Jessica Scharf

Geträumte Warnung

Shila ging nun seit Zwei Wochen fast auf dieses Internat sie mochte es nicht ,den auf ihrer normalen Schule hatte sie wenigstens ihre Freunde,doch hier,war sie noch immer nur die neue,einige Freunde hatte sie ja schon gewonnen ,doch waren dies nur vereinzelte ,Shila hatte dunkles Haar was leicht einen Rot stich in sich hatte ,aber nur wenn die Sonne oder licht drauf viel ,dazu hatte sie Grün Gelbe Augen und eine recht gute Figur ,trotzdem hatte sie noch keinen Freund gehabt ,dabei zog sie so manche Blicke schon auf sich

In Panik huschte Shila die Gänge entlang ,sie hatte die erste Stunde verpennt gehabt..durfte deswegen Nachsitzen

seufzend auf den Weg zum Lehrer machte ,der in seinen Klassenzimmer war ,vorsichtig öffnete Shila die Tür,doch weit und breit war kein Lehrer zu sehen ,nur ein junger Mann ,mit Schwarzen Haaren war hinten an den Büchern,"wo is den Herr Dala?" fragte sie knap,da sie genau wusste wer vor ihr war,es war Leon ,er hatte dunkles Haar und stechend dunkle Augen ,dazu war er auch noch der Schulsprecher hochpersönlich und ein arrogantes Arschloch ihrer Meinung nach dazu ,er und Filan teilten sich den Rang ,als beliebteste Typen der Schule überhaupt,Filan war der feinfühlige Junge ,der immer für jeden einen guten rat so weit hatte und half wenn er konnte ,er hatte hell braunes Haar und blaue Augen ,einer der Art die man immer vorzeigen konnte,egal zu welchen Anlass,halt der privilegierte junge Mann ,der auch noch dazu gut aussahr ,Leon hingegen war genau das Gegenteil,ebend der böse Junge,den jedes Mädchen wollte ,er war Schulsprecher,Käptain der Fußballmannschaften und intelligent dazu ,genau so wie er sich wusste aus zu drücken ,

"ah Schatke ,sie sind also die jenige die nach sitzen darf " belustigte er sich auch gleich ,über sie mit der Betonung auf sie

"ich suche nur den Lehrer ist das klar " erwiderte sie barsch ,sie hatte irgendwie das Gefühl das er es direkt auf sie schon fast abgesehen hatte,den er rief ihr schon tag täglich irrgendwelche Beleidigungen hinter her ,nicht etwa Schimpfwörter ,nein er schickte sie richtig ,wofür sie sich keinen Grund erklären konnte

"tja Schatke ,wie du siehst ist er gerade nicht da "

"nenn mich nicht Schatke ich habe auch einen Vornamen ich heiße Shila klar " fauchte sie leicht zurück ,doch er grinste sich nur einen drüber ab
"ja Schatke mag sein ,aber Shila kann ich dich nicht nennen ,den das hört sich für deine Verhältnisse zu edel an " wurd sein blick frech

"weißt du was ,du bist es gar nicht erst wert ,das man sich drüber aufregt" drehte sie sich eingeschnappt um ,

"nicht wert ,aber Schatke heben Sie sich nicht so hoch ,das kleidet sie nicht,den ich glaube nicht das sie was besseres sind " lachte er Teils

"ja ja du mich auch" erwiderte sie nur leise ohne ihn anzusehen,in der Hoffnung er lässt sie dann in ruhe ,doch das ging weit daneben,

"nein danke Schatke ,ich steh nicht auf Giftzwerge"

"heb dich nicht so hoch ,das kleidet dich nicht Däniels"

"stricke" drehte er sich wieder zu den Büchern um ,plötzlich war ein Schlüssel artiges Geräusch zu hören ,als ob jemand abgeschlossen hätte,erschrocken ,fiel Leons Blick auch sofort auf die Tür

"scheiße ,er hat vergessen das wir hier drinne sind" fauchte er,da der Lehrer Dala meistens für eine Stunde immer weg geht um was zu essen und zum Schutz die Tür verschloss

"und was jetzt?" schaute Shila ihn ratlos an ,

"ja jetzt müssen wir etwas finden,womit man sich die zeit vertreiben kann Schatke" kam er immer näher zu ihr hin und sie immer mehr Richtung Wand zurück,bis es nicht weiter ging,ohne zu stoppen legte er nun eine Hand an der wand und die andere an der tür ,jeweils an einer Schulter von ihr,seine Hände ab

"ich glaube das werden wir schon was Schatke ?"meint er das jetzt ernst? sie versuchte ernst zu wirken,so als ob er ihr keine angst machen könnte,doch genau das war in ihren Augen zu sehen,er war ihr nah ,zu nah ,sie konnte seinen Atem schon leicht im Gesicht spüren und sein Aftershave riechen

"nein denk es erst gar nicht dran" giftete sie ihn doch teils ängstlich an

"schmeichle dir nichts selbst Schatke,ich habe das sicher nicht vor " ließ er wieder von ihr um sich den Büchern wieder zu widmen,die er kontrollieren sollte,Visite wurde von ihm jede Woche gemacht,das waren halt pflichten des Schulsprechers ,wie viele andere auch ,

erleichtert schnaubte Shila aus ,mit dem blick zum Fenster setzte sie sich auf eins der vielen Plätze,die gereiht nach oben gingen,wie eine große Treppe,mit vielen wegen durch ,

"und Miss Schatke meinen sie nicht auch das ihre Intelligenz nicht für diese schule ausreichen tut ?" drehte er sich in ihrer Richtung mit der liste in der Hand um

"dann müsstes du ja auch unter qualifiziert sein Däniels"

"ja so,also denkst du dich mit mir schon vergleichen zu können ,meinst du da nicht etwas übers ziel hinaus zu schießen Schatke?" scheiße da habe ich mir ein eigen Tor geschossen ,drehte sie sich einfach zur Seite weg ,da sie keine Antwort mehr für seine wortfechterei parat hatte,würde ja eh alles aufs gleiche hinaus gehen ,das er am ende wieder als Sieger raus geht und sie sauer weiter geht um seinen Anschuldigungen zu entkommen ,die er ihr an den kopf immer wirft ,

"ja jetzt kannst du mich mal aus der nähe bestaunen was,is doch was anders als immer nur aus der ferne zu betrachten" nun lief sie wirklich knall rot an ,hatte er etwa immer bemerkt wie sie ihn beim essen anschaute.,dabei achtete sie nicht wirklich auf ihn ,sondern schaut nur so in diese Richtung ,obwohl manchmal beobachtet sie ihn eigentlich schon ,oder auch meistens ,

"Bild dir nichts ein Däniles ,so unwiederstählich bist du nun auch wieder nicht ,das man mit einem Foto von dir Rum rennen müsste " er grinste nur "aha meinst du " schaute er sie fragend höhnisch an .,was sie wieder voll aus der Fassung brachte

"wieso lässt du mich eigentlich nicht einfach in ruhe???" nun is die frage endlich raus ,die sie schon so lange mit sich schleppte ,doch kam er nicht mehr dazu die Antwort zu geben ,da der Lehrer in diesen Augenblick herein kam

"oh ,euch habe ich total vergessen ,sind sie schon fertig Herr Däniels`?" er nickte "gut gut dann können sie jetzt gehen wenn sie wollen ,...und sie auch Miss Schatke,doch beim nächsten mal kommen sie nicht so leicht davon denken sie dran " nach dem er das zu ende gesprochen hatte machte sie schnell das sie raus kam,bevor er es sich noch anders überlegte ,

betröpelt machte sich Shila auf den weg in ihrem zimmer ,was sie sich mit Dina teilte,Dina war mittlerweile eine sehr gute Freundin auch geworden,niedergeschlagen immer noch öffnete sie die Tür und ließ wieder ins schloss fallen

"was los du schaust so mitgenommen aus " schaute das blonde mädchen sie mit ihren grünen augen an

"ich war eine Stunde mit dieses Arschloch von Schulsprecher eingeschlossen " setzte sie sich auf ihr Bett

"hat er es immer noch so auf dich abgesehen?" kam Dina mit einem mitleidigen Ausdruck im Gesicht zu ihr hin ,Shila nickte nur und ließ sich nach hinten fallen,schloss die Augen und wollte das einfach nur vergessen ,.

gelangweilt fast schon saß Leon an seinem Tisch ,zusammen mit Filan und drei anderen ,halt die Cream aller Cream hier,die beliebtesten ,schweifend ließ er nun seinen blick durch den großen Speisesaal gehen ,bis er auf Shila hängen blieb

das man die auch immer überall begegnen muss ,

ein wenig unruhig wurde sie nun ,sie spürte es fast schon,dieses Gefühl,als ob sie beobachtet werden würde, und sicher ließ sie ihren blick nun auch durch den großen Saal gehen

als Shila plötzlich hoch schaute verengten sich Leons Augen ,so das sein blick eindeutig seine wut auf ihr zeigte ,was Shila auch sofort wieder weg schauen ließ,sauer über ihre Anwesenheit und die Tatsache das er nicht wusste wieso er sie überhaupt anschauen musste ,verließ er den Saal um etwas frische Luft zu schnappen ,das Anwesen hatte einen großen Garten,wo auch ein Teich ,ja selbst ein Spielplatz war,wofür auch immer,den kleine Kinder hatten sie hier ja nun wirklich nicht ,bis auf die aus der fünften,..nach ner weile entschloss er sich etwas auf einer der Bänke sich nieder zu lassen ,es war einer von denen die am teich standen und Ausblick auf das Wasser booten ,

er konnte es einfach nicht fassen ,wieso hatte es den anschein ,als ob sie überall wo er war auch auftauchen würde,ratlos schloss er kurz die Augen ,öffnete sie aber wieder schnell als,er Schritte hörte ,die auf ihn zu kamen

"Filan was willst du " brummte er genervt,als er den jungen man auf sich zu kommen sah "ich wollte mich nur mal erkundigen ob es dir gut geht Däniels"obwohl die beiden Freunde irgendwo waren,konnten sie sich in letzter zeit nicht mehr so ganz ausstehen,wozu aber keiner von beiden bis her ,was genaueres sagte

"war das jetzt alles Filan,..oder willst du mich weiter mit deiner Anwesenheit belästigen?" stand Leon nun auf um zu gehen ,doch Filan hielt seinen schritt einfach nur mit

"was is los mit dir stimmt doch was nicht ?"wurde Filans stimme nun etwas ernster,er hatte bemerkt das leon im Moment teils abwesend war,fast schon betrübt

"ich wüsste nicht was dich das angeht ,also " er wär der letzte dem er jetzt etwas über sich verraten würde ,aber auch wenn es nicht so wär,was sollte er sagen ,er kämpft momentan mit sich selbst ,weil er nicht weiß wieso er andauernd an diese Schatke denken muss,dabei nervte ihn schon ihre bloße Anwesenheit

mit langsamen schritten durchschritt auch Shila den Park und es dauerte nicht lange bis sie die beiden Jungs eindeckte,aus der ferne schaute sie sich das Schauspiel an ,ohne auch nur woanders hinzusehen

Leon bemerkte sie auch sofort und verdrehte bloß die Augen ,die hatte ihm gerade noch gefehlt,war er doch extra wegen ihr raus gegangen um sie nicht ertragen zu müssen ,sauer blieb er stehen und warf ihr einen wütenden blick zu ,was Shila erschrocken stehen bleiben ließ

"was is los ,was hast du eigentlich gegen sie?" wunderte sich Filan,als er die blicke der beiden sah ,die sich gerade unvergewissert anschauten

"das geht dich gar nichts an is das endlich in deine Birne rein gegangen " fauchte er mit einen noch wuterfüllteren Unterton,als er es sonst machte ,

filan wusste nicht was er davon denken sollte,verwundert darüber blieb er stehen und ließ Leon seinen weg weiter gehen ,da war irgendwas nicht richtig dachte er sich ,es musste doch einen Grund haben ,wieso er sie so böse anschaute

"alles in Ordnung mit dir Shila?" fragte er sie etwas besorgt,über ihren geknickten blick,Filan war von Anfang an schon nett zu ihr gewesen und akzeptierte sie hier ,

"nein nein es is alles in Ordnung" lachte sie und wollte sich gerade zum gehen umdrehen

"sag mal wieso schaute er dich gerade so wütend an ,also Leon ne"Shila zuckte nur mit den Schultern,sie wusste es ja selber nicht ,

in seinen Gedanken vertieft lief Leon einfach weiter,er wollte bloß weit weg von ihr,dieser Schatke,wieso muss sie immer überall auftauchen ,blieb er irgendwann stehen und ließ noch mal ein blick zurück gehen ,

heute war es nun so weit,seid Wochen waren schon die Vorbereitungen für den Maskenball,verkleidet wie alle anderen ging Shila mit Dina den Weg zum großen Saal ,die Mädchen sollte am Osteingang reinkommen und die jungen am anderen Eingang ,wo jeder eine Nummer bekam,die als Anstecker verarbeitet waren,um sie sich ans zustecken ,dann bekam man noch einen zettel,wo eine andere drauf stand,die gehörte dem Partner,mit dem man diesen Maskenball verbringen sollte,nervös nahm Shila nach ihrer Freundin ihre Nummer und die des anderen an

"ich bin die 228 und mein Partner die 334 "lachte Dina sie an ,die gerade sich ihren Stecker an steckte,sie war die 333 und ihr Partner die 232,neugierig ließ sie ihren blick durch die menge gehen,wie jeder andere auch ,doch nirgends war der andere mit dieser Nummer zu sehen

auch Leon bekam gerade seine Nummer und die der anderen ,suchen ging er durch den Saal,der festlich Geschmückt war und die Musik ließ alles erträglicher werden ,nach wenigen Minuten hatte er endlich die Nummer die zu ihm gehörte gefunden ,vor schock blieb er stehen ,als er das Mädchen genau betrachtete

"das kann doch nicht sein ,die Schatke ist meine Partnerin" verdrehte er lustlos die Augen

Shila war immer noch auf der suche,die meisten hatten sich schon gefunden ,so das nicht mehr viele übrig blieben ,

erst wollte Leon einfach wieder abhauen ,doch ging dann doch auf Shila zu ,erschrocken drehte diese sich um ,als er ihr an der Schulter tipte

"Du?" bekam sie nur noch erschrocken raus ,er verdrehte wieder die Augen und zog sie einfach mit sich auf der Tanzfläche ,wo er sie nach der Musik mit sich bewegte ,eine Hand in ihre und die andere um ihre Hüfte ,Shilas Herz fing an zu rasen ,er war ihr so nah ,das war viel zu nah ,wie sie es fand

mit gesenkten Blick schaute er sie nun leicht von unten an ,eigentlich konnte sie ja schon was aus sich machen ,ja sie war wirklich irgendwo schön anzusehen , na toll Leon jetzt findest du die Schatke auch noch interessant , seufste er leicht ,wodurch Shila in skeptisch anschaute

"keiner zwingt dich mit mir zu tanzen" schnautzte sie leicht verunsichert

"sei einfach still ok Schatke " wendete er seinen blick von ihr ab ,was ihr mit einen mal zu viel wurde ,sie versuchte sich mit einen Satz los zu reißen ,doch er zog sie einfach nur zu sich und blickte ihr wütend ins Gesicht

"gehts noch Schatke??" brummte er unüberhörbar

"ich habe keine Lust mit jemanden zu tanzen ,,der nicht mit mir tanzen will oK" versuchte sie ein weiteresmal sich los zu reißen,doch sein griff blieb standhaft

"also willst du das ich mehr intresse zeige ,hab ich das richtig verstanden Schatke?" sprach er höhnisch mit einem zweideutigen grinsen ,ihr blick blieb stur und unsicher zu gleich

"das kannst du haben Schatke ,sag nicht das ich es wollte" was meinte er damit ,kreisten ihre Gedanken ineinander,sie verstand sein Satz nicht ,doch als er sich ihr mit seinem Gesicht immer mehr näherte ,wagte sie nicht zu glauben was er vorhatte ,doch genau das war es,nun konnte sie seine Lippen auf die ihre spüren,es war ein schneller Kuss,den er ihr fest aufdrückte ,einerseits wollte er sie nun auch richtig küssen ,doch als ihm das bewusst wurde,ließ er wieder von ihr ,verwundert und noch immer unter schock,schauten beide sich an

"du glaubst doch wohl jetzt nicht das ich den Kuss ernst meinte oder Schatke" lachte er ,was Teils auch ein auslachen war ,Shila senkte die Augen und grinste nur leicht

"nein sicher nicht ,du sagtest ja ,sag nicht das ich das wollte " drehte sie sich um und ging ,sie musste irgendwie richtig mit sich selbst kämpfen,den in ihr war nun ein richtiges Gefühls Chaos sie verstand einfach nicht wieso er das tat ,

"hat dich Leon gerade wirklich geküsst?" kam Dina auf sie zu ,als sie gerade den Saal verlassen wollte ,was sie auch tat ,um das zu erklären hatte sie nun wirklich im Moment nicht die nerven gehabt ,den sie wusste ja selber nicht ,was darauf eine Antwort war ,ja er hatte sie geküsst ,doch war es wirklich ein Kuss ,hatte er es wirklich getan oder nur ein Joke,war es nur gespielt um sie zu demütigen ,ja anders konnte es nicht sein ,er wollte ihr wieder mal zeigen wie sehr er sie doch demütigen kann und mit ihr spielen konnte

Filan wusste nicht was er von dieser Situation halten sollte,einerseits sah es nach einen Kuss aus,anderseits auch als ob es nur ein Spaß oder so was gewesen sei ,doch Leon wirkte selbst etwas durcheinander,als ob er neben sich wär,überfordert mit den Umständen ,wenn Filan ehrlich mit sich selbst war mochte er Leon immer noch so wie am Anfang,er war so was wie ein Bruder für ihn gewesen ,doch er konnte es einfach nicht einsehen ,das er Shila,dieses Mädchen immer so runter Schicken musste ,er hatte doch gar keinen Grund dazu ,schon bei ihren ersten Tag ,als sie ihr Zimmer suchte ,meinte er frech zu ihr ,ob es nicht sein kann das sie sich mit der Schule etwas übernommen hatte,den ein Tierladen war das hier nicht ,..oder sie sollte aufhören ihm auf den Arsch zu starren und all solche Sachen ,deswegen ging die Freundschaft zwischen den beiden in die Brüche,den er mochte dieses naive mädchen ,vom ersten Augenblick und zeigte Leon auch offensichtlich ,das er mit der Art wie er zu Shila war ,nicht einverstanden war

seit diesen Vorfall versucht nun auch Shila ihm aus den Weg zu gehen ,genau wie er es schon die ganze zeit tat ,ein paar Nächte danach ,hatte Leon einen komischen Traum ,er lag in seinen Bett und machte gerade das Licht aus ,als eine Siulette im auf viel,jemand saß auf seinen Bett,mit dem blick zum Fenster gerichtet ,so das er diese Person von der Seite sah ,erschrocken machte er schnell wieder die kleine Lampe an seinem Bett an

"Schatke was zum Teufel machst du hier??" fauchte er erschrocken,als er sie auf seinen Bett sitzen sah

"du weißt es immer noch nicht hab ich recht?" was meinte sie damit ,was weiß ich nicht ,langsam bewegte sie sich auf ihn zu ,lehnte ihren Kopf leicht zur Seite und lächelte ihn lieb an ,es war wieder dieses mädchenhafte lächeln,was sie immer so gut drauf hatte

"was willst du hier?" wich er leicht zurück,als er ihren athem schon fast im Gesicht spüren konnte.

"ich brauche deine Hilfe,die zeit ändert die Lage "

"wieso sollte ich dir helfen Schatke?" versuchte er seine Unsicherheit zu kaschieren

"Bitte ich bin ihn Gefahr ,in sehr großer Gefahr " kam sie noch ein Stücken näher,nun fühlte er leichten Atem auf seinen Lippen,ihr Gesicht war nur wenige Millimeter von seinem entfernt,so das er ihr direkt in die Augen sehen konnte

was ist das wieso kann ich mich nicht in ihren Augen wieder spiegeln,irritierte ihre Augen ihn,die für einen Augenblick plötzlich Kristallig wurden,erschrocken kniff er kurz ,nur für einen Augenblick die Augen zu ,weil er dachte er hätte sich das nur eingebildet,

"nur ein Traum?" zischte er überrascht ,als er seine Augen wieder öffnete und im Bett lag,auch das Licht war nicht an ,jedoch war es immer noch mitten in der Nacht

merkwürdiger Traum ,er versuchte zu überlegen ,wieso er sowas Träumte,wieso sagte sie das sie in Gefahr sei ,"so ein Unsinn Leon ,jetzt denkst du schon über so einen dummen Traum nach ,na toll jetzt verfolgt sie mich auch schon während des schlafens " verdrehte er genervt die Augen und stand auf ,eine weile kreiste er einfach nur so in seiner ein zimmer Wohnung,die jeder hier für sich allein besaß ,der sehr reich sich nennen konnte und Leon war einer unter ihnen.

Heute war der Tag an dem alle für die Ferien nach hause fahren durften ,für Leon war es eine gute Gelegenheit um Zeit für sich zu haben und vor allem um endlich vor dieser Schatke verschont zu sein und er würde endlich seine Verlobte mal wieder sehen ,die er seit fast drei Monaten nicht mehr gesehen hat ,Niki und Leon waren nun seid vier Jahren zusammen und seid zwei Jahren verlobt,sie war so gesehen eigentlich ,wie er immer sagte seine große Liebe ,andersherum war es auch nicht anders,Niki hätte damals niemals zu Träumen gewagt ,mal mit Leon zusammen zu kommen ,den sie war schon immer heimlich in ihn verliebt gewesen ,Niki hatte langes schwarzes Haar und hellblaue Augen ,dazu eine perfekte Figur und ein fast makelloses Gesicht.

Traurig saß Shila im Park ,die Augen nach unten gesengt mit einem Brief in der Hand,den sie nur mit halber Kraft festhielt,so das er drohte jeden Moment runter zu fallen ,

Leon wollte gerade noch einen letzten Spaziergang machen um einen freien Kopf zu kriegen ,als ihm Shila dort sitzend auf viel,

"na Schatke so allein "grinste er höhnisch und sein blick zeigte ,das er sich mal wieder über sie amüsierte ,normalerweise würde sie jetzt kontern ,ihm auch irgendwas vor dem Kopf werfen wie, ,ja gerade noch bis ein Arschloch sich zu mir gesellte ,doch diesmal schaute sie nur leicht hoch und rangte sich ein mikrieges lächeln ab ,es viel ihr unglaublich schwer ,die Tränen zurück zu halten

"alles in Ordnung Schatke ,oder sollte das jetzt eine schüchterne anmache werden ?"schlang er die arme in einander

"denk doch nicht immer das alles auf dich bezogen ist " nun sah er das glitzern in ihren Augen ,weint sie etwa,oder hat sie geweint?

"was is los Shila?" kam Filan hinzu ,der gerade auf den weg nach oben war um die restlichen Sachen zusammen zu packen ,sie schüttelte nur den Kopf ,sie wusste nicht ob es klug wäre es ihm zu sagen ,vor allem weil auch Leon dabei war und er würd ,sie nur wieder aufziehen ,

"komm schon kleines was ist los "setzte filan sich zu ihr und legte einen arm um ihre schulter

"meine Eltern,sie haben mir einen Brief geschrieben mehr nicht " lachte sie Teils schon ,als ob sie von der Tatsache ablenken wollte,das etwas schlimmes passiert sein könnte ,doch Leon ließ sich nicht beirren und riß ihr diesen Brief aus der Hand
"lass mal sehen ," grinste er ,doch als er las was da drin stand,verging ihm das grinsen

"tut mir Leid kleines ,mein Mann ,dein Vater ,..er is nicht wirklich dein Vater,du bist aus einer Affaire damals entstanden ,die ich mit einen gewissen Marc Piel hatte ,deinen Vater liebes,es tut mir Leid ,nach dem Michael,das heraus gefunden hatte ,stellte er mich vor die Wahl,endwieder du oder ich und was soll ich sagen ,ein tut mir Leid,nein das würd das alles sicher nicht wieder gut machen ,was sollte ich tun ,allein sein kann ich einfach nicht ,daran würde ich zu Grunde gehen ,wir überweisen dir monatlich weiterhin das Geld ,doch ich bitte dich suche uns nicht mehr auf ,..

deine dich liebende Mutter

Leons blick wurde mitleidig"deine Mutter will das du aus ihren Leben gehst?",doch Shila lächelte nur tapfer,erhob sich und kehrte den beiden ohne ein Wort den Rücken zu ,Filan konnte es einfach nicht glauben,er rieß den Brief an sich und las es sich noch mals durch

"tatsächlich ,ihre Mutter bitte sie ,das sie aus ihren leben geht



"Shila?" klopfte es leicht an ihrer Tür,überrascht bat sie Filan herein,den sie hatte seine stimme sofort wieder erkannt

"was ist Filan??" lachte sie ,als ob nichts wär

"meine Mutter würde sich freuen wenn du die Ferien bei uns verbringen würdest und ich auch " erschrocken schaute sie nun Filan an ,wieso will er das ich die Ferien mit ihm ,bei ihm verbringe ,etwa aus Mitleid? ja genau aus Mitleid

"tut mir Leid Filan ,ich weiß das war nur lieb gemeint ,aber lieber nicht "

"du denkst das ich es nur aus Mitleid tue hab ich recht?" Shila senkte den blick,er hatte den Nagel auf den Kopf getroffen

"nein tue ich nicht ,ich würde mich wirklich freuen wenn du mit kommen würdest "schaute er ihr tief in die Augen um zu zeigen wie ehrlich er es meinte ,nach fast zwanzig Minuten hatte er es dann doch geschafft sie zu überreden ,schnell noch ein paar Sachen gepackt und runter zum empfange ,wo die Mutter von Filan auf die beiden schon wartete

" na ihr beiden ,dann wollen wir doch mal zügich los was "lachte ,Miss Cron ,die Mutter von Filan

"du bist also die kleine Shila hab ich recht ?" Shila nickte nur ,es war ihr immer noch ein wenig peinlich ,das Gefühl das es nur ein mitleidsdienst war,ließ sie einfach nicht los ,eine Stunde fast fuhren sie bis ,endlich das Haus von ihnen in sich war

"du kannst in dem Gästezimmer wohnen ist dir das recht Shila?" sie nickte wieder nur lächelnd ,immer mehr wünschte sie sich im Moment wieder an der schule zu sein ,den aufdrängen wollte sie sich wirklich nicht ,doch Filan wollte einfach nicht locker lassen ,

"ich habe mir erlaubt die Familie Däniels einzuladen ,da ihr doch so was wie die besten Freunde seid"verwundert schaute Shila Filan an ,die beiden und beste Freunde,hat sie irgendwas verpasst ??

"ja vorher waren wir das wirklich " bestätigte Filan ,die Worte seiner Mutter ,als diese schon vor ging

"wieso denn jetzt nicht mehr?" sie konnte es sich schlecht irgendwie vorstellen ,so wie die beiden zu einander waren

"ist ne lange Geschichte ,komm lass uns was essen gehen ok " Shila nickte sofort,auch wenn sie es doch schon gerne erfahren hätte,den was konnte eine Freundschaft auseinander ziehen ,ein Mädchen etwa???lief ihr die frage durch den Kopf ,nein das war auch zur absurd,obwohl ,es ja meistens immer diese gründe sind ,musste sie leicht schmunzeln

"was grinst du den da so heimlich vor dir hin" lachte Filan sie an ,der ihr leichtes auf grinsen ,wegen dem Gedanke ,sah ,doch Shila schüttelte nur mit dem Kopf,den der Gedanke war ihr doch schon etwas peinlich

Zuhause angekommen erzählte Leons Mutter ihm auch schon ,das sie heute bei den Crons eingeladen waren ,genervt verdrehte er ,für seine Mutter nicht seh bar die Augen ,obwohl irgendwie kann es auch ne gute Gelegenheit sein ,das mit ihm wieder gerade zu biegen ,jetzt wo diese schatke nicht da war und Niki kann er auch gleich kennen lernen ,ging er fertig von der fahrt in sein zimmer um sich etwas auszuruhen ,da war es wieder er musste an Schatke denken "die kann ein schon Leid tun " brummte er vor sich hin ,die Tatsache ,das er wieder über sie nach dachte wurmte ihn ,er mochte weder ihre Anwesenheit real noch geistlich ,aus einen un erklärbaren Grund mochte er sie einfach nicht ,

gähnend lief er Richtung Badezimmer ,wollte sich etwas Wasser durch Gesicht gehen lassen um wieder richtig wach zu werden ,doch stoppte sein altem als er das Bad betrat ,"wie kommst du hier her Schatke" anschnauzte er halb am gähnen ,
"bitte Leon du musst mir helfen ,bitte " schaute sie ihn mit großen Augen an ,nur mit einem Handtuch bedeckt ,was sie vor ihren Körper leicht hielt,als ob sie bloß ,die decke unter ihren Kopf ziehen würde ,so Winkelhaft ,was Leon gerade jetzt erst auch auffiel ,spöttisch fing er an zu grinsen

"willst du mich etwa verführen Schatke?,ich muss dich enttäuschen ,ich stehe nicht auf Giftzwerge"

Shila kam wieder ein Stückchen auf ihn zu ,aber nur einen schritt

"bitte Leon ,ich fleh dich an ,ich bin in sehr großer Gefahr "

"was für eine Gefahr was meinst du Schatke ",doch genau in diesen Augenblick wachte er wieder auf ,schon wieder so ein unsinniger Traum ,doch mit den Gedanken das sie nur sehr leicht bekleidet war ,musste er wieder anfangen zu schmunzeln,den sie hatte wirklich einen schönen Körper,auch wenn man es nicht richtig sehen konnte ,na toll Leon ,jetzt träumst du auch schon so was von ihr "

"was träumst du von wen? Schatz!" kam plötzlich Niki ,seine Verlobte in sein Zimmer,sich leicht das schwarze Haar hinters Ohr streichend gab sie ihn einen flüchtigen Kuss ,auf den Mund

"ach nichts Niki " stand er auf um ins Bad zu gehen

"hast du ein schickes Kleid Shila?" kam miss Cron ins Gästezimmer rein ,wo Shila gerade die Sicht aus dem Fenster genoss

"ein schickes Kleid??" fragte sie etwas verwirrt

"ja für das essen mit den Däniels nach her ,sicher hast du so was nicht eingepackt ,soll ich dir eins geben liebes?" lächelte sie sanft ,während sie auf Shila zu ging ,die nur nervös zu nickte und denn blick schüchtern senkte

"du bist wirklich sehr hübsch Shila ,sicher wird dir ein schwarzes Kleid gut stehen " Filans Mutter sah noch ziemlich jung aus und hatte auch noch eine sehr gute Figur ,womit die Größe des Kleides kein Problem war

zweimal schellte es an der Tür,"machst du mal bitte auf Schatz" bat seine Mutter ihn,was er auch natürlich sofort machte,

"Hallo" begrüßte er Leon,seine Verlobte und seine Eltern,die es ebenfalls taten und herein kamen ,Shila war mit der Mutter von Filan noch zusammen in der Küche und richtete das letzte Menü her,

"du kannst gut kochen liebes,hat deine Mutter dir das gezeigt "

"ja sie hatte als ich klein war ,sehr viel mit mir gekocht" erklärte sie ,wobei ihr Herz ein warmes Gefühl und einen festen Stich zu gleich bekam

"was is los?" fragte Miss Cron sie besorgt ,als sie ihr traurigen ,verletzten blick sah

"ach nichts " lachte sie ,also hat Filan ihr gar nichts von den Brief erzählt,war sie sehends ein wenig erleichterte ,den so war es kein Mitleids gefallen ,von ihr
"du und Filan ihr seid gute freunde kann das sein" gute Freunde?,waren wir das? fragte sie sich selbst ,ja vielleicht waren wir es ,lächelte sie nur leicht ,ohne ein Wort zu sagen ,was der Mutter aber so was wie ein ja war ,auch wenn es unausgesprochen war,

"ihr beiden seid also seid zwei Jahren jetzt schon verlobt? und wann wollt ihr heiraten?" fragte Filan ihn neugierig ,wo alle schon am Tisch saßen

"wissen wir no....." stoppte er plötzlich als er Shila mit Filans Mutter rein kommen sah ,sie sah wunderschön aus ,ihr Haar zu einer komplizierten hoch Steckfrisur gesteckt ,mit einem schwarzen,roten Kleid,was ziemlich attraktive war,Shila bei Filan? sind die beiden zusammen ?!,es würde erklären ,wieso er immer so lieb und besorgt um sie war,ein wenig behagte ihm das ,sein Blick funkelte Shila auch gleich wieder böse an ,die ihm nur unbemerkt für die anderen die Zunge schnell raus streckte ,doch Leon grinste nur und schaute zu Filan,der sich genau in diesen Augenblick zu Shila umdrehte ,als sie sich neben ihm setzte,

"du siehst wirklich reizend aus Shila" lachte er und nahm sie seitlich kurz ,als er mutterung im arm,was in Leons Augen auch wieder nach mehr aus sah ,als es war ,doch er wollte erst gar nicht nach fragen ob die beiden zusammen waren ,den er fand das ging ihn nun wirklich nichts an ,deswegen gab er seiner Freundin bloß einen flüchtigen Kuss ,wobei er aber leicht zu den beiden hinschaute ,

das erste was serviert wurde,war eine leicht Suppe,Leon musste beim essen immer wieder hoch zu Shila schauen ,was er natürlich nicht offensichtlich tat ,doch Shila bemerkte es und sie fand keine Erklärung dafür,nichts was das Rechtfertigen konnte ,"entschuldigt bitte ,ich geh mal ebend auf die Toilette " stand Leon auf ,ohne jemand direkt anzuschauen ,außer Shila,sie grinste er förmlich schon fies an

" würdest du etwas mit mir auf den Balkon gehen Niki,ich würd gerne mehr über dich und Leon erfahren,wie ihr euch kennen gelernt habt und so " bat Filan die Verlobte von Leon ,die lächelnd zu sagte ,nun saß Shila alleine da ,aus Unsicherheit heraus ,stocherte sie leicht in ihren Gedanken versunken ,mit dem löffel in der Suppe Rum ,Leon schaute sich das ein paar Sekunden an ,es beruhigte in und regte ihn wieder leicht ein bisschen auf ,sie so da zu sehen ,

"wo is Filan und Niki?" fragte er etwas überrascht beim setzen

"auf den Balkon ,er fragt sie über eure Beziehung und so aus ,ist halt neugierig " lachte sie

"stört dich das gar nicht Schatke???" schränkte er die arme in einander ,wobei er sich etwas nach hinten im Stuhl lehnte

"stören ,nein wieso den auch ?" es stört sie nicht ,nicht mal ein bisschen eifersüchtig?

"stört es den dich??"fragte sie höhnisch ,als ob sie sagen wollte und du??

er zuckte nur mit dem schulten ,ja wieso störte es ihn nicht ,es war ihn Teils sogar gleichgültig ,früher wär er dabei an der decke gegangen ,doch jetzt ,nein es ließ ihn wirklich kalt ,

"jetzt kannst du mal ganz nah vor mir sitzen was Schatke,mal was anderes,als immer nur mich aus der ferne ansehen zu müssen hä?"

"aus der ferne? nicht mal dann würden meine Augen dein anbild ertragen" giftete sie ihn leise an ,

"ertragen,ja ertragen mich nicht haben zu können was Schatke"egal was sie auch sagte ,er drehte ihr immer die Wörter im Munde zu seinen Vorteil um ,deswegen entschied sie sich einfach nur die Suppe schweigend weiter zu essen

"was willst du jetzt eigentlich machen? nach dem deine Mutter dir so einen Brief geschrieben hat?"ja das war eine gute frage ,wie auch Shila fand,doch was ging es ihn an ,wieso fragte er ausgerechnet so was??es is ihm doch sowieso egal,was mit ihr geschieht ,wurd ihr blick trauriger

"ich weiß es nicht ,die zeit wird es wohl oder übel zeigen müssen" ja da war was wahres dran

"und du ??wollt ihr bald heiraten und zusammen ziehen?" er zuckte wieder bloß mit den schulten

"du musst doch wissen was du willst ?" schaute sie wieder zu ihm hoch

"nein tu ich ebend nicht Schatke " brummte er und aß auch seine Suppe weiter ,wieso unterhalte ich mich eigentlich mit der ,hallte es in ihm ,wobei er wieder leicht zu ihr schauen musste ,ihr blick sah wirklich verletzt aus ,wie sie da saß und mit ihrer Suppe kämpfte,wirkte verloren und verletzt ,ja sie war in seinen Augen verloren in Traurigkeit und Verzweiflung ,

Shila musste die ganze zeit an diesen Brief denken ,irgendwas stimmte damit nicht ,es ging ihr einfach nicht aus dem Kopf,ihre Mutter war immer so lieb ,das passte nicht zu ihr ,

"Schatke?" rief Leon sie nun schon zum dritten mal ,wo sie endlich hoch schaute ,überrascht schaute sie nun in Leons lachendes Gesicht ,er fand es regelrecht belustigend,wie vertieft sie in ihren Gedanken war

"was is ?" fragte sie nun sehend geknickt über sein lachen ,da sie fand das es eine Frechheit war ,

"du hast doch irgendwas oder Schatke?"

"ach es is nichts" senkte sie wieder den blick

"komm schon Schatke ,selbst ein blinder sieht das,etwas nicht stimmt "stocherte Leon weiter nach

"ach es is nur wegen den Brief ,es klingt irgendwie nicht nach meiner Mutter und dieser Marc Piel,wer soll das sein ?"

"Marc Piel,das is ein bekannter Professor" mischte sich Leons Mutter ein ,als sie den Name hörte

"du kennst ihn" fragte Leon überrascht

"ja sicher ,wer kennt ihn schon nicht ,er is einer der bekanntesten überhaupt ,in der Wissenschaft und der Technik tätig ,ist für den nästen Nowellpreis vorgeschlagen " nun mussten Leon und Shila wirklich schwer schlucken ,den beide hätten mehr mit so einen Macho gerechnet ,ein nichts nutz

"wieso wollt ihr das wissen "
"das is mein richtiger Vater" standen Shila schon leicht die tränen in den Augen

"was du bist die Tochter ,du und deine Mutter wart irgendwann auf einmal verschwunden"

"verschwunden???" fragte Shila verdutzt ,den sie verstand nun wirklich nichts mehr

"ja er hatte sich damals in eine Frau verliebt und sie hatten auch zusammen ein Kind,ein Mädchen,doch eines tages waren die beiden einfach verschwunden ,ihr müsst wissen Marc is mein bester Freund gewesen ,daher weiß ich das auch so genau ,es hat ihm damals das Herz gebrochen ,deswegen lebt er nur noch für seine Arbeit,weil er das suchen irgendwann aufgegeben hatte " immer mehr wuchs der Wunsch in ihr ,diesen Mann kennen zu lernen ,ihren richtigen Vater zu sehen

"sach mal Kind wie alt bist du den "

"16" gab sie leicht lächelnd versuchend ,als Antwort ,Leons Mutter schaute sie unglaublich an

"ja das kann hinhauen ,du musst wirklich seine Tochter sein ,ich wusste das du mich an jemanden erinnerst ,nur nicht an wenn "Shila musste immer mehr mit ihren Tränen kämpfen ,das war einfach zu viel für sie ,deswegen stand sie sich entschuldigend ,auf und ging etwas auf den zweiten Balkon ,in der Küche ,

"alles in Ordnung Schatke" kam ihr Leon hinter her,der selber nicht wusste wieso er es tat

Shila nickte nur ,ohne sich zu ihm zu drehen ,

"Schatke?" setzte er seine Hand auf ihre Schulter ,um zu sehen ,ob wirklich alles in Ordnung is,erschrocken drehte sie sich jetzt doch um und schaute ihn mit Tränen im Gesicht an ,was seinem Herz einen kurzen Stich versetzte

"bitte lass mich allein ,ich möchte einfach nur allein sein ok ,ich kann deine Beleidigungen im Moment wirklich nicht standhalten ,bitte ich fleh dich an " ihre stimme klang so bitterlich ,er schaute sie getroffen an .den er wollte sie gerade gar nicht aufziehen ,er machte sich wirklich sorgen um sie ,auch wenn sie es nicht verstand ,den er tat es ja selber nicht ,vielleicht tat sie ihm nur Leid!

wortlos verließ er dann wieder den Balkon und ließ sie allein ,wie es ihr Wunsch war,

zwei tage waren nun vergangen ,als plötzlich Filan ins Gästezimmer rein gerannt kam

"kleines hey kleines aufwachen " machte er sie aufgeregt wach ,die ihn nun fragend anschaute

"Leons Mutter hatte gerade angerufen ,dein Vater will dich sehen ,los komm zieh dich an ,Leon und seine Mutter hohlen dich gleich ab " ging er schnell wieder aus ihrem Zimmer heraus ,total überrumpelt saß Shila nun da,sollte das jetzt wirklich geschehen sein ,sollte ihr Vater sie wirklich sehen wollen ,ihr richtiger Vater? ,Tränen schossen ihr wieder in den Augen ,doch diesmal der Freunde,es waren freundens Tränen ,

nach dem sie sich fertig gemacht hatte ,hupte auch schon Leons Mutter draußen ,

"viel Glück" wünschte Filan ihr noch ,gab ihr einen Kuss auf die Wange ,wobei Leon sauer weg schaute und ließ sie einsteigen

"hallo" begrüßte sie schüchtern die beiden und stieg ein ,

"siehst du ich habe dir doch gesagt das alles gut wird Schatke " grinste Leon ,sie durch den Spiegel an ,obwohl Shila so aufgeregt war ,musste sie wieder an ihrer Mutter denken,der Gedanke ließ sie einfach nicht los ,das etwas da nicht stimmen könnte ,doch auch dies würde sie noch erfahren,dem war sie sich sicher ,nach 15 Minuten waren sie auch schon da ,Shilas Herz raste und sie brauchte einen Moment um sich wieder zu fangen

"ok geht wieder" lachte sie kurz ,wonach alle aufstiegen ,

als die Mutter an geschellt hatte und die Tür sich öffnete ,ging Schila einen schritt zurück ,hinter Leon ,ohne es zu merken hielt sie ihm an seinen Pullover fest ,es gab ihr ein leichtes Gefühl ,der sicherheit ,was sie aber nicht bewusst war nahm ,auch Leon ,kam es ein wenig komisch vor,er musste gleich wieder an seinen Traum denken und ging ein schritt zu Seite ,so das sie ihn los lassen musste ,den es behagte ihn nicht ,das sie ihn so berührte ,auch wenn es keine Bedeutung hatte ,

fassungslos blieb der Mann in der Tür stehen ,als er Shila da stehen sah ,er erkannte sofort ,das es seine Tochter sein musste ,ja da war kein zweifel,den sie war fast wie das Abbild ihrer Mutter,die Frau die er eins so sehr liebte ,vorsichtig ging er auf sie zu ,ganz langsam ,er musste sich zusammen reißen um jetzt nicht zu weinen ,so sehr tat es ihm weh ,so sehr hatte sie ihn gefehlt und er sie vermisst

"Shila??" sie nickte,es war der Name ,den er damals ausgesucht hatte für sie ,es war kein zufall,nein es war Schicksal ,das könnte ihm niemand ausreden ,total dann doch unter tränen nahm er sie in seine armen

"liebes ,oh mein Kind " wieder holte er immer und immer wieder

ich habe euch so lange gesucht ,ich konnte nie nach vollziehen ,wieso ihr einfach ,von einen Tag auf den anderen weg wart ,wo is eigentlich deine Mutter " fragte er aufgeregt,als sie bei ihm im Wohnzimmer saßen ,Shila senkte den Kopf

"was is habe ich was falsches gesagt ??"

"nein ,ihre Mutter hatte ihr nur ihn einem Brief mitgeteilt ,das sie sie nicht wieder sehen will und das du ihr Vater bist " erklärte Leon ihm und seine Wut wurde unerträglich ,erschrocken schaute Marc seine Tochter an

"is das war Shila??" sie nickte

"aber es passt nicht zu ihr ,da stimmt was nicht " liefen ihr wieder leise die Tränen

"ja damals als sie plötzlich weg war,das passte auch nicht zu ihr ,wir waren wirklich glücklich,wollten und ein Eigenes Haus kaufen alles" senkte der Vater den Kopf ,

der rest des nach mittags verlief ganz normal ,sie versprach ihm ,ihn immer besuchen zu kommen in den Ferien und nach der schule zu ihm zu ziehen ,es zerriss den Vater das Herz ,als er sie wieder gehen lassen musste ,wieder war die angst da ,seine Tochter ein zweites mal zu verlieren,ein zweites mal würde er das nehmlich nicht noch mal ertragen ,das stand fest

"Leon du kannst Shila doch mal hier so zeigen was man alles hier machen kann " fragte Leons Mutter ihn mit einem bittenden lächeln ,er verdrehte nur die Augen und sagte zu ,was Shila nun wirklich gezwungen vor kam

"wenn du nicht willst musst du nicht" sprach sie leise ,ohne ihn auch nur anzuschauen
"lass es uns einfach hinter uns bringen ok Schatke" brummte er genau so leise ,damit die Mutter es ja nicht mit bekam,

etwas unwohl fühlend lief Shila neben Leon durch die Straße,es war schon dunkel ,so das nur die jenigen auf den Straßen waren ,die feiern gehen wollte,

"wo gehen wir hin Leon?" fragte sie etwas skeptisch ,weil sie keine Idee hatte ,wo er hin wollte

"in die Diskothek,vielleicht findest du ja auch noch jemand besseres als Filan " grinste er viel sagend

"Filan ,wieso Filan,wir sind nur Freunde?" überrascht schaute er sie jetzt an ,es erleichterte ihn auf einer Art und weise sogar ,das zu hören

"ihr seid kein Paar??" sie schüttelte voll rot werdend den Kopf

"wieso bist du dann bei ihm??" Shila wusste selbst keine so richtige Antwort ,deswegen zuckte sie nur mit den Schultern ,eine grausame lange Schlange hatte sich vor den laden gebildet und die Musik war hier schon so laut ,als ob man bei sich zu hause im zimmer sitzen würde und die Musik richtig auf drehte ,skeptisch schaute sie Leon an ,als er sie einfach weiter zog ,an der Schlange vorbei zur Tür

"hey Leon" begrüßte der Türsteher in ,mit seiner schwarzen Sonnebrille,den Mikrofon im Ohr und den schwarzen Anzug

"na was geht ab ?" schlug er in seine Hand ein

"wildste heute wieder den Weibern den Kopf verdrehen " grinste der türsteher,wonach sein blick auf Shila viel

"das is Shila " erklärte Leon knapp

"deine Freundin??" beide schüttelten im Takt mit dem Kopf ,so das der Türsteher lachen musste ,der die beiden auch ohne weiteres rein ließ

"wieso mussten wir ,also du nicht auch an der schlange anstellen " fragte sie immer noch baff

"du hast echt von nicht ne Ahnung was Schatke" zog er sie weiter durch den Eingangsflur,der zu den hallen führten ,es waren insgesamt drei ,unten ,die erste war alles gemischt ,aber nur morden,die zweite hip hop und die dritte Trance"

Shilas Augen funkelten richtig auf ,als sie die Tanzfläche,den großen Saal und die bar sah ,

"wildste tanzen Schatke?" brummte er ,was aber auch ein leichtes lächeln war schon ,blitzartig musste Shila daran denken was beim letzten mal geschehen war,als sie tanzten ,die Bilder wie er sie küsste liefen wie ein Film vor ihr Auge ab

"nein lieber nicht ,ich seh mich erst noch um ja " suchte sie schnell ne ausrede und schon war Leon verschwunden ,es dauerte auch nicht lang bis die meisten Weiber um ihn herum ihn antanzten,sie schienen ihn auch zu kennen ,wie es aussah ,zu mindestens ,machte es den Eindruck auf Shila ,die sich nun entschloss erst einmal zur Bar zu gehen ,ein wenig verloren kam sie sich schon vor,da sie hier niemanden kannte ,doch das sollte sie nicht daran hindern ihren spass zu haben ,dachte sie sich beruhigend

"eine Coola bitte" rief sie an der bar dem Barkeeper zu
"aber sicher kommt sofort meine Dame " zwinkerte er ihr zu und machte noch ebend den anderen Drink fertig ,er sah wie sie es sah ,auch nicht gerade uninteressant aus ,hatte helles kurzes Haar ,braune Augen und wirkte sehr keck ,vor allem attraktiv,sie schätze ihn so auf 19 20 ,älter auf jeden Fall nicht

"wie kommt es das so eine schöne Frau alleine hier steht " lehnte er sich auf der bar zu ihr leicht rüber ,

"vielleicht bin ich das ja gar nicht " grinste sie nun auch ,wenn auch etwas verlegen

"hätte mich auch gewundert,wie heißt du ?"

"Shila und du?" betonte sie das du ,was sie ein wenig in die Länge zog ,er grinste

"ich heiße Dalian" bediente er kurz einen anderen Kunden ,wonach er sich wieder Shila zuwendete

"und darf man auch fragen wie alt du bist ?" sie nickte und biss sich leicht auf die Lippen ,aus angst zu jung zu sein

"16" schaute sie ihn lieb tuend an

"Gutes alter süße "

Leon hatte das hin und her zwischen den beiden mittlerweile auch schon gemerkt ,er kannte Dalian sehr gut ,sie waren mal sehr gute Freunde,bevor er aufs Internat ging ,auch wenn er zwei Jahre älter war,Dalian war der Sohn des Besitzers hier ,er half ab und zu mal aus ,wenn einer krank wurde und sprang dann schnell ein ,was sich auch lohnte,den so konnte er immer neue Bekanntschaften machen ,doch diesmal schien er ja richtig Interesse an einer zu haben ,da zu viele Leute da standen ,erkannte er nicht ,mit wenn er flirtete,doch seine Neugier ließ nicht locker,er ließ noch mal seinen blick durch den Saal gehen um nach Shila Ausschau zu halten ,den er bereute es schon tanzen gegangen zu sein ,da es ihn nicht behagte ,sie alleine hier rum rennen zu wissen ,doch als er sie dann nicht finden konnte ,wollte er erstmal zu Dalian hingehen ,vielleicht hatte er sie ja gesehen

"na Dalian" rief er schon von weiten ,der ihn erst jetzt bemerkte und zu wank,überrascht drehte Shila sich um ,wo nun auch Leon erkannte mit wem er am flirten war ,das darf doch nicht war sein ,dieser Giftzwerk ,fluchte er leise,den die Tatsache ,das er sich an Shila ran machte gefiel ihm nicht so ganz ,

"na Gieftzwerk haste dir jetzt was zum trinken geholt" grinste er ,als er nun neben ihr stand

"hör endlich auf mich Giftzwerk zu nennen ,ich nen dich doch auch nicht selbstherrliches Arschloch" darauf musste sich Dalian echt das lachen verkneifen ,den selbstherrlich war Leon Teils wirklich ,doch es traute sich bis her noch keiner ,es ihm zu sagen ,da er nicht gerade ohne war ,was aber sein Körper auch schon andeutete,den er war wirklich nicht gerade eine dürre grette ,nein er hatte schon reichlich Muskeln,nicht zu viele und nicht zu wenig ,wie alle sagten perfekt,

"seid ihr zusammen hier?" fragte Dalian neugierig

"ja" gab er ihm mit einen leicht an gefressenen blick zu verstehen ,was schon alles sagte,es hieß Finger weg von ihr ,was Dalian auch sofort kapierte ,er schaute Shila noch einmal kurz an ,lächelte und widmete sich wieder seinen Kunden

"das man dich nie alleine lassen kann ,du bist schlimmer als ein Kind ,Giftzwerk " brummte er und zog sie mit sich mit auf die Tanzfläche,noch lief ein schnelles Lied,wo beide gut zu tanzen konnten ,ihm viel auch sofort auf ,das sie gerne tanzen musste ,deswegen verstand er nicht wieso sie vorhin nicht wollte,doch dann viel ihm der Kuss wieder ein "alles klaaaar!" grinste er "was??" schaute sie ihn verwirrt an ,doch er schüttelte nur den Kopf ,als das Lied dann endete musste es ja so kommen ,es wurde ein langsames und schnulziges Lied eingespielt,zwei Weiber neben ihn forderten ihn sofort zum tanzen auf ,doch als er sah das jemand auch Shila aufforderte und der jenige nicht das war,was er als hässlich verstand ,schnappte er sich sie ,grinste die Weiber entschuldigend an und fing an mit ihr zu tanzen ,Shila wurd richtig nervös,er hielt sie ganz nah an sich,so das sich ihre Oberkörper leicht berührten ,anfangs tanzten sie noch im Takt,was nicht also langsam war,doch dann wurd er immer langsamer und langsamer,bis er ihr nur noch leicht bewegend in die Augen schaute ,eigentlich is sie ja wirklich süß,kein wunder das die jungs sie immer ansprechen ,na toll Leon ,finde ruhig diesen kleinen Giftzwerk immer attraktiver is ja kein Problem" machte er sich nun in seinen gedanken selber höhnisch runter ,doch dann kam genau so ein Augenblick,in dem man sich tief in die Augen schaute und der Moment wie nie endend zu wollen schien ,er schaut mich so direkt an und nicht ein funken Bosheit is in seinen Augen zu sehen ,klopfte ihr Herz und die Welt war unverständlich ,immer mehr wurde sie nervös,doch sie war nicht in der large sich zu bewegen ,sie wollte es doch es ging nicht,sie war starr vor Herzklopfen,doch woher kommt das ,wieso fühle ich mich plötzlich so anders,was is los mit mir ,hämmerte es ihn ihr ein ,

Leon dachte in diesen Moment einfach nicht mehr nach ,weder an seine Verlobte noch daran ob es richtig is ,er zog sie einfach noch ein Stückchen an sich ran und schon war es geschehen ,er Küsste sie und diesmal richtig ,es war ein leidenschaftlicher Kuss,was Shila so sehr verwirrte ,das sie nicht mehr wusste was genau gerade geschieht ,sein Kuss wurde immer fordernder und schneller,als das Lied dann endete fing er sich wieder ,was tue ich hier rieß er die Augen auf und schaute nun in Shilas entsetzten Augen ,die immer noch nicht so ganz realisierte was geschieht ,schnell ließ er von ihr los ,den blick nach unten hasste er sich selbst für das was er tat ,wieso hatte er dieses Mädchen nur geküsst ,wieso wollte er in dem Moment sogar,er konnte es einfach nicht nach vollziehen ,er war doch Verlobt und Liebte seine Verlobte auch oder???bis vor wenigen tage dachte er mindestens genau dies noch ,was war jetzt anders,hat er sich verändert ,hatte Niki sich verändert???nein daran lag es nicht ,es lag an Shila,an dieses Mädchen was ihn immer noch unfassbar anschaute ,wie sie mit ihren unschuldigen blick da stand und ihre Augen so unschuldig aussahen ,konnte es sein sollte es heißen das ich sie Liebe ,Liebe ich dieses Mädchen ,diesen Giftzwerk,Liebe ich etwa Schatke ?? ,immer mehr fragen häuften sich in ihm,das es alles zu viel für ihn wurde ,zur Seite gedreht brummte er sie noch an .das sie jetzt gehen würden und ging schon mal vor,noch immer unter schock und nicht wissend was sie jetzt wieder falsch gemacht hatte folgte sie ihm ,

Dalian schüttelte nur den Kopf,er hatte Leons blick genau gesehen ,wie er sie anschaute und sie dann küsste ,er Liebte sie ,das stand außer zweifel,doch wusste er es auch ?,

draußen ,auf den weg nach hause ,sprach keiner von beiden ein Wort oder schaute den anderen an ,es herrschte völlige stille zwischen den beiden ,einer der Art,die in die nerven gingen und unerträglich waren ,doch jeden in seine eigenen Gedanken zog ,

wieso hat er mich schon wieder geküsst ,,das habe ich mir nicht nur eingebildet ,er küsste mich wirklich ,wieso ,was bezweckt er damit ,er is Verlobt was soll das??,schaute sie ihn nun gestohlen von der Seite an ,Leon schaute streng nach vorne ,sein blick sah mehr als nur sauer aus ,sauer auf sie???,doch sie tat doch nichts,gekniegt senkte sie wieder den blick ,wo nun Leon sie leicht seitlich anschaute ,wieso jagt mein Herz sich so ,nein ich kann diesen Giftzwerk unmöglich lieben,ich kann sie ja nicht mal ausstehen ,

diese Nacht übernachtete Shila bei Leon zu hause im Gästezimmer,nach fast ner Stunde war Leon auch schon eingeschlafen ,wieder träumte er so einen komischen Traum ,er wollte aufstehen und das Fenster öffnen ,als ihn plötzlich jemand zurück zog ,so das er sich umdrehen musste "sach mal spinnst du Schatke,du hast hier in mein zimmer nichts verloren " schnautzte er sie entsetzt an

"bitte Leon du musst mir helfen ,lass nicht zu das das passiert ,es darf nicht geschehen niemals " wieder sprach sie so einen Unsinn ,doch diesmal war es kein Traum,sie stand vor ihm ,real ,ja er konnte sie ganz genau sehen

"was redest du da Schatke ,drücke dich doch mal verständlicher aus" brummte er genervt ,wonach sein blick an ihr runter ging ,sie trug ein kurzes seiden Nachthemd,was eng am Körper war,an der teile und leicht transparent is ,wenn der Mondschein drauf fällt ,was im Moment der Fall war ,grinsend biss er sich auf die Lippe

"Schatke du bist ehrlich gesagt gerade sehr freizügig weißt du das??"

"bitte ich brauche dich Leon"

"du brauchst mich ,so sehr bist schon hinter mir her ,ich kann dich ja gut verstehen aber ich bitte dich Giftzwerg,das mit dem Kuss war ohne jegliche Bedeutung ,es war bloß eine Abwechslung " brummte er höhnisch

"bitte Leon " flehte sie ihn weiter an ,will sie wirklich das ich das tue ,will sie wirklich jetzt mit mir schlafen ?? schaute er sie überlegend an ,irgendwo würde er es sogar tun ,ja irgendwie schon ,doch er Ries sich zusammen

"sach mal hast du nicht zugehört ,ich bin Verlobt "drehte er sich einfach um und ging wieder in sein Bett ,in der Hoffnung ,das sie raus gehen würde,doch daneben getippt,sie folgte ihm in sein Bett und hockte sich über ihn ,jedoch ohne das sich ihre Körper berührten ,wieder war sie ihm so nah

"sach mal hakts noch " brummte er ,doch stieß sie nicht von sich runter, er schaute ihr nur wieder tief in die Augen und ein leichtes immer stärker werdendes verlangen trat ihn im auf

"bitte Leon ich brauche deine hielfe,ich bin in Gefahr ,sehr großer Gefahr " is das jetzt nur ein Vorwand??? schaute er sie skeptisch an und fing an zu grinsen ,er wollte sie gerade runter ziehen ,so das sie näher zu ihm kommen müsste ,wachte dann jedoch auf ,

"ein Traum" schaute er sich verwundert in seinem zimmer um

"verdammt wobei soll ich ihr helfen ,was soll der scheiß" total genervt und unsicher ,Ries er sauer die Tür auf und ging mit zügigen schritten in das Gäste zimmer ,erschrocken schaute Shila ihn an ,die immer noch nicht schlafen konnte ,

"wobei Schatke,wobei verdammt noch mal soll ich dir helfen ??!!!!! " drückte er sie am Bett zurück ,das er über sie gebeugt war,gestützt auf seinen armen ,mit denen er sie am Bett fest hielt

"was soll das ,hab ich je gesagt du sollst mir helfen " schaute sie ihn wütend und erschrocken an

"ja jede nach fast schon , jedesmal erscheinst du mir in meinen träumen und bittest mich dir zu helfen ,du quasselst dann immer etwas davon das du in gefahr wärst ,nein in sehr großer Gefahr "Shila verstand gar nichts ,er betonte das in sehr großer Gefahr ,so höhnisch ,als ob es nur ein Scherz war und doch wirkte er wirklich ernsthaft

"lass mich los ,was soll das ,was kann ich für deine blöde träume " forderte sie ihn auf ,doch das beeindruckte ihn nicht gerade viel im Gegenteil

"du sagst mir das du mich braust ,dann komm jetzt kannst du mich haben Schatke " kam er ihr mit dem Gesicht näher ,Shila bekam immer mehr angst
"das wagst du nicht " Leon grinste nur ,was ihre Unsicherheit nur verstärkte ,dann fing er leicht an sie am Hals zu küssen ,immer schneller und fester

"w-wiso ?" klang es verzweifelt aus ihr heraus ,sie versuchte sich zu wären ,doch es hatte keinen zweck ,er war einfach zu stark ,

"komm schon sag mir endlich wobei ich dir helfen soll und ich hör sofort auf auch wenn ich mir nicht sicher bin ob du das überhaupt willst " ihre Augen füllten sich langsam mit tränen ,was er nun auch sah ,plötzlich merkte er überhaupt was er da tat ,er hatte nicht nach gedacht ,hatte sich nicht mehr unter Kontrolle ,verzweifelt ließ er sie los und setzte sich normal hin

"es tut mir Leid Schatke,nur diese träume machen mich wahnsinnig " Shila wischte sich ihre tränen weg und richtete sich ebenfalls auf ,er würde es verstehen ,wenn sie jetzt schreien würde,das er raus solle ,doch das tat sie nicht

"was für träume??" fragte sie vorsichtig ,überrascht schaute er sie an ,wie sie in sanft anlächelte ,es lag keine Spur von Hass oder Tücke in ihren Augen ,nein sie machte sich sorgen,obwohl er ihr gerade so was angetan hatte ,

"ich träume jedes mal das du mich um hilfe bittest ,du flehst mich die ganze zeit an ,jedes mal tauchst du immer in meinen zimmer auf in der Nacht und flehst mich an ,du sprichst in rätseln ,ich solle nicht zu lassen das das passiert ,das du ihn Gefahr wärst und so weiter " erklärte er ihr ,wobei er ab unzu den blick senkte ,weil er ihr nicht in die Augen schauen konnte ,doch verspürte er noch diesen Wunsch sie zu küssen ,zu streicheln einfach sie zu spüren ,doch das erwähnte er nicht ,es war genau wie in den träumen,er wollte sie berühren ,sie bei sich haben ,doch stieß er sie immer von sich weg

Shila schaute ihn mit verständnisvollen Augen an ,den sie schien nicht mehr so wirklich überrascht zu sein ,was auch Leon auffiel ,der sie nun fragend anschaute und seine Augenbrauen runzelte

"ich habe so ähnliche träume ,doch sagst du mir immer das du mir helfen wirst ,doch wobei sagst du auch nicht " das er ihr dabei immer so nah kam sagte sie ihm natürlich nicht ,den das ebend war ja schon sehr heftig gewesen ,bei den Gedanke daran fing ihr Hertz plötzlich an zu rasen und leicht Röte stieg ihr ins Gesicht ,das sie verlegen nach unten schauen musste ,lachend neckte er sie mit seinen eindeutigen grinsen auf ihre Verlegenheit ,doch sie legte sich nur wieder hin ,so das er sich neben sie seitlich legte und anschaute ,

"mano man Giftzwerk wieso muss ich dich gerade am hals haben "brummte er leicht lachend ,da es ein Scherz sein sollte ,ohne es wirklich zu bemerkten ,fing er an an den Saum des seiden Nachthemdes entlang zu gehen mit dem Fingernagel ,Shila bemerkte es leicht ,doch wollte nichts sagen ,dann wurden aus diesen kleinen leichten Bewegungen streichelhafte Bewegungen und er drehte sie zu sich um ,um sie zu küssen ,ein spiel aus Leidenschaft und Gefahr begann und beide wussten das sie es wollten ,auch wenn die Unsicherheit und der schock darüber sehr tief lag,diese Nacht hatten beide mit einander geschlafen ,leise flüsterte er der schlafenden Shila "ich liebe dich glaub ich,doch das reicht nicht ,etwas zu glauben " ins Ohr ,als Shila aufwachte war er nicht mehr neben ihr und ihr war alles klar,es war nicht ernst gemeint ,er tat nur das wesswegen er gekommen war,Shila kam sich so blöd vor ,so benutzt und verarscht ,leichte tränen bildeten sich wieder in ihren Augen ,doch sie hielt sie diesmal zurück,sie wollte nicht mehr weinen ,den das tat sie nun schon zu oft und wegen einen jungen wie Leon schon gar nicht ,wieder rief sie dabei ungewollt die Bilder von letzter Nacht in ihr wach ,wie er sie berührte ,küsste und in ihr eindrang,es war ihr erstes mal ,obwohl er zart war,war aber auch ein wenig kraft und härte dabei ,was ihr eine gänsehaut verpasste ,bei den bloßen Gedanke dran ,nach dem sie sich fertig gemacht hatte ,lief sie leise durch den Flur ,wo ihr die Mutter von Leon entgegen kam
"na Kind ,willst du uns schon verlassen" lächelte sie lieb und Shila nickte ,aber dankbar ,

"sag mal seid ihr ,also du und mein Sohn nur Freunde?" diese frage ließ sie für einen Augenblick erschaudern ,doch sie lächelte "ja wir sind Freunde,is Leon noch am schlafen??"

"nein er is mit Niki in die Stadt gefahren ,sie wollte sich ein neues Kleid ,hohlen musst du wissen " lachte sie ,wonach Shila sich auch schon auf den weg machte ,..

eigentlich wollte sie wieder zu Filan gehen ,im alles erzählen oder nach ihren Vater,doch dann sah sie ein Kind mit ihrer Mutter und sie beschloss ,doch mal dem Brief auf den Grund zu gehen ,den ihrer Meinung nach stimmte was da ganz und gar nicht ,

"Schatz wie findest du das Kleid?" hielt Niki sich ein Kleid vor dem Körper,

"was?" drehte sich Leon um ,der mit seinen Gedanken ganz wo anders war ,

"das Kleid Schatz?" lächelte sie erneut

"ja sieht nicht schlecht aus " wollte er sich gerade wieder umdrehen als er Shila neben Niki sah ,erschrocken blieb er wie gelähmt stehen ,sie sah so mitgenommen aus ,als ob sie keine Kraft mehr hätte,ihr ganzer Körper war Teils mit Kratzern übersät und tränen prägten ihr Gesicht

"bitte Leon du musst mir helfen ,sonst werde ich sterben "

"wobei helfen??"

"was ?" schaute Niki ihn verwundert an

"bitte es is sonst zu spät ,ich bin ihn Gefahr ,bitte du musst mir helfen Leon" ging sie einen schriet auf ihn zu und verschwand einfach wieder

"Schatz ,alles in Ordnung?" schaute Niki ihn besorgt an

"tut mir Leid Niki ,ich muss ganz schnell weg " kehrte er ihr den rücken zu und machte das er so schnell es ging nach draußen kam,wo er Filan von der Telefonzelle anrief

"was is los ?" versuchte Filan ihn am Telefon zu beruhigen ,als Leon so durch einander redete

"is Shila bei dir ?" versuchte er langsam und bedacht zu reden ,auch wenn es schwer viel

"nein ,is sie nicht bei dir??"

"bitte kannst du mich hier vom Einkaufzentrum abholen ,wir müssen Shila finden ,sie is in großer Gefahr "

Filan fackelte nicht lange und fragte seine Mutter ,ob sie ihn fahren könnte ,die natürlich sofort ein willigte

"komm steig ein" rief die Mutter Leon durchs Fenster zu ,der schon angerannt kam

"was is los ?"

Leon erklärte den beiden dann ,alles auf der schnelle ,auch wenn es ihm nicht gerade leicht viel ,

"erst in deinen Träumen und jetzt sogar wenn du wach bist ??"Leon hätte eigentlich damit gerechnet ,das sie ihm es nicht glauben würden ,doch im Gegenteil sie glaubten es,was ihn erleichtert werden ließ

"Mama is Shila da??" rannte er bei sich ins Haus rein ,als sie angekommen sind,die ihn erst mal überrascht anschaute ,wegen seine hecktig

"nein ,sie is schon vor gut über ner Stunde los gegangen ??"

"los zum Vater ,von ihr " alle nickten zu ,

"was is los?" fragte Leons Mutter besorgt ???"

"Shila is verschwunden ??" erklärte Filan ihr nur knapp,wonach sie sofort mit kam ,den sie wollte in so einen Moment nicht einfach untätig irgendwo Rum stehen ,

Leons Mutter schellte schnell bei Marc,Shilas Vater an ,in der Hoffnung das sie da sei

"ja??" schaute er die Meute verwundert an ,als er ihre besorgten Gesichter sah

"is Shila da??" fragte Leon hoffnungsvoll,er schüttelte den Kopf

"nein is sie nicht ,is was passiert ?"

"sie is einfach verschwunden ?" gab Leon ihn fast schon verzweifelt die Antwort ,der Vater schaute ihn mit erweiterten Augen an ,er konnte nicht glauben was er da hörte,seine kleine Tochter ,verschwunden?

überlegend lief Leon auf und ab ,"ich trau dem Brief nicht,das passt nicht zu meiner Mutter ,da stimmt was nicht" vielen ihm ihre Worte wieder ein

"ich glaub ich weiß wo sie is ,bei ihrer Mutter,wegen dem Brief " alle schauten ihn nun erschrocken an



Shilas Herz raste wie verrückt ,als sie aus der Bahn Ausstieg ,für einige Sekunden blieb sie erst einmal da stehen ,wird schon schief gehen Shila,keine angst ,versuchte sie sich selbst Mut zu machen ,doch ihr Herz war verletzt ,erst ihre Mutter und dann auch noch Leon ,der einfach mit ihr spielte,unbewusst hatte sie nehmlich dabei ihr Herz ihm gegeben,das erste mal das sie Verliebt ist ,sich Verliebte und dann in so jemanden ,machte sie ihrem Herz selber Vorwürfe,

"Taxi!!!!!!!!!!" hielt sie eins von dem beiden an ,die gerade an ihr vorbei fahren wollte

"wohin darf gehen" fragte der Taxifahrer lieb lächelnd ,der auch schon los fuhr nach dem sie ihn die Antwort gab ,immer mehr kamen zweifel in ihr auf ob es so gut wär ,ob nicht doch lieber zurück fahren sollte,doch sie wollte das jetzt durch ziehen ,ohne eine richtige Antwort würde sie nicht gehen ,

nun war es so weit sie stand vor ihrem Haus ,das was mal ihr zu Hause war,wo sie aufgewachsen is,schmerzende Gefühle traten wieder in ihr ein und der Kampf mit den Tränen wurd fast zur unerträglichkeit ,

mit einer kurzen Bewegung schellte sie auch schon an ,nun bekam sie richtige bange,doch auch Wut machte sich in ihr breit

"Shila?" schaute ihre Mutter sie entsetzt an ,wo auch ein hauch von großer angst zu sehen war

"bitte ich verstehe deinen Brief nicht ,wieso?" schaute Shila ihre Mutter hoffnungsvoll an ,die nur den blick senkte

"es tut mir Leid Shila ,doch es is das beste für dich ,glaub mir " Shila liefen nun wirklich die Tränen,wie konnte ihre Mutter nur so hart sein

"ich geh nicht bevor ich nicht die ganze Wahrheit weiß"

"weißt du Shila ,ich habe damals einfach deinen Vater verlassen ,weil er wegen mir seine Karriere aufgeben wollte und nun habe ich erfahren ,das er so darunter litt ,seine Tochter nicht zu kennen ,ich wollte doch nur ,das du deinen weg zu ihm findest ,ich konnte es dir nicht ins Gesicht sagen ,zu schuldig fühlte ich mich ,deswegen überlegten wir uns das wir diesen Brief schreiben ,auch wenn wir dich gar nicht weg haben wollten ,es tut mir Leid Schila ,wirklich ich wollte es nicht ,verzeih mir "nahm sie ihre Tochter in den Arm , Shila erzählte ihr dann später ,was alles geschehen war,,Shila war so glücklich das sie das alles wieder regeln konnten und ihre Mutter einsah ,das es alles ein ganz großer dummer Fehler war,das sie wieder vor ihren Problemen davon rennen wollte ,Filan hatte bei ihrer Mutter auch schon angerufen und Shila musste ihm erklären das alles in Ordnung sei ,das sie sich dann in der schule wieder sehen würden



drei Wochen war die schule nun schon wieder der Alltag aller Schüler,bis her is Leon ihr richtig aus dem Weg gegangen ,Shila hatte von Filan erfahren ,das er sich von seiner Verlobten getrennt hatte ,doch es setzte ihr ziemlich zu ,das er sie nicht sehen wollte und ihr aus dem Weg ging ,doch sie konnte nicht anders ,als seine Endscheidung ebend zu akzeptieren und ihm auch aus dem Weg zu gehen

"bitte Leon ich flehe dich an ich brauch deine Hilfe" stand plötzlich Shila , mitten im Unterricht vor ihm ,ihr ganzer Körper war von Kratzern über säht und eine wunde zirrte ihr linken Arm ,

"was is geschehen?" fragte er leise ,und entsetzen war ihm deutlich an zu sehen

"bitte Leon du musst mir helfen ,du darfst nicht vorne sitzen ,setze dich nicht nach vorne ,sonst bin nicht nur ich in großer Gefahr "

"geht es dir nicht gut Mister Däniels?" fragte der Lehrer in besorgt

"was?" schrack er aus seiner starre ,wo sie plötzlich verschwunden war

"Äh nein tut mir Leid ich habe nur geträumt

das die mich auch in jeder erdenklicher Art verfolgen muss ,schaute er genervt nach hinten ,wo Shila auch saß ,die ihn verdutzt zurück anschaute

was ich wohl jetzt wieder angestellt habe ,

ob sie etwas weiß?,sie schaut so komisch ,weiß sie das sie mich in meinen Gedanken jedes mal heimsucht??,verwirrt schüttelte er diesen Gedanken ab ,das kann gar nicht sein ,woher den auch.

Heute is endlich der Tag ,wo wieder Ferien waren ,es waren leider nur vier tage ,doch für die Schüler zählten diese vier tage auch als Ferien ,den da konnte man nach hause ,Leons Mutter wartete schon im Wagen auf ihm,

"Hallo" begrüßte er sie und wollte gerade vorne einsteigen ,hilt dann aber doch inne und stieg hinten ein

"wieso steigst du den jetzt nicht vorne ein?" fragte die Mutter etwas verwundert ,er zuckte nur mit den Schultern ,den so genau erklären konnte er es sich selbst noch nicht ,tat er es etwa nur wegen diesen bescheuerten Tag Traum??,er musste wieder daran denken wie sie aussah ,ihr ganzer Körper sah so mitgenommen und schwach aus und doch stand sie aufrecht ,wieder schüttelte er den Kopf um einen freien Kopf zu bekommen ,in aller ruhe ließ er seinen Gedanken beim fahren seinen gang ,wobei er den blick nach draußen wendete ,plötzlich hörte er nur noch die bremsen leicht quietschen ,ein Hund !! hallte es in seinen Kopf,die Mutter versuchte auszuweichen ,doch ein anderes Auto kam genau auf sie zu

"ahhhhhhhhhh" schrack er auf

"ein Traum??" schaute er sich überrascht in dem Krankenhaus Zimmer um ,wo seine Mutter am Bett saß und ihn mit Tränen in den Augen anschaute

"Leon ,du bist endlich aufgewacht " fragend schaute dieser seine Mutter an

"was is geschehen?" fragte er immer noch unter schock,sein Körper fühlte sich so schwach und schlapp an

"du lags zwei Monate fast im Komma,die Ärtzte sagten schon das die Chancen das du aufwachst ,nicht mehr hoch sind und jetzt ,du bist wach " liefen ihr die Tränen ,doch er musste wieder an seinen Traum denken ,wieso träumte er so was ,er sah das ein anderes Auto ,genau auf sie zu kam und er sah Shila ,wie sie ihn anschaute und angst in ihren Augen lag

"was is geschehen ,wieso lag ich im Komma? "die Mutter senkte den blick

"sag schon" schrie er leicht

"wir wollten los fahren ,nach Hause,weil doch Ferien waren ,doch dann habe ich für einen Augenblick nicht aufgepasst ,ein Hund rannte mir vorm Wagen ,ich versuchte aus zu weichen und knallte mit einem anderen Wagen zusammen ,eine Mutter mit ihrer Tochter ,Shila..." Leons Augen erweiterten sich ,als er das hörte ,

"wie hieß sie,was hast du gesagt??"riess er verzweifelt die Augen auf , die Mutter konnte kaum noch reden ,zu stark war der schock noch und zu sehr stand sie unter ihren Tränen

"es war meine Tochter " sagte eine Frau ,mit leiser stimme die gerade rein kam

"wie schön das du endlich aufgewacht bist " lächelte sie tapfer

"ihre Tochter ??"

"ja ,sie hatte sich mit mir die ganze zeit um dich gekümmert,den Shila sagte bevor sie starb ,bitte ich flehe dich an ,du musst Leon helfen ,er is in großer Gefahr " bei den Satz stockte sein Atem ,"Shila?" fragte er leise und die Mutter von ihr nickte mit verletztem blick ,Leon konnte nicht mehr, das war zu viel ,er ertrug das einfach nicht mehr

"nein sie kann nicht tot sein ,bitte sie darf nicht tot sein "brach er in sich zusammen

"wir hatten Glück ,den Shilas Mutter ,musst du wissen ,hatte die gleiche Blut Gruppe wie du ,da sie sehr selten ist,wärst du wahrscheinlich sonst gestorben ,ohne sie ,den du hattest zu viel Blut verloren ,es hatte den Anschein als ob Shila das wusste ,denn nur weil sie ihrer Mutter sagte das du ihn Gefahr bist ,kam sie zu uns hin " erklärte Leons Mutter ihm ,der immer noch unter schock war ,die Tränen Verschwämten seine Sicht ,er nahm fast nichts mehr um sich herum war,alles war nur noch so am abgestumpft ,so leis gestellt ,

"meine Tochter liebte dich ,hab ich recht Leon``?" auf diesen Satz schaute er sie starr an ,er wusste nicht was er sagen sollte

"und du liebtest sie auch ,stimmst Leon?" fragte seine Mutter danach ,er nickte nur wie in Tronce,unfähig was zu sagen ,ja jaaaaaaa ich liebte sie ,ja das tue ich immer noch ,schaute er regungslos gerade aus ,wobei er sich wieder zurück lehnte,

mit Tränen erfüllt schlief er nun ein ,

"guten morgen Schatz" lachte Shila in an ,die auf seiner Brust lag ,verwirrt schaute er sich sofort im Zimmer um ,wonach sein Blick an ihr wieder hängen blieb ,es war nicht das Krankenhaus ,nein es war sein Eigenes Zimmer

"nur ein Traum??" murmelte er leise

"hast du schlecht geträumt???" lächelte sie leicht besorgt ,wobei er glücklich auf sie herunter schaute

"ja ich träumte das du tot bist ,totaler Unsinn was" versuchte er nicht wieder Tränen ihren weg frei zu geben ,sie nickte

"ja das is wirklich totaler Unsinn schließlich liege ich ja hier ne " ja es musste ein Traum sein,beruhigte er sich

"oder hast du etwa vergessen ,das wir jetzt zusammen sind und ich bei dir die Ferien verbringe "schaute sie zu ihm hoch ,wobei ihre Augen richtig strahlten vor Glück

Ferien?? hallte es in seinen Gedanken wieder,immer und immer wieder,wo ihm der Auto Unfall wieder einfiel,wir sind zusammen??sie verbringt die Ferien bei mir?? er versuchte sich an etwas zu erinnern,wie sie zusammen gekommen sind ,und so ,doch er konnte sich nicht einmal daran erinnern wie sie letzte Nacht zusammen eingeschlafen sind ,langsam fing es an in ihm zu dämmern ,nun kullerten ihm doch immer mehr Tränen runter ,

"es is nur ein Traum hab ich recht" schaute er verletzt zu ihr herab ,ihr blick wurde traurig und sie nickte,

"ja Leon " liefen ihr die Tränen und sie gab ihn einen letzten Kuss auf die Wange ,wonach sie sprach

"Leon du musst nun auf wachen ,tut mir Leid aber du musst auf wachen "

"aufwachen Leon ,wach auf ,bitte Schatz wach auf " langsam öffnete er die Augen und sah seine Mutter mit verweinten blick an ,die ihn so hilflos und machtlos anschaute

"wir wollen nach hause fahren " senkte sie den blick ,

während der Auto fahrt herrschte grausame stille,nichts kam an ihn heran,nicht einmal die Worte seiner Mutter ,er starrte einfach nur nach draußen ,ohne wirklich was zu sehen und ließ seinen Gedanken freien lauf ,er sah immer Bilder vor sich ,wie sie im Club waren oder bei ihren Vater oder er sie weinen hat sehen ,wegen diesen Brief

ich will ohne dich nicht mehr leben ,hörst du Shila ,ich will wieder bei dir sein ,endlich bei dir sein,dir sagen das ich dich liebe ,liefen ihn unaufhörlich die tränen übers Gesicht bis hin zum kin ,wo sie in die leere runter vielen

"ich liebe dich doch auch ,aber du musst leben " sah er sie plötzlich als Spiegelbild ,auf der Fensterscheibe ,des Wagens

"nein bitte verlang das nicht von mir,lass mich nicht allein zurück ,bitte ich flehe dich an ,ich will nicht ohne dich weiter leben "

"ich würde lügen wenn ich sagen würde,das ich nicht will das du zu mir kommst ,doch ich warte auch so auf dich "lächelte sie schwer

"nein Bitte nimm mich mit "

"willst du das wirklich??" er nickte ,wonach sie auch einmal nickte und sanft lächelte ,die Mutter bekam nicht ein Wort davon mit,so leise sprach er ,wild entschlossen öffnete er die Auto Tür

"Leon was machst du da?" schrie sie ihn panisch an

"tut mir Leid " lächelte er ein letztes mal ,wonach er seinen blick wieder zu Tür raus wendete,

die Straße sah wie ein Bild aus ,da das Auto so schnell fuhr auf der Autobahn,er sah dort Shila,wie sie die Arme ausbreitete und ihn an lächelte

"du vertraust mir doch oder??" er nickte

"dann komm ich Fang dich auf,dann sind wir für immer zusammen "er schnallte sich den Gurt ab ,schloss die Augen und sprang,direkt in ihre Arme hinein

"für immer" hörte seiner Mutter ihn noch sagen und eine lauter Schrei rang aus ihrer Kehle

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jessica Scharf).
Der Beitrag wurde von Jessica Scharf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.07.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Philippo oder die Meise auf dem Blechschrank von Swen Oliver



In diesem Roman schildert der Autor authentische Erlebnisse über sexuellen Missbrauch und die Folgen davon. Schicksale, die unter die Haut gehen, werden begleitet von psychologischen Erläuterungen. Die Mechanismen, die durch sexuellen Missbrauch ausgelöst werden, befinden sich meist im Abseits der konventionellen Gesellschaft, an und jenseits der Grenze der Legalität.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Jessica Scharf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das geheimnis der Wasserfeen10 von Jessica Scharf (Liebesgeschichten)
Der Engel meines Lebens von Elke Gudehus (Liebesgeschichten)
Aus!!! von Tanja Trageser (Freundschaft)