René Marczynski

Inhalt: Das Schwert der Elemente

Ich möchte hier eine Buchidee veröffentlichen an der ich seit ein paar Monaten am arbeiten bin und gerne eure Meinung dazu hören wie so ein Buch bei euch ankommen würde. Würdet ihr es lesen? Was erwartet ihr von so einem Buch?
 
Das Buch soll ein Zweiteiler werden mit jeweils 500 Seiten. Dabei soll der Inhalt sowohl religiöse, bzw. Glaubensinhalte besitzen als auch fantastische Elemente. Mein Ziel ist es eine neue Stilrichtung zu entwerfen. Sozusagen spiritual-fantasy. 

Satan wird im ersten Teil von Michael dem Erzengel geschlagen. Michael bannt ihn darauf hin in sein Schwert und wirft dieses mitsamt seinen Engeln auf die Erde. Durch Verbindung zwischen den gefallenen Engeln und Menschenfrauen, entsteht eine neue Rasse auf Erden, die Nephalim. Diese werden durch die große Flut zu Noahs Zeiten von der Erde wieder vertilgt. Satan jedoch überdauert diese Flut ins Schwert gebannt. In dieses Schwert gebannt, besitzt Satan nicht seine volle Macht, die er in seiner Gestalt hat. Aber gewisse Einflüsse kann er auf die Welt sehr wohl nehmen. Durch die Anwendung des Schwertes wächst Satans Kraft, bis er schließlich zu Jesus Christus Zeiten aus dem Schwert empor brechen kann, der ihn darauf hin wieder dort hinein bannt, bis zum Ende der Zeiten.

Um das Ende der Zeiten früher herbei zu beschwören, als es uralte Prophezeiungen besagen, will Warrius Haddock das Schwert in seinen Besitz bringen, seine Kraft anwenden. Er will Satan freisetzen und statt Samyaza die Stelle als zweit mächtigster Verbündeter Satans einnehmen. Dann aber plant er diesen zu stürzen und die Herrschaft des Bösen über der Welt errichten. In der Zeit, die ihm zur Verfügung bleibt, würde er so stark werden, dass die Prophezeiungen über den Sieg Jesu Christi gegen das Böse ernsthaft in Bedrohung geraten. Mit zunehmender Zeit, die verstreichen würde, würde ein Sieg Jesu über Satan zunehmend wertloser werden, da sich mehr und mehr Menschen dem Bösen endgültig anschließen würden und ihre Errettung somit nicht mehr möglich wäre. Damit das nicht geschieht müssen junge Leute, die von ihrer Berufung noch nichts wissen, erfahren wer sie selber sind und den uralten Prophezeiungen auf die Spur kommen, dann in die Vergangenheit zurück reisen um das Vorhaben Haddocks zu vereiteln.

 

Es wäre nett, wenn mir der eine oder andere seine Meinung mitteilen könnte wie er darüber denkt.

Mit freundlichen Grüßen
René Marczynski, Anmerkung zur Geschichte

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (René Marczynski).
Der Beitrag wurde von René Marczynski auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.07.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • VigilisCertigmx.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  René Marczynski als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Im Dschungel der Phantasie von Elfie Nadolny



Die Anthologie ist nach der Anthologie: "Notizen aus der Vergangenheit, Verweht?" die zweite Anthologie des Inselchen-Forums (www.inselchen.com) und ein Ergebnis konstruktiver Zusammenarbeit und gemeinsamer Freude am Schreiben. Sie ist eine Blütenauslese der besten Märchen und Fantasiegeschichten, die die Herausgeberin sorgfältig ausgewählt hat.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Romane" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von René Marczynski

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nacht - Die dunklen Zeiten unseres Lebens von René Marczynski (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
My Way von Rainer Tiemann (Leidenschaft)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen