Andreas Rüdig

Das Butterbrot

Ein Butterbrot! Ein Königreich für ein Butterbrot. Ich hätte jetzt wirklich liebend gerne ein Butterbrot. Warum packt meine Mutter mir nur immer Obst, Rohkost und Süßigkeiten ein, wenn sie meinen Schulranzen packt? Sie weiß doch ganz genau, daß mir insbesondere Obst und Rohkost zum Hause heraushängen. Ich würde gerne mal was anderes essen.
Mein Heißhunger auf Butterbrote führte dazu, daß ich mich heute morgen am Tornister von Bernward vergriff. In unserer ersten Stunde hatten wir Englisch. Als Bernward den Tornister öffnete, sah ich diverse Plastikbehälter mit belegten Broten darin. Als dann die große Pause anbracht und meine Mitschüler nach draußen stürmten, öffnete ich Bernwards Schulranzen - und beging den Mundraub.
Doch wie soll ich meine Mutter erziehen, auf daß sie mir Butterbrote schmiert? Genau, jetzt weiß ich es: Als braver Sohn werde ich ihr selbst die Pausenbrote schmieren. Ein Zettelchen mit der Aufschrift "Butterbrote für Coelestian!!" kommt in jeden ihrer Glückskekse. In ihren Kartoffelsalat werde ich ein wenig Ketchup und große Mengen Senf mischen. Bei den beiden Berliner Ballen werde ich die Nuß - Nougat - Füllung durch Pflaumenmus ersetzen. Bei ihren belegten Broten werde ich mir dafür größere Mühe geben. Ein wenig Butter, 2 Scheiben milden Käase, 1 Scheibe Tomate und eine Scheibe Gurke - und schwupps ist das belegte Brötchen fertig.

"Oh Coelestin, du bist ein Schatz! Da hast gesehen, daß ich heute zu alge geschlafen habe. Du hast dir dein Schulessen selbst gemacht. Und mir auch noch mein Pausenbrot. Ach Coelestin..."

Coelestin hat mich herausgefordert. Mir einfach so das Essen für die Mittagspause zu versauen. Morgen werde ich ihm Plastikessen einpacken.
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • andreas.ruedigweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Andreas Rüdig als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Philippo oder die Meise auf dem Blechschrank von Swen Oliver



In diesem Roman schildert der Autor authentische Erlebnisse über sexuellen Missbrauch und die Folgen davon. Schicksale, die unter die Haut gehen, werden begleitet von psychologischen Erläuterungen. Die Mechanismen, die durch sexuellen Missbrauch ausgelöst werden, befinden sich meist im Abseits der konventionellen Gesellschaft, an und jenseits der Grenze der Legalität.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Marktkirche Essen von Andreas Rüdig (Reiseberichte)
Hunde denken anders. von Walburga Lindl (Humor)
SigmundF, – ist noch Platz auf deiner Chautsch…1teSitzung von Egbert Schmitt (Absurd)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen