Jessica Scharf

Das Versprechen Liebe vergisst nie 6

"SAAAAAAAAAAAAAAATAAAAAAAAAAAAAN" rief sie immer wieder seinen Namen ,sie war in der tiefe der Schlucht runter gegangen ,hatte sich von ihren Schwingen tragen lassen ,dort wo das Feuer am dichtesten ist ,ohne wirklich da zu sein ,wo die tiefe der Farbe rot kein Ende nahm ,dort findet man den Uhrsprung allem Bösen ,sagte der Tod

"da kannste du lange rufen ,du bist nicht tief genug "

"Shiro"

"hast du unsere Rechnung etwa vergessen ,waren es nicht deine Worte ,das wir uns bald gegenüber im Kampf stehen werden

"aber " wich sie leicht zurück ,seine Augen wirkten so leer und seine Gesichtszüge so gleichgültig ,als ob alles Leben aus ihm gewichen wäre ,so Kalt wirkte er auf Kaiti

"KEIN ABER" bewegte er sich mit einen mal Katzenhaft auf sie zu ,ohne das sie hätte schnell genug reagieren können

"Shiro" schrack sie zusammen ,als sie plötzlich seine Hände an ihrem Hals hatte und er sie wuchtvoll hochhob

"S-Shiro bitte " liefen ihr schon die Tränen runter ,sein Blick sah Kalt aus ,kein Glanz war mehr zu sehen ,nicht mal ihre Tränen brachten eine Reaktion auf

Immer mehr machte es ihr zu schaffen ,das sie keine Luft mehr bekam ,Riemen erscheinen an ihren Hals,die von dem druck seiner Hände endstanden waren .

"ich sagte dir doch das ich dich töten werde oder Kaiti? hats du das etwar schon vergessen"

-Shiro- sie konnte es nicht fassen ,er klang so Spotthaft ,als ob es ihm Spass machen würde .

Sie wusste einfach nicht mehr wie sie reagieren sollte

"du hast es so weit geschaft Kaiti ,wie ist es da ,so schnell das Ende zu finden"grinste Shiro sie mit leeren Blick an

"das kannst du mir am Ende beantworten" schafte sie es gerade noch so sich mit den füßen an Shiros Oberkörper abzutretten ,wobei sie nach hinten fiel ,genau so wie er ein paar Schritte dadurch nach hinten zurück weichen musste .

-eine Feder?- ging sein Blick skeptisch zum Boden hin ,sie war Kaiti bei dem weg tretten von ihm ,aus der Tasche gefallen und lag nun vor Fhiros Füßen

"Alex" murmelte er leise ,er konnte wieder dieses Bild sehen ,wie er ihn im Spiegel sah .

Vorsichtig erhob er die Feder,sie glänzte leicht im roten Licht

"willst du deine Liebe wirklich aufs spiel setzen Akira"

"was?" drehte Shiro sich missbilligend um

"Alex" legte sich ein Hoffnung volles Lächeln auf Kaitis Lippen

"Liebe? " fragte er lachend ,für Shiro exestierte sowas wie Liebe nicht ,war nur ein Gefühl was schwäche wieder spiegelte

"ja Liebe " blieb Alex seine stimme standhaft ,er sah was er sah und blieb dem sicha

"ich? verwechselst du mich da mit dir ?" grinste Shiro ,wobei er aus trotz die Feder auf heben wollte ,doch rieß er in dem moment als er den kleinen Stiel der Feder umfasste ,starr seine Augen auf ,er sah Bilder ,endlose Bilder

Wie er sie schlafend im Schnee fand ,ihr Haar war von Schnee bedeckt das es fast schon weiß aussah und ihr Körper so weiß .

Wie er sich in sie langsam verliebte ,sie kennen lernte und beschützen wollte um am Ende sogar sein Leben für ihr Glück zu geben

aber auch an den Schmerz ,den er wegen ihrer Liebe zu Alex ,verspührte

"müsstet ihr nicht glücklich sein?" erhob er sich vorwurfsmässig ,Alex schwieg

"ich konnte wohl kein wirklicher Todesengel werden ,wegen meiner Herkunft was" erschien ein zufriedenes Lächeln auf seinen Lippen ,den wirklich gönnen tat er den beiden ihr Glück nun nicht mehr .

Alex schüttelte nur den Kopf

"was nein?" wurd Shiros Blieck sauer

"du warst ein Todesengel,vergessen ,hast Kaiti geretet ,als sie im Eis einbrach ,doch hast du vergessen ,das du auch ihre Schwäche über nommen hattest "

"das Eis " blickte er starrhaft nach unten

"hm hm..." nickte Alex "du wärst gestorben ,doch ich wollte nicht das du stirbst ,ich wollte das Kaiti glücklich wird ,glücklich mit dir "

"was? " erhob Shiro blitzartig sein Blick

-mit mir? heißt das etwas? heißt das -

"Shiro" langsam drehte er sich zu Kaiti um ,der Anblick stieß tief durch sein Herz hindurch ,was es unendlich schwer werden ließ

"wieso?" ihre Stimme zitterte,den die Angst vor der Antwort war so groß ,sie liebte ihn ,dem war sie sich mitlerweile bewusst ,deswegen fehlte er ihr auch in diesem Traum so sehr ,als sie nicht aufwachen konnte ,was sie jetzt erst verstand

"du liebst mich nicht ,nicht wa?" senkte er sein Blick

"Shiro" rief sie ihn erneut,worauf er wieder aufblickte

"da schau doch" deutete sie mit dem Zeigefinger auf seine Brust .

Ausshnaubend ,weil er es nicht verstand blickte er an sich runter

-die Kette!- vorsichtig drehte er den ring ein stück

-liebst du mich genau so sehr ,wie ich dich?- las er in Gedanken die Eingravierung

"und liebst du mich nun genau so sehr?" versuchte kaiti zu lächeln ,was ihr sehends schwer viel ,den die Stille trat ein ,es kamm einfach keine Antwort über seine Lippen ,er blickte einfach nur weiter hin auf dem Ring

-ich denk er liebt mich ! wieso sagt er dann nichts ,wieso sagt er nichts wieso?- wurde ihre Sicht immer unschärfer,da ihr shirr die Tränen kamen,doch sie wollte stark sein ,diesmal wollte sie nicht weinen ,sie hatte schon genug geweint gehabt,damit sollte endlich schluß sein ,mit ernsthaften Blick erhob sie sich

"tut mir leid ,das ich fragte" ging sie einfach an Shiro vorbei ,ohne ihn auch nur an zu sehen

"ja" hielt er sie jedoch plötzlich am Arm fest

"ich liebe dich genau so sehr Kaiti" ihr Herz raste ,hatte er dies wirklich gesagt ,liebte er sie wirklich?

glücklich drehte sie sich um um in an zu sehen ,sie hoffte an seinen Blick zu erkennen ,ob er es ernst meinte

"wirklich?" war ihre Stimme kaum höhrbar

Als Antwort gab er ihr nur flüchtig einen Kuss

Der Anblick tat Alex sehens weh ,was das abwenden des blickes zeigte ,sein Herz schrie ,den er liebte Kaiti so sehr ,das er einen Weg hatte gesucht sie zu schützen ,deswegen war er immer bei Shiro gewessen ,wie ein Schutzschield ,den er wusste das die beiden für einander bestimmt waren ,das sah er in seinen Träumen mal ,er hoffte dadurch würde er nie erwachen ,doch dann kam alles doch ganz anders als er dachte

"was macht ihr eigentlich hier?" schaute Alex nun Shiro fragend an ,der lachend hoch blickte

"Madam hier dachte ,den Teufel hier an zu treffen "

Als Alex das hörte schüttelte er nur noch den Kopf ,er konnte nicht fassen wie Naive sie doch war

"aber der Tod hatte doch gesagt ,dort wo es immer Rot ist und endloses Feuer ist ohne wirklich zu sein " versuchte sie sich zu rechtvertigen

"ja was meinste was damit gemeint ist "kicherte Shiro schadenvoll

"der Mittelpunkt der Erde" beantwortete Alex es für sie

"KANN ICH DAS WISSEN" herrschte sie die beiden böse funkelnd an

"wenn man in Erdkunde aufgepasst hat schon"

"ach halt doch deine fresse " drehte sie sich sauer von Shiro weg

"davon träumste was ,einmal das letzte Wort zu haben " als sie das hörte ,sie dachte nicht recht zu höhren ,drehte sie sich sauer um ,wollte gleich wieder anfangen zu schreien ,aber streckte ihm dann doch nur die Zunge raus

 

 

 

Müde öffnete Shiro die Augen ,als sein Wecke ihm aus dem schlaf riess ,es war 12 Uhr mittags ,schlöppend sich zum Schrank begeben ,hollte er ein Seiden Hemd raus und eine blaue Hose .

