Jessica Scharf

Das Versprechen Liebe vergisst nie 5

Einige Tage waren nun vergangen und immer noch schneite es leicht ,weswegen Kaiti den Matel oben ,wo das das Fell schützend Wärme gab ,zusammmen zog

-es is so ,als ob der Schnee gefährlich wär!- hob sie den Blick hoch zum Himmel ,wobei sie schnell stehen blieb ,da es ein unangenehmes Gefühl ergibt,den Blick hoch zu richten und weiter zu gehen .

"das sind noch Eindrücke von deinem Unterbewusstsein" erklang plötzlich eine stimme hinter ihr ,wodurch sie die Augen starr aufrieß ,

-nein das habe ich mir jetzt nicht eingebieldet oder- wagte sie es immer noch nicht sich um zu drehen ,den diese tiefe dunkle Stimme ,sie wurde von hallenden Schall begleitet und durchdrang jeder ihrer Knochen .

"hab keine angst Kaiti"

-ach nein?!- klimperte sie zusammen zuckend mit den Augen,was eronisch spotthaft über sich selber ging, wonach sie sich zahrghaft lansgam umdrehte

"d-d-d-d-der d- der T-T-Tod!!!!" zitterte sie Panisch am ganzen Körper ,nicht in der lage sich zu bewegen .

"Kaiti du musst mir jetzt gut zu hören"

"der Tod!" waren ihre Augen immer noch starr

"ja das wiessen wir mitlerweile ,hatten wir schon " wurd der Tod langsam etwas deprimierend

"w-was willst du von mir?????" setzte sie angstvoll einen Schritt zurück,als es ihr in Erinnerung zurück gerufen wurde,wieso der Tod Tod heißt ,schließlich kommt er um die menschen den Tod zu bringen ging es in ihren Gedanken hektisch .

"du bist anders als die anderen,deswegen bin ich hier Kaiti" sie schwieg und Nickte nur ,auch wenn sie nicht wusste was er damit meinte

"deine Eltern sind gestorben als du vier zwei Jahre alt warst " wollte er gerade anfangen zu erklären ,den der Tod war der Meinung ,das es langsam an der Zeit war ihr alles zu erzählen ,doch wurde von ihr selbst unter brochen

"NEIN MEINE ELTERN LEBEN ICH HABE SOGAR EINE SCHWESTER " schrie Kaiti sauer ,schließlich war es dem ja auch so

"ja liebe Kaiti du hast Recht,aber auch wieder rum nicht "

-was?- sie verstand gar nichts mehr ,wieso sagt er sie hat recht ,aber andersrum auch wieder nicht? zu viele Fragen

"es sind nicht wirklich deine Eltern ,nicht deine Abstammung "

"nicht meine Abstammung?" murmelte sie leise nach ,als ob sie sagen wollte ,wie kann das sein? das geht doch nicht .

Der Tod erklärte ihr dann alles ,dass ihre Eltern gestorben waren und auch wie ,das sie ein halb Engel sei ,aber nur zur helfte,die andere verschwieg er ihr vorerst

"um dich in Sicherheit zu wissen und von dir ab zu lenken ,so das die Zeit dich in vergessenheit geraten lässt,haben wir dich bei den Menschen versteckt,deine Mutter weiß nicht das du nicht wirklich ihr Kind bist" stockte der Tod plötzlich

"was ist los?"fragte Kaiti deswegen besorgt nach,den sie hatte wieder dieses Gefühl im so vertraut zu sein,wie einem vater fast

"es hat leider einen Grund wieso ich es dir ausgerechnet jetzt erzähle Kaiti"die Stimme des todes klang trotz des wieder Halls sehr besorgt ,was Kaiti sofot aufiel und ein ungutes Gefühl gab,weil wieso sollte sogar der Tod um sie besorgt sein.

"jemand ist nun erwacht ,wo wir hofften dies würd nie geschehen ,doch geschah dies ,er wird dich suchen um dich zu töten Kaiti"

-mich töten?- klang ja nicht gerade toll, ließ sie den Kopf fallen

"woran erkenne ich ihn?" einige Sekunden herrschte stille

"wenn er seine wahre Gestalt an nimmt ,dann nur dann haben seine Augen die Fabe rot und glühen leicht"

"rot?" der Tod nickte

"doch merk dir meine Worte Kaiti ,das Herz kann Manschmal nicht nur Menschen verendern" mit diesen Worten war er auch schon verschwunden

"das Herz?" blickte kaiti wieder hoch zum Himmel ,alles kam ihr so unnomal vor

-ich soll ein Engel sein? zu teil ein Engel und der andere Teil?-

Schweiß gebaded stand Shiro im Badezimmer vor dem Spiegel,schweißperlen largen auf seiner Stirn und der Atem hetzte

-wieso?- wurde sein Blick wutvoll ,er wollte das ganze nicht ,sein Leben war bis her immer normal ,immer geregelt ,er hatte pläne und nun war alles anders

"VERDAMMT" schlug er mit Wucht gegen die Wand ,wo sich leicht ein Riess runter nun fraß ,eigentlich würd dies ihn nun erschrecken ,das er zu so etwas in der lage ist ,doch tat es dies nun nicht mehr.

 

 

In der Pause brauchte Kaiti einfach nur Zeit für sich ,immer noch hatte sie diese Worte des Gevater Tod in ihren gedanken und überhaupt ließ die Tatsache ihr keine ruhe ,das sie den Tod so gesehen gegen über stand .

Ihre beiden Freunde machte sich langsam schon Gedanken,weil sie in den letzten Tagen so abwessend war und pracktisch zum Einzelgänger mutierte ,aber das war ihr Momentan ziemlich egal,da sie ihre Sorgen groß genug schon mit sich schlepte .

Eigentlich wollte Shiro gerade zu seiner Freundin gehen ,da er es versprochen hatte ,doch hielt inne als er Kaiti über den Schulhoff gehen sah ,sie wirkte Teils abwessend und auch ein wenig verloren

"Na Zwerg " grinste er sie von der Seite an

"Zwerg ?" schaute sie ihn vollig verdutzt an, immer noch in ihren Gedanken ,den die Tatsache,das ihre Familie nicht ihre Familie sein sollte narrgte an ihr,doch vergass sie das auch gleich wieder als sie regestrirte wer vor ihr stand

"AHHHRRR du Maul Held ,was willst du ?"

"mein Gott was bist du immer gleich so gereits kleines" grinste er nur .

Kaiti glaubte es einfach nicht ,aber er hatte Recht sie war in seiner gegenwart immer sehr gereits ,das konnte sie wie sie fand wirklich nun nicht abstreiten

"sorry " murmelte sie leise und ging einfach weiter

"was?" schaute er ihr verwirrt deswegen nach

-hat sie sich gerade endschuldigt? - den Kopf darüber schütteld lief er ihr wieder nach

"sag doch mal, wieso so gasstig? " Kaiti seufzte nur

"ich weiß es nicht ,du reitzt mich ,ich werd immer ziemlich akresive in deiner gegenwart"

"das klingt aber nicht normal!, denkste nicht auch?" Kaiti wollte jetzt nicht wieder anfangen zu schreien ,sie hatte sich fest vorgenommen normal zu bleiben

"ok noch mal ich weiß es nicht" schaute sie ihn verdaddert an .

Ne Zeit lang gingen sie einfach nur so still an einander vorbei ,bis Shiro das Schweigen wieder brach

"sag mal du weißt doch sicher meinen Namen oder??"

-was sollte dies denn jetzt- ,etwas verlegen schaute sie nun zu ihm rüber und nickte

"wer schon nicht " gab sie patzig und doch schon fast lieb zu

"dann möchte ich jetzt aber auch deinen wissen " zwinkerte er ihr ins Gesicht

"hm.." seufzte sie etwas "Kaiti also mein Name is Kaiti "

"hey gefällt mir toller Name und hast du einen Freund?" nun reichte es aber wirklich ,was wollte er damit erreichen? sie blieb einfach nur still und hoffte das er das Thema sein lassen würde,doch das ging weit daneben,den es war ihr ein wenig peinlich das sie mit ihren fast 16 Jahren noch immer keinen hatte

"also nicht ,..um so besser" ratlos schaute sie nun zu ihm rüber

"und was wenn doch " zischte sie die stirn runzelnd

"dann würd ich halt warten ,lohnt sich doch Giftzwerk oder " knief er ihr in die Wange

"PFOOOOOOOOTEEEEN WEG" schrie sie rot werdend ,doch er lachte nur

"schüss" pollterte sie und ging .

"du hast dir echt ein an ihr gefressen was Shiro``?" kam Kane auf ihn zu mit den Ellenbogen anstossend

"wenn du das sagst ,nein ernsthaft ich mag sie irgendwie ," Kane lachte nur leicht,denn er konnte ihn verstehen ,ihre Art auch wenn sie gereits böse oder so war ,hatte etwas liebenswertes an sich .

Fröhlich lief Kaiti mit Lyn und Gregory nach hause

"hey ginftzwerk" kam es plötzlich von der anderen Straßenseite ,wo Shiro mit seinen freund Kane lief

"oh man,was will der" fauchte sie leise

"ihr scheint euch ja zu mögen was?" kicherte Lyn ,doch Kaiti fand das gar nicht lustig .

Sie verstand es nicht ,er war mit abstand der beliebteste und begertteste Junge der Schule ,es hieß bei ihn müsse man sich hinten anstellen wenn man Intresse hatte ,deswegen wollte Kaiti erst gar nicht auf die Idee kommen ihn sich näher anzuschauen ,aber auch weil ihr Herz eingeschloßen war und noch immer nicht akzeptieren konnte ,das Alex tod ist.

Doch nun scheint er es richtig auf sie abgesehen zu haben und irre Freude dran zu haben sie zu tritzen wenn auch nur in spassiger weise

"na ihr " kam Kane mit Shiro rüber ,der nur grinsend Kaiti anschaute

"h-hallo" stotterte Lyn nervös

"sag mal ..?Lyn richtig?" ...."ja Lyn is der Giftzwerk,also Kaiti immer so drauf?" fragte Shiro frech grinsend,lyn und gregory mussten völlig anfangen zu lachen ,als sie das hörten ,den normaler weise war sie immer gut drauf

"nein ehrlich nicht ,eigentlich lacht sie rund um die Uhr aber...ja du hast recht sie is gerade anders " erklärte Gregory zu Kaiti hinschauend

"also wir wollten heute im Freizeitpark gehen ,habt ihr nicht Lust mit zukommen?" lachte kane lyn an

"ja genau ,Lust??" brachte sich Shiro mit in die frage .

Lyn und Gregory stimmten sofort ein und sagten ja ,nun hiengen die Blicke aller an Kaiti

"komm schon Kait" schaute Lyn sie lieb flehend an

"ja Giftzwerk hörst du "lachte Shiro sie auch gleich grinsend mit an

"wieso ihr habt doch auch sicher spass ohne mich" versuchte sie lieb zu wirken

"Kaaaaiiiiiiiiiitiiiiiii" protestierte Lyn

"ok ok is ja schon gut" gab Kaiti sich geschlagen ,wesswegen sie einfach nur lieb lächelte ,was Shiro doch etwas aus der Bahn warf

"was los ?" viel Kane Shiros verwirrter Blick auf

"ach nichts besonderes nur das sie auch lachen kann hätte ich nun wirklich nicht vermutet" lachte er unbekümmert darüber das Kaiti nun sehens so aussah ,als ob sie jeden Moment hoch gehen würde.

"Geisterbahn?" fragte Gregory , alle nickten ein ,nur Vivien war etwas dagegen,ihr geviehl es aber auch nicht das Kaiti,Lyn und Gregory dabei waren ,was aber auch Kaiti von ihr behaupten konnte .

An der Geisterbahn angekommen ,legte Kane den Arm um Vivien

"ey ich muss dir mal was erzählen" etwas überrascht schaute sie ihn nur an ,"komm" zog er sie mit in die Godel,es war immer ein wagen für zwei

"a-aber" ging ihr blick zu Shiro

"keine angst dein Shiro wird schon nicht verloren gehen" da Vivien in Kaiti und Lyn keine wirkliche Konkorenz sah ,störrte sie sich auch nicht weiter dran

"komm Lyn wir nehmen den nächsten" schrie sie wärend sie auch schon in den Wagen hüpfte "klick" war nur noch zu hören und der Wagen fuhr los

"na Giftzwerk" erschrocken schaute Kaiti Shiro ahn ,der neben ihr Platz genommen hatte ,schaute nach hinten und sah das Lyn zusammen mit Gregory saß, die beide zu ihr rüber grinsten

"wieso?" fragte Kaiti etwas verlegen"deine Freundin" stammelte sie nur noch und wiess auf den Wagen der kaum noch zu sehen war und schon verschwand,da die Wagen sich gegen seitig nicht erblickten

"is mal was anderes mit dir zu fahren " lächelte er nur vielsagend als Antwort.

Langsam fuhr der Wagen los hinein in die Dunkelheit ,die die beiden auch gleich schon verschlang .

Stille trat ein ,ein schrei erschallte und Kaiti wich kreidebleich zurück ,als ein Gesicht völlig in weiß ,mit glühenden Augen aus der Dunkelheit ,an ihr vorbei huschte,es zog genau an ihrer Nasenspitze vorbei .

Sich krümmen vor Lachen konnte Shiro nicht mehr ,als er das Gesicht wie sie kreidebleich vor Schock da saß ,erblickte "du wärst ja fast vor Agst gestorben " kicherte er ,wobei er sich den Buch hielt

"gar nicht war " erwiederte sie kleinlaut ,wobei sie für einen Mment nicht auf ihre Ugebung achtete "AAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHH" schrie sie nur noch völlig entsetz ,als der Wagen mitten im fahren promt stehen blieb und wie aus dem nicht eine Frau auf tauchte,deren Kopf einfach herunter viel,doch auch Shiro schaute diesmal etwas erbleicht da her und musste schwer schlucken.

Sich zu ihm um wendend sah sie seine Reation ,tipte ihn leicht an der Schulter an ,so das er sich immer noch unter Schock zu ihr umdrehte

"tz tzzz" war nur noch von ihr zu vernehmen,weil sie versuchte ihr Lachen zu unter drücken,es jedoch nicht so ganz schaffte ,aber als dann auch noch sein Gesicht Augenbraun runzelnd wurde ,so als ob er sagen wollte ich hab mich nicht erschreckt ,fing sie richtig an zu lachen ,es war ein Herzhaftes Lachen ,was genau aus dem inneren kam,nicht gespielt oder nur Schadenfroh,nein es war reihn ehrlich einfach nur echt .

Was ihm ein leichtes Lächeln,fast schon ein zufriedenes Lächeln ab lockte

"hm..?" wunderte sie sich darüber ,doch er schaute einfach nur schnell weg ,wollte dieses Lächeln verbergen ,da er es sich selbst nicht erklären konnte ,den rest der Fahrt lachten sie eigentlich sich nur noch gegen seitig ein vor ,auch wenn an und ab Kaiti mal wieder richtig Angstvoll aufschrie oder sich gelehmt vor Schreck fühlte ,was Shiro aber um so mehr lustiger fand .

Langsam stiegen die beiden aus dem Wagen draußen wieder aus

"man Schatz sorry das ich nicht mit dir gefahren bin aber .." begang Vivien,den sie hatte die ganze zeit angst gehabt,er würde es ihr übel nehmen

"ach schon gut ,war ganz lustig ne Giftzwerk"irritiert aber auch giftig schaute Vivien zu Kaiti rüber,sie konnte nicht fassen das die beiden zusammen gefahren sind und er sagte auch noch das es lustig war ,taussend Fragen die aus Neid ihr sich stellten und die Arroganz als unutz und lächerlich dastellten saußten durch Viviens Kopf

"lasst uns in das Spiegelkabinet" schlug nun Gregory vor ,was alle als gute Idee ansahen .

Als erstes ging Vivien ,Gregory und Kane rein ,Lyn wollte noch erst auf Shiro und Kaiti warten aber ging dann doch allein ,als sie sah das Shiro auf Kaiti zu lief.

Kurz bevor er bei ihr war machte er aber halt und lief doch in Richtung Spiegelkabinet ,überrascht nahm Kaiti das war ,aber störrte sich nicht wirklich dran .

Shiros blick ging sauer an den wänden endlang ,jedes der Spiegel zeigten sein wahres ich ,wobei diese Augen ,es waren seine Augen ,ihn anstarrten ,als ob sie ihn so mit sagen wollten ,das egal wie sehr er es nicht will ,sie gehöhren zu ihm ,das ist er ,sein wahres Ich.

Als Kaiti endlich Shiro wieder raus kommen sah ,ging sie nun drauf zu

-Es zeigt dein wahres ich?- wieso kam es ihr so bekannt vor? ,als ob sie es kennen würde;schon mal drinne war.

Langsam setzte sie einen Schritt nach dem anderen ,die ersten Spiegel wahren von weiten schon zu sehen ,ein gerade Flur führte in einen großen Raum ,der angerundet wahr und überall Spiegl hatte ,die sich immer wieder selbst wieder spiegelten .

Woraus Kaiti sich einen Spass machen wollte ,mit geschloßenden Augen ging sie durch den Flur hindurch ,wo sie am Ende mit einen mal einfach die Augen wieder öffnete .

-nein nein .....nein ...nein nein nein - drehte sie sich von einem Spiegl zum anderen ,doch jeder dieser Spiegel zeigte das gleiche .

Ihr Atem wollte nicht mehr normal werden ,das Herz raste und ihre gedanken überschlugen sich

"Flügel überall Flügel" murmelte sie total neben sich ,wo sie nun vor einen Spiegel stehen blieb .

Ihr Spiegelbild,es sah aus wie sie ,die selben braunen Haare ,die selben Gesichtzüge ,doch vom Rücken sprißten zwei prächtige schwarze Schwingen

"sagte ich nicht das du zum Teil ein Engel bist "

"Gevater Tod!" blickte sie den Tod durch den Spiegel an ,der direkt neben ihr nun stand und anerkenend zu nickte .

Das Licht wackelte,als ob die Birnen defeckt wären und Tränen liefen über Kaitis Gesicht

"dann sind es wirklich nicht meine Eltern?" wieder nickte der Tod

"wer will mich töten?" fragte sie vorsichtig ,weil diese Frage ihr einfach keine ruhe ließ

"der jüngste ,von den zwei Söhnen des Teufels"

-warum nicht!!!! - ging ihr Blick wieder zu ihrem Spiegelbild und blieb an den Flügeln hängen,desen schwarzen Federn leicht im Licht glänsten

"aber wieso habe ich schwarze Flügel?" einen Moment lang herrschte Stille

Vorher,als sie ihm das erste mal gegen über stand ,eigentlich hätte sie in den Himmel gemüsst ,doch sie durfte nicht wissen ,wieso sie schwarze Flügel hat ,deswegen wies er ihr den Weg als Todesengel ,doch er hatte nicht gedacht ,das der Sohn des Teufels ,erwachen würde ,dachte die Liebe sei stärker

"weil du zum Teil nur ein Engel bist "

"und der andere Teil?" der Tod schüttelte den Kopf und verschwand mit einen mal auch wieder ,als Lyn laut Kaitis Namen rief und auch schon am Eingang des Raumes erschien .

Panisch blickte aKiti in den Spiegel ,doch sie zeigten alle wieder nur sie ,als Kaiti nur ,wo auch das Licht auf hörte zu wackeln .

"wir haben uns schon Sorgen gemacht weil du nicht raus kammst" erklang ihre Stimme ,wobei auch Shiro rein kam ;der sich vorher am Eingang ,vergewissert hatte ,das seine Augen normal gezeigt werden

-was?- blieckte sie erschrocken ,als sie an dem letzten Spiegel vorbei schritten ,der am Eingang plaziert war

-diese Augen!!!- ihr vielen sofort wieder die worte des Todes ein

-nein das kann nicht sein -sie wollte einfach nicht glauben das er sie töten will ,denn ein Teil von ihr hoffte das es nicht so ist ,das der Tod sich irrt

Sie endschloßen sich dann alle nun nach hause zu gehen ,da es schon recht spät war und Vivien mit ihrer dünnen Jacke ziemlich frohr ,dabei hatte Shiro ihr vorher noch gesagt ,das sie ne wärmere Jacke an ziehen sollte .

Kurz bevor sich alle trennten ,am Eingang des Parkes, tipte Kaiti Shiro noch mal an

"ja?"drehte er sich verwundert zu ihr um .

Einen Moment war sie still ,sie hatte nur den Blick gesenkt

"was is Giftzwerk?"

"darf ich dich mal was Fragen?"

"äh..ja sicher"

"was is für dich gut ,also die richtige Seite ,der Teufel oder Gott ,was is das Richtige?" lachte sie ihn an und murmelte ein Gedanken nach den anderen hinter her ohne auf die Antwort zu warten ,den sie wusste das sie die noch bekommen würde ,..

"was?" zischte er erschrocken

-Gott oder Teufel...wer weiß das schon so genau was richtig is - dachte er sich nur und trat sich darüber wunderd den nach hause Weg an.

 

 

"Aufstehen los Kaiti es is schon fast Acht" hetzte ihre Mutter selbst schläfrig in ihr Zimmer rein ,die Tatsache wie spät es schon war ,ließ Kaiti auch sofort aus dem bett springen

"schüss Mama" schrie sie aus der Tür hetzend ,wobei dieses Wort Mama ihr nun so fremd vorkam ,den sie musste immer wieder daran denken ,das es nicht wirklich ihre Mutter war .

Sie hatte doch so schon genug damit zu kämpfen gehabt,das Alex tot ist und nun sollte sie auch noch ihre Familie verliren,das drohte Kaitis Herz zu zerbrechen.

So schnell sie auch rannte ,waren alle mühre um sonst ,sie kamm zu spät und durfte vor der Tür stehen bleiben. Gelangweilt hob sie sich auf die fensterbank

"wieso immer ich? " schnaute sie ,das Leben war ungerecht ,der Meinung war sie jedenfalls .

Mit ihren Haar spielend schaute sie aus dem Fenster ,wo ihr Shiro mit Kane aufviel.

Erst wollte sie von der Fensterbank runter und zu den beiden hin ,aber hielt sich dann doch selber auf

"ne nach her nerve ich die beiden noch" doch bevor sie das auch nur zuende sprechen konnte ,hatten die beiden Kaiti schon gesehen und winkten hoch .

Etwas verlegen hob sie grüssend die Hand und ihr Herz machte einen leichten Sprung .

"hey Kaiti" begrüsste Kane sie ,Shiro hingegen grinste nur und biss sich leicht auf die Unterlippe .

Fragend schaute Kaiti ihn an ,der nur auf ihr Schullrock zeigte ,ohne runter zu schauen merkte sie schon was war ,sie saß mit den Beinen etwas zu weit auseinander und zog sie schnell knall rot werdend an ,ohne was zu sagen

"hey Kaiti sag mal kommt ihr nach her mit Eislaufen?" Kaiti wusste jetzt nicht ob sie ja sagen sollte ,auf Kanes Frage.

-Sicher die anderen beiden waren bestimmt dafür ,aber!- blickte sie nach denken .

Aber nickte dann doch nach ein paar Minuten lieb zu

"ja ja Giftzwerk du kannst sicher nicht fahren deswegen zögertest du ne?" nekte er sie ,dabei wusste er natürlich das es nicht so war,er hatte sie ja schon fahren gesehen

"jawohl kann ich fahren" fauchte sie ihn an ,der ihr dadrauf nur zu zwinkerte

"dann bis nach her ne " berabschiedeten sie beiden sich von Kaiti

"hey ihr " begrüssten Gregory und Lyn Kane und Shiro

"wo is Kaiti?" fragte Shiro überrascht ,den sie war nirgends zu sehen ,nur die beiden betraten das Eis

"ich weiß nicht sie fühlte sich nicht gut und blieb zu hause "

"fühlte sich nicht gut`?"

"ja sie war kreidebleich irgendwie "

"ah da sind sie ja " betat zwei Stunden später Kaiti das Eis ,nun fehlte nur noch Shiro denn den hatte sie noch nicht erblickt ,der ihr dann aber doch ins Auge viel.

Mit einen Weib stand er am Rand ,eine leichte Wut durchfuhr Kaiti

-ich wusste es!!! das er nur ein Weiberheld ist- wütete sie

"oh man dieses Weib will das ich mit nach ihr gehe" zwinkerte Shiro Kane und Gregory zu ,doch stoppte dann als er weiter reden wollte ,als er Kaiti sah ,kein Wort brachte er mehr raus

"na Shiro" lachte sie ihn lieb tuend an ,sie wollte sich auf gar keinen Fall anmerken lassen das sie das sauer gestimmt hatte

"wolltest du nicht zu hause bleiben weil es dir nicht gut geht" fragte Shiro sie immer noch verwirrt

"ja vorhin" mit den Worten fuhr sie auch schon auf die mitte des Eis zu ,drehte sich leicht und fuhr mit dem Wind.

Sie liebtes das Gefühl,den Wind hinter sich zu fühlen,es lengte sie ab ,ihre Gedanken verließen für den Augenblick einfach ihr inneres und Probleme bekamen keinen zugang zu ihr ,das hatte sie von ihrer Mutter,dachte sie bis her wenigstens immer

"bist du böse auf mich Giftzwerk?" begab sich Shiro nun neben ihr

"nein sollte ich? wieso hab ich einen Grund??" antwortete sie gleichgültig,als ob es ihr egal sei

"nein aber kommt mir so rüber "

"nein du teuscht dich " normaler weise hätte das ihn doch beruhigen sollen ,doch tat es dies nicht ,es wurmte ihn das sie ihn mit einer anderen sah ,dabei hatte sie ihn doch sogar mit seiner Freundin gesehen .

Nach dieser Runde ließ sie einfach Shiro auf dem Eis der mitte zurück und steuerte auf den Ausgang zu

"haust du schon wieder ab ?"rief dieser ihr hinter her ,doch am Ausgang angekommen machte sie wieder kehrt

"Shiro?" fuhr sie um ihn herum, so das er sie nicht direkt anschauen konnte

"wieso sind deine Augen rot?"

-rot?- dieses Worte ,diese eine Frage durch fuhr in mehr mals ,als ob kein anderer Laut mehr zu hören wär ,

-woher konnte sie das wissen ?? -

"was meinst du ?" mit der Antwort hatte Kaiti schon gerechnet

"du weisst was ich meine Shiro " nun reichte es ihm ,er zog sie an sich um ihr in die Augen zu sehen

"was meinst du Giftzwerk?" ihre Augen fühlten sich mit schirrer Angst ,er schaute ihr wieder so ernst in die Augen "wieso?" ließ sie leise ihre Frage wieder hörbar werden ,..langsam näherte er sich ihren Gesicht ,doch schrack er endsetzt zurück,als er ihre Augen kristalig werden sah ,den nach diesen Augen sollte er suchen

"du bist ein.." ließ er von ihr ab ,Tränen sie musste nun fest gegen sie ankämpfen um nicht verzweifelte Tränen zu weinnen

"ja aber geb mir eine Antwort auf meine Fragen wieso? und auf welcher Seite bist du Shiro ?"wieder näherte er sich ihr

"ich werde euch zerstören weißt du das?" flüsterte er ihr leise zu ,was einen Stoss in ihren Herzen versetzte,doch wieso wusste sie auch nicht

"dann werden wir uns wohl wieder sehen, wenn wir im kampf vor einander stehen Shiro" ja sie hatte recht ,sie würden sich dann wieder sehen ,dem wurde auch er sich gerade bewusst ,doch würde er sie dann auch töten können ,dieses Mädchen,was er in ein paar Tagen so mögen gelernt hatte ? immer mehr wurde er sich deren Sache unsicher

"wer bist du Shiro`?" fragte sie ihn leise ,als er gehen wollte .

Mit dem rücken stand er nun zu ihr und sie hielt im hinten an der Jacke fest ,so das er nicht gehen konnte ,,zumindestens hoffte sie ihn so davon abzuhalten

Wieder fing es an zu rieseln,weißer Schnee viel auf alles herrab und umkreiste die beiden ,es wirkte so romantisch ,doch war es dies nicht

"ich bin Shiro"

"ja aber wer wirklich?"

"Akira" dieser Name sie kannte ihn ,ja wer kannte ihn schon nicht , .

Er war ein Sohn von zwei söhnen des Teufels

"du kennst meinen Namen nicht war " hörte sie seine Stimme schon fast belustigend klingen ,was eine Wut und Demut in ihr hoch rief

"ja ich kenne deinen Namen nur zu gut ,genau so wie du den Namen von Dunja und Akirian kennst ne "

"ja sicher kenne ich diese Namen ,doch die sind ja verschollen ,niemand weiß was aus den geworden ist

" ja sicher das wusste Kaiti ,aber er wusste nicht was sie wusste

"ja aber ich weiß sogar das die beiden tod sind " erschrocken drehte er sich um ,aber wurd sich gleich wieder sicherer "du lügst nicht mal Gott weiß das "

"du bist vielleicht der Sohn vom Teufel,aber ich die Tochter von den beiden ,also wir werden uns wieder sehen " mit den Worten liess sie Shiro dort zurück

-die Tochter?- er konnte es einfach nicht fassen ,deswegen diese Augen ,es hieße nehmlich in der Heiligen Schrift das die Augen aus Kristall ,schlagen sie zum letzten mal auf wird alles anders ,doch niemand verstand diese Worte .

Einige Tage waren schon vergangen und Shiro war nicht mehr anwessend in der Schule, Kaiti konnte immer noch nicht glauben das er ihr Feind war ,den unbewusst hatte er sich in ihr Herz geschlichen ,..aber auch Shiro ging es nicht anders,er konnte und wollte sie nicht mehr sehen .,den sie war schon zu tief in sein Herz gedrunken.

"was is los mein sSchatz?"fragte Kaitis Mutter sie besorgt ,als sie Kaiti so niedergeschlagen in ihr Zimmer fand.

Sie saß auf ihren Bett ,Kopfhörer auf und hörte die ganze Zeit nur ein und das selbe Lied ,

Ihre Mutter kannte diese Art,das hatte sie darmals auch gehabt ,als sie unglücklich verliebt mal war

"was is Kleines?" zog sie ihr die Kopfhörer ab

"ach Mama"

"komm sag schon" Kaiti wusste selbst nicht wieso aber sie wusste das sie es ihr sagen konnte

"Mama ich liebe einen Jungen ,doch er ist so anders geworden"

Ihre Mutter wusste wie sie sich fühlen musste ,sie sah es in ihren Augen das die Liebe real war,es war keine Schwärmerei ,nein es war echt

"Liebes weißt du zu mir hat mal jemand gesagt das Herz kann Leute endern ,vielleicht hielft dir das auch ,mir hat es geholfen" zwinkerte sie ihr liebe voll zu und verließ wieder das Zimmer

-Liebe? ja das Herz kann Menschen verendern ,sagte der Gevater Tod mir doch auch schon -

 

 

 

 

"Morgen" begrüsste sie ihre Freunde vor der Schule

"endlich bist du wieder gut gelaunt" namm Gregory sie in den Arm ,sie war so etwas wie eine kleine Schwester für ihn und das sie fröhlich war fehlte ihm.

Im Unterricht schien die Zeit gar nicht vergehen zu wollen ,bis endlich die Pause angekündigt wurde

"schnell kommt" forderte Kaiti ihre Freunde auf

"ja is ja gut " gingen die beiden ihr hinter her ,darüber verwundert das sie so sehr in die Pause wollte .

Nach einigen Minuten des suchend fanden ihre Augen zwar nicht Shiro aber immerhin Kane

"hy" begrüsste Kaiti und ihre Freunde ihn

"was is los?" fragte Lyn in verwundert ,als sie bemerkte das er bedrückt wirkte

"ich weiß nicht so genau ,seid den tag wo wir Schlittschuh laufen waren ,kamm er nicht mehr zur Schule,es sind jetzt zwei Wochen vergangen " immer mehr viel ihr Herz schmerzend auseinander ,als sie das hörte

"wie er is nicht mehr da gewessen?" hörte Kaiti Gregory noch sagen ,das war aber auch alles den das bekam sie so im gehen bloß nich mit.

Im laufe des Unterrichtes sang ihre Hoffnung immer weiter ,den sie wusste nicht wie sie ihn je wieder finden sollte,er war ja einfach so in ihr Leben aufgekreutzt ,aus dem nichts pracktisch

"sie leidet darunter das Shiro nicht da is" flüsterte Lyn Gregory ganz leise zu ,als er sah wie verzweifelt und traurig dKaitis blick nach Vorne ging.

Nach der Schule fing Gregory Lyn ab ,Kaiti war schon gegangen ,sie wirkte wie in Trance bekam nicht einmal mit ,das ihre freunde noch vor der Schule geblieben sind

"wir müssen erlich etwas tun" Lyn nickte nur

"ich habe von Kane raus gefunden wo er wohnt " von den Augenblick war für Lyn klar was sie tun mussten .

Vor einen Großen wißen Haus standen die beiden nun

"komm klingeln wir an " schluckte lyn schwer und drückte die klingel ,ein leises summen zeigte das aufgetrückt wurde .

Oben angekommen ging die Tür ging einen spalt auf

"ja?" fragte Shiro leicht genervt als er die beiden vor sich sah

"wir wollten mal mit dir reden"

"mit mir? worüber" eineige Sekunde trat Stille ein ,eine unbehollfene Stille

"ja sagt schon" brummte er

"es is wegen Kaiti" sein Blick verfinsterte sich ,die Bilder wie sie ihn böse und demütigend anschaute, sie huschten vor sein geistiges Auge und Wut donnerte im innersten .

Fragend schauend wartete er auf eine weiterte Antwort

"sie leidet darunter das du nicht da bist ,wir..wir glauben das sie dich liebt " damit nicht rechnen öffnete sich überrascht leicht sein Mund

-sollte das war sein ,?- er war sich doch bis jetzt so sicher gewessen und nun kommen die beiden und bringen alles durch einander ,er wusste nicht was er sagen sollte ,schwieg die beiden nur mit entsetzten Blick über sich selber an "was soll das heißen es is dir egal" fauchte Gregory ihn an ,als keine Reagktion ,keine Antwort seiner seits kam ,"egal?,wie könnt ihr mich sowas fragen ,ohne überhaupt zu wissen ,wieso so eine bindung zwieschen mir und Kaiti nicht mal gehen würde,nicht mal wenn wir wollten " Lyn und Gregory verstanden gar nichts ,sie sahen wie nur mehr Zorn sich in ihm aufbaute

"was meinst du was hindert dich?" schrie Lyn ihn an

"ihr wollt wissen was mich hindern ,was zwieschen uns steht ,wollt ihr das wirklich ?" sein Blick wurd ernst

"dann volgt mir doch einfach ,..wenn ihr es wirklich wissen wollt und euch traut " ohne weiter was zu sagen trat er wieder in seine Wohnung herrein .

Die beiden schauten sich hielflos an aber gingen dann hinter her ,durch einen langen Flur ,der vollkommen in weiß gestrichen war mit einzellnen Bildern ,kamen sie an einen großen hellen Wohnzimmer an ,,wo ein großes Fenster sich mit weißen vorhängen durch eine große Wand fraß.

"was is es ,wieso könnt ihr nicht zusammen sein?" wieder hollte Gregory seine Frage "glaubt ihr an Engel,an Gott? oder sogar den Teufel??und Dämonen?"

