Martina Wiemers

Hochzeitstag

Du liebst mich, sagst du, lächelst, schaust mich an,

nimmst meine Hand, führst sie zu deinem Herzen.

Wir kennen uns seit vielen Jahren.
Nicht immer war es leicht, nicht immer waren wir einer Meinung.
Stritten manchmal über Kleinigkeiten, trafen  falsche Entscheidungen.

Aus dem anfänglichen Miteinander, wurde schnell ein Füreinander.

Schenkten unseren Sohn eine glückliche Kindheit und Jugend.

Gaben ihm das Rüstzeug für ein eigenes Leben.

 
Bald ist unser Hochzeitstag. 
Gemeinsame Stunden voller Zärtlichkeit und Glück liegen vor uns.
Seit langem führen wir eine Wochenendehe.
Beruflich bedingt, trennen uns viele  Kilometer.
Jeder ist allein unter fremden Menschen, muss eigene Entscheidungen treffen,
ist für sein  Handeln selbst verantwortlich, ist frei und doch gebunden.

Du liebst mich, sagst du, lächelst, schaust  mich an,

nimmst meine Hand, führst sie zu deinem Herzen...........................

                          (C) MW

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Martina Wiemers).
Der Beitrag wurde von Martina Wiemers auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.11.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schnecken queren von Stefan Nowicki



Es handelt sich um eine kleine Sammlung von Kurzgeschichten und Gedichten in denen der Autor sich im Wesentlichen mit den Schwächen von uns Menschen beschäftigt und versucht durch die gewählte Sichtweise aufzuzeigen, wie liebenswert diese kleinen Unzulänglichkeiten unsere Spezies doch machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Martina Wiemers

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

was sein muss, muss sein von Martina Wiemers (Liebesgeschichten)
Menschen im Hotel von Margit Farwig (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Die zärtlichen Worte eines Streithahnes von Michael Reißig (Humor)