Eigentlich wollte er sich ja davor drücken ihre Eltern kennen zu lernen ,doch hatte sie diesmal schon das letzte Wort berhalten .

Das klingeln der Tür ließ Kaitis Herz höhrer schlagen

"Hallo" machte Tessy ihre Schwester die Tür auf

"ähm ja auch Hallo" kamm Shiro rein ,wobei er sie neugierig betrachtete

"hallo Schatz " kam Kaiti auf ihn zu

"du bist also der neue Freund unserer Tochter richtig Shiro?" fragte ihre Mutter ihn prüfend mit einem Lächeln

"ja Miss" lächelte er

"Mam" protestierte Kaiti gegen diese Art von Fragen ,worauf sie ein neckendes Lächeln bekam

Mit der Zeit wurden Kaitis Augen immer trauriger ,sie war von Natur aus ein Mensch der ungewollt viel beobachtete,den wenn man nur genau hinsieht ,kann man von jedem die Gefühlslage sehen ,Körpersprache,der letzte Ton eines Satzes ,der letzte Moment ,ein Bruchteil einer Sekunde ,eines Blickes oder Lächelns ,alles verrät so viel,wie die Stimme klingt,wo der Blick hin geht .

Zum beispiel betont niemand der wirklich fröhlich ist ,sein Lachen am Ende traurig ,wenn es ausklingt .

Doch diesmal scheint diese Begabung,die wenige haben ,ihr zu einen Fluch zu werden ,wie ihr Herz es in diesen Moment benannte .

Immer wieder volgte sie unbemerkt für andere seinen Blick ,wollte sich vergewissen ob sie richtig liegt ,doch ihr Herz wollte es nur ,weil es noch die Hoffnung trug ,sich zu irren ,es über zu bewerten ,doch war dem nicht so ,erklang es traurig in ihren Gedanken .

Den sein Blick ging immer wieder zu ihr hin, immer und immer wieder .

Eigentlich liebte Kaiti ihre Schwester ,doch in diesen Moment hasste ein Teil von ihr sie ,die Art wie ihre Augen geschminkt waren ,ihre Haare, wie sie so schaute ,es sah so schön aus und genau das schien auch Shiro zu bemerken ,dessen Intresse Kaiti sofort ins Auge sprang und nun einen Riess nach dem anderen ihrem Herzen versetze ,es fühlte sich wie ein Loch an ,was so endlos schwer wurde und das Herz runter zieht ,was sowieso schon so sehr gelitten hatte und durch machen musste .

"was ist los Schatz" schaute Shiro sie später fragend an ,als sie bei ihr im Zimmer auf der Coutsch saßen

"nichts" lachte sie nur ,wieder total fröhlich wirkend ,womit sich Shiro zufrieden gab ,es kam ihr so for als ob es nur die Hülle von sich selbst gewessen sei ,diese Frage ,..ohne Antwortsbedarf

"Shiro?"

"ja" blickte er sie lächelnd an

"liebst du mich?" er nickte

"und wieso hast du dan Intresse an meiner Schwester?" wurd ihr Blick wütend und doch auch gleichgültig ,als ob es ihr egal sei ,was gedoch mehr als nur teuschte ,nur eine Versade um den richtigen Schmerz zu verstecken

"was? nein" wollte er sich verteidigen

"kannst ruhig die Wahrheit sagen ,ich habe es doch gesehen ,wie du sie anblicktest " wurde ihre Stimme sanfter

"ja ok vielleicht ein bisschen anfangs " gab er dann doch zu

"und wieso bist du dann mit mir zusammen " ging sie starr schauend mit dem Rücken zurück ,ihr Herz drohte stehen zu bleiben ,alles in ihr wollte in diesesn Moment das er einfach nur sie anlügen würde ,sagt nein er liebt nur sie ,ok sie hätte es trotzdem nicht geglaubt so ganz ,aber so hatte sie nun gewiss von dem ,was sie sich hätte auch wieder ausreden können .