"was soll den jetzt der scheiß " fragte Lyn verwundert,doch sein Blick zeigte wie ernst er die Frage meinte

"nein wieso?" gab Gregory dann als Antwort

"und was wäre wenn ich euch sagen würde das es wenige gibt ,vereinzelte, die für euch Menschen Tag für Tag und Nacht um Nacht ihr Leben auf Spiel setzen um euch zu beschützen ?"

"sag mal Shiro wo wilst du drauf hinaus "

"ich erkläre es euch hört gut zu ,..soll doch mal einer die Warheit wissen "

Er setzte sich auf eine helle lange Coutsch und bath die beiden sich doch auf die etwas größere im gegen über platz zu nehmen,

"es exestiert ein Toor ,ein sehr großes ,was sich im reich der Engel befindet"

"Engel reich? willst du uns verarschen?" protestierte Lyn"

"pssssst" unterbrach Gregory sie,den das interessierte

"dort hinter diesen Toor befindet sich ein sehr alter Baum "fuhr er grinsend fort "mit einen kleinen Bach ,der Baum und dieses Heilige Wasser is der ursprung allem Lebens ,allen sterblichen Lebens ,sprich von euch Menschen und Tieren ,wie auch Pflanzen " die Gesichter von den beiden wurden immer endsetzter und wiesen nicht glauben auf ,aber das ignorierte Shiro zu vor erstmal noch

"wenn dieser Baum zerstörrt werden würde und das Wasser dann versickt,.. würden alle die jenigen die sterblich sind und deren Seelen nicht so wieder gebohren werden können ausgelöscht werden ,die Seelen würden sich in nichts auflösen,weil die Energy aus dem Baum endsteht ,sowas wie ein Kreislauf halt,die Menschen sterben wodurch ihre Seelen in den Baum wieder endstehen und durch das Heilige Wasser neugebohren werden könnwn "Shiro sah es ihnen ganz genau an das sie ihn nicht verstanden ,sie begrieffen noch nicht wieso er ihnen das erzählte

",dieses Toor wird jedenfalls von einem Engel beschützt und ein weiterer Engel beschützt die ganze Welt davor das Dämonen in sie hinein dringen können ,sollte dieser Engel sterben ,ist eure Welt nicht mehr sicher und so auch nicht mehr der Baum der von den anderen Engel beschützt wird ,das is die Grundgeschichte "

"so was ähnliches lernen wir ja in Religion und sogar Geschichte ,aber so habe ich es noch nicht gehört ,ich kenne es nur mit den Baum und den Engel der es beschützt" wannt Gregory sich ein

"ja du hast Recht ,das war der Anfang ich erzähle euch die Wendung nur gedult" etwas erleichtert stand er auf und stellte sich zum Fenster ,so das er den rücken den beiden zu kehrte

"es is einmal vorgekommen ,das sich ein sehr starker Engel ,es gab nehmlich zwei Wächter des Toores müsst ihr wißen und einer von ihnen verliebte sich in den sohn des teufels und wurd verstoßen ,so wurde sie zu einen schwarzen Engel" "ein schwarzer Engel?" fragte Lyn überrascht ,da sie sowas noch nicht kannte

"ja ein schwarzer Engel,die beiden verliebten sich in einander ,aber das geschar etwas schreckliches die Dämonen kamen auf die Erde und zerstörrten alles und auch ihre Liebe wurden vor ihren Augen getötet"

Lyn und Gregory wussten nicht wieso aber es erschien ihnen so als ob die Geschichte war wäre,ein Funke in ihnen sagte das es war sein könnte,das bemerkte auch Shiro schnell und erzählte weiter

"was eine sehr grosse Kraft in diesen Engel erwachen ließ ,das ein Schutzschield um sie herum ermöglichte ,was dadurch endstehen kann wenn ein Engel bereit is zu sterben für die die er liebt,aber dieser Schutzschild war viel mächtiger als alles was je zu vor war, er hüllte die ganze Erde ein und zerstörrte alle Dämonen und brachte alles wieder in seinen vorrigen zustand "

" das heißt auch die die ihr leben geben mussten waren wieder da " drehte er sich zu den beiden um "so haben sie den Teufel besigt und verloren dabei ihr leben ,doch vorher hatten sie ein kind bekommen ,ein kleines Mädchen "

"warum erzählst du uns das?" wollte Lyn etwas stutzig aber immer noch fazeniert darüber wissen .

Langsam setzte sich Shiro wieder zu den beiden hin

"wisst ihr das is noch nicht so lange her gerade mal 20 Jahre "

"was " 20 Jahre ,dämmerte es in Gregorys Kopf

"ja da wurde behauptes das Terroristen mit Nervengäs anschläge ausführten ,reiner Selbstschutz um Paniken zu verhindern denk ich mal "

Die beiden trauten ihre Ohren nicht ,ja das war innen als der größte Anschlag aller Zeiten bekannt ,ihre Eltern alle sprachen noch sehr offt als eine ihrer schliemsten Erlebnisse drüber ,wie ein schlimmer Traum der nicht enden wollte

"wisst ihr auch wie die Tochter hieß ?"fragte er die beiden mit der Betonung auf Tochter.

Gespannt schauten die beiden ihn an

"bei uns kennt mann sie als das Mädchen mit den Kristalaugen "

"hm.." endfuhr es Gregory ,weil ihm diese Namen nichts sagte

"ja aber hier kennt man sie als Kaiti demert es euch"

"Kaiti" endfuhr es erschrocken aus Lyn

"ja eure Kaiti ,du hast es erfasst "

"ja klar das kannst du einen anderen erzählen" stand Lyn sauer geworden auf .

"nein es is war" brachte sich Kaiti mit hinein ,die durch Kane wusste wo sie sind

"sorry die Tür war auf ,da dachte ich ,geh einfach mal rein" ihr Blick sah wütend ,verletzt und gleichgültig aus

"aber Kaiti" schaute Lyn sie verzweifelt an .

Langsam schloss sie traurig die Augen um nicht weinnen zu müssen.,den so hatte sie sich es nicht vorgestellt das sie es mal heraus finden über einen Feind ,vor allem da sie selber noch nicht viel wirklich wusste,nicht mal das was er ihnen erzählt hatte ,hatte sie gewusst.

Doch es half nicht tränen lösten sich und immer mehr füllte sie den Wunsch die beiden zu beschützen und die ansgt das er ihnen was tut, kam hoch,wodurch etwas unglaubliches geschar,sie verwandelte sich und das in der Menschen Welt

Mit großen Augen schauten die beiden ,selbst Shiro sie an ,den er hatte noch nie gesehen das ein Engel sich in der Menschen Welt verwandelt hatte

"a-aber" stoterte Lyn

"ich habs euch doch gesagt er hat Recht " schaute sie die beiden sanft an

"wieso Shiro?" schaute sie nun traurig zu Shiro und ließ ihre Flügel langsam ,da sie ausgestreckt waren nach unten gehen

"was willst du den ,du hast doch ein schönes Leben wurdest in eine liebende Familie gebracht und solltest glücklich sein ,..ich da gegen ,..ja sie haben alle angst vor mir ,..aber ich besitze keine liebende Eltern wie du " grinste er sie triumphirend und doch etwas verletzt an

"wieso angst" fragte Gregory ihn verwirrt

"ach ihr wisst es ja noch nicht ,..der teufel hat noch einen Sohn ,der gerade vor euch steht"

"du bist.." Shiro nickte nur und nahm seine andere gestallt an

Ohne zu stoppen ging Kaiti auf ihn zu

"komm näher und ich..ich" wich er leicht zurück

"was ? was wirst du tun ?mich töten?" sie dachte erst gar nicht dran stehen zu bleiben und schaute ihn nun tief in die Augen

"dann tu es jetzt, das is die einzigste Chance für dich " flüsterte sie ernst ,doche er konnte sich nicht bewegen fühlte sich gelemt unbehagen

"was is ? kannst du es nicht?" fragte sie leicht verwundernd aber dadrauf fest gehofft ,er zog sie an sich ran ,wonach er ihr "das näste mal werd ich es tun" ins Ohr flüsterte und Nebel alles einhüllte.

Als der Nebel verschwand war auch er weg .

Kaitis Herz raste immer noch wie verrückt ,doch Tränen und Leid ließen sie an der Wand ,wo er sie dran gedrückte hatte,runter runtsche .

Ihre Arme um die Beine getan fing sie an zu weinen ,alles was so tief in ihr brannte kam nun zum vorschein .

Vorsichtig gingen ihre beiden Freunde auf sie zu ,mit zitternder Hand berührte Lyn ihr Gesicht um die Tränen weg zu wischen

"du bist immer noch Kaiti hab ich Recht? unsere Freundin Kaiti?" fragte sie leise und hoffte mit ganzer Seele .

Kaiti nickte leicht und ihre Flügel lösten sich in taussenden Federn auf ,die im ganzen Raum verteilt waren und die normale Kaiti saß wieder vor ihnen,glücklich nahm sie ihre Freundin in den Arm

"ich glaubs nicht unsere beste Freundin is ein Engel " lachte Lyn

-ja ein halber- schaute Kaiti sie an

"Kaiti ich kann es nicht nach vollziehen was für eine Last auf dir liegt aber ich danke dir im Namen aller, das du für uns einstehst " ging er in die hoke vor ihr und Dankbarkeit war in seinen Augen zu sehen ,was Kaiti wirklich rührte ,das erstmal das jemand dem was ihre Familie durch macht Gedenken gab .

Vorichtig kamm sie zu hause rein

"was is Kaiti?" fragte ihre Mutter sie als sie sah das ihre Tochter schon fast schleichend rein kam

"nichts ich bin nur etwas müde"log Kaiti

Sie konnte es ihrer Mutter einfach nicht sagen ,sie konnte doch nichts sagen ,das sie ein Engel ist und sie nicht wirklich ihre Mutter.

Den Wecker schon hörend drehte sich Kaiti einfach wieder um ,sie wollte einfach diesmal nicht in die Schule gehen ,da ihre Mutter sowieso arbeiten waren ,endschied sie zu hause zu bleiben.

"Kaiti ist Heute gar nicht gekommen" sagte Lyn etwas betrübt zu Gregory und stellte ihre Schultasche neben die Schulbang

"ja bestimmt wegen Gestern ,sie is immer noch zu nieder geschlagen" Lyn nickte ,ihre Freundin tat ihr so Leid.

In der Pause gingen Gregory und Lyn auf die Wiese ,sie wollten etwas sich überlegen ,wie sie Kaiti helfen könnten ,doch als Shiro dann mit Vivien Arm in Arm an ihnen vorbei gingen währe ihnen fast der Atem stehen geblieben,er lächelte die beiden Arrogant an und gab Vivien einen innigen Kuss ,wobei er noch dreckig zu den beiden rüber grinste .

Niedergeschlagen begab sich Kaiti zu Tür als es schellte

"oh ihr seid es kommt rein" begrüsste sie Lyn und Gregory lieb lächelnd "wie war es in der Schule?.ehm war Shiro auch da?" fragte sie die beiden leise ,die den Kopf senkten

"was is ihr habt doch was "Kaiti es tut mir Leid wir wollten es dir nicht sagen,aber du erfährst es sowieso ,Shiro macht jetzt mit Vivien ein auf glückliche Beziehung " versuchte Lyn ihrer Freundin ,vorsichtig beizubringen "dieser Mistkerl" wütete sie als Kaiti das hörte

"dunja wach auf" stass Lyn sie im Unterricht an ,als die Lehrerin mit einen neuen Schüler rein kam , vorauf Kaiti irritiert hoch schaute.

Ihr Herz drohte stehen zu bleiben ,die Zeit ließ den Augenblick nicht vergehen

-diese augen ,das sanfte Lächeln - schrie es in Kaiti -Alex!!!- blutete ihr Herz

"das ist Subaru Kent" stellte die Lehrerrin ihn vor .

Subaru blickte sofort in Kaitis Augen rein

"äh..?!" wunderte sich Gregory über seinen direkten blick,er schaute wirklich nur auf sie ,direkt in ihre Augen hinein "wow ,da hat es woll wirklich jemand auf dich abgesehen was Kaiti" flüsterte Gregory ihr beim zurück lehnen leise zu.

Nur Lyn schaute ihre Freundin mitleidig an ,den sie hatte Alex gekannt und sah die unübersehbare ähnlichkeit ,obwohl das noch unter trieben war

"setz die bitte dort hinter Kaiti und Lyn hin ,auf den freien Platz"wieß die Lehrerin ihm .

Weiter auf Kaiti schauend ging Subaru zu seinen Platz hin ,die ein merwürdiges Gefühl bekam ,ihr Herz raste ,aber tat es auch genau so sehr weh.

-nein das ist nicht Alex ,Kaiti versteh es doch er ist es nicht-mahte Kaiti sich selber ,daran hindern wollend ,dort hin zu schauen .

In der Pause saß Kaiti mit ihren beiden Freunden auf den Schulhof ,wieder an der Wiesse ,wo die großen Bänke waren. Shiro und Vivien saßen auch zwei Bänke weiter ,sie küssend, schaute er durch gehend rüber zu Kaiti ,die sich sehr zusammen reißen musste um diese Bilder nicht an sich ran zu lassen ,als er sah das ein junger Mann auf sie zu ging spührte er unbehagen und der wunsch dem jenigen den kopf abzu reissen stieg immer mehr ,doch dieses gesicht,dieses Lächeln,er war sich sicha es schon einmal irgendwo gesehen zu haben

"Kaiti richtig??" Kaiti und die anderen beiden schauten ihn verdutzt an ,wobei sie nickte

"komm Gregory " forderte Lyn ihn auf und ließ die beiden allein ,gelassen setzte dieser sich neben sie

"ich habe etwas für dich" holte er langsam eine lange weiße Feder raus ,sie sah so wunderschön aus ,fast wie von einem Engel ,dachte sich Kaiti traurig

"sie ist für dich " legte er sie ihr sachte in die Linke Hand ,im gleichen Augenblick durchfluteten sie taussende von Erinnerungen .

Von Shiro ,wie er sie als Todesengel kennen lernte ,wie er sein Leben für sie gab und sie schlußenlich das Bewusstsein verlor aber auch ,wieso sie zu diesem Haus wollte .

"Alex" flüsterte sie leise,er nickte sanft lächelnd,wie er es immer tat ,so wie sie ihn in Erinnerung hatte

"wie kann das sein?" Alex schloß kurz die Augen

"ich gab für euch beide mein Leben ,doch an stand mich in nichts auf zu lösen ,wurde ich so zu einen echten reihnen Engel" strich er ihr eine Träne aus von der Wange

"du hast dich für uns geopfert?" er nickte immer noch lächelnd

"gebe ihm die Feder wenn dein Herz den richtigen Moment finden ,doch es muss der richtige Moment sein ,wenn viele seiner erinnerungen angebrochen sind ,wie die an mich ,nur dann geht es und es geht nur einmal ,also wähle bedacht" lächelte er

"ja mansche Dinge lassen vergessene erinnerungen wieder kehren " schloß Kaiti die Augen ,das sagte der alte Mann mal in ihren Traum

Shiro hatte mit Vivien die Wiese schon längst verlassen gehabt,den der Anblick von den beiden passte ihm irgendwie nicht ,auch wenn er nicht wusste wieso.

 

Zwei Wochen waren nun vergangen und für Shiro war Kaiti immer noch mit Subaru ,alias Alex zusammen ,zum mindestens redete er sich das ein ,weil er sie nicht einen Moment alleine ließ,den so konnte er ihr helfen ein gespühr zu bekommen ,für den richtigen Moment.

Doch nun war sie allein ,da sie aus dem Unterricht wegen Schlafens geflogen war ,was ihr irgendwie offt passierte.

Gelangweilt saß sie vor der Tür und träumte mit geschlossenden Augen

"hy Giftzwerk" erschrocken schaute sie nun hoch und tatzächlich ,es war Shiro der sie gerade ohne weiteres frech angrinste

"hey wenn er es darf darf ich es sicher auch oder ?" zog er sie an den Händen hoch

"was?" fragte sie nicht verstehend

"ja dich Küssen " sie dachte nicht recht zu höhren ,langsam zog er sie noch näher an sich ran ,sie konnte schon richtig sein Herz schlagen hören ,als eine Ohrfeige genau sein Gesicht traf

"was soll das wieso tust du das?" schrie sie ihn gekränkt an

"reg dich ab ,das sollte nur ein spass sein" stämmte er die Arme über sie an die Wand

"was genau willst du ? du hast doch Vivien ,ihr geltet doch als das Paar ,dann laß mich doch mein Leben leben und halt dich da raus" Shiro fing einfach nur an zu grinsen ,er zwinkerte ihr noch mal zu und ging weiter

 

"ich hab gehört Subaru soll wieder weg gezogen sein " lief plötzlich Shiro neben ihr ,auf den Weg nach hause

"na wohl wieder Single was" grinste er frech Kaiti zu ,die nur den Blick abwant ,zu sehr schmerzte ihr Herz um in anzuschauen .

Alleine ließ er Kaiti dort zurück

-wieso musste ich mich gerade in ihn verlieben ? -

Ließ sie ihre Flügel erscheinen und machte das sie schnell mit einen sprung in die lüfte kam ,wo sich ihre schwarzen schwingen der lange nach ausbreiteten um sie immer höher zu tragen ,als sie ein paar schüler kommen hörte.

Ne ganze weile hielt sich Kaiti noch in ungewisser Höhe auf und volgte den Wind,erst als es schon recht dunkel war wollte sie sich nach hause begeben ,doch um etwas nach denken zu können ließ sie sich wieder auf dem Boden nieder um weiter zu laufen

-Alex sagte das er,das Shiro mich auch liebt ,wieso will er mich dan töten?- immer mehr in Gedanken lief sie durch den Park ,wo sie durch einen lauten Schrei aus ihrer verzweiflung gezogen wurde .

Suchend nach der Stimme rannte sie in der Richtung ,wo sie her kam

-hoffentlich komme ich nicht zu spät - der Weg schien sich in die endlose Länge zu ziehen und ihr Herz raste vor angst zu spät dort ein zu treffen

Als sie schon dachte es sei zu spät ,erblickte sie vier dunkle Gestalten ,wo eine davon flehend um ihr Leben auf den Boden larg

"biittte tut mir n-nichts" flehte die junge Frau ,die zusammen gekauert am Boden lag

"das würd ich euch auch raten" erklang Kaitis Stimme .

Schnell drehten die drei anderen Gestalten sich zu Kaiti um

"und wie willst du uns daran hindern? "

Eine Feder und dann noch eine und noch eine kamen auf die drei Gestalten zu geweht vom Wind

"Federn?" fing einer von denen eine auf und lief vorsichtig auf Kaiti zu

"scheiße sie hat Flügel,schwarze Flügel ,das is doch kein Mensch " schrie er voller Panik

"was redest du da Zyn?" meldete sich ein anderer.

Eine schwache blaue Flamme war zu sehen ,die immer stärker wurde und so hell das nun Kaiti zu erkennen war und auch das sie diese flammen artige Kugel in der Hand hielt

"wenn ihr nicht wollt das ich euch töte ,dann macht das ihr WEG KOMMT!!" schrie sie

Das ließen die drei Männer sich nicht zweimal sagen und ergriefen die Flucht .

Langsam ging Kaiti auf die junge Frau am Boden zu

"bitte töte mich nicht ich fl-leh sie an " murmelte die Frau mit vor angst geschlossenden Augen

"keine angst ich werde ihnen sicher nichts tun " lachte Kaiti sie an,versuchend sie zu beruhigen

"geh lieber nach hause "

"ich danke ihnen aber sind sie ein Engel" fragte sie furchtbar dankbar .

Kaiti zwinkerte ihr nur leicht zu und trat auch den nach hause Weg an .

Endlose federn wehten der Frau nun endgegen ,das war das einzigste was sie noch von Kaiti sah .

Ein Monat war mitlerweile seid diesen Tag vergangen und Kaiti hat seid diesen Tag keiner mehr gesehen ,werder ihre Freunde noch ihre Mutter wussten wo sie is ,wodurch das Reich der Engel und der Dämonen ,die jetzt erst von ihr wirklich erfuhren ,in Aufruhe gesetzt wurden

Verzweifelt saß Kaitis Mutter bei ihrer Tochter auf dem Bett ,ein Foto von ihr in der Hand konnte sie gegen ihre Tränen nicht ankämpfen

-wo bist du nur? kaiti! wo nur?-

 

 

"wo bist du Saaaaaaatan"

Fortsetzung folgt

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jessica Scharf).
Der Beitrag wurde von Jessica Scharf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.08.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Yoga - Übungen Praktischer Leitfaden von Ernst Gerhard Seidner



Aus einer 3o.- jähringen Erfahrung mit Yogaübungen an Volkshochschulen, sowie im Sportunterricht, wurden Übungen (Asanas) ausgewählt die den Wert von Heilgymnastik haben, und keinerlei Verletzungsgefahr darstellen, wenn man sich nach meinen Anleitungen hält. Es ist alles so erklärt, dass man als Autodidakt alle Übungen ausführen kann, vom Kindergarten bis zum Rentner zu empfehlen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Jessica Scharf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Geheimnis der Wasserfeen 9 von Jessica Scharf (Liebesgeschichten)
Das Meisenpaar KG von Heino Suess (Liebesgeschichten)
Und was ist eigentlich aus vergewaltigten Töchtern geworden? von Carrie Winter (Trauriges / Verzweiflung)