewig bleiben,so wie der Wind ewig wehrt " immer noch fragend schaute Jessy Jack an,den sie verstand immer noch nur Bahnhof

"das bedeutet das du eine reine Seele hast und andere deine Gefühle nach vollziehen können,wenn sie mehr als nur viel sind,so was wie Glücks Gefühle und Trauer,wie auch Leid "

"auch Liebe?" fragte Jessy,weil dann hätte er doch merken können das sie ihn liebt

"nein Liebe nicht ,deswegen wollte dieser Mann dich töten Jessy,weil du den guten Teil in mir geweckt hast "

"aber was bist du Jack?" ein Moment herrschte stille

"ich bin ,das Chaos und die Vernunft ,für mich gibt es keinen Namen Jessy,ich existiere einfach " Jessy wollte auch nicht weiter nach fragen ,sie war einfach nur glücklich ihn endlich zu haben,behutsamem nahm Jack seine Liebe in den Arm,nun konnte er sich endlich an alles erinnern ,

"willst du wirklich mit mir zusammen bleiben?" fragte Jack sie vorsichtig und mit ernsten Blick

"ja,wieso??"

"Jessy,jetzt wo ich mich erinnere..." sie ahnte nicht Gutes,ihr Herz fing an wieder schwer zu liegen

"verstehst du Jessy ,das Spiel is zu ende,ich muss zurück in meine Welt "

"was is deine Welt??"Jack grinste

"auch die deine Jessy,ich habe dich in diese Welt geholt,die andere ist die Welt der Schutzgeister,wo auch die Waldgeister her kommen ,deswegen kannst du sie verstehen und anderen die Gabe geben ,sie zu verstehen ,unter anderem hast du sie auch Tallia gegeben,die wird ihren spass noch dran haben glaub mir ..."

"wie ihren spass?" Jessy verstand es nicht und machte sich gleich Sorgen um ihr Freundin,was ihr Ausdruck zeigte

"sie wird erst einmal nur einen schock bekommen,wenn sie die Pforte beschreitet ,genau wie die Waldgeister,ich kann mir schon ihr Gesicht vorstellen" lachte Jack,wobei Jessy sich wieder beruhigte

"was ich dich fragen wollte, is ,willst du bei mir bleiben,zurück nach Hause Jessy?"nach hause,das klang so seltsam!!!

"aber was is mit meinen Freunden??"

"sie wissen wo sie uns finden glaub es mir " sie nickte, den sie wusste ,das sie ihm vertrauen konnte

"den du hast jeden deiner Freunde unbewusst ,mit der Gabe beschenkt ,die Pforte zu erkennen und zu beschreiten und es wird jeden einzelnen dort hin führen,wenn sie dich vermissen Jessy "reichte er ihr die Hand hin,als Zeichen,das sie ihm folgen solle,was sie auch tat und die Hand ergriff,eine leicht transparente Pforte erschien in der Wand,wie als ob man durch die Wand gehen könnte

"was is das?" fragte Jessy panisch

"ich kann dir Pforte überall erscheinen lassen ,mehr is es nicht,nur eine weitere Pforte Jessy" durchschritten die beiden die Pforte,die dort war,wo eigentlich die Klasse hinter sein müsste ,war jedoch ein anderes Land ,eine andere Welt und eine andere Wahrnehmung der Dinge,dort war ihr zu Hause

Fortsetzung folgt.........................

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jessica Scharf).
Der Beitrag wurde von Jessica Scharf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.07.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Den Wind jagen: Haiku von Heike Gewi



Alle Haiku-Gedichte in "Den Wind jagen" von Heike Gewi sind im Zeitraum von Januar 2008 bis 2012 entstanden und, bis auf einige Ausnahmen, als Beiträge zur World Kigo Database zu verstehen. Betreiberin dieser ungewöhnlichen Datenbank ist Frau Gabi Greve. Mit ihrer Anleitung konnte das Jemen-Saijiki (Yemen-Saijiki) systematisch nach Jahreszeitworten für Bildungszwecke erstellt werden. Dieses Jahr, 2013, hat die Autorin die Beiträge ins Deutsche übersetzt, zusammengefasst und in Buchform gebracht. Bei den Übersetzungsarbeiten hat die Autorin Einheimische befragt und dabei kuriose Antworten wie "Blaue Blume – Gelber Vogel." erhalten. "Den Wind jagen" heißt auch, Dinge zu entdecken, die sich hoffentlich nie ändern. Ein fast unmögliches Unterfangen und doch gelingt es diesen Haikus Momente und zeitlose Gedanken in wenigen Worten einzufangen und nun in dieser Übersetzung auch für deutschsprachige Leser zugänglich zu machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Jessica Scharf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

FANTASY(der Traum der großen liebe) 4 von Jessica Scharf (Liebesgeschichten)
Verloren von Miriam Bashabsheh (Liebesgeschichten)
Alle Jahre wieder... von Silvia Pommerening (Weihnachten)