"was soll das jetzt Schatz?" wurd sein Blick forwürfig

"was das soll ,wie kannst du mit mir zusammen sein und Intresse an einer anderen haben? "obwohl ihr so nach weinen zu mute war ,sah man von all dem nichts

"soll ich lieber gehen?"sie schwieg schaute nur zur Seite weg

Shiros Augen sahen auch schon leicht glasig aus ,doch er stand einfach nur sauer auf und ging

 

Einige Tage sind seid diesen Tag vergangen ,in denen Kaiti einfach nicht zur Schule ging ,sie hatte zuviel angst vor dem wieder sehen mit Shiro ,zu viel angst vor dem ende ihrer Beziehung ,mit jeden Tag wuchs die Sehnsucht mehr und ihr Herz wurde schwerer ,es fühlte sich so an ,als ob etwas drauf wär,was es runter zieht ,nur noch um ihn drehten sich ihre Gedanken

-der mittelpunkt- befand sie sich bei sich auf der Fensterbank ,das Fenster weit geöffnet ,wehte der Wind ihr leicht endgegen ,der Schnee war schon überall aufgetaut und der Frühling kündigte sich langsam ,ganz schleichend an

"du hast es also langsam verstanden? das Rätzel!" nickend schaute sie den Gevater Tod an ,der nun neben ihr stand

"willst du nun dein Schicksal antretten?" sie nickte,auch wenn sie es noch nicht kannte

Langsam erhob der Tod die Sense in die Luft und ließ sie auf der Fensterbank nieder rassen ,womit , bevor die Klinge das Holz berührte ,die beiden sich in der Hölle befanden

"denk dran das Herz ,jeder hat ein Herz " lächelte der Tod und verschwand

 

"wo bist du Saaaaaaatan"

"was willst du " grollte eine Stimme

"ich bin zu dir gekommen um dich was zu Fragen ,...töte mich ruhig wenn du willst ,mein Leben hat kein Sinn mehr aber gebe mir wenigstens Antwort " schrie Kaiti verzweifelt,den ohne Shiro hatte es keinen Sinn mehr ,sie war sich bewusst ihn verloren zu haben .

Dichter Nebel zog sich vor ihr zusammen ,wo zwei glühende Augen durch staßen und sich langsam zu einer ganzen Form bildeten ,eine Art Schatten mit Augen völlig in Weiss stand nun vor ihr

"du weisst wo du bist oder ,hier gibt es kein endkommen ,kein zurück mehr für dich ,..willst du mich etwas töten ,..? ich kenne dich, ich kenne deine wahre Kraft den Grund deiner Kristall Augen " ja er kannte sie wirklich ,es gab nur eine Seele die diese Augen besass ,sie war die Reihnheit selbst ,das mächtigste Wesen und ihm war auch klar ,das ihre Kraft reichen würde,wenn sie sich endfaltet ,wirklich endfaltet ihn zu töten

"willst du mich töten Kaiti"

"nein das könnt ich nicht"

"ich kann dir nicht volgen " jedes Wort von ihm schallte in ihr Ohr

"weil du der Vater von Akira und von meinen Vater bist "das hatte sie herraus gefunden ,als shiro es ihren freunden erzählte ,was so sehr an ihr narrgte,sie konnte nicht glauben ,das sie vom bösen abstamt,aber machte gleichzeitig auch innerlich witze drüber,wie :der teufel ist mein opa oder wartet nur ab bis ich meinen opa holle,der lässt euch in der Hölle schmoren

"was willst du dann?"

"wieso führst du gegen dich selber Krieg ,wieso bist du geteilt?" zerbrechende Stille trat ein ,wo sie wieder an Shiro denken musste ,diese Bilder sah,wie er sie anschaute,das bild wie sie verträumt runter blickte und er Tessy dabei beobachtete

"woher weißt du das?"

"ich weiß es ebend ,es gibt nehmlich nichts was von gebuhrt an Gut oder Böse is, also gibt es nur eine Lösung ihr seid eine und die selbe Persohn du und Gott "

"was is hier los diese " Akira spührte eine unheimlich Aura ,die aber zweimal da sein zu scheint ,erschrocken blieben er stehen ,als er Kaiti neben zwei Gestalten sah.

Eine von beiden war in weißes die andere in schwarzes Licht gehüllt

"bitte ich fleh euch an vereint euch doch wieder "

"vereinen?" murmelte Akira erwirrt ,er erkannte nun den einen ,es war sein Vater aber wer war der andere ,

"vielleicht is es besser so "sprach Gott zum Teufel und lief einfach in ihn hinein

gleissendes Licht setzte sich über alles hinweg und nur noch ein Mann da stand,der nun ein in Gleissendeslicht gehüllter Schatten war ;Kaiti wusste natürlich schon längst ,wieso der Tod sie dort hin geschickt hatte ,den nur so konnte Gott dort hin zu sich selber,seiner anderen Seite gelangen

"ich daaaaaanke dir Kaiti das du den grieg bendet hast ,eeeeer wütete schon so lange ,danke" waren nur noch schallende Worte zu hören und alles fing an zu beben und bröckeln,die ganze Unterwelt brach ineinander ein und löste sich auf

"was war das?" fragte Shiro immer noch entsetzt ,den alles fing an zu brockeln zu beben

"es wird jetzt weder Gott noch den Teufel geben ,jetzt heißt es nur noch Gut gegen Böse ,..weder das es den Teufel noch den Gott ,als den dejeweiligen Feid gibt ,.."

"ich verstehe das alles immer noch nicht ,wo is den mein Vater hin "

"dein Vater er is in alles und jeden er is das Gute und das Böse "

"Kaiti " Stille herschte ,er schaute ihr direkt in die Augen ,sein Herz raste und die Angst das sie ihn nach all dem was war abstößen würde wurd größer

"was is?" hagte sie unsicher nach "willst du mir sagen das wir weiter hin Feinde sind oder immer noch mein Leben zu Hölle machen ?"

"erinnerst du dich noch ,an den ersten Tag ,wo wir uns kennen lernten? als du da so im Schnee lagst ,vollkommen in weiß eingehüllt ,da hatte ich mich schon in dich verliebt und und mit der zeit richtig lieben gelernt,verstehst du kaiti ich liebe dich von ganzen Herzen und ich brauche dich " überrascht darüber schaute sie ihn nun verdutzt an

-hat er das wirklich gerade gesagt - vorichtig näherte sie sich in,bis sie genau vor ihm stand ,grinste frech und sprang ihn genau in die Arme und in den Moment als sie sich küssten ,merkten sie wie ihre Kraft sie verließen ,immer schwächer werdend sanken sie zu boden

"d.das is die..Legende derKkristal-l Augen ,...das alles Neu Anfängt...." sprach Shiro mit schwacher Stimme,bis beide die Augen schlossen ,..in diesen Moment , starben alle Engel,aber auch die Dämonen starben alle

"...und die Glocken aller Kirchen fingen aus einen sich nicht erklärbaren Grund an zu leuten" schaltete Kaitis Mutter den Fehrnseher aus ,Tränen liefen an ihr herunter ,sie spürte es ,das dieses Leuten was mit ihrer Tochter zu tun haben musste ,das sagte ihr einfach ihr Herz

20 Jahre später .....

Kaiti triefft mit 20 Jahren auf den Student Shiro ,es dauerte zwar lange bis ihre Streitereien endeten und zu dem was sie fühlten standen aber deren Glück stand nichts im wege

Den ab da hieß es nur noch Gut gegen Böse

ENNNNNNNNNNNDEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jessica Scharf).
Der Beitrag wurde von Jessica Scharf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.08.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

CHANNELING ERZENGEL MICHAEL von Florentine Herz



“Das Herz deiner Seele begleitet dich auf deinem Weg.“ : ist einer der vielen lichtvollen und den tiefsten Sinn unseres Lebens erfassenden Leitsätze dieses Buches. Florentine Herz gelang es, durch ein Channeling initiiert, die Botschaften und Hilfestellungen des Erzengels Michael für uns ALLE aufzunehmen und zu übermitteln. Ein beeindruckend klarer und von Licht-Kräften geleiteter Wegweiser für Alle, die auf der spirituellen Suche sind oder damit beginnen möchten! (Sulevia)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Jessica Scharf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Geheimnis der Wasserfeen 10-das Ende- von Jessica Scharf (Liebesgeschichten)
Der Engel meines Lebens von Elke Gudehus (Liebesgeschichten)
Rettende Begegnung von Christa Astl (Autobiografisches)